Deutsche Nachkriegskunst eindringlich dokumentiert

Ausstellung „Hundert Hoffnungen - Protest und Vorstadtidyll“ Konrad Klapheck Hundert Hoffnungen 1960 Öl auf Leinwand Foto: Herling / Herling / Werner, Sprengel Museum Hannover

Sonderlich groß ist die Ausstellung „Hundert Hoffnungen“ im Sprengel Museum nicht, sie umfasst nur einen Raum. Der aber hat es in sich, wird hier doch ein Kapitel deutscher Nachkriegskunst durchaus eindringlich dokumentiert.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

HANNOVER. Der Untertitel „Protest und Vorstadtidyll“ verdeutlicht, um welches Spannungsfeld es bei diesen Arbeiten aus den 60er und 70er Jahren geht, und nicht zuletzt sind hier einige mittlerweile viel beachtete und teuer gehandelte Künstler vertreten.

Zum Beispiel Sigmar Polke, der auf einem in typischer Manier gerasterten Siebdruck ein Wochenendhaus mit einer Pflanzendarstellung kombiniert – ein Spiel mit Klischees, ebenso wie der betont putzige Babyboom von Konrad Lueg, der seine Figuren durch wiederholte Aneinanderreihung jeglicher Individualität beraubt. Beide Blätter stammen aus der 1968 veröffentlichten Mappe „Grafik des kapitalistischen Realismus“, die hier komplett zu sehen ist und in der sich auch ein böser Druck von Wolf Vostell befindet: Zu sehen ist, mit Glitzergranulat verziert, eine Reihe von „Starfightern“, jenen Kampfflugzeugen, um die sich nach einer Reihe tödlicher Abstürze eine Affäre entwickelte.

Die Starfighter tauchen auch in einer von Vostells schrägen Installationen auf, kombiniert unter anderem mit einem Turnschuh, Schokolade, Erbsen und einer Kopie von Tischbeins Goethe-Bildnis – nicht gerade eine Idealvorstellung vom Land der Dichter und Denker.

Ja, es ist in weiterem Sinne politische Kunst, die hier zu sehen ist und zuweilen aus heutiger Sicht etwas plakativ wirkt, wenn etwa der hannoversche Künstler Siegfried Neuenhausen eine offenbar zum Hitlergruß erhobene Hand aus einem braunen Haufen ragen lässt. Etwas subtiler erscheint da das Gemälde von Konrad Klapheck, das der Ausstellung ihren Titel gegeben hat: „Hundert Hoffnungen“ zeigt eine Reihe technischer Elemente, die allesamt dieselbe Ausrichtung haben – nur eines büxt aus und dreht sich auf die andere Seite.

Vertreten ist auch Gerhard Richter, dessen Arbeiten immer wieder Rekordpreise erzielt haben, was das Werk lebender Künstler anbelangt. Von ihm sind hier ebenfalls Flugzeuge zu sehen und ein Mao-Bildnis; beide Drucke weisen die Richter-typischen Unschärfen auf. Wenn wir schon von großen Namen sprechen: Eine Emailschüssel von Joseph Beuys bekommt durch den Titel „Für Fußwaschung“ eine vielleicht religiöse, mindestens aber soziale Bedeutungsebene. Und wer es besonders obskur mag, könnte sich an einer „Literatur-Verwurstung“ von Dieter Roth erfreuen: Der in Hannover geborene und 1998 in Basel verstorbene Künstler zeigte gern, was er von Druckerzeugnissen hielt, indem er sie zu Papierbrei verarbeitete und mit Gelier- und Gewürzstoffen stilecht in Kunstdarm füllte – beim hier gezeigten Exemplar hat er sich dafür die Zeitschrift „Stern“ vorgenommen.

Jörg Worat Autor: Jörg Worat, am 27.12.2017 um 13:43 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Trauer um den legendären Paul Bocuse

Paris (dpa) - Der weltberühmte Koch Paul Bocuse ist im Alter von 91 Jahren gestorben. Er galt als «Papst der französischen Küche». Der Gastronomieführer «Gault&Millau» nannte ihn «Koch des Jahrhunderts». Sein Drei-Sterne-Tempel «L’Auberge du Pont de Collonges» galt als Pilgerort für Gourmets… ...mehr

Bundesliga: Ein Punkt zwischen Platz zwei und sieben

Berlin (dpa) - Das Rennen um die Europapokalplätze in der Fußball-Bundesliga bleibt extrem eng. Bayer Leverkusen, RB Leipzig und Borussia Mönchengladbach liegen nach den Samstagspartien des 19. Spieltags auf den Plätzen zwei, drei und vier mit jeweils 31 Punkten. ...mehr

Paul Bocuse ist tot - die Kochwelt trauert

Paris (dpa) - Der weltberühmte Koch Paul Bocuse ist tot. Er starb am Samstag in seinem Restaurant «L’Auberge du Pont de Collonges» in seinem Heimatort Collonges-au-Mont-d'Or in der Nähe von Lyon, in dem er auch 1926 zur Welt gekommen war, wie französische Medien übereinstimmend berichteten. ...mehr

Wieder die Standards: RB Leipzig patzt beim 1:2 in Freiburg

Freiburg (dpa) - Nach dem überraschenden Rückschlag auf dem erhofften Weg in die Champions League war Leipzigs Ralph Hasenhüttl bitter enttäuscht. ...mehr

Leverkusen Zweiter - Kellersiege für Freiburg und Mainz

Berlin (dpa) - Bayer Leverkusen hat mit einem eindrucksvollen Sieg den zweiten Platz in der Fußball-Bundesliga erobert. Das Team von Coach Heiko Herrlich feierte bei 1899 Hoffenheim einen 4:1 (1:0)-Sieg und zog an RB Leipzig vorbei. ...mehr

Celler lassen Haare für den guten Zweck

Das lauwarme Wasser sprudelt aus der Brause und vorsichtig wird das Shampoo in die Haare massiert. Ein kurzes Wohlfühlprogramm, in dessen Genuss die Kunden am Montag im Friseursalon „Haar-lekin“ gekommen sind – obwohl der Laden eigentlich an diesem Tag immer geschlossen ist. „Wir waren uns… ...mehr

14:2 Torschüsse, 1:1 Tore: Frankfurt hadert

Frankfurt/Main (dpa) - So sauer hat man Niko Kovac selten erlebt. «Ich bin maßlos verärgert. Ich bin richtig stinkig», sagte der Trainer von Eintracht Frankfurt nach dem 1:1 (1:0) gegen den SC Freiburg im ersten Spiel des neuen Bundesliga-Jahres. ...mehr

Landkreis Celle investiert 10,4 Millionen Euro in Schulen

Der Landkreis Celle investiert in diesem Jahr weiter in die Schulen. "Wir werden etwa 10,4 Millionen Euro in die Sanierung und den Ausbau der weiterführenden Schule stecken", sagte Landrat Klaus Wiswe. "Diese Investitionen sind wichtig, damit unsere Kinder gute Voraussetzungen haben, um zu lernen".… ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
22.01.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

US-Regierung verharrt im Stillstand

Washington (dpa) - Im festgefahrenen Streit um die Auflösung des Zwangsstillstands der US-Regierung…   ...mehr

Deutscher bei Anschlag in Kabul umgekommen

Berlin (dpa) - Bei dem Anschlag auf ein internationales Hotel in der afghanischen Hauptstadt Kabul hat…   ...mehr

Hiobsbotschaft zum Frühstück: EM-Aus für Drux

Varazdin (dpa) - Die Hiobsbotschaft zum Frühstück vom EM-Aus für Paul Drux schmeckte den deutschen…   ...mehr

CAS-Prozess startet in Genf - Sportler noch nicht dabei

Genf (dpa) - Zunächst ohne Teilnahme der 39 gesperrten Sportler aus Russland hat vor dem Internationalen…   ...mehr

Union vor SPD-Gesprächen: Hart im Grundsatz, offen im Detail

Berlin (dpa) - Unionsvertreter haben erneut Hoffnungen der SPD auf substanzielle Zugeständnisse in…   ...mehr

Prinzessin Eugenie hat sich verlobt

London/Windsor (dpa) - Bei den britischen Royals gibt es in diesem Jahr viel zu feiern: Nach Prinz Harry…   ...mehr

Gisdol-Nachfolger erhält Unterstützung von HSV-Held Magath

Hamburg (dpa) - Fußball-Bundesligist Hamburger SV will sich bei der Rettungsmission keine Zeit lassen.…   ...mehr

«Three Billboards» räumt bei SAG-Awards ab

Los Angeles (dpa) - Die Tragikomödie «Three Billboards Outside Ebbing, Missouri» ist der große Gewinner…   ...mehr

Pence: Hoffnung auf Gespräche Israels mit Palästinensern

Jerusalem (dpa) - US-Vizepräsident Mike Pence bei seinem Israel-Besuch die Hoffnung auf neue Verhandlungen…   ...mehr

Puigdemont erneut Kandidat für Regionalpräsidentschaft

Barcelona (dpa) - Carles Puigdemont ist gegen den Widerstand der Zentralregierung in Madrid erneut zum…   ...mehr
SPOT(T) »

Kaltes Chili

Was ist das Wichtigste bei einem Umzug? Na klar, Mettbrötchen zum Frühstück… ...mehr

Großeltern

Liebe Eltern, Sie müssen jetzt stark sein. Denn Sie haben Ihre Kinder vielleicht… ...mehr

Kapselitis

Genuss aus der Dose. Oder aus dem Döschen. Also aus der Kapsel. Der ist ja… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG