Celler von Schlüsseldienst abgezockt / Experten raten zu örtlichen Anbietern

Die Verbraucherzentralen in Deutschland warnen vor Lockangeboten unseriöserSchlüsseldienste. Foto: Holger Hollemann

Wenn sie die Rechnung in die Hand nimmt, schüttelt sie ungläubig den Kopf. „Ich bin aus allen Wolken gefallen, als ich den Betrag gesehen habe“, sagt Daniela Schütt, die ihren richtigen Namen nicht in der Zeitung lesen möchte. Die 21 Jahre alte Frau und ihr 24 Jahre alter Freund hatten sich am Freitagabend aus ihrer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Heese in Celle ausgesperrt – und mussten dem gerufenen Schlüsseldienst 859 Euro zahlen. Verbraucherzentralen warnen schon länger vor Lockangeboten unseriöser Schlüsseldienste.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

CELLE. Weil sie keinen örtlichen Schlüsseldienst erreichten, beauftragten sie ein auswärtiges Unternehmen, das die Vorwahl 0800 hatte und im Internet mit günstigen Preisen warb. „Für die Anfahrt sollten 20 Euro berechnet werden. Einen genauen Preis haben sie uns am Telefon aber nicht genannt. Das sollte vor Ort geklärt werden“, sagt Schütt. Nach einer Stunde waren die beiden Handwerker da. „Sie machten einen freundlichen Eindruck. Als ich den Auftrag unterschrieben habe, arbeiteten sie weiter.“ Einen genauen Preis haben die Männer auch zu diesem Zeitpunkt nicht genannt. „Das kam mir komisch vor. Aber in der schwierigen Situation wusste ich nicht, was ich machen sollte.“ Erst nach dem angeblich notwendigen Ausbau des Türschlosses und dem Einbau eines neuen Schließzylinders nannten sie die Kosten. Trotz großer Bedenken bezahlten die Bewohner den Betrag – und informierten am Samstag die Polizei. Die ermittelt nun wegen des Verdachts der Wucherei.

Verbraucherzentralen warnen schon länger vor Lockangeboten unseriöser Schlüsseldienste. „Das Öffnen einer Tür kann nicht nur neun Euro kosten“, heißt es. Mit vorher verschwiegenen Zusatzbeträgen kämen am Ende weitaus höhere Beträge heraus. Auch in einer Notlage sollten Betroffene die Preise der Anbieter vergleichen und auf die Zuschläge achten. „Es sollten jedenfalls nicht 800 Euro sein.“

Wer einen Notdienst beauftragt, sollte bereits beim Anruf nicht nur nach dem genauen Preis fragen. „Man sollte nach einem Anbieter aus der Region suchen“, rät Celles Polizeisprecher Thorsten Wallheinke. Wer einen Anbieter unter der eigenen örtlichen Vorwahl erreicht, muss auch nur die Fahrtkosten innerhalb der Ortsgrenzen zahlen, erläutert die Verbraucherzentrale. Auch bei der Internetsuche sollte man auf lokale Unternehmen achten. „Sie finden sich häufig eher im unteren Teil der Trefferliste. Denn teils kauften sich Unternehmen einen Anzeigenplatz und erscheinen bei der Suche daher weit oben.“ Nach unten zu scrollen, kann sich also lohnen.

Begegnet man vor Ort dem Mitarbeiter des Notdienstes, sollte man ein vorgefertigtes Auftragsformular nicht einfach so unterschreiben, sondern streicht nicht vereinbarte oder gewünschte Passagen, erklären die Verbraucherschützer. Es sollte zum Beispiel bei einem Schlüsseldienst festgelegt werden, dass nur die verschlossene Tür geöffnet wird, aber der Handwerker kein Schloss austauschen soll. Das sei nach Ansicht der Experten in den meisten Fällen nicht nötig. „Wenn der Rechnungsbetrag zu hoch ist oder der Handwerker den Kunden unter Druck setzt, sollte man sich nicht zur sofortigen Zahlung nötigen lassen“, sagt Polizeisprecher Wallheinke. „Notfalls rufen Sie die Polizei.“

Gebühren für die Bearbeitung oder Buchung, wenn der Verbraucher nicht die Rechnung sofort in bar bezahlt, sind laut einem Gerichtsurteil unzulässig. Gleiches gilt für Zuschläge innerhalb der üblichen Arbeitszeiten oder Forderungen wie Sofortzuschlägen und Kosten für Spezialwerkzeug. „Wer nicht genügend Bargeld zur Verfügung hat, kann auch auf eine Zahlung per Rechnung bestehen“, raten die Verbraucherschützer. „Fahren Sie nicht mit dem Monteur zum nächsten Geldautomaten.“

Ulrich Tangermann kennt das Problem. „Kunden berichten immer wieder davon, dass sie zu viel bezahlt haben und Schlösser von schlechter Qualität eingebaut wurden“, berichtet der Inhaber des Schlüsseldienstes Ottens aus Celle. „Man sollte immer darauf achten, dass die Anbieter auch Haftung für ihre Arbeit übernehmen.“ Im Ernstfall mahnt er zur Ruhe. „In dieser Notlage sollte man zunächst bei Freunden und Bekannten fragen. Da gibt es meist jemanden, der einen Handwerker kennt, mit dem er gute Erfahrungen gemacht hat.“ Eine normale Fallenöffnung kostet bei ihm 70 Euro. „Notfalls ist eine Nacht im Hotel günstiger, als auf einen unseriösen Anbieter einzugehen.“

Schütt hat aus der Sache gelernt. „Ich kann jedem nur empfehlen, nach einem Dienst vor Ort zu suchen und am Telefon einen Preis zu vereinbaren. Und sich sonst einen anderen Anbieter zu suchen.“

Christoph Zimmer Autor: Christoph Zimmer, am 09.01.2018 um 17:09 Uhr
Druckansicht

Info-Box

Preise von 58,92 bis 148,93 Euro

Abzocke beim Schlüsseldienst ist vermeidbar. Das macht eine im
Dezember veröffentlichte Umfrage der Verbraucherzentralen deutlich.
Sie hatten bundesweit 600 Schlüsseldienste nach den Preisen für
eine einfache Türöffnung gefragt – für eine Tür, die einfach
ins Schloss gefallen ist, einmal tagsüber an einem Werktag
und einmal nachts oder an einem Sonn- oder Feiertag. Das Ergebnis: In einem solchen Fall sind im teuersten Bundesland
im Durchschnitt knapp 84 Euro für die Öffnung tagsüber werktags
zu zahlen und weniger als 150 Euro zu allen anderen Zeiten.
Die Spanne lag zwischen 58,92 Euro (Mecklenburg-Vorpommern)
und 83,61 Euro (Rheinland-Pfalz) zu den üblichen Geschäftszeiten.
Nachts oder sonntags verlangten die Schlüsseldienste im Durchschnitt
85 Euro (Bremen) bis 148,93 Euro (Baden-Württemberg).

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Sahra Wagenknecht kocht bei «Grill den Profi»

Köln (dpa) - Die Linke-Fraktionsvorsitzende Sahra Wagenknecht kommt in die Kochshow «Grill den Profi». In der Vox-Sendung seien schon Weltmeister, Olympiasieger und Gäste aus dem Hochadel am Herd zu sehen gewesen, aber noch nie eine aktive Bundespolitikerin, teilte der Sender am Mittwoch mit. ...mehr

Älteste Feuerwehr der Gemeinde Südheide feiert Jubiläum

Mit Musik untermalt steigen die Wasserfontänen im Örtzepark in Hermannsburg leuchtend empor. So startete die Freiwillige Feuerwehr Hermannsburg am vergangenen Wochenende in ihr 125-jähriges Jubiläum. Sie ist damit die älteste Feuerwehr der Gemeinde Südheide und zählt zu den ältesten Wehren im… ...mehr

Ruhrfestspiele mit Dürrenmatt-Klassiker eröffnet

Recklinghausen (dpa) - Zum Abschied von den Ruhrfestspielen hat Intendant Frank Hoffmann nochmal eine solide Inszenierung abgeliefert. ...mehr

Bernhard und Ruth Koch gestorben: Großes Engagement für Eversen

Eversen trauert um das Lehrerehepaar Ruth und Bernhard Koch, das infolge eines schweren Verkehrsunfalles am 9. April in Celle ums Leben gekommen ist. Am Mittwoch wurden die beiden beigesetzt. ...mehr

Amy Schumer spricht über gewalttätigen Ex-Freund

Los Angeles (dpa) - Die Erinnerungen an einen gewalttätigen Ex-Freund sind für US-Schauspielerin Amy Schumer (36) immer noch sehr präsent. ...mehr

Schüler lernen am Zukunftstag im Celler Fürstenhof das Kochen

Edel, luxuriös und schick: Ein Besuch des Althoff-Hotels Fürstenhof in Celle lässt einen aus dem Staunen nicht mehr herauskommen. Stilvolle Möbel säumen den Weg zur Küche. Bereits morgens herrscht dort schon emsiges Treiben. Doch nicht nur Profis verrichteten gestern dort ihr Werk. Im Rahmen des… ...mehr

Den Schulen sei dank: Celler erringen wieder mehr Sportabzeichen

Da behaupte noch einer, die Gesellschaft werde immer bewegungsfauler. Die aktuellen Zahlen des Kreissportbund (KSB) Celle besagen etwas anderes: In der Region legen immer mehr Menschen die Prüfung zum Deutschen Sportabzeichen ab. Sind es 2016 noch 2437 Sportbegeisterte gewesen, die sich die bekannten… ...mehr

CeBus sucht wieder Busfahrerinnen

„Wenn man etwas mit Menschen machen möchte, wird einem niemand als erstes Busfahrerin vorschlagen.“ Das musste auch Nicola Koch feststellen, als sie nach der Insolvenz ihrer Kneipe „Gegen den Strich“ auf der Suche nach einem neuen Job war. „Das ist kein Job, den man einfach so über die Arbeitsagentur… ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
19.05.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Bayern-Tristesse: Kein Double für Triplecoach Heynckes

Berlin (dpa) – Zu den Klängen von «Time To Say Goodbye» hielten die Edelfans beim nächtlichen Bayern-Bankett…   ...mehr

Erdogan wirbt in Sarajevo um Stimmen der Auslandstürken

Sarajevo (dpa) - Einen Monat vor der Wahl in der Türkei wirbt Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan…   ...mehr

Titelverteidiger Zverev wieder im Finale von Rom

Rom (dpa) - Titelverteidiger Alexander Zverev steht wie im Vorjahr beim Masters-Turnier von Rom im Endspiel.…   ...mehr

Mehrheit der Italiener für Regierung aus Lega und Sternen

Rom (dpa) - Eine mögliche Regierung aus der Fünf-Sterne-Bewegung und der rechtspopulistischen Lega…   ...mehr

Royale Hochzeit: Momente zum Schmunzeln und Schniefen

Windsor (dpa) - Eine herausgestreckte Zunge, Pantoffeln für gequälte Damenfüße und ein Ring, der…   ...mehr

Flüchtlingsamt überprüft zehn Außenstellen

Berlin (dpa) - Nach den Unregelmäßigkeiten bei Asylbescheiden in Bremen überprüft das Bundesflüchtlingsamt…   ...mehr

Scholz dämpft Hoffnungen auf deutlich höheren Wehretat

Berlin (dpa) - Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) hat Hoffnungen gedämpft, dass der Wehretat von…   ...mehr

Bericht: Golfmonarchien wollten Trump bei Wahl 2016 helfen

Washington (dpa) - Donald Trumps ältester Sohn hat sich einem Bericht zufolge im Jahr 2016 mit einem…   ...mehr

Venezuela wählt neuen Präsidenten: Kritik an Maduro

Caracas (dpa) - Inmitten der politischen und wirtschaftlichen Krise hat in Venezuela die umstrittene…   ...mehr

Alden Ehrenreich bekam Hilfe von Harrison Ford

Cannes (dpa) - Alden Ehrenreich, der im neuen «Star Wars»-Film die Hauptrolle des Han Solo spielt,…   ...mehr
SPOT(T) »

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

Paradiesisch

"Schreiben Sie doch nächste Woche mal, was Ihnen in Celle auffällt, wie Sie… ...mehr

Früh nach Celle

Früh aufstehen ist toll. Vor allem um 4 Uhr. Gut, das ist natürlich ein Scherz.… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG