CDU-Neujahrsempfang: Landwirtschaftsministerin begeistert Parteimitglieder

Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast (Zweite von rechts) traf beim Neujahrsempfang auf Landrat Klaus Wiswe, die Abgeordneten Jörn Schepelmann, Thomas Adasch und Henning Otte sowie Langlingens Bürgermeister Ernst-Ingolf Angermann (von links) Foto: Michael Schäfer

Voller Tatendrang hat Barbara Otte-Kinast das niedersächsische Landwirtschaftsministerium übernommen, wie sie selbst sagt. "Wir haben vom ersten Tag an Gas gegeben", versicherte sie gestern beim traditionellen Neujahrsempfang des CDU-Kreisverbandes. Und ebenso wolle man auch in diesem Jahr arbeiten, um viel für den ländlichen Raum zu bewegen. Rund 200 Parteifreunde bejubelten in Nienhof die dynamische Rede der frischgebackenen Ministerin aus den eigenen Reihen.

NIENHOF. Eigentlich wären bei der Veranstaltung letzte Wahlkampfreden gehalten worden, doch die vorgezogene Landtagswahl hatte den Tenor der Grußworte und der Ansprache von Otte-Kinast verändert. Gemeinsam ließ man ein anstrengendes Wahljahr Revue passieren und richtete den Blick auf die Herausforderungen der Zukunft.

Es gibt einiges zu tun: Der Graben zwischen Landwirten und Landwirtschaftsministerium war in den vergangenen Jahren unter der Leitung von Grünen-Politiker Christian Meyer immer größer geworden. Otte-Kinast will das Verhältnis kitten. "Nicht Misstrauen, sondern Dialog soll meine Devise sein", kündigte die Ministerin an. "Ich möchte verbinden, statt zu trennen."

Es habe schon Tage gegeben, an denen das Ministeramt kein leichtes war, sagte Otte-Kinast. Als Beispiel nannte sie die wegen der hohen Niederschläge übervollen Gülle-Lager, denen sie mit Erlassen zur Ausbringung in Ausnahmefällen begegnet ist. "Ein weiteres Thema, was wirklich unruhige Nächte beschert, ist die Afrikanische Schweinepest", sagt Otte-Kinast. Sie versprach, alles zu tun, um einen Ausbruch der Seuche in Niedersachsen zu verhindern. Dafür wolle sie Geld für die Prävention bereitstellen.

Der ländliche Raum liegt der Frau eines Landwirts am Herzen: "Ich will die Landwirtschaft wieder in der Mitte der Gesellschaft verankern." Zusammen mit den Praktikern wolle sie nach Lösungen zum Beispiel hinsichtlich des Tierschutzes suchen. Es dürfe nämlich nicht so weit kommen, dass "die Menschen vor lauter Regelungen nicht mehr wissen, wie sie ihre Arbeit machen sollen".

Der im Oktober gewählte CDU-Landtagsabgeordnete Jörn Schepelmann lobte Otte-Kinast in seinem Grußwort als "Fachfrau, die das Ressort übernommen hat". Gleichzeitig entschuldigte er sich vorab bei der Ministerin, denn er sei "sehr hartnäckig, wenn es darum geht, zu verteilende Fördergelder für Celle zu akquirieren". Otte-Kinast griff diese Vorlage in ihrer Ansprache auf und gab Schepelmann mit einem Augenzwinkern den zweiten Vornamen "Penetrant", aber nur so könne man schließlich an die Arbeit gehen. Schepelmann und der CDU-Landtagsabgeordnete Thomas Adasch seien "ein Dreamteam in Hannover".

Auch der CDU-Bundestagsabgeordnete Henning Otte fühlte sich mit Otte-Kinast verbunden. "Sie waren mir von Anfang an wegen Ihres Namens sympathisch", ließ er die Ministerin wissen. In seinem Grußwort richtete er den Blick auf die Bundespolitik. Man wolle einem möglichen Koalitionsvertrag mit der SPD "die eigene Handschrift aufdrücken". Außerdem solle der Rechtsstaat weiter gestärkt werden. Dazu gehöre auch, dass Flüchtlinge, "die sich nicht benehmen können", das Land wieder verlassen müssten.

Die Abgeordneten und die Ministerin versprachen unisono, für Land und Leute einzustehen und den ländlichen Raum zu stärken.

Amelie Thiemann Autor: Amelie Thiemann, am 07.01.2018 um 19:32 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Rizin-Fund: «Sehr wahrscheinlich» Terroranschlag vereitelt

Köln (dpa) - Drei Tage nach Sicherstellung des Bio-Giftes Rizin in einer Kölner Hochhauswohnung haben Ermittler bei einer neuen Durchsuchung offenbar keine weiteren brisanten Funde gemacht. ...mehr

Kinder sollen besser vor Dickmacher-Werbung geschützt werden

Saarbrücken (dpa) - Fast Food, Limonaden, Süßwaren: Die Bundesländer wollen Kinder und Jugendliche besser vor gezielter Werbung für Dickmacher schützen. Das haben die Verbraucherschutzminister der Länder in Saarbrücken beschlossen. ...mehr

Tunesier soll Bio-Waffen hergestellt haben

Köln (dpa) - Der in Köln gefasste 29-Jährige soll bereits seit mehreren Wochen biologische Waffen in seiner Wohnung hergestellt haben und bei der Produktion seines tödlichen Gifts weit fortgeschritten sein. ...mehr

Substanz in Kölner Hochhaus enthielt hochgiftiges Rizin

Köln (dpa) - Nach dem Fund von hochgiftigem Rizin in einer Kölner Hochhaus-Wohnung hat der Bundesgerichtshof Haftbefehl gegen den 29-jährigen Wohnungsinhaber erlassen. Es bestehe der dringende Verdacht des Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz, sagte ein Sprecher des Generalbundesanwaltes. ...mehr

Gesundheitsfest des Kreissportbundes im Französischen Garten

Trotz Freibadwetter fanden am vergangenen Freitag mehr als 100 weiteren Kinder ihren Weg zum Französischen Garten in Celle. Bei Temperaturen von fast 30 Grad standen Sport, Spiel und Spaß an diesem Nachmittag im Vordergrund. In Kooperation mit der Stadt Celle richtete der Kreissportbund (KSB) erstmalig… ...mehr

Samuel Koch in Hermannsburg: "Weiter wach und neugierig sein"

Leistungsturnen, zwölf Trainingseinheiten in der Woche, Abitur, Wehrdienst, Schauspiel­studium: Samuel Koch führt ein im wahrsten Sinne des Wortes bewegtes Leben – bis sein Unfall im Dezem­ber 2010 in der Fern­sehshow „Wetten, dass ..?“ alles von einer Sekunde auf die andere verändert.… ...mehr

Rekordverdächtige Ernte im Celler Land: Erdbeeren so billig wie lange nicht

Auf den Feldern im Celler Land herrscht Alarmstufe Rot: Die Erdbeersaison ist so früh und schnell gestartet wie lange nicht mehr. „Die Bestände sind im Mai sehr schnell gereift und jetzt kommt alles zugleich“, sagt Ralf Lienau vom Erdbeer- und Spargelhof Lienau aus Nienhagen. ...mehr

HIV-Selbsttests sollen bald leichter erhältlich sein

Berlin (dpa) - Für ein früheres Erkennen von Aids-Erkrankungen sollen Selbsttests auf eine HIV-Infektion voraussichtlich ab Herbst leichter erhältlich sein. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
19.06.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Steinmeier eröffnet Thomas-Mann-Haus

Los Angeles (dpa) - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat bei der Eröffnung des Thomas-Mann-Hauses…   ...mehr

Neuer Flüchtlingsrekord: 68,5 Millionen Vertriebene weltweit

Genf (dpa) - Nie sind in der Welt durch Krisen und Konflikte so viele Menschen auf der Flucht gewesen…   ...mehr

Merkel auf der Suche nach europäischer Lösung im Asylstreit

Berlin/München (dpa) - Im nach wie vor ungelösten Asylstreit mit der CSU sucht Bundeskanzlerin Angela…   ...mehr

Neue Umfrage sieht Union unter 30 Prozent

Berlin (dpa) - Die Regierungskrise infolge des Asylstreits lässt die Unionsparteien in der Wählergunst…   ...mehr

Paul McCartney bedankt sich für Englands WM-Sieg

St. Petersburg (dpa) - Der englische Stürmerstar Harry Kane hat mit seinem Siegtor gegen Tunesien…   ...mehr

Söder kündigt im Asylstreit entschlossenes Handeln an

München (dpa) - Im erbitterten Asylstreit der Union hat Bayerns Ministerpräsident Markus Söder ein…   ...mehr

Wachsender Widerstand gegen Trumps Ausländerpolitik

Washington (dpa) - Das scharfe Vorgehen der Regierung von Präsident Donald Trump gegen Migrantenfamilien…   ...mehr

«Black Panther» räumt bei MTV-Awards ab

Los Angeles (dpa) - Reichlich schwarze Gewinner, ein schwuler Kuss, eine lesbische Preisträgerin: Mit…   ...mehr

Red Bull wechselt Motorpartner: Honda statt Renault

Milton Keynes (dpa) - Formel-1-Rennstall Red Bull fährt von 2019 mit Honda-Motoren. Wie das Team…   ...mehr

Zweites Spiel für WM-Gastgeber - Bayern-Duo im Einsatz

Moskau (dpa) - Bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland stehen heute die ersten Spiele der Gruppe…   ...mehr
SPOT(T) »

Gardofflsubbe

Nanu, was ist denn hier passiert? Keine Sorge, mit meiner Tastatur ist alles… ...mehr

Schlau

Sie kriegen einfach alles raus: Forscher. Zum Beispiel, dass am Herzen operierte… ...mehr

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG