Amtsgericht Celle verhängt Geldstrafe gegen sturen CeBus-Fahrer

Parkende Autos machen die Spörckenstraße in der Regel nur auf einer Seite befahrbar. Die Busse müssen deswegen regelmäßig auf die Fahrspur des Gegenverkehrs ausweichen. Foto: Christian Link

Wenn ein sturer Busfahrer und eine auf ihre Vorfahrt beharrende Radfahrerin aufeinandertreffen, ist Ärger vorprogrammiert. Am 9. September 2016 kam es auf der Celler Spörckenstraße zu einem solchen Aufeinandertreffen, bei dem eine 50-Jährige ziemlich schwer verletzt wurde.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

CELLE. Später zeigte sie den CeBus-Fahrer wegen fahrlässiger Körperverletzung an. Einen Strafbefehl der Staatsanwaltschaft über 600 Euro wollte der 38-Jährige aber nicht akzeptieren; er ließ es auf einen Prozess vor dem Amtsgericht ankommen, der kurz vor Weihnachten verhandelt wurde.

Folgendes ist unstrittig: Gegen 7.40 Uhr bog der 38-Jährige mit einem voll besetzten Gelenkbus der Linie 9 von der Alten Grenze in die Spörckenstraße ein. Weil seine Fahrbahn zugeparkt war, musste er auf die Gegenspur ausweichen. Auf Höhe Fohlenweg wäre er dort fast mit einer entgegenkommenden Radfahrerin zusammengestoßen. Die 50-Jährige bremste dabei so abrupt, dass sie über den Lenker stürzte und auf der Straße aufschlug.

"Ich konnte nirgendwo rechts mehr ausweichen, weil da alles zugeparkt war. Wenn du mit dem Gelenkbus schon da drinnen stehst, bleibt dir gar keine Chance mehr, auszuweichen", verteidigte sich der 38-jährige Busfahrer: "Die anderen Radfahrer halten an und fahren auf den Bürgersteig. Aber die Frau hat auf ihr Recht beharrt." Zudem sei er bestenfalls Schrittgeschwindigkeit gefahren und habe zwei Pkw-Längen vor der Radlerin gehalten.

Die 50-Jährige schilderte das anders: "Ich sah den Bus auf mich zukommen und dachte: Der sieht mich einfach nicht, der wird nicht langsamer. Dann habe ich voll gebremst, ich hatte solche Angst, dass er mich umfährt." Erst zwei Meter vor ihr sei der Gelenkbus zum Stehen gekommen. "Im Endeffekt habe ich wahnsinnig viel Glück gehabt, dass ich nicht anders aufgeschlagen bin. Seitdem fahre ich nur noch mit Fahrradhelm", sagte die Geschädigte. Sie habe nach dem Sturz eine dicke Beule am Kopf, einen Bruch im Ellbogenbereich und viele schmerzhafte Hämatome gehabt.

Von der Versicherung der CeBus erhielt die 50-Jährige etwa 750 Euro für eine neue Brille und die Reparaturen am Fahrrad. Eine Entschuldigung habe sie jedoch weder vom Busfahrer noch von der CeBus GmbH erhalten, weshalb sie Anzeige erstattete und darauf beharrte. "Herr B. weiß nicht, was er in dieser Situation hätte anders machen können", kommentierte Rechtsanwalt Meinhard Hedrich den Vorfall und bemängelte stattdessen das "sture Verhalten" der Radfahrerin.

Ein 20-jähriger Gärtner, der den Unfall beobachtet hatte, konnte den Prozess nicht voranbringen. Der einzige Zeuge des Verfahrens wurde von der Richterin ohnehin nur unter Vorbehalt angehört, weil er schon gegenüber der Polizei die Verkehrssituation vor Ort völlig falsch beschrieben hatte. Als er dann von Straßenglätte sprach und den Unfall im Winter verortete, obwohl er tatsächlich bei eher sommerlichen Temperaturen stattfand, durfte der 20-Jährige den Zeugenstand ohne weitere Fragen wieder verlassen.

Wer Schuld an dem Beinahezusammenstoß hatte, konnte letztlich nicht geklärt werden. Die Richterin erkannte jedoch einen Sorgfaltsverstoß des Busfahrers und schlug vor, dass der Angeklagte eine Entschädigung von 100 Euro als Entschuldigung an die Radlerin zahlt. "Das wäre für mich in Ordnung, ich will nur meine Kosten wiedererstattet haben", sagte die 50-Jährige.

Während die Staatsanwältin mit ihrer vorgesetzten Stelle über den Vorschlag beriet, handelten Richterin und Rechtsanwalt eine Ratenzahlung aus, da sich der für vier Kinder unterhaltspflichtige Angeklagte eine Einmalzahlung nicht leisten könne. Die Staatsanwaltschaft beharrte jedoch auf mindestens 200 Euro Strafe, worauf sich die Verteidigung nur widerwillig einließ. "Herr B. ist seit einer Woche krank geschrieben in Erwartung dieses Termins, und das will er nicht nochmal erleben. Deswegen stimmt er der ganzen Sache zu", sagte sein Anwalt.

Christian Link Autor: Christian Link, am 29.12.2017 um 19:19 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Amateur-Basis steht nach WM-K.o. hinter Löw

Frankfurt/Main (dpa) - Joachim Löw bekamen die Präsidenten der Regional- und Landesverbände nicht mal zu sehen. Ihr uneingeschränktes Vertrauen bekam der Fußball-Bundestrainer nach dem historischen WM-K.o. aber trotzdem ausgesprochen. ...mehr

«Phänomenaler» Klenz bricht Uralt-Schwimm-Rekord

Berlin (dpa) - Uralt-Rekord gebrochen und eine Reise nach Schottland in Sicht: Schmetterlingsschwimmer Ramon Klenz hat über 200 Meter in 1:55,76 Minuten die 32 Jahre alte deutsche Bestmarke von Michael Groß um 48 Hundertstelsekunden unterboten und darf nun wohl doch zur EM nach Glasgow fliegen. ...mehr

"Amigos" freunden sich mit Cellern an

Die "Amigos" haben am Dienstag Halt in Celle gemacht. Nach ihrem Konzert vor dem Real-Markt blieb noch Zeit für ein gemeinsames Foto. Die Authentizität der Brüder gefiel den Celler Fans besonders. ...mehr

Endzeitstimmung in der Literatur

Berlin (dpa) - Die Welt ist in Turbulenzen. Die Nachkriegsordnung löst sich auf, neue beunruhigende Allianzen entstehen, Europa ist zerstritten und in der Defensive, rechtsextreme Parteien und autoritäre Regime sind im Aufwind. ...mehr

Amy Schumer witzelt über Baby-Gerüchte

Los Angeles (dpa) - «Babys?», «Schwanger», «Glückwunsch»: So reagierten Instagram-Follower von Amy Schumer am Donnerstag auf ein frisch veröffentlichten Foto, das die US-Schauspielerin und Comedian («Dating Queen») in einem roten Sommerkleid zeigt. ...mehr

WM-Krise als DFB-Krise: Bierhoff und Grindel unter Zugzwang

Berlin (dpa) - Aus der Krise der Fußball-Nationalmannschaft ist eine Krise für den DFB geworden. Mit ihren Aussagen zum emotionalen Sommer-Thema Mesut Özil haben Verbandsboss Reinhard Grindel und Teammanager Oliver Bierhoff heftige Reaktionen ausgelöst und ihre eigenen Positionen geschwächt. ...mehr

New Yorker Philharmoniker suchen Gleichberechtigung

New York (dpa) - Julie Ann Giacobassi spielte mit ihrem Englischhorn gerade im Ensemble der San Francisco Symphony die zweite Sinfonie von Gustav Mahler, als sich eine der Tasten ihres Instruments in den Falten ihres Rocks verfing. «Ich dachte: "Oh nein, das war es jetzt"», sagte die Musikerin der… ...mehr

Kommers: Hauptmann Holger Thiel bestraft unanständige Berger Schützen

Axel Stahlmann hat das Gründungsdatum des Schützencorps Bergen leicht nach hinten verschoben. „Es steht schon in der Bibel: Sie trugen merkwürdige Gewänder und irrten planlos umher“, sagte der Pastor in seiner Gastrede beim Kommers im Festzelt am Sonntag mit einem Lächeln. Gleichzeitig nahm… ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
20.07.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Macrons Sicherheitsmitarbeiter im Polizeigewahrsam

Paris (dpa) - Französische Ermittler haben den umstrittenen Sicherheitsmitarbeiter von Staatspräsident…   ...mehr

Merkel: Partnerschaft mit den USA «zentral für uns»

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich ungeachtet der zunehmenden Abgrenzung des US-Präsidenten…   ...mehr

«Cmon»: Liam Gallagher schlägt Oasis-Reunion vor

London (dpa) - Der britische Sänger Liam Gallagher hat seinem älteren Bruder Noel eine Wiedervereinigung…   ...mehr

Kirchen werden kleiner - 660 000 Mitglieder weniger

Bonn/Hannover (dpa) - Die beiden großen christlichen Kirchen haben im vergangenen Jahr zusammen etwa…   ...mehr

Beim Brexit sitzen beide in der Zwickmühle

London/Brüssel (dpa) - Landen auch im April noch britische Flieger in Düsseldorf? Gibt es noch italienischen…   ...mehr

Gedenken an Widerstand des 20. Juli 1944 in Berlin

Berlin (dpa) - Am 74. Jahrestag des gescheiterten Attentats auf Adolf Hitler vom 20. Juli 1944 wird…   ...mehr

CSU-Politiker gehen auf Distanz zu Seehofer

München/Berlin (dpa) - CSU-Chef Horst Seehofer gerät wegen seiner Linie in der Asylpolitik auch parteiintern…   ...mehr

Nach Hamilton: Auch Bottas verlängert bei Mercedes

Hockenheim (dpa) - Mercedes setzt auch künftig auf Valtteri Bottas als treuen und verlässlichen Helfer…   ...mehr

Tuchel erster Gegner von Bayern-Coach Kovac

Klagenfurt (dpa) - Der Kurzausflug an den schönen Wörthersee in Kärnten wird für Niko Kovac kein…   ...mehr

Unterwasser-Museum vor der Küste Floridas eröffnet

Pensacola (dpa) - Üblicherweise besuchen Kunstfreunde Museen und Galerien an Land und im Trockenen…   ...mehr
SPOT(T) »

Gardofflsubbe

Nanu, was ist denn hier passiert? Keine Sorge, mit meiner Tastatur ist alles… ...mehr

Schlau

Sie kriegen einfach alles raus: Forscher. Zum Beispiel, dass am Herzen operierte… ...mehr

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG