Stammzellspende lässt Matthias Lansky aus Hohne den Krebs besiegen

Unter dem Motto „Für Matze und andere“ wurde für Matthias Lansky eine Typisierungsaktion auf die Beine gestellt. Foto: Michael Schäfer

Kurz vor Weihnachten feiert Matthias Lansky Geburtstag – zum zweiten Mal in diesem Jahr. Am 14. Dezember vergangenen Jahres begann für ihn ein neues Leben. Dank einer Stammzellspende hat Matze, wie den Hohner alle nennen, den Kampf gegen Blutkrebs gewonnen. "Mir geht es wieder gut", erzählt er erleichtert. Nun markiert das Datum wenige Tage vor Heiligabend einen neuen Lebensabschnitt.

HOHNE. Bei Matthias Lansky war im Oktober 2015 Leukämie diagnostiziert worden. "Da beißt du erstmal ins Kantholz", beschreibt der 59-Jährige. Nach etlichen Chemotherapien war ein genetischer Zwilling seine einzige Chance. Bei der Suche nach einem Stammzellspender unterstützten ihn seine Schützenbrüder vom Schützencorps Neuenhäusen. Sie stellten eine Typisierungsaktion in Celle auf die Beine, 279 Personen ließen sich dabei für die Datei der DKMS (ehemals Deutsche Knochenmarkspenderdatei) registrieren. Nur wenige Tage später die erlösende Nachricht: Es gab einen passenden Spender.

In der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) wurde das Immunsystem von Matthias Lansky mit einer weiteren Chemotherapie heruntergefahren, dann war er bereit für die Stammzellspende eines 48-jährigen Deutschen aus der Nähe von Leipzig. "Ein Arzt hatte einen Beutel mit Blut dabei, in dem die Stammzellen waren", erinnert sich der Hohner. "Ich habe nur gedacht: Da ist mein neues Leben drin." Die lebensrettende Infusion brauchte nur knapp zwei Stunden. "Ziemlich unspektakulär."

Umso spektakulärer das Resultat: Matthias Lanskys Körper nahm die Spende fast komplikationslos an. "Ich war ein Glückspatient." Die Weihnachtstage verbrachte er in der MHH. Ein Schnappschuss auf seinem Handy zeigt ihn ohne Haare, dafür mit Ärzten, Pflegern und Patienten neben einem geschmückten Weihnachtsbaum auf dem Krankenhausflur.

Nach vier Wochen durfte Matthias Lansky zurück nach Hause, zurück zu seiner Lebensgefährtin Brigitte. Anfangs musste er beispielsweise auf seine Ernährung achten. "Eier musste ich durchkochen, das war gar nichts für mich", sagt er lachend.

Das Paar schmiedete wieder Pläne, im Juni dieses Jahres wollten sie 25 gemeinsame Jahre feiern. Alles war schon organisiert. Doch gerade als es Matthias Lansky wieder besser ging, erkrankte seine Partnerin. Gesichtstumor. Nach einer Operation musste Brigitte gepflegt werden. Sie starb im August. Ihr Tod geht Matthias Lansky, der sonst so optimistisch redet und in die Zukunft blickt, nahe: "Mein neues Leben beginnt für mich allein." Familie und Freunde geben ihm in der schweren Zeit Halt.

Seine Krebserkrankung und Brigittes Tod haben Matthias Lansky verändert. "Ich hatte viel Zeit zum Nachdenken", sagt er. Im Krankenhaus hat er auf dem Flur seine Runden – 86 Schritte – gedreht. "Jeder hat irgendwo seinen Wecker stehen. Irgendwann klingelt der", umschreibt er die Sterblichkeit. Die vergangenen Jahre seit seiner Krebsdiagnose hätten ihm außerdem gezeigt, wer seine wahren Freunde sind.

An Heiligabend geht Matthias Lansky mit seinem "Essenskreis" frühstücken. Die sechsköpfige Gruppe schlemmt sich seit 1994 durch den Landkreis und trifft sich einmal im Monat, immer in einem anderen Restaurant. "An Heiligabend planen wir die Tour für nächstes Jahr." Zu Weihnachten wünscht sich Matthias Lansky nur eins: "Gesundheit. Das ist das wichtigste."

Amelie Thiemann Autor: Amelie Thiemann, am 22.12.2017 um 16:19 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Amy Schumer witzelt über Baby-Gerüchte

Los Angeles (dpa) - «Babys?», «Schwanger», «Glückwunsch»: So reagierten Instagram-Follower von Amy Schumer am Donnerstag auf ein frisch veröffentlichten Foto, das die US-Schauspielerin und Comedian («Dating Queen») in einem roten Sommerkleid zeigt. ...mehr

WM-Krise als DFB-Krise: Bierhoff und Grindel unter Zugzwang

Berlin (dpa) - Aus der Krise der Fußball-Nationalmannschaft ist eine Krise für den DFB geworden. Mit ihren Aussagen zum emotionalen Sommer-Thema Mesut Özil haben Verbandsboss Reinhard Grindel und Teammanager Oliver Bierhoff heftige Reaktionen ausgelöst und ihre eigenen Positionen geschwächt. ...mehr

New Yorker Philharmoniker suchen Gleichberechtigung

New York (dpa) - Julie Ann Giacobassi spielte mit ihrem Englischhorn gerade im Ensemble der San Francisco Symphony die zweite Sinfonie von Gustav Mahler, als sich eine der Tasten ihres Instruments in den Falten ihres Rocks verfing. «Ich dachte: "Oh nein, das war es jetzt"», sagte die Musikerin der… ...mehr

Kommers: Hauptmann Holger Thiel bestraft unanständige Berger Schützen

Axel Stahlmann hat das Gründungsdatum des Schützencorps Bergen leicht nach hinten verschoben. „Es steht schon in der Bibel: Sie trugen merkwürdige Gewänder und irrten planlos umher“, sagte der Pastor in seiner Gastrede beim Kommers im Festzelt am Sonntag mit einem Lächeln. Gleichzeitig nahm… ...mehr

Träume, Trolle, Trump: «Peer Gynt» in Bad Hersfeld

Bad Hersfeld (dpa) - «Peer Gynt» ist nicht gerade der Inbegriff von leichter Unterhaltung für einen entspannten Sommerabend - doch die Premieren-Gäste zur Eröffnung der Bad Hersfelder Festspiele bekamen es am Freitag mit einer unkonventionellen Inszenierung zu tun. ...mehr

Bad Hersfelder Festspiele: «Peer Gynt» zum Auftakt

Bad Hersfeld (dpa) - Nach der Ära mit Intendant Dieter Wedel (75) blicken die Bad Hersfelder Festspiele mit dem neuen Theater-Chef Joern Hinkel (47) ihrer Saisoneröffnung entgegen. ...mehr

Müdener Triathleten holen Titel

Drei Triathleten vom MTV Müden/Örtze machten sich auf den Weg, um sich bei den Landesmeisterschaften über die Mitteldistanz mit einer insgesamt 185-köpfigen Konkurrenz zu messen. Mit zwei Titeln und einem dritten Platz kehrten Friederike Koch, Torsten Münchow und Bernd Fredelake vom Oldenstädter… ...mehr

Löw bleibt Bundestrainer - Neustart mit schwerem WM-Rucksack

München (dpa) - Joachim Löw darf seinen Traumjob weiter ausüben, auch wenn er den Neubeginn nach dem historischen Vorrunden-Aus in Russland mit einem schweren WM-Rucksack angehen muss. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
16.07.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Bundesstiftung Umwelt zieht Jahres-Bilanz

Osnabrück (dpa) - Alle Welt redet derzeit über die Belastung von Boden und Grundwasser mit Nitrat…   ...mehr

Trump und Putin wagen verkrampften Versuch des Neuanfangs

Helsinki (dpa) - US-Präsident Donald Trump und Russlands Staatschef Wladimir Putin haben bei ihrem…   ...mehr

Abschiebung von Sami A. Tage im Voraus geplant

Berlin/Düsseldorf (dpa) - Das Vorgehen der deutschen Behörden bei der umstrittenen Abschiebung des…   ...mehr

Italien im Ronaldo-Rausch - CR7 will Juves Geschichte prägen

Turin (dpa) - Endlich ist er da. Der Superstar, auf den Juventus Turin und der italienische Fußball…   ...mehr

«Paris ist ein Fest»: Frankreich feiert seine Champions

Paris (dpa) - Was Fußball nicht alles möglich macht: Frankreich erlebt einen Moment kollektiver Leichtigkeit,…   ...mehr

Mays Brexit-Strategie stößt im Parlament auf Kritik

London (dpa) - Die neue Brexit-Strategie der britischen Premierministerin Theresa May stößt im Parlament…   ...mehr

Neue Einigkeit zwischen EU und China

Peking (dpa) - Der Handelskonflikt mit US-Präsident Donald Trump lässt die Europäische Union und…   ...mehr

Madonna begeistert von ihrem Malawi-Projekt für Kinder

Blantyre (dpa) - US-Popstar Madonna hat sich bei einem Besuch eines von ihr unterstützten Zentrums…   ...mehr

Merkel im Altenheim: Pflegeberuf durch gute Löhne stärken

Paderborn (dpa) - Es war nur eine Stippvisite bei einem, der den Pflegeberuf attraktiver machen will.…   ...mehr

Italien lässt Migranten nach Seenotrettung an Land

Rom/Tripolis (dpa) - Hunderte Bootsflüchtlinge, deren Aufnahme Italien hartnäckig verweigert hatte,…   ...mehr
SPOT(T) »

Gardofflsubbe

Nanu, was ist denn hier passiert? Keine Sorge, mit meiner Tastatur ist alles… ...mehr

Schlau

Sie kriegen einfach alles raus: Forscher. Zum Beispiel, dass am Herzen operierte… ...mehr

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG