Celler Handballer sollen gemeinsam Stärke zeigen

Kleine Kinder, die nervös von einem Bein aufs andere hüpfen, die mit großen Augen ihre Idole anschauen, bevor sie mit ihnen in eine oftmals bis auf den letzten Platz gefüllte Sporthalle einlaufen. Gute Stimmung, spannende Spiele, Siege und Niederlagen. Für alle diese Dinge standen die Handballerinnen des SVG Celle in der 1. und 2. Liga. Doch nachdem Celles sportliches Aushängeschild im Sommer nach vielen finanziellen, letztlich vergeblichen, Klimmzügen Insolvenz angemeldet musste, ist es damit vorbei. Celles Handballer haben ihr Zugpferd verloren. Oder vielleicht doch nicht? Zumindest Wolfgang Kaplick, der Vorsitzende der Handballregion Lüneburger Heide, mag sich mit diesem Gedanken nicht so recht anfreunden. Vielmehr möchte er versuchen, den Leistungshandball in Celle am Leben zu erhalten.

Celle. „Wir dürfen diese Spielklasse nicht einfach so wegwerfen“, sagt Kaplick, der neben seinem Ehrenamt in der Handball-Region auch „Chef“ beim HBV 91 Celle ist. Er hat dabei die 3. Liga im Visier, in der der SVG nach der Insolvenz in der Spielzeit 2018/2019 an den Start gehen dürfte. Es ist derzeit reine Theorie, doch die Idee, die hinter Kaplicks Satz steckt: Celles Handballvereine sollten es gemeinsam angehen. Gemeinsam sollen sie ihren Sport voranbringen. Denn soviel ist sicher: Allein wird es nicht funktionieren. Das hat man auch beim SV Garßen, dem Stammverein des SVG Celle, längst erkannt. Ein solches Unternehmen wird man dort vorerst nicht mehr angehen. Das hatten die Verantwortlichen in Garßen während der vergangenen Wochen und Monaten vermehrt und deutlich unterstrichen.

Einen gewissen Scharm versprüht die Idee von Kaplick durchaus. Er möchte mit einer Bündelung der Kräfte aller Vereine in Stadt und Landkreis Celle den Handballsport voranbringen. Das Drittligateam soll dabei eine Art Vorbildfunktion bilden oder als Aushängeschild dienen. Und es soll auch nur der Anfang an. Darunter, so schwebt es dem Celler Handballfunktionär vor, könnte ein „Leistungssportverein“ entstehen – eine Art „Best of“ aller Klubs. Handballtalente sollen dort die Möglichkeit erhalten, höherklassigen Handball zu spielen. Im derzeitigen Konstrukt, in dem jeder Verein bei der Ausbildung junger Talente irgendwie sein eigenes Süppchen kocht, geht es kaum voran. Vielmehr tritt man seit Jahren auf der Stelle. Zumeist spielen die Jugendmannschaften nur in der Regionsoberliga, selten schafft es ein Team in die Landesliga. Oberligateams sind ohnehin eher die Ausnahme. „So, wie es jetzt ist, ist der Handballsport im Raum Celle auf dem absteigenden Ast“, glaubt Kaplick.

„Es ist die allerletzte Chance, etwas zu bewegen“, glaubt er. „Wenn diese Möglichkeit für den Leistungshandball nicht genutzt wird, tritt der Handball in Celle in den nächsten fünf bis zehn Jahren weiter auf der Stelle.“ Auch danach könnte es wohl kaum jemand garantieren, dass es mit höherklassigem Handball überhaupt wieder klappen könnte. „Daher wäre es gut, wenn die Vereine intelligent zusammenarbeiten.“

Kaplick will in Kürze Gespräche mit den Vereinen aufnehmen und für seine Idee werben. Einer der ersten Gesprächspartner werden dabei die Verantwortlichen des SV Garßen sein. Denn ohne den Willen dieses Vereins, wird die ganze Sache nicht in Gang kommen. Dort müsste die Gründung der Spielgemeinschaft in Angriff genommen werden, damit das Startrecht in der 3. Liga überhaupt besteht. Viel Zeit bleibt dafür nicht. Bis spätestens zum 1. April müsste ein entsprechender Antrag zur Gründung einer SG beim Handball-Verband Niedersachsen vorliegen. Der Meldeschluss für die 3. Liga ist am 15. April. Bis dahin müssten auch noch einige weitere Fragen deutlich beantwortet werden: Wer übernimmt das Management bei einer solchen SG? Wie sieht die Mannschaft aus? Und vor allen Dingen: Wie sieht die Finanzierung einer solchen Aktion aus? Mit einer Idee allein ist es nicht getan – bei einer Umsetzung wartet auch noch jede Menge Arbeit.

Uwe Meier Autor: Uwe Meier, am 27.12.2017 um 16:41 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Bundesliga: Ein Punkt zwischen Platz zwei und sieben

Berlin (dpa) - Das Rennen um die Europapokalplätze in der Fußball-Bundesliga bleibt extrem eng. Bayer Leverkusen, RB Leipzig und Borussia Mönchengladbach liegen nach den Samstagspartien des 19. Spieltags auf den Plätzen zwei, drei und vier mit jeweils 31 Punkten. ...mehr

Paul Bocuse ist tot - die Kochwelt trauert

Paris (dpa) - Der weltberühmte Koch Paul Bocuse ist tot. Er starb am Samstag in seinem Restaurant «L’Auberge du Pont de Collonges» in seinem Heimatort Collonges-au-Mont-d'Or in der Nähe von Lyon, in dem er auch 1926 zur Welt gekommen war, wie französische Medien übereinstimmend berichteten. ...mehr

Wieder die Standards: RB Leipzig patzt beim 1:2 in Freiburg

Freiburg (dpa) - Nach dem überraschenden Rückschlag auf dem erhofften Weg in die Champions League war Leipzigs Ralph Hasenhüttl bitter enttäuscht. ...mehr

Leverkusen Zweiter - Kellersiege für Freiburg und Mainz

Berlin (dpa) - Bayer Leverkusen hat mit einem eindrucksvollen Sieg den zweiten Platz in der Fußball-Bundesliga erobert. Das Team von Coach Heiko Herrlich feierte bei 1899 Hoffenheim einen 4:1 (1:0)-Sieg und zog an RB Leipzig vorbei. ...mehr

Celler lassen Haare für den guten Zweck

Das lauwarme Wasser sprudelt aus der Brause und vorsichtig wird das Shampoo in die Haare massiert. Ein kurzes Wohlfühlprogramm, in dessen Genuss die Kunden am Montag im Friseursalon „Haar-lekin“ gekommen sind – obwohl der Laden eigentlich an diesem Tag immer geschlossen ist. „Wir waren uns… ...mehr

14:2 Torschüsse, 1:1 Tore: Frankfurt hadert

Frankfurt/Main (dpa) - So sauer hat man Niko Kovac selten erlebt. «Ich bin maßlos verärgert. Ich bin richtig stinkig», sagte der Trainer von Eintracht Frankfurt nach dem 1:1 (1:0) gegen den SC Freiburg im ersten Spiel des neuen Bundesliga-Jahres. ...mehr

Landkreis Celle investiert 10,4 Millionen Euro in Schulen

Der Landkreis Celle investiert in diesem Jahr weiter in die Schulen. "Wir werden etwa 10,4 Millionen Euro in die Sanierung und den Ausbau der weiterführenden Schule stecken", sagte Landrat Klaus Wiswe. "Diese Investitionen sind wichtig, damit unsere Kinder gute Voraussetzungen haben, um zu lernen".… ...mehr

Grausiger Fund auf Parkplatz: Sieben tote Welpen entdeckt

So hatte sich Marco Hellmann seine Mittagspause wohl nicht vorgestellt. Auf einem Parkplatz im Raum Eschede machte der Landwirt am Mittwoch, 3. Januar, einen schrecklichen Fund. Er entdeckte gegen 12.15 Uhr sieben tote Mischlings-Hundewelpen. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
20.01.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Valletta feiert sich als Kulturhauptstadt

Valletta (dpa) - Mit spektakulären Shows hat Valletta das Jahr als Europas Kulturhauptstadt 2018 eingeläutet.…   ...mehr

Hamburger SV trennt sich von Trainer Gisdol

Hamburg (dpa) - Mit Tränen in den Augen fuhr Trainer Markus Gisdol letztmals vom Parkplatz des Hamburger…   ...mehr

Tränen im TV-Dschungel - die Quoten bröckeln

Berlin (dpa) - Wenn Tränen wie Dünger wirken könnten, müsste der australische Urwald derzeit in…   ...mehr

SPD-Spitze geht auf GroKo-Skeptiker zu

Bonn (dpa) - Auf Drängen der GroKo-Skeptiker in den eigenen Reihen will die SPD-Spitze mit zusätzlichen…   ...mehr

Türkei: Truppen rücken in Syrien ein

Istanbul/Kairo (dpa) - Nach Luftschlägen gegen kurdische Verbände im Nordwesten Syriens sind nach…   ...mehr

«Best of the rest»: Bundesliga spannend wie selten

Hannover (dpa) - Dieter Hecking hatte schon vor der Saison so eine Vorahnung. «Insgesamt wird es vom…   ...mehr

Washington sucht Weg aus «Shutdown» der US-Regierung

Washington (dpa) - Nach dem Zwangsstillstand der US-Regierung wegen Geldmangels gehen in Washington…   ...mehr

Promi-Auflauf beim Deutscher Filmball in München

München (dpa) - Es war eine Hommage an die wohl bekannteste Szene des Deutschen Filmballs: Als die…   ...mehr

Richard «Mörtel» Lugner mit neuer Freundin

München (dpa) - Bauunternehmer Richard «Mörtel» Lugner (85) hat eine neue Freundin. Jasmin heißt…   ...mehr

Kollegen gehen auf Distanz zu Woody Allen

Los Angeles (dpa) - In seinen Filmen spielt Woody Allen (82) gerne mit dem Feuer. Affären älterer…   ...mehr
SPOT(T) »

Kapselitis

Genuss aus der Dose. Oder aus dem Döschen. Also aus der Kapsel. Der ist ja… ...mehr

Backup

Es ist immer gut, ein Backup zu haben, dachte ich mir zehn Jahre lang und kopierte… ...mehr

Fortschritt

„Das ist doch nicht dein Ernst“, sagt mein bester Freund Maxi. Sein Blick… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG