"Schlechter Silvesterscherz": 29-Jähriger rast mit Auto in Hauswand

Foto: Audrey-Lynn Struck

Kristin Werner feierte gerade den Beginn des neuen Jahres, als ihr Telefon klingelte. Am Apparat war die Polizei. Es ging um Werners Haus, das sie in Wathlingens Ortsmitte vermietet. Ein 29-Jähriger war gegen 1.30 Uhr mit seinem VW-Bus in das Gebäude gerast, die Unfallursache unklar. "Das war schon ein Schock", erinnert sich die Hauseigentümerin.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

WATHLINGEN. Sofort fuhr die Wathlingerin zu dem Wohngebäude an der Kreuzung Schulstraße/Uetzer Weg, wo bereits 15 Feuerwehrleute, 12 Helfer des Technischen Hilfswerkes (THW) und zwei Streifenwagen der Polizei die Arbeit aufgenommen hatten. Erst vor Ort wurde Werner dann das tatsächliche Ausmaß des Verkehrsunfalls bewusst. "Ich habe es mir nicht so schlimm vorgestellt", sagt die 28-Jährige. Sie habe damit gerechnet, dass vielleicht die Hausecke abgebrochen wäre. "Dass der Wagen frontal gegen die Wand geprallt und so weit in das Haus hinein gefahren ist, hätte ich nicht gedacht." Vom Unfallfahrer fehlte zunächst jede Spur. Der 29-jährige Wathlinger hatte mit seinem Wagen Fahrerflucht begangen, war aber bereits kurz danach von der Polizei aufgegriffen worden. Eine erste Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von etwa ein Promille. Die Ermittlungen dauern an.

Der alkoholisierte Fahrer war mit dem Wagen in die Wohnung von Werners Neffen, der erst seit etwa einem Monat in dem Gebäude wohnt, gefahren. Bei dem Unfall wurde die neue Küche vollständig zerstört. "Da konnte man nichts mehr retten", so Werner. Immerhin war ihr Neffe mit seiner kleinen Tochter zum Unglückszeitpunkt nicht zu Hause. Auch die anderen Mieter des Fünf-Parteien-Hauses feierten auswärts, sodass niemand verletzt wurde.

Die Feuerwehr und das THW stützten die Fassade des Gebäudes ab und verschlossen das klaffende Loch mit Planen und Holzplatten. Da beim Unfall ein Heizkörper mit herausgerissen wurde, wurden Strom und Gas vorübergehend abgestellt. Noch in der Nacht informierte Werner die Mieter darüber, dass sie vorerst nicht in ihre Wohnungen zurückkehren könnten. "Die waren sehr erschrocken. Einige haben zuerst gedacht, dass das ein schlechter Silvesterscherz ist", erzählt sie.

Auch einige Anwohner brachten den Unfall zunächst mit dem Silvester-Trubel in Zusammenhang. "Der laute Knall klang für mich wie ein Böller. Deshalb hab ich mir gedacht: Bleib mal besser liegen", erzählt ein Nachbar. So drehte er sich einfach um und schlief weiter. Seine Frau und Kinder zog es hingegen nach draußen. Sie beobachteten aus nächster Nähe, wie die Einsatzwagen anrückten. "Als wir das große Loch gesehen haben, haben wir nur gedacht: Krass", sagt die Nachbarin.

So könnten auch die Gedanken der Wathlinger Feuerwehrleute ausgesehen haben, als sie zum direkt neben der Wache liegenden Gebäude gerufen wurden. "Das war schon ein spezieller Einsatz, gerade in der Neujahrsnacht", sagt Olaf Rebmann, Sprecher des Kreisfeuerwehrverbandes Celle.

Die gröbsten Unfallschäden sind mittlerweile beseitigt worden. Gestern waren Handwerker und Elektriker vor Ort, um die Statik zu überprüfen. Auch ein Maurer soll die Unfallstelle noch inspizieren und das Loch schließen. Die Mieter können voraussichtlich in den kommenden Tagen wieder nach Hause.

Audrey-Lynn Struck Autor: Audrey-Lynn Struck, am 02.01.2018 um 19:32 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Favoritensiege zum Abschluss der Schwimm-DM

Berlin (dpa) - Die deutschen EM-Hoffnungen haben sich mit weiteren Meistertiteln auf den Saisonhöhepunkt eingestimmt. ...mehr

Koch verpasst Schwimm-EM: «Gehofft, dass es schneller geht»

Berlin (dpa) - Ausgepumpt und ein bisschen ratlos stand Marco Koch am Beckenrand. Direkt nach dem Rennen konnte sich der Brustschwimmer noch Hoffnungen auf eine EM-Teilnahme machen, am späten Samstagabend war dann klar: Es reicht nicht. ...mehr

Marco Koch gefordert: Letzte EM-Chance für Brustschwimmer

Berlin (dpa) - 32 Schwimmer hat der Deutsche Schwimm-Verband bisher für die EM nominiert. Einer der erfolgreichsten Athleten der letzten Jahre steht bislang nicht im Aufgebot: Marco Koch. ...mehr

Rummenigge rügt DFB: «Durchsetzt von Amateuren»

München (dpa) - Frisch aus dem Urlaub zurück hat Karl-Heinz Rummenigge in einer Grundsatzkritik die DFB-Spitze abgewatscht und die Verbandsführung in schärfstem Ton sogar als Amateure gerügt. ...mehr

Amateur-Basis steht nach WM-K.o. hinter Löw

Frankfurt/Main (dpa) - Joachim Löw bekamen die Präsidenten der Regional- und Landesverbände nicht mal zu sehen. Ihr uneingeschränktes Vertrauen bekam der Fußball-Bundestrainer nach dem historischen WM-K.o. aber trotzdem ausgesprochen. ...mehr

«Phänomenaler» Klenz bricht Uralt-Schwimm-Rekord

Berlin (dpa) - Uralt-Rekord gebrochen und eine Reise nach Schottland in Sicht: Schmetterlingsschwimmer Ramon Klenz hat über 200 Meter in 1:55,76 Minuten die 32 Jahre alte deutsche Bestmarke von Michael Groß um 48 Hundertstelsekunden unterboten und darf nun wohl doch zur EM nach Glasgow fliegen. ...mehr

"Amigos" freunden sich mit Cellern an

Die "Amigos" haben am Dienstag Halt in Celle gemacht. Nach ihrem Konzert vor dem Real-Markt blieb noch Zeit für ein gemeinsames Foto. Die Authentizität der Brüder gefiel den Celler Fans besonders. ...mehr

Endzeitstimmung in der Literatur

Berlin (dpa) - Die Welt ist in Turbulenzen. Die Nachkriegsordnung löst sich auf, neue beunruhigende Allianzen entstehen, Europa ist zerstritten und in der Defensive, rechtsextreme Parteien und autoritäre Regime sind im Aufwind. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
23.07.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Özil-Rücktritt mit Rassismus-Vorwürfen

Berlin (dpa) - Mesut Özils krachender Rücktritt aus der Nationalelf bringt die DFB-Spitze in Erklärungsnot…   ...mehr

Ex-DFB-Präsident Zwanziger bedauert Özil-Entschluss

Diez (dpa) - Theo Zwanziger bedauert den Rücktritt von Mesut Özil aus der deutschen Nationalmannschaft…   ...mehr

Rüstungsexporte mit Türkei und Saudi-Arabien fast gestoppt

Berlin (dpa) - Die neue Bundesregierung hat die Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien und in die Türkei…   ...mehr

Ehnings Wahl: WM oder Millionen-Bonus? Oder beides?

Aachen (dpa) - Millionen-Bonus oder WM? Für Marcus Ehning sind nach dem Sieg im Großen Preis von Aachen…   ...mehr

FC Bayern startet USA-Reise - Tests gegen Juventus und Pep

München (dpa) - Der FC Bayern München reist am Montag (8.30 Uhr) in die USA. Für die Mannschaft des…   ...mehr

Syrische Weißhelme über Israel gerettet

Tel Aviv/Berlin (dpa) - In einer bisher beispiellosen Rettungsaktion sind Hunderte Mitglieder einer…   ...mehr

Neuer Brexit-Minister stellt Schlussrechnung infrage

London (dpa) - Streit ums liebe Geld: Großbritannien wird die Brexit-Schlussrechnung in Höhe von 39…   ...mehr

147. British Open: Molinari triumphiert - Langer begeistert

Carnoustie (dpa) - Bescheiden und ehrfürchtig nahm Italiens Golfstar Francesco Molinari die «Claret…   ...mehr

Die Affäre um Mesut Özil und die Erdogan-Fotos in Zitaten

Berlin (dpa) - Die Fotos der deutschen Fußball-Nationalspieler Mesut Özil und Ilkay Gündogan mit…   ...mehr

«Ausgehetzt»: Zehntausende demonstrieren gegen CSU-Politik

München (dpa) - Mehrere Zehntausend Menschen haben am Sonntag in München gegen einen Rechtsruck in…   ...mehr
SPOT(T) »

Gardofflsubbe

Nanu, was ist denn hier passiert? Keine Sorge, mit meiner Tastatur ist alles… ...mehr

Schlau

Sie kriegen einfach alles raus: Forscher. Zum Beispiel, dass am Herzen operierte… ...mehr

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG