Nach Rückzug der Stadt Celle: Gemeinden halten an Lüneburger Heide GmbH fest

Foto: Lüneburger Heide GmbH

Die Lüneburger Heide ist als Ausflugs- und Urlaubsziel beliebt. "Der Tourismus boomt in der Heide", sagt Ulrich von dem Bruch. Den Erfolg schreibt er auch der Lüneburger Heide GmbH zu, dessen Geschäftsführer er ist.

CELLE. Zu den Gesellschaftern zählen unter anderem der Landkreis und die Stadt Celle mit dem Ziel, den Tourismus in der Region professionell zu fördern. Nun will sich die Stadt aus der Lüneburger Heide GmbH zurückziehen und die jährlichen Beiträge in Höhe von 50.000 Euro für anderweitiges Marketing nutzen. Mit dieser Entscheidung steht die Residenzstadt im Celler Land ziemlich alleine da: Der Großteil der Kommunen ist von der Arbeit der Lüneburger Heide GmbH überzeugt.

Mehr als 100.000 Übernachtungen hat die Gemeinde Südheide im Jahr 2016 verzeichnet. "Diese Zahl führen wir auf die Tätigkeit der Lüneburger Heide GmbH zurück", sagt Rainer Vogeler, Allgemeiner Vertreter des Gemeindebürgermeisters. Er bezeichnet die Vermarktung durch die Tourismusgesellschaft als "Erfolgsmodell". Die jährlichen Beiträge seien "gut angelegtes Geld".

Auch in der Gemeinde Faßberg ist man voll des Lobes. Die Lüneburger Heide GmbH betreibt die Touristinformation in Müden "mit großer Professionalität", sagt der Allgemeine Vertreter Stephan Fähndrich. Dieses Niveau könne man nur schwer allein erreichen. "Wir sehen auch keinen Vorteil darin, es selbst zu machen", stellt Fähndrich heraus. Als großen Vorteil für die Gemeinde sieht er die Vernetzung: "Die Lüneburger Heide präsentiert sich unter einem Dach als eine Region. So kocht nicht jeder sein eigenes Süppchen." Überlegungen, die Kooperation wie die Stadt Celle aufzukündigen, gebe es nicht.

In Lachendorf profitiere man zwar weniger von der Zusammenarbeit mit der Lüneburger Heide GmbH, trotzdem findet es Bürgermeister Hartmut Ostermann gut, an der Tourismusgesellschaft beteiligt zu sein: "Als Solidargemeinschaft kann man nicht nur auf die Vorteile schauen." Die jährlichen Beiträge seien "überschaubar". Lachendorf bemüht sich, die Anbindung an die Heide mit Radwegen sicherzustellen.

Die Kreisverwaltung ist ebenfalls von der Beteiligung an der Gesellschaft überzeugt. "Nur in einem größeren Verbund kann deutlich auf sich aufmerksam gemacht werden", sagt Kreisdezernent Gerald Höhl. Der jährliche Zuschuss beträgt 100.000 Euro. Ein Ausstieg komme für den Landkreis nicht infrage.

Die Gemeinde Winsen hat sich vor Jahren gegen eine Beteiligung an der Lüneburger Heide GmbH entschieden. "Wir möchten eigenständig handeln", sagt Hauptamtsleiter Dirk Burghardi. Mit Erfolg: Die Wirtschaftsbetriebe Allertal machen gezielt Werbung in Nordrhein-Westfalen, inzwischen entfallen 24 Prozent der Übernachtungen auf Gäste von Rhein und Ruhr. "Die damalige Entscheidung wird als richtig empfunden", sagt Burghardi.

Amelie Thiemann Autor: Amelie Thiemann, am 28.12.2017 um 20:08 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Amateur-Basis steht nach WM-K.o. hinter Löw

Frankfurt/Main (dpa) - Joachim Löw bekamen die Präsidenten der Regional- und Landesverbände nicht mal zu sehen. Ihr uneingeschränktes Vertrauen bekam der Fußball-Bundestrainer nach dem historischen WM-K.o. aber trotzdem ausgesprochen. ...mehr

«Phänomenaler» Klenz bricht Uralt-Schwimm-Rekord

Berlin (dpa) - Uralt-Rekord gebrochen und eine Reise nach Schottland in Sicht: Schmetterlingsschwimmer Ramon Klenz hat über 200 Meter in 1:55,76 Minuten die 32 Jahre alte deutsche Bestmarke von Michael Groß um 48 Hundertstelsekunden unterboten und darf nun wohl doch zur EM nach Glasgow fliegen. ...mehr

"Amigos" freunden sich mit Cellern an

Die "Amigos" haben am Dienstag Halt in Celle gemacht. Nach ihrem Konzert vor dem Real-Markt blieb noch Zeit für ein gemeinsames Foto. Die Authentizität der Brüder gefiel den Celler Fans besonders. ...mehr

Endzeitstimmung in der Literatur

Berlin (dpa) - Die Welt ist in Turbulenzen. Die Nachkriegsordnung löst sich auf, neue beunruhigende Allianzen entstehen, Europa ist zerstritten und in der Defensive, rechtsextreme Parteien und autoritäre Regime sind im Aufwind. ...mehr

Amy Schumer witzelt über Baby-Gerüchte

Los Angeles (dpa) - «Babys?», «Schwanger», «Glückwunsch»: So reagierten Instagram-Follower von Amy Schumer am Donnerstag auf ein frisch veröffentlichten Foto, das die US-Schauspielerin und Comedian («Dating Queen») in einem roten Sommerkleid zeigt. ...mehr

WM-Krise als DFB-Krise: Bierhoff und Grindel unter Zugzwang

Berlin (dpa) - Aus der Krise der Fußball-Nationalmannschaft ist eine Krise für den DFB geworden. Mit ihren Aussagen zum emotionalen Sommer-Thema Mesut Özil haben Verbandsboss Reinhard Grindel und Teammanager Oliver Bierhoff heftige Reaktionen ausgelöst und ihre eigenen Positionen geschwächt. ...mehr

New Yorker Philharmoniker suchen Gleichberechtigung

New York (dpa) - Julie Ann Giacobassi spielte mit ihrem Englischhorn gerade im Ensemble der San Francisco Symphony die zweite Sinfonie von Gustav Mahler, als sich eine der Tasten ihres Instruments in den Falten ihres Rocks verfing. «Ich dachte: "Oh nein, das war es jetzt"», sagte die Musikerin der… ...mehr

Kommers: Hauptmann Holger Thiel bestraft unanständige Berger Schützen

Axel Stahlmann hat das Gründungsdatum des Schützencorps Bergen leicht nach hinten verschoben. „Es steht schon in der Bibel: Sie trugen merkwürdige Gewänder und irrten planlos umher“, sagte der Pastor in seiner Gastrede beim Kommers im Festzelt am Sonntag mit einem Lächeln. Gleichzeitig nahm… ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
19.07.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Liverpool verpflichtet Torwart Alisson von AS Rom

Liverpool (dpa) - Der Rekordtransfer des brasilianischen Torwarts Alisson von der AS Rom zum FC Liverpool…   ...mehr

Junge Wilde feiern mit Springreiter-Team den CHIO-Hattrick

Aachen (dpa) - Der Bundestrainer strahlte und schwärmte nach dem CHIO-Hattrick seiner Jungen Wilden.…   ...mehr

Trump will Putin im Herbst nach Washington einladen

Washington/Moskau (dpa) - Trotz anhaltender Kritik an seinem Gipfel mit dem russischen Präsidenten…   ...mehr

Fall Skripal: Russischer Diplomat verlangt britische Beweise

Moskau/London (dpa) - Im Fall des vergifteten Ex-Agenten Sergej Skripal verlangt Russland eine Erklärung…   ...mehr

Punktsieg Puigdemonts: Spanien verzichtet auf Auslieferung

Madrid (dpa) - Bei der Jagd auf den katalanischen Separatistenchef Carles Puigdemont hat die spanische…   ...mehr

Thomas neuer Tour-König - Sprinter resignieren

L'Alpe d'Huez (dpa) - Als der aktuelle Tour-König Geraint Thomas sein historisches Alpen-Double vollendete,…   ...mehr

147. British Open: Kaymer mit Tag eins «ziemlich zufrieden»

Carnoustie (dpa) - Für Deutschlands Golfstar Martin Kaymer hat sich die frühe Startzeit im Morgengrauen…   ...mehr

Brüssel verklagt Ungarn wegen Asylpolitik

Brüssel (dpa) - Die EU-Kommission erhöht wegen der ungarischen Asylpolitik den Druck auf die rechtsnationale…   ...mehr

Vettels Deutschland-«Mission» - Hamilton mit neuem Vertrag

Hockenheim (dpa) - Die Vertragsverlängerung von Erzrivale Lewis Hamilton kommentierte Sebastian Vettel…   ...mehr

Merkel löst Wahlkampf-Versprechen ein - und geht aufs Land

Nienborstel (dpa) - Nur wenige Stunden nach der Geburt hat «Wirbelwind» bereits eine Patin. Bundeskanzlerin…   ...mehr
SPOT(T) »

Gardofflsubbe

Nanu, was ist denn hier passiert? Keine Sorge, mit meiner Tastatur ist alles… ...mehr

Schlau

Sie kriegen einfach alles raus: Forscher. Zum Beispiel, dass am Herzen operierte… ...mehr

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG