Festliches Finale: Celler Weihnachtsmarkt findet Abschluss

Foto: Christian Link

Nach vier Wochen hat der Celler Weihnachtsmarkt vor der historischen Fachwerkkulisse am Mittwochabend ein stimmungsvolles Ende gefunden. Tausende Besucher nutzten den letzten Markttag zum Bummeln, Einkaufen oder um im Freundeskreis bei einem Glühwein die Weihnachtsfeiertage ausklingen zu lassen.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

CELLE. Verkäuferin Nicole Rapp hatte gestern noch einmal alle Hände voll zu tun: Zum Finale des Celler Weihnachtsmarkts erlebte der Stand von „Sterne vom Himmel“ auf dem Großen Plan einen regelrechten Kundenansturm. Zahlreiche Schnäppchenjäger wollten sich den 50-Prozent-Rabatt auf die handgefertigten Leuchthäuser und Leuchtsterne nicht entgehen lassen. „Ich habe schon einige und die finde ich so wunderschön, dass ich gleich noch mehrere kaufe – diesmal aber nicht für mich, sondern für meine Schwiegertochter“, verriet Inge Koop aus Celle und ließ sich vier zusätzliche, sorgfältig ausgesuchte Leuchthäuser einpacken: „Ich bin extra hierher gefahren, nur um die zu kaufen.“

Von Schlussverkauf war am letzten Öffnungstag ansonsten aber nichts zu sehen: So etwas wie einen Räumungsverkauf gab es nur bei den Oldenburger Experten für stimmungsvolle Innenbeleuchtung, obwohl diese im Gegensatz zu vielen anderen Händlern auch einen Onlineshop betreiben. Beim Holzspielereien-Laden „Arlecchino“ aus Stolzenau (Landkreis Nienburg/Weser) ist man sogar froh, nicht im Internet vertreten zu sein. „In einer Welt, wo alles jederzeit verfügbar ist, machen wir uns ein bisschen rar“, sagt Mitinhaber Dirk Engelberts. Außerdem will die kleine Firma damit Nachahmer abwehren: „Wir können unsere Entwürfe im Netz nicht wirksam vor Produktpiraterie schützen.“ Etwa ein Drittel seiner Holzspielzeuge, Metallrätsel, Zauberwürfel oder Rätselpyramiden stellt Arlecchino selbst her.

Seit 32 Jahren ist der kleine Betrieb schon auf dem Celler Weihnachtsmarkt zu finden. „Wir haben hier mit Kinderspielzeug gestartet, aber mittlerweile sind unsere Kunden von damals groß geworden. Deswegen sind wir jetzt ein Spielzeugladen für Menschen – nicht nur für Kinder“, sagt Engelberts. Das Konzept geht auf, vor allem erwachsene Männer werden von den kniffligen Spielzeugen geradezu magisch angezogen. Auch Camillo Broermann tüftelt sich munter durch die Produktpalette. „So ein Knobelspiel hat ein Freund zum Geburtstag geschenkt bekommen und dann haben wir alle daran gesessen. Das war cool“, sagt der Hamburger und probiert verschiedene Metall- und Holzrätsel aus, bevor er sich schließlich für den Kauf der rätselhaften 20-Cent-Box entscheidet.

Auch bei Regina Wulff, die mit zwei Tüten den Stand der Töpferei Langerwehe verlässt, hat die Kaufentscheidung etwas länger gedauert. Nachdem sie ihr neues Porzellan-Licht zu Hause aufgestellt hatte, bekam sie plötzlich Lust auf einen Nachschlag. „Beim Dekorieren fiel mir noch das mit der Eule und das mit den Schmetterlingen ein. Deswegen bin ich mit dem Bus aus der Heese wieder hier her gefahren und habe beide gekauft“, berichtet Wulff, die jedes Jahr über den Celler Weihnachtsmarkt bummelt: „Er ist schon ein bisschen anspruchsvoller geworden, könnte aber gerne noch ein paar mehr Waren haben, die man verschenken kann – vielleicht Textilien.“

Weltreise statt
Weihnachtsmarkt-Bummel

Verkäuferin Marie Simon hat dagegen so gut wie nichts vom Weihnachtsmarkt gesehen: „Ich bin einfach nicht dazu gekommen, einen richtigen Bummel zu machen.“ Ihren aktuellen Job hat die 18-Jährige über E-Bay-Kleinanzeigen entdeckt. „Ich habe einen Saisonjob gesucht, weil ich übermorgen eine Weltreise starte. Dafür habe ich seit einem Jahr in der Gastronomie gearbeitet und habe viel gespart“, erzählt die KAV-Abiturientin, die vor ihrem Studium noch etwas erleben will. Den Job als Verkäuferin würde sie wieder machen: „Es macht viel Spaß und solange die Leute geduldig sind, funktioniert auch alles.“

Auch für Schausteller Günter Wolfersdorf, der erstmals das Kinderkarussel vorm Alten Rathaus betrieben hat, geht eine schöne Zeit vorbei. „Ich habe drei Töchter und fünf Enkel. Ich liebe Kinder, mir macht das unheimlich viel Spaß“, sagt der 79-Jährige, der mit dem Job seine Rente etwas aufbessert. Auf dem Celler Weihnachtsmarkt ist er zwar ein Neuling, doch in der Branche hat er Erfahrung. „Ich bin seit 1954 schon auf der Reise“, sagt der Braunschweiger, der unter anderem mit einer Lichtdisco und einem Autoscooter durch die Lande tingelte. Zuvor war er auf dem Peiner Weihnachtsmarkt angestellt, bei der Firma Eisenstädt in Celle gefällt es ihm aber besser. Wolfersdorf: „Diesen Weihnachtsmarkt hier finde ich besonders schön. Bei den ganzen Holzbuden denkt man, man wäre in den Alpen.“

Christian Link Autor: Christian Link, am 27.12.2017 um 21:21 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Amateur-Basis steht nach WM-K.o. hinter Löw

Frankfurt/Main (dpa) - Joachim Löw bekamen die Präsidenten der Regional- und Landesverbände nicht mal zu sehen. Ihr uneingeschränktes Vertrauen bekam der Fußball-Bundestrainer nach dem historischen WM-K.o. aber trotzdem ausgesprochen. ...mehr

«Phänomenaler» Klenz bricht Uralt-Schwimm-Rekord

Berlin (dpa) - Uralt-Rekord gebrochen und eine Reise nach Schottland in Sicht: Schmetterlingsschwimmer Ramon Klenz hat über 200 Meter in 1:55,76 Minuten die 32 Jahre alte deutsche Bestmarke von Michael Groß um 48 Hundertstelsekunden unterboten und darf nun wohl doch zur EM nach Glasgow fliegen. ...mehr

"Amigos" freunden sich mit Cellern an

Die "Amigos" haben am Dienstag Halt in Celle gemacht. Nach ihrem Konzert vor dem Real-Markt blieb noch Zeit für ein gemeinsames Foto. Die Authentizität der Brüder gefiel den Celler Fans besonders. ...mehr

Endzeitstimmung in der Literatur

Berlin (dpa) - Die Welt ist in Turbulenzen. Die Nachkriegsordnung löst sich auf, neue beunruhigende Allianzen entstehen, Europa ist zerstritten und in der Defensive, rechtsextreme Parteien und autoritäre Regime sind im Aufwind. ...mehr

Amy Schumer witzelt über Baby-Gerüchte

Los Angeles (dpa) - «Babys?», «Schwanger», «Glückwunsch»: So reagierten Instagram-Follower von Amy Schumer am Donnerstag auf ein frisch veröffentlichten Foto, das die US-Schauspielerin und Comedian («Dating Queen») in einem roten Sommerkleid zeigt. ...mehr

WM-Krise als DFB-Krise: Bierhoff und Grindel unter Zugzwang

Berlin (dpa) - Aus der Krise der Fußball-Nationalmannschaft ist eine Krise für den DFB geworden. Mit ihren Aussagen zum emotionalen Sommer-Thema Mesut Özil haben Verbandsboss Reinhard Grindel und Teammanager Oliver Bierhoff heftige Reaktionen ausgelöst und ihre eigenen Positionen geschwächt. ...mehr

New Yorker Philharmoniker suchen Gleichberechtigung

New York (dpa) - Julie Ann Giacobassi spielte mit ihrem Englischhorn gerade im Ensemble der San Francisco Symphony die zweite Sinfonie von Gustav Mahler, als sich eine der Tasten ihres Instruments in den Falten ihres Rocks verfing. «Ich dachte: "Oh nein, das war es jetzt"», sagte die Musikerin der… ...mehr

Kommers: Hauptmann Holger Thiel bestraft unanständige Berger Schützen

Axel Stahlmann hat das Gründungsdatum des Schützencorps Bergen leicht nach hinten verschoben. „Es steht schon in der Bibel: Sie trugen merkwürdige Gewänder und irrten planlos umher“, sagte der Pastor in seiner Gastrede beim Kommers im Festzelt am Sonntag mit einem Lächeln. Gleichzeitig nahm… ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
20.07.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Medien: Dennis Schröder wechselt zu Oklahoma City

Oklahoma City (dpa) – Der deutsche Basketball-Jungstar Dennis Schröder wird US-Medienberichten zufolge…   ...mehr

«Donnernde Absichtserklärung»: FC Liverpool holt Alisson

Liverpool (dpa) - Der Rekordtransfer des brasilianischen Nationaltorwarts Alisson zum FC Liverpool…   ...mehr

CSU-Politiker gehen auf Distanz zu Seehofer

München/Berlin (dpa) - CSU-Chef Horst Seehofer gerät wegen seiner Linie in der Asylpolitik auch parteiintern…   ...mehr

Darüber wird gesprochen im Fahrerlager von Hockenheim

Hockenheim (dpa) - Das drohende Aus der Formel 1 in Deutschland ist ein großes Thema beim Heimrennen…   ...mehr

Jürgen Prochnow ist eifersüchtig auf die Jugend

Berlin (dpa) - Auch wenn er manchmal «ein bisschen eifersüchtig» auf die Fitness der jungen Leute…   ...mehr

Neue Saison, neues Glück? - Özil mit Arsenal vor Neustart

London (dpa) - Auch im Urlaub ließ Mesut Özil den Ball nicht ruhen. Der Nationalspieler postete in…   ...mehr

Merkel spricht bei Sommerpressekonferenz

Berlin (dpa) - Unmittelbar vor ihrem Urlaub stellt sich Kanzlerin Angela Merkel heute (11.30 Uhr) auf…   ...mehr

«Cmon»: Liam Gallagher schlägt Oasis-Reunion vor

London (dpa) - Der britische Sänger Liam Gallagher hat seinem älteren Bruder Noel eine Wiedervereinigung…   ...mehr

Tom Jones liegt im Krankenhaus

London (dpa) - Der britische Popsänger Tom Jones (78, «She's a Lady») hat wegen einer bakteriellen…   ...mehr

Experten: Kirchen werden weiter schrumpfen

Bonn/Hannover (dpa) - Ein Anstieg der Mitgliederzahlen der beiden großen Kirchen käme nach Einschätzung…   ...mehr
SPOT(T) »

Gardofflsubbe

Nanu, was ist denn hier passiert? Keine Sorge, mit meiner Tastatur ist alles… ...mehr

Schlau

Sie kriegen einfach alles raus: Forscher. Zum Beispiel, dass am Herzen operierte… ...mehr

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG