Festliches Finale: Celler Weihnachtsmarkt findet Abschluss

Foto: Christian Link

Nach vier Wochen hat der Celler Weihnachtsmarkt vor der historischen Fachwerkkulisse am Mittwochabend ein stimmungsvolles Ende gefunden. Tausende Besucher nutzten den letzten Markttag zum Bummeln, Einkaufen oder um im Freundeskreis bei einem Glühwein die Weihnachtsfeiertage ausklingen zu lassen.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

CELLE. Verkäuferin Nicole Rapp hatte gestern noch einmal alle Hände voll zu tun: Zum Finale des Celler Weihnachtsmarkts erlebte der Stand von „Sterne vom Himmel“ auf dem Großen Plan einen regelrechten Kundenansturm. Zahlreiche Schnäppchenjäger wollten sich den 50-Prozent-Rabatt auf die handgefertigten Leuchthäuser und Leuchtsterne nicht entgehen lassen. „Ich habe schon einige und die finde ich so wunderschön, dass ich gleich noch mehrere kaufe – diesmal aber nicht für mich, sondern für meine Schwiegertochter“, verriet Inge Koop aus Celle und ließ sich vier zusätzliche, sorgfältig ausgesuchte Leuchthäuser einpacken: „Ich bin extra hierher gefahren, nur um die zu kaufen.“

Von Schlussverkauf war am letzten Öffnungstag ansonsten aber nichts zu sehen: So etwas wie einen Räumungsverkauf gab es nur bei den Oldenburger Experten für stimmungsvolle Innenbeleuchtung, obwohl diese im Gegensatz zu vielen anderen Händlern auch einen Onlineshop betreiben. Beim Holzspielereien-Laden „Arlecchino“ aus Stolzenau (Landkreis Nienburg/Weser) ist man sogar froh, nicht im Internet vertreten zu sein. „In einer Welt, wo alles jederzeit verfügbar ist, machen wir uns ein bisschen rar“, sagt Mitinhaber Dirk Engelberts. Außerdem will die kleine Firma damit Nachahmer abwehren: „Wir können unsere Entwürfe im Netz nicht wirksam vor Produktpiraterie schützen.“ Etwa ein Drittel seiner Holzspielzeuge, Metallrätsel, Zauberwürfel oder Rätselpyramiden stellt Arlecchino selbst her.

Seit 32 Jahren ist der kleine Betrieb schon auf dem Celler Weihnachtsmarkt zu finden. „Wir haben hier mit Kinderspielzeug gestartet, aber mittlerweile sind unsere Kunden von damals groß geworden. Deswegen sind wir jetzt ein Spielzeugladen für Menschen – nicht nur für Kinder“, sagt Engelberts. Das Konzept geht auf, vor allem erwachsene Männer werden von den kniffligen Spielzeugen geradezu magisch angezogen. Auch Camillo Broermann tüftelt sich munter durch die Produktpalette. „So ein Knobelspiel hat ein Freund zum Geburtstag geschenkt bekommen und dann haben wir alle daran gesessen. Das war cool“, sagt der Hamburger und probiert verschiedene Metall- und Holzrätsel aus, bevor er sich schließlich für den Kauf der rätselhaften 20-Cent-Box entscheidet.

Auch bei Regina Wulff, die mit zwei Tüten den Stand der Töpferei Langerwehe verlässt, hat die Kaufentscheidung etwas länger gedauert. Nachdem sie ihr neues Porzellan-Licht zu Hause aufgestellt hatte, bekam sie plötzlich Lust auf einen Nachschlag. „Beim Dekorieren fiel mir noch das mit der Eule und das mit den Schmetterlingen ein. Deswegen bin ich mit dem Bus aus der Heese wieder hier her gefahren und habe beide gekauft“, berichtet Wulff, die jedes Jahr über den Celler Weihnachtsmarkt bummelt: „Er ist schon ein bisschen anspruchsvoller geworden, könnte aber gerne noch ein paar mehr Waren haben, die man verschenken kann – vielleicht Textilien.“

Weltreise statt
Weihnachtsmarkt-Bummel

Verkäuferin Marie Simon hat dagegen so gut wie nichts vom Weihnachtsmarkt gesehen: „Ich bin einfach nicht dazu gekommen, einen richtigen Bummel zu machen.“ Ihren aktuellen Job hat die 18-Jährige über E-Bay-Kleinanzeigen entdeckt. „Ich habe einen Saisonjob gesucht, weil ich übermorgen eine Weltreise starte. Dafür habe ich seit einem Jahr in der Gastronomie gearbeitet und habe viel gespart“, erzählt die KAV-Abiturientin, die vor ihrem Studium noch etwas erleben will. Den Job als Verkäuferin würde sie wieder machen: „Es macht viel Spaß und solange die Leute geduldig sind, funktioniert auch alles.“

Auch für Schausteller Günter Wolfersdorf, der erstmals das Kinderkarussel vorm Alten Rathaus betrieben hat, geht eine schöne Zeit vorbei. „Ich habe drei Töchter und fünf Enkel. Ich liebe Kinder, mir macht das unheimlich viel Spaß“, sagt der 79-Jährige, der mit dem Job seine Rente etwas aufbessert. Auf dem Celler Weihnachtsmarkt ist er zwar ein Neuling, doch in der Branche hat er Erfahrung. „Ich bin seit 1954 schon auf der Reise“, sagt der Braunschweiger, der unter anderem mit einer Lichtdisco und einem Autoscooter durch die Lande tingelte. Zuvor war er auf dem Peiner Weihnachtsmarkt angestellt, bei der Firma Eisenstädt in Celle gefällt es ihm aber besser. Wolfersdorf: „Diesen Weihnachtsmarkt hier finde ich besonders schön. Bei den ganzen Holzbuden denkt man, man wäre in den Alpen.“

Christian Link Autor: Christian Link, am 27.12.2017 um 21:21 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Trauer um den legendären Paul Bocuse

Paris (dpa) - Der weltberühmte Koch Paul Bocuse ist im Alter von 91 Jahren gestorben. Er galt als «Papst der französischen Küche». Der Gastronomieführer «Gault&Millau» nannte ihn «Koch des Jahrhunderts». Sein Drei-Sterne-Tempel «L’Auberge du Pont de Collonges» galt als Pilgerort für Gourmets… ...mehr

Bundesliga: Ein Punkt zwischen Platz zwei und sieben

Berlin (dpa) - Das Rennen um die Europapokalplätze in der Fußball-Bundesliga bleibt extrem eng. Bayer Leverkusen, RB Leipzig und Borussia Mönchengladbach liegen nach den Samstagspartien des 19. Spieltags auf den Plätzen zwei, drei und vier mit jeweils 31 Punkten. ...mehr

Paul Bocuse ist tot - die Kochwelt trauert

Paris (dpa) - Der weltberühmte Koch Paul Bocuse ist tot. Er starb am Samstag in seinem Restaurant «L’Auberge du Pont de Collonges» in seinem Heimatort Collonges-au-Mont-d'Or in der Nähe von Lyon, in dem er auch 1926 zur Welt gekommen war, wie französische Medien übereinstimmend berichteten. ...mehr

Wieder die Standards: RB Leipzig patzt beim 1:2 in Freiburg

Freiburg (dpa) - Nach dem überraschenden Rückschlag auf dem erhofften Weg in die Champions League war Leipzigs Ralph Hasenhüttl bitter enttäuscht. ...mehr

Leverkusen Zweiter - Kellersiege für Freiburg und Mainz

Berlin (dpa) - Bayer Leverkusen hat mit einem eindrucksvollen Sieg den zweiten Platz in der Fußball-Bundesliga erobert. Das Team von Coach Heiko Herrlich feierte bei 1899 Hoffenheim einen 4:1 (1:0)-Sieg und zog an RB Leipzig vorbei. ...mehr

Celler lassen Haare für den guten Zweck

Das lauwarme Wasser sprudelt aus der Brause und vorsichtig wird das Shampoo in die Haare massiert. Ein kurzes Wohlfühlprogramm, in dessen Genuss die Kunden am Montag im Friseursalon „Haar-lekin“ gekommen sind – obwohl der Laden eigentlich an diesem Tag immer geschlossen ist. „Wir waren uns… ...mehr

14:2 Torschüsse, 1:1 Tore: Frankfurt hadert

Frankfurt/Main (dpa) - So sauer hat man Niko Kovac selten erlebt. «Ich bin maßlos verärgert. Ich bin richtig stinkig», sagte der Trainer von Eintracht Frankfurt nach dem 1:1 (1:0) gegen den SC Freiburg im ersten Spiel des neuen Bundesliga-Jahres. ...mehr

Landkreis Celle investiert 10,4 Millionen Euro in Schulen

Der Landkreis Celle investiert in diesem Jahr weiter in die Schulen. "Wir werden etwa 10,4 Millionen Euro in die Sanierung und den Ausbau der weiterführenden Schule stecken", sagte Landrat Klaus Wiswe. "Diese Investitionen sind wichtig, damit unsere Kinder gute Voraussetzungen haben, um zu lernen".… ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
22.01.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

US-Demokraten willigen in Deal zum Ende des «Shutdowns» ein

Washington (dpa) - Die Demokraten haben sich zu einer Beendigung des Regierungsstillstandes in den USA…   ...mehr

HSV holt Trainer Hollerbach und hofft auf «Wunder von Bernd»

Hamburg (dpa) - Die Hände tief in den Jackentaschen vergraben, mit der blauen Vereinsmütze auf dem…   ...mehr

Poker um Aubameyang: BVB und Arsenal vor Einigung

Dortmund (dpa) - Der Transferpoker um Pierre-Emerick Aubameyang zwischen Borussia Dortmund und dem FC…   ...mehr

55 Jahre Élysée-Vertrag: Berlin und Paris rücken zusammen

Berlin/Paris (dpa) - 55 Jahre nach Unterzeichnung des Élysée-Vertrags haben Spitzenpolitiker Deutschlands…   ...mehr

Pence: US-Botschaft zieht vor Ende 2019 nach Jerusalem um

Jerusalem/Brüssel (dpa) - US-Vizepräsident Mike Pence hat in einer stark pro-israelischen Rede den…   ...mehr

Misstöne auf Schalke - Goretzka-Wechsel sorgt für Unruhe

Gelsenkirchen (dpa) - Pfiffe, Misstöne, verletzte Eitelkeiten - nach dem sportlichen Stotterstart und…   ...mehr

SPD verliert weiter an Zustimmung: Nur noch 17 Prozent

Berlin (dpa) - Nach dem knappen Ja der SPD zu Koalitionsverhandlungen mit der Union verlieren die Sozialdemokraten…   ...mehr

Dior zeigt sich surreal zu Beginn der Couture-Schauen

Paris (dpa) - «Haute Couture» bedeutet «Hohe Schneiderkunst». Die Designerin Maria Grazia Chiuri…   ...mehr

CAS-Prozess startet in Genf - Sportler noch nicht dabei

Genf (dpa) - Fast schon demonstrativ erschienen die ersten gesperrten Sportler in russischen Trainingsjacken…   ...mehr

AfD-Landesvorsitzender Hampel klagt vor Bundesschiedsgericht

Hannover (dpa) - Der bisherige niedersächsische AfD-Landesvorsitzende Paul Hampel hat gegen die Entmachtung…   ...mehr
SPOT(T) »

Kaltes Chili

Was ist das Wichtigste bei einem Umzug? Na klar, Mettbrötchen zum Frühstück… ...mehr

Großeltern

Liebe Eltern, Sie müssen jetzt stark sein. Denn Sie haben Ihre Kinder vielleicht… ...mehr

Kapselitis

Genuss aus der Dose. Oder aus dem Döschen. Also aus der Kapsel. Der ist ja… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG