Mehrheit im Hambührener Rat gegen reine Ganztagsgruppen

In den Kitas Mittelstraße und Allerzwerge können Eltern von Krippenkindern weiterhin zwischen Halbtags-, Dreiviertel- und Ganztagsbetreuung auswählen. Foto: Lino Mirgeler

Die Krippengruppen in den kommunalen Kindertagesstätten Mittelstraße und Allerzwerge in Hambühren werden nicht in reine Ganztagsgruppen umgewandelt. CDU, FDP, AfD und Grüne stimmten in der jüngsten Ratssitzung gegen einen Vorschlag der Verwaltung, für unter dreijährige Kinder nur noch Ganztagsgruppen anzubieten.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

HAMBÜHREN. In Hambühren gibt es ab dem 1. Februar 2018 insgesamt sieben Krippengruppen mit 105 Plätzen, davon sind fünf in fremder Trägerschaft. Das Rathaus verwies darauf, dass alle Krippengruppen in fremder Trägerschaft als reine Ganztagsgruppen geführt werden. Eltern, die ihr Kind in einer dieser Gruppen untergebracht haben, zahlen stets die volle Gebühr für den gewählten Ganztagsplatz, auch wenn sie von der Möglichkeit Gebrauch machen, ihr Kind früher aus der Krippe abzuholen.

In der Mittelstraße und bei den Allerzwergen können Eltern dagegen zwischen Halbtags-, Dreivierteltags- und Ganztagsbetreuung wählen. Sie bezahlen dann unterschiedliche Gebühren. Um das Angebot wirtschaftlicher zu gestalten, schlug die Verwaltung vor, dass künftig nur noch Ganztagsplätze angeboten werden, für die Eltern entsprechend bezahlen sollten. Gleichzeitig sollte für Eltern, die ihre Kinder derzeit halbtags- oder dreivierteltags betreuen lassen, noch die alte Regel greifen. Die Gemeinde erhoffte sich Mehreinnahmen von mehr als 10.000 Euro, zumal die Tendenz ohnehin stark in Richtung Ganztagsplätze gehe, wie es hieß.

Bürgermeister Thomas Herbst verwies in der Diskussion darauf, dass nur eine Minderheit die Halbtagsplätze noch in Anspruch nehme. Die SPD erinnerte an die Haushaltslage. "Wir müssen überall sparen, wir haben ein Defizit von über einer Million Euro. In den kirchlichen Einrichtungen gibt es auch nur Ganztagsgruppen", sagte Ralf Volz. Ähnlich sah es Hans-Günter Siewerin (Ufo): "Es werden fast nur noch Ganztagsgruppen nachgefragt." Barbara Kolkmeier (CDU) sprach dagegen von einem falschen Weg. Es müssten auch Halbtagsplätze angeboten werden. Dieter Sawischlewski (FDP) warnte vor einer zusätzlichen finanziellen Belastung für die Eltern, sollten sie einen Ganztagsplatz finanzieren müssen, ihre Kinder aber schon mittags abholen. Die AfD hält von der gesamten U3-Betreuung nichts. "Die Kinder gehören zu den Eltern, nicht in die Krippen", sagte Christian Zahl.

Nach dem Votum des Rates bleibt bei den kommunalen Kitas alles beim Alten.

Simon Ziegler Autor: Simon Ziegler, am 21.12.2017 um 18:00 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Favoritensiege zum Abschluss der Schwimm-DM

Berlin (dpa) - Die deutschen EM-Hoffnungen haben sich mit weiteren Meistertiteln auf den Saisonhöhepunkt eingestimmt. ...mehr

Koch verpasst Schwimm-EM: «Gehofft, dass es schneller geht»

Berlin (dpa) - Ausgepumpt und ein bisschen ratlos stand Marco Koch am Beckenrand. Direkt nach dem Rennen konnte sich der Brustschwimmer noch Hoffnungen auf eine EM-Teilnahme machen, am späten Samstagabend war dann klar: Es reicht nicht. ...mehr

Marco Koch gefordert: Letzte EM-Chance für Brustschwimmer

Berlin (dpa) - 32 Schwimmer hat der Deutsche Schwimm-Verband bisher für die EM nominiert. Einer der erfolgreichsten Athleten der letzten Jahre steht bislang nicht im Aufgebot: Marco Koch. ...mehr

Rummenigge rügt DFB: «Durchsetzt von Amateuren»

München (dpa) - Frisch aus dem Urlaub zurück hat Karl-Heinz Rummenigge in einer Grundsatzkritik die DFB-Spitze abgewatscht und die Verbandsführung in schärfstem Ton sogar als Amateure gerügt. ...mehr

Amateur-Basis steht nach WM-K.o. hinter Löw

Frankfurt/Main (dpa) - Joachim Löw bekamen die Präsidenten der Regional- und Landesverbände nicht mal zu sehen. Ihr uneingeschränktes Vertrauen bekam der Fußball-Bundestrainer nach dem historischen WM-K.o. aber trotzdem ausgesprochen. ...mehr

«Phänomenaler» Klenz bricht Uralt-Schwimm-Rekord

Berlin (dpa) - Uralt-Rekord gebrochen und eine Reise nach Schottland in Sicht: Schmetterlingsschwimmer Ramon Klenz hat über 200 Meter in 1:55,76 Minuten die 32 Jahre alte deutsche Bestmarke von Michael Groß um 48 Hundertstelsekunden unterboten und darf nun wohl doch zur EM nach Glasgow fliegen. ...mehr

"Amigos" freunden sich mit Cellern an

Die "Amigos" haben am Dienstag Halt in Celle gemacht. Nach ihrem Konzert vor dem Real-Markt blieb noch Zeit für ein gemeinsames Foto. Die Authentizität der Brüder gefiel den Celler Fans besonders. ...mehr

Endzeitstimmung in der Literatur

Berlin (dpa) - Die Welt ist in Turbulenzen. Die Nachkriegsordnung löst sich auf, neue beunruhigende Allianzen entstehen, Europa ist zerstritten und in der Defensive, rechtsextreme Parteien und autoritäre Regime sind im Aufwind. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
23.07.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Özil-Rücktritt mit Rassismus-Vorwürfen

Berlin (dpa) - Mesut Özils krachender Rücktritt aus der Nationalelf bringt die DFB-Spitze in Erklärungsnot…   ...mehr

Ex-DFB-Präsident Zwanziger bedauert Özil-Entschluss

Diez (dpa) - Theo Zwanziger bedauert den Rücktritt von Mesut Özil aus der deutschen Nationalmannschaft…   ...mehr

Rüstungsexporte mit Türkei und Saudi-Arabien fast gestoppt

Berlin (dpa) - Die neue Bundesregierung hat die Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien und in die Türkei…   ...mehr

Ehnings Wahl: WM oder Millionen-Bonus? Oder beides?

Aachen (dpa) - Millionen-Bonus oder WM? Für Marcus Ehning sind nach dem Sieg im Großen Preis von Aachen…   ...mehr

FC Bayern startet USA-Reise - Tests gegen Juventus und Pep

München (dpa) - Der FC Bayern München reist am Montag (8.30 Uhr) in die USA. Für die Mannschaft des…   ...mehr

Syrische Weißhelme über Israel gerettet

Tel Aviv/Berlin (dpa) - In einer bisher beispiellosen Rettungsaktion sind Hunderte Mitglieder einer…   ...mehr

Neuer Brexit-Minister stellt Schlussrechnung infrage

London (dpa) - Streit ums liebe Geld: Großbritannien wird die Brexit-Schlussrechnung in Höhe von 39…   ...mehr

147. British Open: Molinari triumphiert - Langer begeistert

Carnoustie (dpa) - Bescheiden und ehrfürchtig nahm Italiens Golfstar Francesco Molinari die «Claret…   ...mehr

Die Affäre um Mesut Özil und die Erdogan-Fotos in Zitaten

Berlin (dpa) - Die Fotos der deutschen Fußball-Nationalspieler Mesut Özil und Ilkay Gündogan mit…   ...mehr

«Ausgehetzt»: Zehntausende demonstrieren gegen CSU-Politik

München (dpa) - Mehrere Zehntausend Menschen haben am Sonntag in München gegen einen Rechtsruck in…   ...mehr
SPOT(T) »

Gardofflsubbe

Nanu, was ist denn hier passiert? Keine Sorge, mit meiner Tastatur ist alles… ...mehr

Schlau

Sie kriegen einfach alles raus: Forscher. Zum Beispiel, dass am Herzen operierte… ...mehr

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG