Winserin trifft Wolf: "Irgendwie spooky"

Anja Wickbold hat die Fotos vom vermeintlichen Wolf in Winsen mit ihrem Handy geschossen. Foto: Schäfer/Wickbold/Montage: CZ

Es ist das große Thema in Winsen: Die Fotos, die an der Kindertagesstätte Allerstraße einen Wolf zeigen sollen, haben sich über die sozialen Medien rasend schnell verbreitet. Nachdem die CZ am Freitag über den Vorfall berichtet hatte, hat sich Anja Wickbold gemeldet. Die 42-Jährige war dem Tier am Mittwochmorgen begegnet. Es sind ihre Smartphone-Fotos, die über WhatsApp und Facebook in ganz Winsen verbreitet wurden. Vor allem wegen der Nähe zu Grundschule und Kita wurde sehr emotional diskutiert.

WINSEN. Gegenüber der CZ schilderte sie am Freitag, was passiert ist. Sie wolle die Fakten darstellen, weil das Thema in der Gemeinde so hohe Wellen geschlagen habe, sagte Anja Wickbold. Es gehe ihr nicht darum, Partei für Wolfsbefürworter oder Gegner zu ergreifen. Sie war gegen 8.45 Uhr im Pastorengarten unterwegs. "Ich ging zu meinem Auto, als ich plötzlich ein großes Tier gesehen habe", sagte sie. "Der Wolf hat mich kurz angeschaut, ist aber nicht auf mich zugelaufen. Ich habe sofort gedacht, das ist ein Wolf", so die Winserin. Das Tier sei weitergelaufen und auf dem Grundstück eines Landwirtes verschwunden.

Dann kam ein Mann mit Fahrrad vorbei. Die beiden unterhielten sich. "Er sagte mir, er habe gerade einen Wolf verfolgt", berichtet Wickbold. Nach Aussagen des Mannes habe das Tier kein Halsband und keine Marke getragen. Das spreche dafür, dass es ein Wolf und kein wolfsähnliches Tier war. Die Winserin stieg ins Auto und rief ihren Mann an, um ihm zu erzählen, was gerade passiert war.

Dann fuhr sie über den Küsterdamm in Richtung Bannetzer Straße. Plötzlich tauchte das Tier wieder auf. "Der Wolf lief neben meinem Auto her, er ging in den Friedhofsweg. Ich war total aufgeregt." Das war in der Nähe der Grundschule. Wickbold entschied sich, an dem Tier dranzubleiben. Sie machte mehrere Fotos mit dem Smartphone. Das Tier ging über die Allerstraße, an der dortigen Kindertagesstätte vorbei in Richtung Campingplatz. "Es war total schräg, so etwas zu erleben", schilderte Anja Wickbold die Begegnung. Bedrohlich habe sie die Situation nie empfunden – im Auto sowieso nicht, auch davor im Pastorengarten nicht.

Die Winserin rief die Polizei an, die kurz darauf in der Allerstraße auftauchte. Später verschickte die 42-jährige Ergotherapeutin die Fotos an ein paar Freundinnen. Dass sie eine solche Welle auslösen wird, daran dachte sie nicht. Denn eine der Freundinnen postete das Foto in einer Facebook-Gruppe. Von diesem Zeitpunkt an war das Bild in der Welt. Und wurde immer weiterverbreitet. Anja Wickbold, die eine Tochter hat, entdeckte schließlich in der WhatsApp-Gruppe ihrer Grundschulklasse ihr eigenes Foto. Jemand anderes hatte es dort gepostet. Am Donnerstagabend war sie mit ihrer Tochter beim Schwimmtraining. Sie sah andere Eltern mit ihren Smartphones. Die Eltern zeigten sich gerade das Bild aus der Allerstraße.

Anja Wickbold ist sich sicher, dass sie einen Wolf getroffen hat. Die tänzelnde Bewegung, Farbe, Größe – all das lässt sie vermuten, das Raubtier getroffen zu haben. "Es war seltsam, einen Wolf mitten im Ort gesehen zu haben – irgendwie spooky", sagte sie mit dem Abstand von zwei Tagen.

Simon Ziegler Autor: Simon Ziegler, am 15.12.2017 um 19:07 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Rizin-Fund: «Sehr wahrscheinlich» Terroranschlag vereitelt

Köln (dpa) - Drei Tage nach Sicherstellung des Bio-Giftes Rizin in einer Kölner Hochhauswohnung haben Ermittler bei einer neuen Durchsuchung offenbar keine weiteren brisanten Funde gemacht. ...mehr

Kinder sollen besser vor Dickmacher-Werbung geschützt werden

Saarbrücken (dpa) - Fast Food, Limonaden, Süßwaren: Die Bundesländer wollen Kinder und Jugendliche besser vor gezielter Werbung für Dickmacher schützen. Das haben die Verbraucherschutzminister der Länder in Saarbrücken beschlossen. ...mehr

Tunesier soll Bio-Waffen hergestellt haben

Köln (dpa) - Der in Köln gefasste 29-Jährige soll bereits seit mehreren Wochen biologische Waffen in seiner Wohnung hergestellt haben und bei der Produktion seines tödlichen Gifts weit fortgeschritten sein. ...mehr

Substanz in Kölner Hochhaus enthielt hochgiftiges Rizin

Köln (dpa) - Nach dem Fund von hochgiftigem Rizin in einer Kölner Hochhaus-Wohnung hat der Bundesgerichtshof Haftbefehl gegen den 29-jährigen Wohnungsinhaber erlassen. Es bestehe der dringende Verdacht des Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz, sagte ein Sprecher des Generalbundesanwaltes. ...mehr

Gesundheitsfest des Kreissportbundes im Französischen Garten

Trotz Freibadwetter fanden am vergangenen Freitag mehr als 100 weiteren Kinder ihren Weg zum Französischen Garten in Celle. Bei Temperaturen von fast 30 Grad standen Sport, Spiel und Spaß an diesem Nachmittag im Vordergrund. In Kooperation mit der Stadt Celle richtete der Kreissportbund (KSB) erstmalig… ...mehr

Samuel Koch in Hermannsburg: "Weiter wach und neugierig sein"

Leistungsturnen, zwölf Trainingseinheiten in der Woche, Abitur, Wehrdienst, Schauspiel­studium: Samuel Koch führt ein im wahrsten Sinne des Wortes bewegtes Leben – bis sein Unfall im Dezem­ber 2010 in der Fern­sehshow „Wetten, dass ..?“ alles von einer Sekunde auf die andere verändert.… ...mehr

Rekordverdächtige Ernte im Celler Land: Erdbeeren so billig wie lange nicht

Auf den Feldern im Celler Land herrscht Alarmstufe Rot: Die Erdbeersaison ist so früh und schnell gestartet wie lange nicht mehr. „Die Bestände sind im Mai sehr schnell gereift und jetzt kommt alles zugleich“, sagt Ralf Lienau vom Erdbeer- und Spargelhof Lienau aus Nienhagen. ...mehr

HIV-Selbsttests sollen bald leichter erhältlich sein

Berlin (dpa) - Für ein früheres Erkennen von Aids-Erkrankungen sollen Selbsttests auf eine HIV-Infektion voraussichtlich ab Herbst leichter erhältlich sein. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
16.06.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Deutschlands Weltmeister von Mexiko entzaubert

Moskau (dpa) - Am Ende des Kreuzverhörs vor der Weltpresse reagierte der von seiner Mannschaft irritierte…   ...mehr

Enttäuschung bei Brasilianern - Zuber rettet Schweiz 1:1

Rostow am Don (dpa) - Superstar Neymar trottete enttäuscht vom Feld. Der teuerste Fußballer der Welt…   ...mehr

Engste CDU-Spitze kommt zu Asyl-Krisentreffen nach Berlin

Berlin (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat einen Teil der engsten CDU-Führungsspitze nach Informationen…   ...mehr

98. Titel: Federer triumphiert in Stuttgart

Stuttgart (dpa) - Euphorisch zeigte Roger Federer nach der Rückkehr an die Weltranglistenspitze und…   ...mehr

Kolarov führt Serbien zum Sieg über Costa Rica

Samara (dpa) - Ein Kunstschuss von Serbiens Kapitän Aleksandar Kolarov hat Costa Ricas Hoffnungen auf…   ...mehr

Bundespräsident Steinmeier eröffnet Kieler Woche

Kiel (dpa) - Friedlich, fröhlich und mit Riesenandrang - so hat die 124. Kieler Woche begonnen. Die…   ...mehr

Schicksalstag für den Friedensprozess in Kolumbien

Bogotá (dpa) - Die Kolumbianer haben einen neuen Präsidenten gewählt. Bei der Abstimmung am Sonntag…   ...mehr

54 Tote bei IS-Anschlägen auf Friedenstreffen in Afghanistan

Kabul (dpa) - Die erste landesweite Feuerpause in Afghanistan seit mehr als 15 Jahren hat auch am dritten…   ...mehr

Griechenland und Mazedonien legen Namensstreit bei

Athen (dpa) - Griechenland und Mazedonien haben am Sonntag eine Vereinbarung zur Beilegung des seit…   ...mehr

Degenfechter Schmidt holt EM-Bronze

Novi Sad (dpa) - Degenfechter Richard Schmidt blieb das EM-Finale verwehrt. Doch ein knappes Jahr nach…   ...mehr
SPOT(T) »

Gardofflsubbe

Nanu, was ist denn hier passiert? Keine Sorge, mit meiner Tastatur ist alles… ...mehr

Schlau

Sie kriegen einfach alles raus: Forscher. Zum Beispiel, dass am Herzen operierte… ...mehr

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG