Metzinger Schützen feiern 50 Jahre Geselligkeit

Foto: Oliver Knoblich

Das Schießen um die Königswürde nimmt man in Metzingen locker. "Eigentlich geht es nur um das Zusammensein", verrät Wolfgang Kopmann das Erfolgsrezept der informellen Schützengemeinschaft. Seit mittlerweile 50 Jahren kommt man in Metzingen zwischen Weihnachten und Neujahr zusammen, um den besten Schützen zu ermitteln.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

METZINGEN. "Die Gemeinschaft ist im Suff entstanden", erinnert sich Kopmann. Damals sei im Dorf nichts los gewesen, erzählt er. "Es war absolut langweilig." Zusammen mit seinem Bruder Gerhard und seinem Freund Eckhardt Hockling schoss er zum Spaß mit einem Vorderlader – einer alten Feuerwaffe – auf eine Weide. Treffsicherheit stand dabei nicht im Vordergrund. "Es ging um den Jux", sagt der Metzinger.

Schon ein Jahr später, 1968, stiegen die jungen Männer auf ein Luftgewehr um, und etwa zehn Jahre später wurde ein König ausgeschossen. Anfang der 1980er Jahre hat Kopmann eine Werkstatthalle an Metzingens Ortsrand für seinen Fahrzeugbau- und Reparaturbetrieb errichtet – bis heute der Treffpunkt der Schützengemeinschaft. Inzwischen hat die Jugend die Organisation der jährlichen Veranstaltung übernommen. "Die machen das fantastisch", lobt Kopmann.

So wurde es auch am Samstag wieder ein geselliges Treffen, bei dem ganz nebenbei der neue König ermittelt wurde. Der gebürtige Peruaner Noe Quispe bewies ein treffsicheres Händchen und errang zum ersten Mal die Königswürde. Er löste damit den amtierenden König Erich Boreè ab. Mittlerweile geht es etwas geordneter zu als in den Anfangsjahren der Gemeinschaft: Auf zwei Bahnen wird um die Preise geschossen, in Mülltüten eingewickelte Sandsäcke dienen den Schützen als Auflage. "Kuschelsack" nennt Kopmann die Konstruktion augenzwinkernd.

Auch nach 50 Jahren steht die Geselligkeit im Mittelpunkt. Die Gruppe hat sich vergrößert, am Samstag kamen 31 Männer in Kopmanns Halle. Einige spielten Skat, andere unterhielten sich und auch der Alkohol durfte nicht fehlen. Die große Alterspanne sei kein Problem, sagt der 67-jährige Maschinenbaumeister – im Gegenteil. "Das läuft gut in Metzingen", erzählt Kopmann.

Und es gab am Samstag eine Premiere. Der Afghane Ajmal Afzali, der zurzeit ein Praktikum in Kopmanns Betrieb absolviert, machte beim Preisschießen mit, nachdem ein geübter Schütze ihn eingewiesen hatte. "Das ging schon ganz gut", attestiert Kopmann.

Dass die Metzinger Schützengemeinschaft ihre eigenen Regeln hat, wird beim Königsschießen deutlich. Neuer König wird nämlich derjenige, der möglichst nah an die Zahl herankommt, die der amtierende König im Verborgenen in einem Umschlag hinterlegt hat. In diesem Jahr war es die Zwei. "Das darf man eigentlich keinem erzählen", sagt Kopmann und lacht. Hätte er gedacht, dass seine Jugendidee nach 50 Jahren so beliebt sein würde? Er schüttelt den Kopf: "Das hätte ich auch vor 30 Jahren nicht gedacht."

Amelie Thiemann Autor: Amelie Thiemann, am 03.01.2018 um 17:23 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Rizin-Fund: «Sehr wahrscheinlich» Terroranschlag vereitelt

Köln (dpa) - Drei Tage nach Sicherstellung des Bio-Giftes Rizin in einer Kölner Hochhauswohnung haben Ermittler bei einer neuen Durchsuchung offenbar keine weiteren brisanten Funde gemacht. ...mehr

Kinder sollen besser vor Dickmacher-Werbung geschützt werden

Saarbrücken (dpa) - Fast Food, Limonaden, Süßwaren: Die Bundesländer wollen Kinder und Jugendliche besser vor gezielter Werbung für Dickmacher schützen. Das haben die Verbraucherschutzminister der Länder in Saarbrücken beschlossen. ...mehr

Tunesier soll Bio-Waffen hergestellt haben

Köln (dpa) - Der in Köln gefasste 29-Jährige soll bereits seit mehreren Wochen biologische Waffen in seiner Wohnung hergestellt haben und bei der Produktion seines tödlichen Gifts weit fortgeschritten sein. ...mehr

Substanz in Kölner Hochhaus enthielt hochgiftiges Rizin

Köln (dpa) - Nach dem Fund von hochgiftigem Rizin in einer Kölner Hochhaus-Wohnung hat der Bundesgerichtshof Haftbefehl gegen den 29-jährigen Wohnungsinhaber erlassen. Es bestehe der dringende Verdacht des Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz, sagte ein Sprecher des Generalbundesanwaltes. ...mehr

Gesundheitsfest des Kreissportbundes im Französischen Garten

Trotz Freibadwetter fanden am vergangenen Freitag mehr als 100 weiteren Kinder ihren Weg zum Französischen Garten in Celle. Bei Temperaturen von fast 30 Grad standen Sport, Spiel und Spaß an diesem Nachmittag im Vordergrund. In Kooperation mit der Stadt Celle richtete der Kreissportbund (KSB) erstmalig… ...mehr

Samuel Koch in Hermannsburg: "Weiter wach und neugierig sein"

Leistungsturnen, zwölf Trainingseinheiten in der Woche, Abitur, Wehrdienst, Schauspiel­studium: Samuel Koch führt ein im wahrsten Sinne des Wortes bewegtes Leben – bis sein Unfall im Dezem­ber 2010 in der Fern­sehshow „Wetten, dass ..?“ alles von einer Sekunde auf die andere verändert.… ...mehr

Rekordverdächtige Ernte im Celler Land: Erdbeeren so billig wie lange nicht

Auf den Feldern im Celler Land herrscht Alarmstufe Rot: Die Erdbeersaison ist so früh und schnell gestartet wie lange nicht mehr. „Die Bestände sind im Mai sehr schnell gereift und jetzt kommt alles zugleich“, sagt Ralf Lienau vom Erdbeer- und Spargelhof Lienau aus Nienhagen. ...mehr

HIV-Selbsttests sollen bald leichter erhältlich sein

Berlin (dpa) - Für ein früheres Erkennen von Aids-Erkrankungen sollen Selbsttests auf eine HIV-Infektion voraussichtlich ab Herbst leichter erhältlich sein. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
18.06.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Atempause im Asylstreit zwischen CDU und CSU

Berlin/München (dpa) - Nur eine Atempause im Asylstreit von CDU und CSU, danach droht eine noch schärfere…   ...mehr

Löw warnt vor Zerfall - Krisenbewältigung in Sotschi

Watutinki (dpa) - Nichts hören, nichts sehen, nichts sagen. Nach dem alarmierenden Auftakt-Crash gegen…   ...mehr

Schweden mühen sich zum Sieg - «Wir haben uns reingehängt»

Nischni Nowgorod (dpa) - Schweden hat den Druck auf Fußball-Weltmeister Deutschland mit einem Auftaktsieg…   ...mehr

Christo in London: «The Mastaba» schwimmt im Hyde Park

London (dpa) - Schwimmer, Schwäne, Enten und Tretboote kommen dem neuen Mammut-Projekt von Christo,…   ...mehr

Regierung nimmt neue Opfer rechter Gewalt in Statistik auf

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung hat in ihre Statistik über Todesopfer rechter Gewalt einige neue…   ...mehr

Brasiliens Neymar schimpft über Schweizer und Schiedsrichter

Rostow am Don (dpa) - Es war schon weit nach Mitternacht, als Brasiliens Superstar Neymar doch noch…   ...mehr

Experten: Deutschland im Klima-Ranking nur auf Platz acht

Berlin (dpa) - Den unangenehmen Teil ihrer Rede zum Klimaschutz bringt Svenja Schulze gleich hinter…   ...mehr

Deutlich weniger Asylgesuche 2017 in Deutschland

Brüssel (dpa) - Die Zahl der Asylbewerber in Deutschland ist nach neuesten Daten im vergangenen Jahr…   ...mehr

Verdi-Erhebung: In Krankenhäusern fehlen rund 80.000 Pfleger

Düsseldorf (dpa) - Die Gesundheit von Patienten und Personal wird laut Vereinter Dienstleistungsgewerkschaft…   ...mehr

Aktivisten: Mehr als 50 Tote bei Luftangriff in Syrien

Damaskus (dpa) - Bei einem Luftangriff im Osten Syriens sind nach Angaben von Aktivisten mindestens…   ...mehr
SPOT(T) »

Gardofflsubbe

Nanu, was ist denn hier passiert? Keine Sorge, mit meiner Tastatur ist alles… ...mehr

Schlau

Sie kriegen einfach alles raus: Forscher. Zum Beispiel, dass am Herzen operierte… ...mehr

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG