Metzinger Schützen feiern 50 Jahre Geselligkeit

Foto: Oliver Knoblich

Das Schießen um die Königswürde nimmt man in Metzingen locker. "Eigentlich geht es nur um das Zusammensein", verrät Wolfgang Kopmann das Erfolgsrezept der informellen Schützengemeinschaft. Seit mittlerweile 50 Jahren kommt man in Metzingen zwischen Weihnachten und Neujahr zusammen, um den besten Schützen zu ermitteln.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

METZINGEN. "Die Gemeinschaft ist im Suff entstanden", erinnert sich Kopmann. Damals sei im Dorf nichts los gewesen, erzählt er. "Es war absolut langweilig." Zusammen mit seinem Bruder Gerhard und seinem Freund Eckhardt Hockling schoss er zum Spaß mit einem Vorderlader – einer alten Feuerwaffe – auf eine Weide. Treffsicherheit stand dabei nicht im Vordergrund. "Es ging um den Jux", sagt der Metzinger.

Schon ein Jahr später, 1968, stiegen die jungen Männer auf ein Luftgewehr um, und etwa zehn Jahre später wurde ein König ausgeschossen. Anfang der 1980er Jahre hat Kopmann eine Werkstatthalle an Metzingens Ortsrand für seinen Fahrzeugbau- und Reparaturbetrieb errichtet – bis heute der Treffpunkt der Schützengemeinschaft. Inzwischen hat die Jugend die Organisation der jährlichen Veranstaltung übernommen. "Die machen das fantastisch", lobt Kopmann.

So wurde es auch am Samstag wieder ein geselliges Treffen, bei dem ganz nebenbei der neue König ermittelt wurde. Der gebürtige Peruaner Noe Quispe bewies ein treffsicheres Händchen und errang zum ersten Mal die Königswürde. Er löste damit den amtierenden König Erich Boreè ab. Mittlerweile geht es etwas geordneter zu als in den Anfangsjahren der Gemeinschaft: Auf zwei Bahnen wird um die Preise geschossen, in Mülltüten eingewickelte Sandsäcke dienen den Schützen als Auflage. "Kuschelsack" nennt Kopmann die Konstruktion augenzwinkernd.

Auch nach 50 Jahren steht die Geselligkeit im Mittelpunkt. Die Gruppe hat sich vergrößert, am Samstag kamen 31 Männer in Kopmanns Halle. Einige spielten Skat, andere unterhielten sich und auch der Alkohol durfte nicht fehlen. Die große Alterspanne sei kein Problem, sagt der 67-jährige Maschinenbaumeister – im Gegenteil. "Das läuft gut in Metzingen", erzählt Kopmann.

Und es gab am Samstag eine Premiere. Der Afghane Ajmal Afzali, der zurzeit ein Praktikum in Kopmanns Betrieb absolviert, machte beim Preisschießen mit, nachdem ein geübter Schütze ihn eingewiesen hatte. "Das ging schon ganz gut", attestiert Kopmann.

Dass die Metzinger Schützengemeinschaft ihre eigenen Regeln hat, wird beim Königsschießen deutlich. Neuer König wird nämlich derjenige, der möglichst nah an die Zahl herankommt, die der amtierende König im Verborgenen in einem Umschlag hinterlegt hat. In diesem Jahr war es die Zwei. "Das darf man eigentlich keinem erzählen", sagt Kopmann und lacht. Hätte er gedacht, dass seine Jugendidee nach 50 Jahren so beliebt sein würde? Er schüttelt den Kopf: "Das hätte ich auch vor 30 Jahren nicht gedacht."

Amelie Thiemann Autor: Amelie Thiemann, am 03.01.2018 um 17:23 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Den Schulen sei dank: Celler erringen wieder mehr Sportabzeichen

Da behaupte noch einer, die Gesellschaft werde immer bewegungsfauler. Die aktuellen Zahlen des Kreissportbund (KSB) Celle besagen etwas anderes: In der Region legen immer mehr Menschen die Prüfung zum Deutschen Sportabzeichen ab. Sind es 2016 noch 2437 Sportbegeisterte gewesen, die sich die bekannten… ...mehr

20 Jahre Festspielhaus Baden-Baden

Baden-Baden (dpa) - Die Berliner Philharmoniker unter Leitung von Sir Simon Rattle waren gerade bei den Osterfestspielen zu Gast, als nächste kommen Bob Dylan und das Leipziger Gewandhausorchester. ...mehr

CeBus sucht wieder Busfahrerinnen

„Wenn man etwas mit Menschen machen möchte, wird einem niemand als erstes Busfahrerin vorschlagen.“ Das musste auch Nicola Koch feststellen, als sie nach der Insolvenz ihrer Kneipe „Gegen den Strich“ auf der Suche nach einem neuen Job war. „Das ist kein Job, den man einfach so über die Arbeitsagentur… ...mehr

Labbadia holt in Freiburg ersten Sieg mit VfL Wolfsburg

Freiburg (dpa) - 69 Tage nach dem letzten Sieg hat der VfL Wolfsburg wieder ein Spiel in der Fußball-Bundesliga gewonnen und drei wichtige Punkte im Abstiegskampf geholt. ...mehr

„Rausch“ zerfällt in Einzelteile

Große Namen garantieren noch keinen großen Theaterabend. Das bestätigte sich einmal mehr bei einem Gastspiel im Schauspielhaus, einer Koproduktion der Ruhrfestspiele Recklinghausen mit dem Théâtre National du Luxembourg und dem Schauspiel Hannover. Auf dem Programm stand August Strindbergs „Rausch“. ...mehr

Ausstellung in der Galerie Koch zeigt „Vom Stadel zum Wolkenkratzer“

Der Ausstellungstitel ist ein wenig sperrig, die Schau selbst hingegen nicht: „Vom Stadel zum Wolkenkratzer“ nennt die Galerie Koch eine Auswahl von Architekturdarstellungen und mischt dabei nach bewährter Manier Stars der Klassischen Moderne mit Geheimtipps. ...mehr

Wirbel um Kultur-Mäzene in den USA

New York (dpa) - Jerry Saltz ist Kunstkritiker des «New York»-Magazins - und neuerdings auch Aktivist. Mehrmals hat er in den vergangenen Wochen den Namen von David H. Koch auf dem Vorplatz des Metropolitan Museums in Manhattan überklebt - und über die sozialen Medien dazu aufgerufen, es ihm nachzumachen. ...mehr

Hartmut Dorgerloh wird Intendant des Humboldt-Forums

Berlin (dpa) - Jahrelang war Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) auf der Suche nach einem weltweit renommierten Aushängeschild für das geplante Humboldt-Forum in Berlin. Ein Kaliber vom Schlage des noch amtierenden Gründungsintendanten und britischen Museumslieblings Neil MacGregor sollte… ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
19.04.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Plattenfirma will nach Echo-Eklat handeln

Berlin (dpa) - Nach dem Eklat um die Echo-Auszeichnung für ein als judenfeindlich kritisiertes Rap-Album…   ...mehr

Merkel und Macron wollen bei EU-Reform im Sommer liefern

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron wollen trotz…   ...mehr

Kubas neuer Präsident Díaz-Canel: «Sozialismus oder Tod»

Havanna (dpa) - Die Ära der Castros in Kuba ist vorbei - vorerst bleibt aber alles beim Alten. «Die…   ...mehr

Seehofer: Wir nehmen 10.200 Umsiedlungsflüchtlinge auf

Berlin (dpa) - Deutschland will nach Angaben von Bundesinnenminister Horst Seehofer 10.200 Flüchtlinge…   ...mehr

Haftbefehl gegen mutmaßlichen antisemitischen Schläger

Berlin (dpa) - Nach einem antisemitischen Angriff auf einen Israeli in Berlin ist gegen den mutmaßlichen…   ...mehr

Alexander Zverev siegt gegen Struff - kein Bruderduell

Monte Carlo (dpa) - Mit Mühe hat Deutschlands Tennis-Topspieler Alexander Zverev seinen Davis-Cup-Kollegen…   ...mehr

Bundeskunsthalle in Bonn zeigt Werk von Marina Abramovic

Bonn (dpa) - Es ist laut. Markerschütternde Schreie und heftiges Schlagen dringen aus den Ausstellungsräumen.…   ...mehr

Neue Unruhe um Wahlkampf türkischer Politiker in Deutschland

Istanbul (dpa) - Kaum hat der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan für Juni vorgezogene Wahlen…   ...mehr

Kovac-Auftrag für das Pokalfinale: Die Bayern «weghauen»

Gelsenkirchen (dpa) - Für sein brisantes Abschieds-Spiel von Eintracht Frankfurt bekam Niko Kovac direkt…   ...mehr

Attacke auf Polizisten: Safia S. scheitert vor dem BGH

Karlsruhe/Hannover (dpa) - Gut zwei Jahre nach der Messer-Attacke auf einen Polizisten in Hannover ist…   ...mehr
SPOT(T) »

Abgefahren

DriveNow, Car2Go, Flinkster: Mehr als zwei Millionen Deutsche nutzen Carsharing.… ...mehr

Blutregen

Was können wir froh sein, dass wir in einem Zeitalter leben, in dem Aufklärung… ...mehr

Gesetz ist Gesetz

Kuriose Gesetze kennen wir vor allem aus den US-Bundesstaaten. Wer beispielsweise… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG