Rührende Komödie startet am Celler Schlosstheater

Im Theaterstück „Ziemlich beste Freunde“ übernimmt Gintas Jocius die Rolle des Driss und Thomas Wenzel spielt Phillipe (von links). Foto: Schlosstheater Celle / Hoffmann

Als Film wurde Olivier Nakaches und Éric Toledanos Komödie „Ziemlich beste Freunde“ im November 2011 ein überragender Erfolg. Jetzt kommt die Bühnenfassung von Gunnar Dreßler auch ins Celler Schlosstheater. Am Donnerstag, 11. Januar 2018, ist Premiere in der Halle 19.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

CELLE. „Die Geschichte beruht auf einer wahren Begebenheit und erzählt von dem wohlhabenden und adligen Unternehmer Philippe, der seit einem Paragliding-Unfall als Tetraplegiker querschnittsgelähmt ist, und kaum mehr als nur den Kopf bewegen kann,“ erklärt Regisseurin Maya Fanke. Sein einziges Fortbewegungsmittel ist der technisch anspruchsvolle Rollstuhl, den freundlicherweise das Sanitätshaus Pahmeyer in Celle zur Verfügung gestellt hat.

Philippe ist auf die Hilfe eines Pflegers ange-wiesen, aber niemand hält es lange bei ihm aus – vor allem, weil Philippe das mitleidige Getue seiner Umgebung nicht erträgt. Da wird ihm Ex-Häftling Driss vom Arbeitsamt geschickt. Seine direkte, bisweilen respektlose Art spricht Philippe so an, dass er Driss als seinen Pfleger einstellen möchte. Zwei Welten prallen aufeinander, zwei Menschen lernen voneinander Ungeahntes über das Leben. Die soziale Kluft zwischen ihnen kümmert die beiden irgendwann nicht mehr, Driss und Philippe werden durch ihr besonderes Verhältnis zueinander „ziemlich beste Freunde.“ Eine rührende Komödie entwickelt sich, basierend auf der biografischen Geschichte des ehe-maligen Chefs der Champagner-Dynastie Pommery, Philippe Pozzo di Borgo.

„Ich lehne meine Inszenierung sehr an die Dramatisierung aus dem Film an,“ sagt Maya Fanke, „das Theaterstück folgt zwar nicht der Chronologie des Films, aber viele Ereignisse, die Höhepunkte im Film sind, findet man auch hier.“ Natürlich habe man auch personell kürzen müssen: Thomas Wenzel übernimmt die Rolle des Philippe, Gintas Jocius spielt den Häftling Driss und in verschiedenen Rollen wird Katrin Steinke Quintana zu sehen sein.

„Die Tragik und das Mitleid, die in Philipps Schicksal liegen, darf man allerdings nicht überbewerten,“ erläutert die Regisseurin, „gerade der robuste und letztlich ganz normale Umgang ist für Philipp ein Gewinn und eine Wohltat. Eine Bereicherung im Leben ist der Umgang der beiden Männer aus den verschiedenen sozialen Schichten für alle beteiligten.

Allerdings müsse man sich davor hüten, sagt Fanke, ins Sentimentale abzugleiten. Chefdramaturg Ralph Blase ergänzt: „Die Gefahr, dass die Geschichte ins Kitschige abrutscht, ist allerdings sehr gering. Dazu wird sie mit zu viel Wärme erzählt.“ Man darf sogar lachen, sagen beide, auch Behinderte haben Humor. Komische Situationen gibt es genügend. Andrea Hoffmann, Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit, bringt es schließlich auf den Punkt: „Wenn ich einen Menschen respektiere, dann darf ich über ihn auch mal Witze machen.“

Hartmut Jakubowsky Autor: Hartmut Jakubowsky, am 28.12.2017 um 17:39 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Amy Schumer witzelt über Baby-Gerüchte

Los Angeles (dpa) - «Babys?», «Schwanger», «Glückwunsch»: So reagierten Instagram-Follower von Amy Schumer am Donnerstag auf ein frisch veröffentlichten Foto, das die US-Schauspielerin und Comedian («Dating Queen») in einem roten Sommerkleid zeigt. ...mehr

WM-Krise als DFB-Krise: Bierhoff und Grindel unter Zugzwang

Berlin (dpa) - Aus der Krise der Fußball-Nationalmannschaft ist eine Krise für den DFB geworden. Mit ihren Aussagen zum emotionalen Sommer-Thema Mesut Özil haben Verbandsboss Reinhard Grindel und Teammanager Oliver Bierhoff heftige Reaktionen ausgelöst und ihre eigenen Positionen geschwächt. ...mehr

New Yorker Philharmoniker suchen Gleichberechtigung

New York (dpa) - Julie Ann Giacobassi spielte mit ihrem Englischhorn gerade im Ensemble der San Francisco Symphony die zweite Sinfonie von Gustav Mahler, als sich eine der Tasten ihres Instruments in den Falten ihres Rocks verfing. «Ich dachte: "Oh nein, das war es jetzt"», sagte die Musikerin der… ...mehr

Kommers: Hauptmann Holger Thiel bestraft unanständige Berger Schützen

Axel Stahlmann hat das Gründungsdatum des Schützencorps Bergen leicht nach hinten verschoben. „Es steht schon in der Bibel: Sie trugen merkwürdige Gewänder und irrten planlos umher“, sagte der Pastor in seiner Gastrede beim Kommers im Festzelt am Sonntag mit einem Lächeln. Gleichzeitig nahm… ...mehr

Träume, Trolle, Trump: «Peer Gynt» in Bad Hersfeld

Bad Hersfeld (dpa) - «Peer Gynt» ist nicht gerade der Inbegriff von leichter Unterhaltung für einen entspannten Sommerabend - doch die Premieren-Gäste zur Eröffnung der Bad Hersfelder Festspiele bekamen es am Freitag mit einer unkonventionellen Inszenierung zu tun. ...mehr

Bad Hersfelder Festspiele: «Peer Gynt» zum Auftakt

Bad Hersfeld (dpa) - Nach der Ära mit Intendant Dieter Wedel (75) blicken die Bad Hersfelder Festspiele mit dem neuen Theater-Chef Joern Hinkel (47) ihrer Saisoneröffnung entgegen. ...mehr

Müdener Triathleten holen Titel

Drei Triathleten vom MTV Müden/Örtze machten sich auf den Weg, um sich bei den Landesmeisterschaften über die Mitteldistanz mit einer insgesamt 185-köpfigen Konkurrenz zu messen. Mit zwei Titeln und einem dritten Platz kehrten Friederike Koch, Torsten Münchow und Bernd Fredelake vom Oldenstädter… ...mehr

Löw bleibt Bundestrainer - Neustart mit schwerem WM-Rucksack

München (dpa) - Joachim Löw darf seinen Traumjob weiter ausüben, auch wenn er den Neubeginn nach dem historischen Vorrunden-Aus in Russland mit einem schweren WM-Rucksack angehen muss. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
17.07.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Kein Treffen von Seehofer mit NRW-Flüchtlingsminister Stamp

Berlin/Düsseldorf (dpa) - Ein für Dienstag in Düsseldorf geplantes Treffen von Bundesinnenminister…   ...mehr

Bolt erwägt Start seiner Fußballkarriere in Australien

Canberra (dpa) - Jamaikas Sprint-Superstar Usain Bolt (31) wird seine Fußballkarriere wohl in Australien…   ...mehr

Bundesstiftung Umwelt zieht Jahres-Bilanz

Osnabrück (dpa) - Alle Welt redet derzeit über die Belastung von Boden und Grundwasser mit Nitrat…   ...mehr

Trump und Putin wagen verkrampften Versuch des Neuanfangs

Helsinki (dpa) - US-Präsident Donald Trump und Russlands Staatschef Wladimir Putin haben bei ihrem…   ...mehr

Abschiebung von Sami A. Tage im Voraus geplant

Berlin/Düsseldorf (dpa) - Das Vorgehen der deutschen Behörden bei der umstrittenen Abschiebung des…   ...mehr

Italien im Ronaldo-Rausch - CR7 will Juves Geschichte prägen

Turin (dpa) - Endlich ist er da. Der Superstar, auf den Juventus Turin und der italienische Fußball…   ...mehr

«Paris ist ein Fest»: Frankreich feiert seine Champions

Paris (dpa) - Was Fußball nicht alles möglich macht: Frankreich erlebt einen Moment kollektiver Leichtigkeit,…   ...mehr

Mays Brexit-Strategie stößt im Parlament auf Kritik

London (dpa) - Die neue Brexit-Strategie der britischen Premierministerin Theresa May stößt im Parlament…   ...mehr

Neue Einigkeit zwischen EU und China

Peking (dpa) - Der Handelskonflikt mit US-Präsident Donald Trump lässt die Europäische Union und…   ...mehr

Madonna begeistert von ihrem Malawi-Projekt für Kinder

Blantyre (dpa) - US-Popstar Madonna hat sich bei einem Besuch eines von ihr unterstützten Zentrums…   ...mehr
SPOT(T) »

Gardofflsubbe

Nanu, was ist denn hier passiert? Keine Sorge, mit meiner Tastatur ist alles… ...mehr

Schlau

Sie kriegen einfach alles raus: Forscher. Zum Beispiel, dass am Herzen operierte… ...mehr

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG