Samtgemeinde Lachendorf investiert im Jahr 2018

Im Südfeld in Lachendorf soll eine integrative Kindertagesstätte mit zwei Kindergarten- und zwei Krippen-Gruppen entstehen. 2,5 Millionen Euro sind dafür vorgesehen. Auch sonst investiert die Samtgemeinde kräftig. Foto: Monika Skolimowska

Es wird gebaut in der Samtgemeinde Lachendorf – zwar noch nicht in diesem Jahr, doch die Vorbereitungen für den An- oder Neubau des Rathauses, die Errichtung einer Kindertagesstätte sowie den Bau eines Radwegs zwischen Lachendorf und Beedenbostel laufen 2018 auf Hochtouren. Außerdem wird die energetische Sanierung der Grundschule Lachendorf fortgeführt, ein neues Löschfahrzeug angeschafft und eine aufwendige EU-Verordnung umgesetzt, kündigt Samtgemeindebürgermeister Jörg Warncke mit Blick auf das neue Jahr an.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

LACHENDORF. Das Rathaus platzt aus allen Nähten. "Wir haben jeden Quadratzentimeter zu Büros ausgebaut", sagt Warncke. Trotzdem reiche der Platz in dem Gebäude aus den 1960er Jahren vorne und hinten nicht. Einige Mitarbeiter mussten in ein Büro auf dem Bauhof ausquartiert werden. Hinzu kommen strenge Brandschutzauflagen, die das Platzproblem zusätzlich verschärfen. Deshalb soll entweder an- oder gleich neugebaut werden.

Mittlerweile wurde ein Raumprogramm erstellt. Darin hat man eruiert, was benötigt wird. "Wir brauchen ein Gebäude mit 20 mal 40 Metern, zweigeschossig mit ausgebautem Dachgeschoss", sagt Warncke. Ob ein Anbau realisiert werden kann, ist noch offen – die angrenzende Kreuzung Bahnhofstraße/Oppershäuser Straße ist der Knackpunkt. Hier wolle man sich keine Möglichkeiten wortwörtlich verbauen. Beispielsweise könnten langfristig separate Abbiegespuren auf der nördlichen Bahnhofstraße entstehen, dafür müsste jedoch die Brücke verbreitert werden. "Und dafür braucht man Platz", sagt Warncke. Auch die Gemeinde müsse ins Boot geholt werden, denn ihr gehört das Rathaus-Grundstück.

Ein Neubau wird ebenfalls erwogen. Klar ist: "Das Rathaus soll im Ortskern bleiben." Es müsste mit Eigentümern der infrage kommenden Grundstücke gesprochen werden. Eine politische Entscheidung über die Zukunft des Rathauses steht noch aus, soll aber laut Warncke noch in diesem Jahr erfolgen. Insgesamt sind im aktuellen Haushalt 1,64 Millionen Euro für eine Rathaus-Lösung eingeplant.

Im Südfeld soll eine neue integrative Kindertagesstätte gebaut werden. Diese soll zwei Kindergarten- und zwei Krippen-Gruppen beheimaten. Aus zwei Grundstücken soll eine knapp 5000 Quadratmeter große Fläche entstehen. Die Kinderzahl sei relativ stabil, aber: "Der Nutzungsgrad ist höher." Die Nachfrage nach Ganztagsangeboten, für die ein breiteres Angebot wie Ruheräume nötig seien, steige. Und wenn im Sommer die Kita-Gebühren wegfallen, könnten weitere Anfragen dazu kommen, mutmaßt Warncke. Mit der neuen Kita soll dieser Bedarf aufgefangen werden. Baubeginn ist voraussichtlich im kommenden Jahr. 2,5 Millionen Euro sieht der Haushalt für den Kita-Nebau vor.

Auch der Bau eines neuen Radwegs zwischen Lachendorf und Beedenbostel nimmt Gestalt an – zumindest auf dem Papier. Denn die Samtgemeinde übernimmt die Planung der eigentlich zuständigen Landesbehörde. "Wenn wir auf eigene Kosten planen, dann können die Bauarbeiten deutlich früher durchgeführt werden", erläutert Warncke diese Übernahme des Planfeststellungsverfahrens. Seit Ende 2016 laufen die Gespräche, trotzdem gebe es noch viel zu bedenken. "Die Anbindung des Radwegs am Knoten in Beedenbostel ist schwierig", sagt Warncke. Bis Ende des Jahres soll das Verfahren abgeschlossen sein, dann hängen Umsetzung und Finanzierung des Baus vom Land ab.

Ein vergleichsweise kleineres Projekt für dieses Jahr sind die Anpassung der neuen Heizung sowie die Erneuerung der Flure, Türen und Fenster in der Lachendorfer Grundschule. Finanziert wird die energetische Sanierung durch ein Förderprogramm des Landes.

Die Freiwillige Feuerwehr Metzingen bekommt ein neues Löschfahrzeug. 80.000 Euro sind dafür vorgesehen. Die Ausschreibung soll dieses Jahr erfolgen.

Und dann kommt noch eine Mammutaufgabe auf die Verwaltung zu: Bis zum 25. Mai muss die Datenschutzgrundverordnung der EU umgesetzt werden. "Da werden wir fast wie Google und Facebook behandelt", vergleicht Warncke. Kern der Verordnung ist der Schutz von und der Umgang mit personenbezogenen Daten, die die Samtgemeinde speichert. Daten dürfen nur so lange gespeichert werden, wie sie auch benötigt werden. Danach müssen sie gelöscht werden. Außerdem müssen beispielsweise detaillierte Zugriffsprotokolle erstellt werden. "Der Aufwand ist extrem, das kostet richtig Arbeit", sagt Warncke.

Amelie Thiemann Autor: Amelie Thiemann, am 05.01.2018 um 17:13 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Film- und TV-Branche feiert Goldene Kamera

Hamburg (dpa) - Ein wenig Glanz aus Hollywood, viel Prominenz aus Deutschland: Bei einer Gala in Hamburg hat die Film- und Fernsehbranche am Donnerstagabend die Verleihung der Goldenen Kamera gefeiert. ...mehr

DFB: Vorerst keine Strafen nach Protesten bei Montagsspiel

Frankfurt/Main (dpa) - Nach den massiven Fanprotesten beim Montagabendspiel zwischen Eintracht Frankfurt und RB Leipzig wird der Deutsche Fußball-Bund vorerst keine Ermittlungen einleiten oder Strafen verhängen. Das betonte DFB-Vizepräsident Rainer Koch in einer Erklärung. ...mehr

Rückenwind aus gesamter Union für Kramp-Karrenbauer

Berlin (dpa) - Die künftige CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer kann mit Rückenwind der gesamten Union ins neue Amt starten. ...mehr

US-Sonderermittler Mueller klagt 13 Russen an

Washington (dpa) - US-Sonderermittler Robert Mueller hat 13 Russen wegen des Versuchs angeklagt, die Präsidentschaftswahl 2016 in den Vereinigten Staaten beeinflusst zu haben. ...mehr

Stars feiern 60. Geburtstag mit Ellen DeGeneres

Los Angeles (dpa) - Mit einem großen Staraufgebot hat Moderatorin Ellen DeGeneres ihren 60. Geburtstag nachgefeiert. Bei der Party am Samstag in Beverly Hills ließen sich zahlreiche Prominente in einer eigens dafür aufgestellten Fotobox ablichten, wie US-Medien übereinstimmend berichteten. ...mehr

Merkel geht in die Offensive: Regiere volle vier Jahre

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will bei einer Zustimmung der SPD-Mitglieder zu einer großen Koalition volle vier Jahre im Amt bleiben. ...mehr

Unterlüßer Rheinmetall-Mitarbeiter zum Whistleblowing aufgerufen

Illegale Rüstungsexporte, Aufbau von Standorten in Krisen- und Kriegsgebieten sowie Korruption bei der Geschäftsanbahnung: Es sind schwerwiegende Vorwürfe, die Hermann Theisen aus Hirschberg an der Bergstraße (Baden-Württemberg) gegen Rheinmetall erhebt. Er hat alle Mitarbeiter des Rüstungskonzerns… ...mehr

Event-Cooking in Celle: Fein ausgehen in den Einkaufsmarkt

Koch Marcel Weiland hat am Mittwochabend die Gäste bei "real" begeistert. Ob Salat-Variation an Himbeer-Vinaigrette und Ziegenkäse-Taler oder heiße Ananas an Erdbeer-Fruchtsecco-Creme, er erklärte in für jeden verständlicher Weise. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
23.02.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Kellerduell zwischen Mainz und Wolfsburg endet 1:1

Mainz (dpa) - Der VfL Wolfsburg hat beim Debüt von Trainer Bruno Labbadia gegen den FSV Mainz 05 unentschieden…   ...mehr

Kein Ende der Angriffe auf Ost-Ghuta

Damaskus/New York (dpa) - Die syrischen Regierungstruppen haben ihre heftigen Angriffe auf das belagerte…   ...mehr

SPD-Votum zur GroKo erreicht Mindestbeteiligung

Berlin (dpa) - Am SPD-Mitgliederentscheid über den Koalitionsvertrag mit der Union hat sich bereits…   ...mehr

Deutsche Basketballer besiegen überraschend Serbien

Frankfurt/Main (dpa) - Die deutsche Basketball-Nationalmannschaft hat auf dem Weg zur Weltmeisterschaft…   ...mehr

Regensburg schockt Düsseldorf - Bielefelds Serie endet

Regensburg (dpa) - Jahn Regensburg hat in der 2. Bundesliga Aufstiegsaspirant Fortuna Düsseldorf nach…   ...mehr

US-Regierung verhängt weitere Sanktionen gegen Nordkorea

Washington (dpa) - Die Regierung von US-Präsident Donald Trump hat noch vor dem Ende der Olympischen…   ...mehr

Alexander Zverev trennt sich von Trainer Ferrero

Madrid/Hamburg (dpa) - Deutschlands bester Tennisprofi Alexander Zverev hat sich von seinem Trainer Juan…   ...mehr

Merkel will EU-Mittel für Länder mit vielen Flüchtlingen

Brüssel (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel will künftig mehr EU-Mittel für Länder und Regionen,…   ...mehr

Zusätzliche Klage gegen Ex-Wahlkampfleiter von Donald Trump

Washington (dpa) - US-Sonderermittler Robert Mueller hat gegen Donald Trumps früheren Wahlkampfleiter…   ...mehr

Weitere Person mit deutschem Pass in der Türkei freigelassen

Berlin (dpa) - In der Türkei ist eine weitere aus politischen Gründen inhaftierte Person mit deutscher…   ...mehr
SPOT(T) »

Zufallsfund

Sehr geehrte Türkei! Heute haben wir bei uns in der Redaktion die alten Bücherregale… ...mehr

Lima-Faktor

Erst musste ich lachen – aber dann hat es mich eigentlich gar nicht so sehr… ...mehr

Interna

Vordergrund macht Bild gesund. Niemals zu lange Bandwurmsätze schreiben. Es… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG