Winserin trifft Wolf: "Irgendwie spooky"

Anja Wickbold hat die Fotos vom vermeintlichen Wolf in Winsen mit ihrem Handy geschossen. Foto: Schäfer/Wickbold/Montage: CZ

Es ist das große Thema in Winsen: Die Fotos, die an der Kindertagesstätte Allerstraße einen Wolf zeigen sollen, haben sich über die sozialen Medien rasend schnell verbreitet. Nachdem die CZ am Freitag über den Vorfall berichtet hatte, hat sich Anja Wickbold gemeldet. Die 42-Jährige war dem Tier am Mittwochmorgen begegnet. Es sind ihre Smartphone-Fotos, die über WhatsApp und Facebook in ganz Winsen verbreitet wurden. Vor allem wegen der Nähe zu Grundschule und Kita wurde sehr emotional diskutiert.

WINSEN. Gegenüber der CZ schilderte sie am Freitag, was passiert ist. Sie wolle die Fakten darstellen, weil das Thema in der Gemeinde so hohe Wellen geschlagen habe, sagte Anja Wickbold. Es gehe ihr nicht darum, Partei für Wolfsbefürworter oder Gegner zu ergreifen. Sie war gegen 8.45 Uhr im Pastorengarten unterwegs. "Ich ging zu meinem Auto, als ich plötzlich ein großes Tier gesehen habe", sagte sie. "Der Wolf hat mich kurz angeschaut, ist aber nicht auf mich zugelaufen. Ich habe sofort gedacht, das ist ein Wolf", so die Winserin. Das Tier sei weitergelaufen und auf dem Grundstück eines Landwirtes verschwunden.

Dann kam ein Mann mit Fahrrad vorbei. Die beiden unterhielten sich. "Er sagte mir, er habe gerade einen Wolf verfolgt", berichtet Wickbold. Nach Aussagen des Mannes habe das Tier kein Halsband und keine Marke getragen. Das spreche dafür, dass es ein Wolf und kein wolfsähnliches Tier war. Die Winserin stieg ins Auto und rief ihren Mann an, um ihm zu erzählen, was gerade passiert war.

Dann fuhr sie über den Küsterdamm in Richtung Bannetzer Straße. Plötzlich tauchte das Tier wieder auf. "Der Wolf lief neben meinem Auto her, er ging in den Friedhofsweg. Ich war total aufgeregt." Das war in der Nähe der Grundschule. Wickbold entschied sich, an dem Tier dranzubleiben. Sie machte mehrere Fotos mit dem Smartphone. Das Tier ging über die Allerstraße, an der dortigen Kindertagesstätte vorbei in Richtung Campingplatz. "Es war total schräg, so etwas zu erleben", schilderte Anja Wickbold die Begegnung. Bedrohlich habe sie die Situation nie empfunden – im Auto sowieso nicht, auch davor im Pastorengarten nicht.

Die Winserin rief die Polizei an, die kurz darauf in der Allerstraße auftauchte. Später verschickte die 42-jährige Ergotherapeutin die Fotos an ein paar Freundinnen. Dass sie eine solche Welle auslösen wird, daran dachte sie nicht. Denn eine der Freundinnen postete das Foto in einer Facebook-Gruppe. Von diesem Zeitpunkt an war das Bild in der Welt. Und wurde immer weiterverbreitet. Anja Wickbold, die eine Tochter hat, entdeckte schließlich in der WhatsApp-Gruppe ihrer Grundschulklasse ihr eigenes Foto. Jemand anderes hatte es dort gepostet. Am Donnerstagabend war sie mit ihrer Tochter beim Schwimmtraining. Sie sah andere Eltern mit ihren Smartphones. Die Eltern zeigten sich gerade das Bild aus der Allerstraße.

Anja Wickbold ist sich sicher, dass sie einen Wolf getroffen hat. Die tänzelnde Bewegung, Farbe, Größe – all das lässt sie vermuten, das Raubtier getroffen zu haben. "Es war seltsam, einen Wolf mitten im Ort gesehen zu haben – irgendwie spooky", sagte sie mit dem Abstand von zwei Tagen.

Simon Ziegler Autor: Simon Ziegler, am 15.12.2017 um 19:07 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Rückenwind aus gesamter Union für Kramp-Karrenbauer

Berlin (dpa) - Die künftige CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer kann mit Rückenwind der gesamten Union ins neue Amt starten. ...mehr

US-Sonderermittler Mueller klagt 13 Russen an

Washington (dpa) - US-Sonderermittler Robert Mueller hat 13 Russen wegen des Versuchs angeklagt, die Präsidentschaftswahl 2016 in den Vereinigten Staaten beeinflusst zu haben. ...mehr

Stars feiern 60. Geburtstag mit Ellen DeGeneres

Los Angeles (dpa) - Mit einem großen Staraufgebot hat Moderatorin Ellen DeGeneres ihren 60. Geburtstag nachgefeiert. Bei der Party am Samstag in Beverly Hills ließen sich zahlreiche Prominente in einer eigens dafür aufgestellten Fotobox ablichten, wie US-Medien übereinstimmend berichteten. ...mehr

Merkel geht in die Offensive: Regiere volle vier Jahre

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will bei einer Zustimmung der SPD-Mitglieder zu einer großen Koalition volle vier Jahre im Amt bleiben. ...mehr

Unterlüßer Rheinmetall-Mitarbeiter zum Whistleblowing aufgerufen

Illegale Rüstungsexporte, Aufbau von Standorten in Krisen- und Kriegsgebieten sowie Korruption bei der Geschäftsanbahnung: Es sind schwerwiegende Vorwürfe, die Hermann Theisen aus Hirschberg an der Bergstraße (Baden-Württemberg) gegen Rheinmetall erhebt. Er hat alle Mitarbeiter des Rüstungskonzerns… ...mehr

Event-Cooking in Celle: Fein ausgehen in den Einkaufsmarkt

Koch Marcel Weiland hat am Mittwochabend die Gäste bei "real" begeistert. Ob Salat-Variation an Himbeer-Vinaigrette und Ziegenkäse-Taler oder heiße Ananas an Erdbeer-Fruchtsecco-Creme, er erklärte in für jeden verständlicher Weise. ...mehr

Bewaffneter Räuber lauert Koch vom MTV Eintracht auf

Es war kurz vor Mitternacht. Die letzten Gäste des Vereinsheims des MTV Eintracht Celle an der Nienburger Straße hatten am Dienstag die Sportsbar bereits verlassen. Nur der Koch erledigte noch ein paar Dinge, als er plötzlich in den Lauf einer Schusswaffe blickte. ...mehr

Polizei Celle kontrolliert Autofahrer auf Drogen

Drogen sind eine große Gefahr, nicht nur für die Konsumenten. Das gilt insbesondere im Straßenverkehr. Um dieser Gefahr verstärkt entgegenzuwirken, führte die Polizei Celle am Dienstag zwischen 13.30 und 19 Uhr eine Schwerpunktkontrolle direkt an der Hauptwache durch. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
20.02.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Deutsche Gold-Chance im Zweierbob der Frauen

Pyeongchang (dpa)- Das deutsche Olympia-Team hat heute bei den Winterspielen in Pyeongchang nur eine…   ...mehr

Bayern fast durch: Müller und Lewandowski mit Doppelpacks

München (dpa) - Die Bayern sind in Europa auf Kurs. Mit dem Vorteil einer langen Überzahl hat der…   ...mehr

Trump will Schnellschuss-Vorrichtungen verbieten lassen

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat das Justizministerium zu einem Verbot spezieller Vorrichtungen…   ...mehr

FC Bayern beginnt ohne Robben und Ribéry gegen Besiktas

München (dpa) - Der FC Bayern München beginnt am Abend im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League…   ...mehr

Wehrbeauftragter prangert Misere in der Bundeswehr an

Berlin (dpa) - Trotz milliardenteurer Reformanstrengungen hat sich die Ausrüstung der Bundeswehr nach…   ...mehr

Magazin: Weiteres Nazi-Liederbuch in Burschenschaft entdeckt

Wien (dpa) - In Österreich ist nach Darstellung des Magazins «Falter» ein weiteres antisemitisches…   ...mehr

Messis Premieren-Tor - Barça schafft Remis beim FC Chelsea

London (dpa) - Lionel Messi hat mit seinem ersten Tor gegen den FC Chelsea dem FC Barcelona eine gute…   ...mehr

Weit mehr als 200 Tote in syrischem Rebellengebiet

Damaskus (dpa) - Das syrische Rebellengebiet Ost-Ghuta nahe Damaskus hat eine der blutigsten Angriffswellen…   ...mehr

Eine Million Babys sterben am Tag ihrer Geburt

New York (dpa) - Babys in Pakistan, der Zentralafrikanischen Republik und Afghanistan haben nach Angaben…   ...mehr

Maas weist AfD-Kritik an Stolperstein-Aktionen scharf zurück

Berlin (dpa) - Der geschäftsführende Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat die Kritik des AfD-Politikers…   ...mehr
SPOT(T) »

Wiedervereinigung

Klaus Meine spitzt die Lippen – und wie ein junger Gott pfeift er den Wind… ...mehr

Plattschnacker

Horst Seehofer können die Einwohner von Becklingen locker in die Tasche stecken.… ...mehr

Zivilcourage

Meine Zivilcourage hat durchaus ihre Grenzen. Als vor einiger Zeit ein paar… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG