Beeindruckender Abend mit „Celler Residenzklängen“

Iris Maron und Lajos Rovatkay (von rechts) spielten virtuose Violinmusik und Cembalowerke aus historischen Wolfenbütteler und Celler Manuskripten des Jahres 1662 im Rittersaal des Schlosses. Foto: Michael Schäfer

Die Geigerin Iris Maron, eine nicht ganz unbekannte, aber bisher kaum als herausragend wahrgenommene Musikerin, spielte zusammen mit dem hannoverschen Altmeister am Cembalo Lajos Rovatkay im Celler Rittersaal einen Abend mit weitgehend frühbarocker Kammermusik.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

CELLE. Eingeladen hatte das von Juliane Schmieglitz-Otten geleitete Celler Residenz-Museum zu diesem Abend mit virtuoser Violin- und Cembalomusik des 17. Jahrhunderts aus regionalen Manuskripten. Es sollte vor Ohren geführt werden, welche Musik in der Blütezeit der Celler Residenz das Leben hier bereicherte. Und es erwies sich, dass diese Musik nicht nur von einem immensen Einfallsreichtum, sondern auch von einer großen Vielfalt war. Vor allem aber zeigte sich, dass diese frühbarocke Musik in ihrem Spannungsverhältnis zwischen großformaler und ausdrucksmäßiger Freiheit einerseits und strenger Struktur durch sich wiederholende Bassgänge andererseits enorm ausdrucksintensive Musik hervorgebracht hat. Das setzt allerdings voraus, dass man als Musiker diese Freiheiten auch nutzt. Und genau das hat Iris Maron auf das Schönste und auch in virtuosester Form demonstriert.

Cembalist Rovatkay hat der Geigerin Maron dabei als subtiler Begleiter und Impulsgeber den klanglichen Hintergrund geschaffen, vor dem sie sich bestens entfalten konnte. Das klangliche Ergebnis war nachgerade berauschend. Wie diese beiden Musiker die Sonate „La Cesta“ von Giovanni Antonio Pandolfi und die Ciacona von Antonio Bertali darboten, das war ein einziger Kunstgenuss. Maron kostete jede Ausdrucksnuance dieser Musik aus, ja sie spielte diese Musik auf ihrem historisierenden Instrument mit der Unbedingtheit einer spätromantischen Bekenntnismusik. Sie ließ dem Ausdruckswillen dieser Musik freien Lauf, folgte der geradezu rhapsodischen Sprunghaftigkeit mit einer Gestaltungskraft, die gerade im Bereich der Alten Musik äußerst selten zu erleben ist.

Hier störte kein bisschen, dass das historischen Vorbildern nachgebaute Instrument der Geigerin natürlich nicht so ausgewogen und klangschön klingen kann wie ein modernes, ganz im Gegenteil: Maron nutzte die Unterschiedlichkeit im Klang ihres Instruments in den verschiedenen Lagen, um die Ausdrucksvielfalt noch zu bereichern. Und das gelang umwerfend. Dass Rovatkay am Cembalo ihr auf seine eher zurückhaltende, aber eben auch die Freiheiten seiner Vorlagen auskostenden Art ein kongenialer Partner war, das vervollständigte den hervorragenden Eindruck dieses Musizierens noch.

Der Cembalist erläuterte das Programm zudem noch auf eine angenehm zurückhaltende, dabei gerne verschmitzte Art und quasi nebenher demonstrierte er selbst auch noch typische barocke Musikpraxis: Er ergänzte ein nur zehntaktiges Stück Johann Jacob Löwes noch durch fünf Variationen im Stile der damaligen Zeit und bot es einfach so mal dar. Eine kleine Uraufführung um die er kein Aufhebens gemacht wissen wollte. Zu Recht, denn genau diese Musizierhaltung war typisch für die Zeit des Barock. Ein höchst interessanter und ein musikalisch toller Abend.

Reinald Hanke Autor: Reinald Hanke, am 15.12.2017 um 12:34 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Rizin-Fund: «Sehr wahrscheinlich» Terroranschlag vereitelt

Köln (dpa) - Drei Tage nach Sicherstellung des Bio-Giftes Rizin in einer Kölner Hochhauswohnung haben Ermittler bei einer neuen Durchsuchung offenbar keine weiteren brisanten Funde gemacht. ...mehr

Kinder sollen besser vor Dickmacher-Werbung geschützt werden

Saarbrücken (dpa) - Fast Food, Limonaden, Süßwaren: Die Bundesländer wollen Kinder und Jugendliche besser vor gezielter Werbung für Dickmacher schützen. Das haben die Verbraucherschutzminister der Länder in Saarbrücken beschlossen. ...mehr

Tunesier soll Bio-Waffen hergestellt haben

Köln (dpa) - Der in Köln gefasste 29-Jährige soll bereits seit mehreren Wochen biologische Waffen in seiner Wohnung hergestellt haben und bei der Produktion seines tödlichen Gifts weit fortgeschritten sein. ...mehr

Substanz in Kölner Hochhaus enthielt hochgiftiges Rizin

Köln (dpa) - Nach dem Fund von hochgiftigem Rizin in einer Kölner Hochhaus-Wohnung hat der Bundesgerichtshof Haftbefehl gegen den 29-jährigen Wohnungsinhaber erlassen. Es bestehe der dringende Verdacht des Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz, sagte ein Sprecher des Generalbundesanwaltes. ...mehr

Gesundheitsfest des Kreissportbundes im Französischen Garten

Trotz Freibadwetter fanden am vergangenen Freitag mehr als 100 weiteren Kinder ihren Weg zum Französischen Garten in Celle. Bei Temperaturen von fast 30 Grad standen Sport, Spiel und Spaß an diesem Nachmittag im Vordergrund. In Kooperation mit der Stadt Celle richtete der Kreissportbund (KSB) erstmalig… ...mehr

Samuel Koch in Hermannsburg: "Weiter wach und neugierig sein"

Leistungsturnen, zwölf Trainingseinheiten in der Woche, Abitur, Wehrdienst, Schauspiel­studium: Samuel Koch führt ein im wahrsten Sinne des Wortes bewegtes Leben – bis sein Unfall im Dezem­ber 2010 in der Fern­sehshow „Wetten, dass ..?“ alles von einer Sekunde auf die andere verändert.… ...mehr

Rekordverdächtige Ernte im Celler Land: Erdbeeren so billig wie lange nicht

Auf den Feldern im Celler Land herrscht Alarmstufe Rot: Die Erdbeersaison ist so früh und schnell gestartet wie lange nicht mehr. „Die Bestände sind im Mai sehr schnell gereift und jetzt kommt alles zugleich“, sagt Ralf Lienau vom Erdbeer- und Spargelhof Lienau aus Nienhagen. ...mehr

HIV-Selbsttests sollen bald leichter erhältlich sein

Berlin (dpa) - Für ein früheres Erkennen von Aids-Erkrankungen sollen Selbsttests auf eine HIV-Infektion voraussichtlich ab Herbst leichter erhältlich sein. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
18.06.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Atempause im Asylstreit zwischen CDU und CSU

Berlin/München (dpa) - Nur eine Atempause im Asylstreit von CDU und CSU, danach droht eine noch schärfere…   ...mehr

Löw warnt vor Zerfall - Krisenbewältigung in Sotschi

Watutinki (dpa) - Nichts hören, nichts sehen, nichts sagen. Nach dem alarmierenden Auftakt-Crash gegen…   ...mehr

Schweden mühen sich zum Sieg - «Wir haben uns reingehängt»

Nischni Nowgorod (dpa) - Schweden hat den Druck auf Fußball-Weltmeister Deutschland mit einem Auftaktsieg…   ...mehr

Christo in London: «The Mastaba» schwimmt im Hyde Park

London (dpa) - Schwimmer, Schwäne, Enten und Tretboote kommen dem neuen Mammut-Projekt von Christo,…   ...mehr

Regierung nimmt neue Opfer rechter Gewalt in Statistik auf

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung hat in ihre Statistik über Todesopfer rechter Gewalt einige neue…   ...mehr

Brasiliens Neymar schimpft über Schweizer und Schiedsrichter

Rostow am Don (dpa) - Es war schon weit nach Mitternacht, als Brasiliens Superstar Neymar doch noch…   ...mehr

Experten: Deutschland im Klima-Ranking nur auf Platz acht

Berlin (dpa) - Den unangenehmen Teil ihrer Rede zum Klimaschutz bringt Svenja Schulze gleich hinter…   ...mehr

Deutlich weniger Asylgesuche 2017 in Deutschland

Brüssel (dpa) - Die Zahl der Asylbewerber in Deutschland ist nach neuesten Daten im vergangenen Jahr…   ...mehr

Verdi-Erhebung: In Krankenhäusern fehlen rund 80.000 Pfleger

Düsseldorf (dpa) - Die Gesundheit von Patienten und Personal wird laut Vereinter Dienstleistungsgewerkschaft…   ...mehr

Aktivisten: Mehr als 50 Tote bei Luftangriff in Syrien

Damaskus (dpa) - Bei einem Luftangriff im Osten Syriens sind nach Angaben von Aktivisten mindestens…   ...mehr
SPOT(T) »

Gardofflsubbe

Nanu, was ist denn hier passiert? Keine Sorge, mit meiner Tastatur ist alles… ...mehr

Schlau

Sie kriegen einfach alles raus: Forscher. Zum Beispiel, dass am Herzen operierte… ...mehr

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG