Vorhang hebt sich für „Foxfinder“ am Celler Schlosstheater

Verena Saake, Dirk Böther und Marius Lamprecht (von links) sind im neuen Stück „Foxfinder“ am Celler Schlosstheater zu erleben. Foto: Schlosstheater Celle / Hoffmann

Kaum ist der Beifall für die Premiere von „Ziemlich beste Freunde“ in der Halle 19 verebbt, steht einen Tag später bereits die nächste Premiere auf dem Programm des Schlosstheaters.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

CELLE. Dort hebt sich im Haupthaus am 12. Januar der Vorhang zu Dawn Kings mehrfach ausgezeichnetem Stück „Foxfinder“, einer Parabel über die Gefahren von irrationalen Ängsten. Uraufgeführt wurde „Foxfinder“ 2011 in London, die Deutsche Erstaufführung gab es im Oktober 2014 am Stadttheater Ingolstadt. Caro Thum, die Regisseurin die die Aufführung in Celle betreuen wird, inszenierte hier bereits in der Spielzeit 2014/15 erfolgreich Ingmar Bergmanns „Szenen einer Ehe.“

„Foxfinder“ hat zugleich auch das Zeug zu einem Psychothriller. Auf dem englischen Bauernhof leben Samuel und Judith Covey, die durch einen Unfall ihren kleinen Sohn
verloren haben. Der Hof produziert nicht den geplanten Ertrag. Daher hat die Regierung einen Foxfinder geschickt, der untersuchen soll, ob auch dieser Hof von Füchsen kontaminiert ist. Füchse nämlich sind die Todfeinde der Menschen. Sie verderben Ernten, manipulieren Träume und töten Kinder. Aber selbst der Foxfinder William Bloor hat
noch nie einen gesehen. Er quartiert sich im Haus der Eheleute ein, verhört sie und dringt bis in die intimsten Bereiche ihres Lebens ein, um Hinweise auf einen Fuchs zu finden. Seine Besessenheit erregt Misstrauen und Verrat unter Nachbarn und treibt den unschuldigen Samuel zunehmend in den Wahnsin.

„Die Autorin macht es sehr geschickt, politische Parabeln über Feindbilder zu entwickeln, die über Jahrhunderte Religionen und Regime gerne dazu benutzen, einer Gesellschaft in einem gemeinsamen Feindbild Angst zu machen“, sind sich die Regisseurin Caro Thum und Dramaturgin Mona vom Dahl einig. „Nicht wir sind Schuld an Missernten und Misswirtschaften. Es sind immer die anderen – die Hexen, die Juden, die Muslime. Dadurch, dass das Stück in einem kleinen, privaten Rahmen spielt, unterscheidet es sich auch von „1984“. Der Fuchs reihe sich seit jeher in alle möglichen Vorstellungen ein, die aus dem Bereich des Aberglaubens kämen. Aber weil er so klug sei, sähe man ihn nie. Zu behaupten, es gäbe gar keine Füchse, sei allerdings ein regelrechter Frevel und stehe unter Strafe. Dadurch spiele auch das Thema Überwachung bis in die Privatsphäre eine große Rolle. „Es muss uns gelingen, den Fuchs für den Zuschauer als eine besondere Gefahr darzustellen und den Foxfinder als bedrohlich“, betont Caro Thum, „besonders darin liegt auch die Schwierigkeit dieser Inszenierung.“ Und Mona vom Dahl ergänzt. „Uns ist es wichtig, dass man versteht, dass es sich um etwas Zukünftiges handelt, aber auch, dass wir erkennen, dass es nah an uns dran ist.“ Das, was der Foxfinder zum Vorschein bringt, ist etwas sehr Privates. Was er beeinflusst, ist nicht nur die Arbeitssituation der Familie; dadurch, dass er bei ihnen einzieht, verändert er auch die Beziehungen des Ehepaares. „Das alles ist sehr subtil“, sagt vom Dahl, „und unheimlich spannend zu verfolgen.

Hartmut Jakubowsky Autor: Hartmut Jakubowsky, am 29.12.2017 um 10:35 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Favoritensiege zum Abschluss der Schwimm-DM

Berlin (dpa) - Die deutschen EM-Hoffnungen haben sich mit weiteren Meistertiteln auf den Saisonhöhepunkt eingestimmt. ...mehr

Koch verpasst Schwimm-EM: «Gehofft, dass es schneller geht»

Berlin (dpa) - Ausgepumpt und ein bisschen ratlos stand Marco Koch am Beckenrand. Direkt nach dem Rennen konnte sich der Brustschwimmer noch Hoffnungen auf eine EM-Teilnahme machen, am späten Samstagabend war dann klar: Es reicht nicht. ...mehr

Marco Koch gefordert: Letzte EM-Chance für Brustschwimmer

Berlin (dpa) - 32 Schwimmer hat der Deutsche Schwimm-Verband bisher für die EM nominiert. Einer der erfolgreichsten Athleten der letzten Jahre steht bislang nicht im Aufgebot: Marco Koch. ...mehr

Rummenigge rügt DFB: «Durchsetzt von Amateuren»

München (dpa) - Frisch aus dem Urlaub zurück hat Karl-Heinz Rummenigge in einer Grundsatzkritik die DFB-Spitze abgewatscht und die Verbandsführung in schärfstem Ton sogar als Amateure gerügt. ...mehr

Amateur-Basis steht nach WM-K.o. hinter Löw

Frankfurt/Main (dpa) - Joachim Löw bekamen die Präsidenten der Regional- und Landesverbände nicht mal zu sehen. Ihr uneingeschränktes Vertrauen bekam der Fußball-Bundestrainer nach dem historischen WM-K.o. aber trotzdem ausgesprochen. ...mehr

«Phänomenaler» Klenz bricht Uralt-Schwimm-Rekord

Berlin (dpa) - Uralt-Rekord gebrochen und eine Reise nach Schottland in Sicht: Schmetterlingsschwimmer Ramon Klenz hat über 200 Meter in 1:55,76 Minuten die 32 Jahre alte deutsche Bestmarke von Michael Groß um 48 Hundertstelsekunden unterboten und darf nun wohl doch zur EM nach Glasgow fliegen. ...mehr

"Amigos" freunden sich mit Cellern an

Die "Amigos" haben am Dienstag Halt in Celle gemacht. Nach ihrem Konzert vor dem Real-Markt blieb noch Zeit für ein gemeinsames Foto. Die Authentizität der Brüder gefiel den Celler Fans besonders. ...mehr

Endzeitstimmung in der Literatur

Berlin (dpa) - Die Welt ist in Turbulenzen. Die Nachkriegsordnung löst sich auf, neue beunruhigende Allianzen entstehen, Europa ist zerstritten und in der Defensive, rechtsextreme Parteien und autoritäre Regime sind im Aufwind. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
21.07.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Ex-DFB-Präsident Zwanziger bedauert Özil-Entschluss

Diez (dpa) - Theo Zwanziger bedauert den Rücktritt von Mesut Özil aus der deutschen Nationalmannschaft…   ...mehr

Ehnings Wahl: WM oder Millionen-Bonus? Oder beides?

Aachen (dpa) - Millionen-Bonus oder WM? Für Marcus Ehning sind nach dem Sieg im Großen Preis von Aachen…   ...mehr

FC Bayern startet USA-Reise - Tests gegen Juventus und Pep

München (dpa) - Der FC Bayern München reist am Montag (8.30 Uhr) in die USA. Für die Mannschaft des…   ...mehr

Das Ende des Schweigens: Özil tritt aus Nationalelf zurück

Berlin (dpa) - Mit einer beispiellosen Attacke gegen DFB-Chef Reinhard Grindel hat Weltmeister Mesut…   ...mehr

Syrische Weißhelme über Israel gerettet

Tel Aviv/Berlin (dpa) - In einer bisher beispiellosen Rettungsaktion sind Hunderte Mitglieder einer…   ...mehr

«Ärgere mich sehr»: Bitteres Vettel-Aus - Sieg für Hamilton

Hockenheimring (dpa) - Sebastian Vettel hämmerte mit beiden Fäusten wie wild auf sein Lenkrad und…   ...mehr

Neuer Brexit-Minister stellt Schlussrechnung infrage

London (dpa) - Streit ums liebe Geld: Großbritannien wird die Brexit-Schlussrechnung in Höhe von 39…   ...mehr

147. British Open: Molinari triumphiert - Langer begeistert

Carnoustie (dpa) - Bescheiden und ehrfürchtig nahm Italiens Golfstar Francesco Molinari die «Claret…   ...mehr

Die Affäre um Mesut Özil und die Erdogan-Fotos in Zitaten

Berlin (dpa) - Die Fotos der deutschen Fußball-Nationalspieler Mesut Özil und Ilkay Gündogan mit…   ...mehr

«Ausgehetzt»: Zehntausende demonstrieren gegen CSU-Politik

München (dpa) - Mehrere Zehntausend Menschen haben am Sonntag in München gegen einen Rechtsruck in…   ...mehr
SPOT(T) »

Gardofflsubbe

Nanu, was ist denn hier passiert? Keine Sorge, mit meiner Tastatur ist alles… ...mehr

Schlau

Sie kriegen einfach alles raus: Forscher. Zum Beispiel, dass am Herzen operierte… ...mehr

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG