Enttäuschung auf ganzer Linie: Das war das Celler Wetter 2017

Regenschirme waren in diesem Jahr unverzichtbar. In Faßberg und Celle fielen an je zwei Sommertagen jeweils 53 Liter Regen pro Quadratmeter. Das schlug sich auch in der Freibad-Bilanz nieder: Die Bäder im Celler Land verzeichneten sinkende Besucherzahlen aufgrund des schlechten Wetters. Nur der kalte Anfang des Jahres entsprach der Norm. Foto: Anne Friesenborg

Das Wetter ist dieses Jahr nicht nur gefühlt ein Reinfall gewesen. Nach einem standesgemäßen Start mit zwei Frostperioden und etwas Schnee im Januar gab der Winter schon Mitte Februar Fersengeld. Milde Westwinde sorgten für erste Frühlingsgefühle und die Hoffnung auf ein „Weiter so“ im März.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

CELLE. Der erste Frühlingsmonat stand tatsächlich im Zeichen von Sonne und Wärme. Doch schon im April deutete sich an, was wir in diesem Jahr im Überfluss bekommen sollten: Regen, Regen, Regen. Schon die übliche Apriltrockenheit blieb aus. Stattdessen sorgten herbe Spätfröste bis unter minus fünf Grad noch am 20. April für massive Schäden an der empfindlichen Vegetation, besonders der Obstbaumblüte. Der Wonnemonat Mai brachte mit Werten um 30 Grad bereits den Sommer, doch gleichzeitig auch ergiebige Niederschläge.

Dass der Hochsommer derart verregnet sein würde, war lange Zeit nicht klar. Zwar kam der Frühsommer im Juni nur schleppend in Fahrt, doch als die berüchtigte Schafskälte um Deutschland einen Bogen machte, schien der Bann gebrochen.

Pünktlich zu Beginn der Siebenschläferzeit Ende Juni verrutschte das erwartete Sommerhoch jedoch Richtung Balkan. Gemäß der Siebenschläferregel übernahmen nun Atlantiktiefs mit kühler Luft im Gepäck das Kommando. Nicht selten schüttete es im Juli und August. Spitzenreiter waren der 29. und 30. Juni mit zusammen 53 Liter Wasser pro Quadratmeter (Faßberg) und der 24. und 25. Juli mit 53 Liter (Celle). Anders als in Süddeutschland blieben Hitzewellen schon im Ansatz stecken und die Sonne blieb oft nur ein Zaungast.

Wer auf einen schönen Herbst hoffte, hatte mit Zitronen gehandelt. Anders als nach miesen Sommern üblich nahmen Tiefdruckgebiete nach kurzer Wetterberuhigung Anfang September rasch wieder Kurs auf Deutschland. Dabei sorgten die drei Orkanwirbel "Andreas", "Xavier" und „Herwart“ zwischen Mitte September und Ende Oktober für heftige Turbulenzen sowie zerstörerische Windspitzen von 95 bis 110 Stundenkilometer in der Südheide. Lichtblicke in den "Schmuddelherbst" brachte nur die dritte Oktoberwoche, die uns mit Werten bis 23 Grad (16. Oktober) nochmals den Spätsommer spüren ließ.

Was September und Oktober an Sonne vergeigt hatten, konnten die sehr trüben Monate November und Dezember nicht ausbügeln. So war das Wetterjahr 2017 nicht nur gefühlt zum Vergessen und durch Ernteeinbußen auf nassen Äckern für die Landwirtschaft ein Verlust, sondern es reihte sich auch statistisch unter die nassesten und trübsten Jahre seit Jahrzehnten ein.

Reinhard Zakrzewski Autor: Reinhard Zakrzewski, am 29.12.2017 um 19:22 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Trauer um den legendären Paul Bocuse

Paris (dpa) - Der weltberühmte Koch Paul Bocuse ist im Alter von 91 Jahren gestorben. Er galt als «Papst der französischen Küche». Der Gastronomieführer «Gault&Millau» nannte ihn «Koch des Jahrhunderts». Sein Drei-Sterne-Tempel «L’Auberge du Pont de Collonges» galt als Pilgerort für Gourmets… ...mehr

Bundesliga: Ein Punkt zwischen Platz zwei und sieben

Berlin (dpa) - Das Rennen um die Europapokalplätze in der Fußball-Bundesliga bleibt extrem eng. Bayer Leverkusen, RB Leipzig und Borussia Mönchengladbach liegen nach den Samstagspartien des 19. Spieltags auf den Plätzen zwei, drei und vier mit jeweils 31 Punkten. ...mehr

Paul Bocuse ist tot - die Kochwelt trauert

Paris (dpa) - Der weltberühmte Koch Paul Bocuse ist tot. Er starb am Samstag in seinem Restaurant «L’Auberge du Pont de Collonges» in seinem Heimatort Collonges-au-Mont-d'Or in der Nähe von Lyon, in dem er auch 1926 zur Welt gekommen war, wie französische Medien übereinstimmend berichteten. ...mehr

Wieder die Standards: RB Leipzig patzt beim 1:2 in Freiburg

Freiburg (dpa) - Nach dem überraschenden Rückschlag auf dem erhofften Weg in die Champions League war Leipzigs Ralph Hasenhüttl bitter enttäuscht. ...mehr

Leverkusen Zweiter - Kellersiege für Freiburg und Mainz

Berlin (dpa) - Bayer Leverkusen hat mit einem eindrucksvollen Sieg den zweiten Platz in der Fußball-Bundesliga erobert. Das Team von Coach Heiko Herrlich feierte bei 1899 Hoffenheim einen 4:1 (1:0)-Sieg und zog an RB Leipzig vorbei. ...mehr

Celler lassen Haare für den guten Zweck

Das lauwarme Wasser sprudelt aus der Brause und vorsichtig wird das Shampoo in die Haare massiert. Ein kurzes Wohlfühlprogramm, in dessen Genuss die Kunden am Montag im Friseursalon „Haar-lekin“ gekommen sind – obwohl der Laden eigentlich an diesem Tag immer geschlossen ist. „Wir waren uns… ...mehr

14:2 Torschüsse, 1:1 Tore: Frankfurt hadert

Frankfurt/Main (dpa) - So sauer hat man Niko Kovac selten erlebt. «Ich bin maßlos verärgert. Ich bin richtig stinkig», sagte der Trainer von Eintracht Frankfurt nach dem 1:1 (1:0) gegen den SC Freiburg im ersten Spiel des neuen Bundesliga-Jahres. ...mehr

Landkreis Celle investiert 10,4 Millionen Euro in Schulen

Der Landkreis Celle investiert in diesem Jahr weiter in die Schulen. "Wir werden etwa 10,4 Millionen Euro in die Sanierung und den Ausbau der weiterführenden Schule stecken", sagte Landrat Klaus Wiswe. "Diese Investitionen sind wichtig, damit unsere Kinder gute Voraussetzungen haben, um zu lernen".… ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
23.01.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Union drängt auf schnellere Koalitionsgespräche

Berlin (dpa) - Aus der Union kommen Kompromisssignale an die SPD - ungeachtet ihres Ärgers über das…   ...mehr

Schock für Russland: IOC schließt russische Stars aus

Moskau/Lausanne (dpa) - Das Internationale Olympische Komitee hat einigen russischen Sporthelden die…   ...mehr

DHB-Auswahl ist heiß auf Showdown gegen Spanien

Varazdin (dpa) - Alles oder Nichts: Vor dem EM-Showdown gegen Spanien beschwören die deutschen Handballer…   ...mehr

Keine Favoritensiege: Kiel übernimmt Tabellenspitze

Düsseldorf (dpa) - Holstein Kiel hat zumindest für 24 Stunden die Tabellenführung in der 2. Fußball-Bundesliga…   ...mehr

Hirscher holt in Schladming 54. Weltcup-Sieg

Schladming (dpa) - Marcel Hirscher hat den Flutlicht-Slalom in Schladming gewonnen und mit dem 54.…   ...mehr

Abschiebeflug nach Kabul mit 19 Asylbewerbern gestartet

Düsseldorf (dpa) - Trotz der verschärften Sicherheitslage in Afghanistan ist am Dienstagabend von…   ...mehr

Deutsches Olympia-Team steht: 153 Athleten wie in Sotschi

Frankfurt/Main (dpa) - Der Deutsche Olympische Sportbund wird 153 Athleten zu den XXIII. Winterspielen…   ...mehr

In Olympia-Form: Rebensburg gewinnt Riesenslalom

Kronplatz (dpa) - 20 Tage vor dem Olympia-Riesenslalom in Südkorea trug Viktoria Rebensburg ein Krönchen,…   ...mehr

AfD übernimmt Vorsitz im Haushaltsausschuss des Bundestages

Berlin (dpa) - Die AfD will den Juristen Stephan Brandner als Vorsitzenden in den Rechtsausschuss des…   ...mehr

Türkei droht mit Ausweitung der Offensive gegen Kurden

Istanbul (dpa) - Vier Tage seit Beginn der türkischen Militäroperation gegen kurdische Milizen in…   ...mehr
SPOT(T) »

Kaltes Chili

Was ist das Wichtigste bei einem Umzug? Na klar, Mettbrötchen zum Frühstück… ...mehr

Großeltern

Liebe Eltern, Sie müssen jetzt stark sein. Denn Sie haben Ihre Kinder vielleicht… ...mehr

Kapselitis

Genuss aus der Dose. Oder aus dem Döschen. Also aus der Kapsel. Der ist ja… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG