Collegium Cellense: Forscher unterscheiden drei Arten von Lügen

Foto: Oliver Knoblich

Warum mogeln wir, wenn wir “Mensch ärgere Dich nicht” spielen? Und weshalb trauen wir uns nicht, der Freundin zu sagen, dass einem ihr Oberteil eigentlich doch nicht gefällt? Diesen und noch vielen weiteren Fragen ging Psychologin Nina Krüger von der Universität Hamburg am Dienstag beim "Collegium Cellense" in der CD-Kaserne auf den Grund.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

CELLE. Auf die Oberfrage „Warum lügen Menschen?“ gibt es keine konkrete Antwort, der Duden schlägt jedoch folgende Definition vor: Als Lüge bezeichnet man eine bewusst auf Täuschung ausgelegte Aussage. Je nach Situation kann diese aber variieren: So wird eine unabsichtliche Täuschung beispielsweise als Unwahrheit bezeichnet.

Forscher unterscheiden grundsätzlich zwischen drei Arten von Lügen. Die sogenannten „white lies“ sind soziale Höflichkeitslügen, „blue lies“ sind zwar ebenfalls sozial motiviert, dienen aber dem Interesse einer Gruppe. „Black lies“ sind egoistische Lügen. Eines haben aber alle Lügen – egal welche Farbe – gemeinsam: Menschen wollen sich mit Lügen entweder einen Vorteil verschaffen oder etwas Schlechtes verhindern.

Dann folgte die wichtigste Frage: Wie kann man Lügner geschickt entlarven? Die Antwort darauf war der Lügendetektor, ein Klassiker in jedem amerikanischen Krimi. In Deutschland wird er allerdings seit 1954 wegen der geringen Trefferquote von 55 Prozent gerichtlich nicht mehr anerkannt.

Geläufiger sind dagegen die 19 Realkennzeichen, mit denen man Lügen durch den Zusammenhang zwischen den biologischen Merkmalen wie etwa eine Veränderung im Puls und den psychologischen Anzeichen aufdeckt. Realkennzeichen spielen gerade vor Gericht eine entscheidende Rolle, wenn das darum geht, die Glaubwürdigkeit von Zeugenaussagen zu beurteilen.

„Aber wer lügt denn jetzt eigentlich öfter?“, hakte Clara (9) interessiert nach. „Am meisten lügen junge Erwachsene, da sie oft in Kontakt mit Menschen sind. Anders ist es bei Senioren, die weniger lügen. Am ehrlichsten sind aber immer noch Kinder. Sie sind ungefähr ab dem Alter von fünf Jahren erst in der Lage, das Prinzip des Lügens zu verstehen“, so Krüger. Somit ist der Spruch „Kindermund tut Wahrheit kund“ vollkommen gerechtfertigt. Im Anschluss an diese Vorlesung fand wie jedes Semester die von den Studenten der Celler Kinder-Uni lang ersehnte Zertifikatsverleihung statt.

Frida Maecker Autor: Frida Maecker, am 14.12.2017 um 17:46 Uhr
Druckansicht

Info-Box

Collegium Cellense

Wie in der Vergangenheit auch,
berichten die CZ-Kinderreporter Frida Maecker (Foto) und Lea Madeleine Harbott über die Kinder­akademie „Collegium Cellense“. Beide Artikel werden auf der Homepage der Celleschen Zeitung veröffentlicht, einer erscheint in der Printausgabe.

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Den Schulen sei dank: Celler erringen wieder mehr Sportabzeichen

Da behaupte noch einer, die Gesellschaft werde immer bewegungsfauler. Die aktuellen Zahlen des Kreissportbund (KSB) Celle besagen etwas anderes: In der Region legen immer mehr Menschen die Prüfung zum Deutschen Sportabzeichen ab. Sind es 2016 noch 2437 Sportbegeisterte gewesen, die sich die bekannten… ...mehr

20 Jahre Festspielhaus Baden-Baden

Baden-Baden (dpa) - Die Berliner Philharmoniker unter Leitung von Sir Simon Rattle waren gerade bei den Osterfestspielen zu Gast, als nächste kommen Bob Dylan und das Leipziger Gewandhausorchester. ...mehr

CeBus sucht wieder Busfahrerinnen

„Wenn man etwas mit Menschen machen möchte, wird einem niemand als erstes Busfahrerin vorschlagen.“ Das musste auch Nicola Koch feststellen, als sie nach der Insolvenz ihrer Kneipe „Gegen den Strich“ auf der Suche nach einem neuen Job war. „Das ist kein Job, den man einfach so über die Arbeitsagentur… ...mehr

Labbadia holt in Freiburg ersten Sieg mit VfL Wolfsburg

Freiburg (dpa) - 69 Tage nach dem letzten Sieg hat der VfL Wolfsburg wieder ein Spiel in der Fußball-Bundesliga gewonnen und drei wichtige Punkte im Abstiegskampf geholt. ...mehr

„Rausch“ zerfällt in Einzelteile

Große Namen garantieren noch keinen großen Theaterabend. Das bestätigte sich einmal mehr bei einem Gastspiel im Schauspielhaus, einer Koproduktion der Ruhrfestspiele Recklinghausen mit dem Théâtre National du Luxembourg und dem Schauspiel Hannover. Auf dem Programm stand August Strindbergs „Rausch“. ...mehr

Ausstellung in der Galerie Koch zeigt „Vom Stadel zum Wolkenkratzer“

Der Ausstellungstitel ist ein wenig sperrig, die Schau selbst hingegen nicht: „Vom Stadel zum Wolkenkratzer“ nennt die Galerie Koch eine Auswahl von Architekturdarstellungen und mischt dabei nach bewährter Manier Stars der Klassischen Moderne mit Geheimtipps. ...mehr

Wirbel um Kultur-Mäzene in den USA

New York (dpa) - Jerry Saltz ist Kunstkritiker des «New York»-Magazins - und neuerdings auch Aktivist. Mehrmals hat er in den vergangenen Wochen den Namen von David H. Koch auf dem Vorplatz des Metropolitan Museums in Manhattan überklebt - und über die sozialen Medien dazu aufgerufen, es ihm nachzumachen. ...mehr

Hartmut Dorgerloh wird Intendant des Humboldt-Forums

Berlin (dpa) - Jahrelang war Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) auf der Suche nach einem weltweit renommierten Aushängeschild für das geplante Humboldt-Forum in Berlin. Ein Kaliber vom Schlage des noch amtierenden Gründungsintendanten und britischen Museumslieblings Neil MacGregor sollte… ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
19.04.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Plattenfirma will nach Echo-Eklat handeln

Berlin (dpa) - Nach dem Eklat um die Echo-Auszeichnung für ein als judenfeindlich kritisiertes Rap-Album…   ...mehr

Merkel und Macron wollen bei EU-Reform im Sommer liefern

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron wollen trotz…   ...mehr

Bundeskunsthalle in Bonn zeigt Werk von Marina Abramovic

Bonn (dpa) - Unter dem Titel «The Cleaner» zeigt die Bundeskunsthalle in Bonn von Freitag an eine…   ...mehr

Bundesliga verliert Zugpferde: HSV und Köln vor Abstieg

Hamburg/Köln (dpa) - Im Tierpark der Fußball-Bundesliga gibt's künftig mehr Platz. Denn der dicke…   ...mehr

Saudi-Arabien: Kinoeröffnung mit «Black Panther»

Riad (dpa) - Ein Königreich kommt dank eines seltenen Rohstoffs zu immensem Reichtum. Die Herrscher…   ...mehr

Neue Unruhe um Wahlkampf türkischer Politiker in Deutschland

Istanbul (dpa) - Kaum hat der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan für Juni vorgezogene Wahlen…   ...mehr

Kubas neuer Präsident Díaz-Canel: «Sozialismus oder Tod»

Havanna (dpa) - Die Ära der Castros in Kuba ist zu Ende gegangen: Das Parlament in Havanna wählte…   ...mehr

Kovac-Auftrag für das Pokalfinale: Die Bayern «weghauen»

Gelsenkirchen (dpa) - Für sein brisantes Abschieds-Spiel von Eintracht Frankfurt bekam Niko Kovac direkt…   ...mehr

Attacke auf Polizisten: Safia S. scheitert vor dem BGH

Karlsruhe/Hannover (dpa) - Gut zwei Jahre nach der Messer-Attacke auf einen Polizisten in Hannover ist…   ...mehr

Zverev in Monte Carlo mit Mühe gegen Struff

Monte Carlo (dpa) - Mit Mühe hat Deutschlands Tennis-Topspieler Alexander Zverev seinen Davis-Cup-Kollegen…   ...mehr
SPOT(T) »

Abgefahren

DriveNow, Car2Go, Flinkster: Mehr als zwei Millionen Deutsche nutzen Carsharing.… ...mehr

Blutregen

Was können wir froh sein, dass wir in einem Zeitalter leben, in dem Aufklärung… ...mehr

Gesetz ist Gesetz

Kuriose Gesetze kennen wir vor allem aus den US-Bundesstaaten. Wer beispielsweise… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG