TuS Eschede setzt auf Rückkehrer

Mit nur mageren zehn Punkten aus allerdings erst 13 Spielen steht der TuS Eschede in der Bezirksliga nur auf dem vorletzten Fußball-Tabellenplatz. So ist man sich am Brunshagen schon darüber bewusst, dass der Klassenerhalt nur mit einem äußersten Kraftakt zu realisieren ist. Dennoch lässt man sich in Eschede nicht aus der Ruhe bringen und sieht sich bisher von außen keinem übermäßigen Druck ausgesetzt.

ESCHEDE. „Wir werden wirklich alles dafür tun, um aus dem Keller herauszukommen“, verspricht Trainer Sven Ewert, dessen Team sich bei bester Stimmung bereits wieder voll im Training befindet. Den Grund für den schlechten Tabellenstand sieht Eschedes Übungsleiter zum einen in der Verletzungsmisere und den dadurch bedingten zahlreichen Umstellungen im Team. Zum anderen verweist Ewert auf die zu hohe Fehlerquote und mangelnde Cleverness seiner Spieler, was die Gegner nur all zu oft mit Toren bestraften. So gaben die Männer von der Aschau zum Beispiel gegen die SG Scharmbeck-Pattensen eine 3:1-Führung noch aus der Hand und verloren mit 3:4. Auch im Derby gegen den TuS Celle FC reichte es trotz 50-minütger doppelter Überzahl nur zu einem 1:1. „Klar, die Punktausbeute war alles andere als optimal. Andererseits muss man auch sagen, dass wir fast immer mit unseren Gegnern auf Augenhöhe waren. Und das stimmt mich für die Rückrunde hoffnungsvoll“, meint Ewert.

Für die ab Februar anstehenden Spiele sieht er sein Team wieder breiter aufgestellt. Nach monatelanger Verletzungspause steht Sebastian Horstmann den Schwarz-Weißen wieder zur Verfügung. Das gilt auch für wichtige Spieler wie Christopher Gierke und David Schlawer, die nur wenige Spiele bestreiten konnten. „Das sind gefühlt schon fast Neuzugänge“, meint Ewert augenzwinkernd. Und dazu sind die wirklichen Neuen eigentlich auch nur „alte Bekannte“ – was sie aber nicht weniger wertvoll macht: Abwehr-Routinier Marcel Döhrmann (30) kehrte nach dem „Missverständnis“ VfL Westercelle zu seinen Freunden an die alte Wirkungsstätte zurück. Auch der talentierte und dazu torgefährliche Dennis Runge (20) kam nach den Umwegen über TuS Celle FC und TSV Wietze wieder „nach Hause“. „Dennis hat sich in jeder Beziehung enorm weiterentwickelt. Gerade diese Personalie macht uns bei Systemwechseln flexibler“, freut sich Ewert.

Um vor dem Punktspielstart noch ausreichend Spielpraxis zu bekommen, wurden Kunstrasenspiele gegen den Kreisligisten SV Munster und den Oberligisten MTV Eintracht Celle (in Hannover) vereinbart. Zum Punktspielstart folgen dann ab dem 4. Februar drei Heimspiele hintereinander. Mit dem MTV Bostel-Sangenstedt, SV Bendestorf und TSV Auetal kommen Teams an den Brunshagen, die allesamt schlagbar erscheinen. „Wir haben Bezirksliga-Niveau und wir haben es selbst in der Hand, da unten rauszukommen. Ich glaube an den Klassenerhalt. Wenn ich das nicht täte, wäre ich auch nicht der richtige Trainer für Eschede“, so der kämpferische Ewert.

Jochen Strehlau Autor: Jochen Strehlau, am 11.01.2018 um 16:47 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Sahra Wagenknecht kocht bei «Grill den Profi»

Köln (dpa) - Die Linke-Fraktionsvorsitzende Sahra Wagenknecht kommt in die Kochshow «Grill den Profi». In der Vox-Sendung seien schon Weltmeister, Olympiasieger und Gäste aus dem Hochadel am Herd zu sehen gewesen, aber noch nie eine aktive Bundespolitikerin, teilte der Sender am Mittwoch mit. ...mehr

Älteste Feuerwehr der Gemeinde Südheide feiert Jubiläum

Mit Musik untermalt steigen die Wasserfontänen im Örtzepark in Hermannsburg leuchtend empor. So startete die Freiwillige Feuerwehr Hermannsburg am vergangenen Wochenende in ihr 125-jähriges Jubiläum. Sie ist damit die älteste Feuerwehr der Gemeinde Südheide und zählt zu den ältesten Wehren im… ...mehr

Ruhrfestspiele mit Dürrenmatt-Klassiker eröffnet

Recklinghausen (dpa) - Zum Abschied von den Ruhrfestspielen hat Intendant Frank Hoffmann nochmal eine solide Inszenierung abgeliefert. ...mehr

Bernhard und Ruth Koch gestorben: Großes Engagement für Eversen

Eversen trauert um das Lehrerehepaar Ruth und Bernhard Koch, das infolge eines schweren Verkehrsunfalles am 9. April in Celle ums Leben gekommen ist. Am Mittwoch wurden die beiden beigesetzt. ...mehr

Amy Schumer spricht über gewalttätigen Ex-Freund

Los Angeles (dpa) - Die Erinnerungen an einen gewalttätigen Ex-Freund sind für US-Schauspielerin Amy Schumer (36) immer noch sehr präsent. ...mehr

Schüler lernen am Zukunftstag im Celler Fürstenhof das Kochen

Edel, luxuriös und schick: Ein Besuch des Althoff-Hotels Fürstenhof in Celle lässt einen aus dem Staunen nicht mehr herauskommen. Stilvolle Möbel säumen den Weg zur Küche. Bereits morgens herrscht dort schon emsiges Treiben. Doch nicht nur Profis verrichteten gestern dort ihr Werk. Im Rahmen des… ...mehr

Den Schulen sei dank: Celler erringen wieder mehr Sportabzeichen

Da behaupte noch einer, die Gesellschaft werde immer bewegungsfauler. Die aktuellen Zahlen des Kreissportbund (KSB) Celle besagen etwas anderes: In der Region legen immer mehr Menschen die Prüfung zum Deutschen Sportabzeichen ab. Sind es 2016 noch 2437 Sportbegeisterte gewesen, die sich die bekannten… ...mehr

CeBus sucht wieder Busfahrerinnen

„Wenn man etwas mit Menschen machen möchte, wird einem niemand als erstes Busfahrerin vorschlagen.“ Das musste auch Nicola Koch feststellen, als sie nach der Insolvenz ihrer Kneipe „Gegen den Strich“ auf der Suche nach einem neuen Job war. „Das ist kein Job, den man einfach so über die Arbeitsagentur… ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
19.05.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Venezuelas Präsident Maduro sichert sich die Macht bis 2025

Caracas (dpa) - Venezuelas Präsident Nicolás Maduro ist trotz der schwersten Krise in der Geschichte…   ...mehr

Bamf weist in Asyl-Affäre Vertuschungsvorwurf zurück

Berlin(dpa) - In der Affäre um unzulässig ausgestellte Asylbescheide weist das Bundesflüchtlingsamt…   ...mehr

Benny Claessens erhält Kerr-Darstellerpreis

Berlin (dpa) - Benny Claessens (36) ist zum Abschluss des Berliner Theatertreffens mit dem Alfred-Kerr-Darstellerpreis…   ...mehr

Kelly Clarkson fordert strengere Waffengesetze

Las Vegas (dpa) - Die US-Sängerin Kelly Clarkson (36, «Since You Been Gone») hat bei den Billboard…   ...mehr

Klopp will im Finale in Kiew ein «mutiges» Liverpool

Liverpool (dpa) - Jürgen Klopp will mit dem FC Liverpool am Samstag den «bestmöglichen Saison-Abschluss»…   ...mehr

Weiter Hausarrest für Kirill Serebrennikow

Moskau (dpa) - Der Hausarrest für den russischen Starregisseur Kirill Serebrennikow bleibt nach einem…   ...mehr

Häuser in Berlin besetzt: Polizei greift durch

Berlin (dpa) - Mit Hausbesetzungen haben Aktivisten am Pfingstwochenende in Berlin gegen die Überteuerung…   ...mehr

Schweiz verpasst Gold - «Herzen so groß wie das Matterhorn»

Kopenhagen (dpa) - Mit den Silbermedaillen um den Hals feierten die Schweizer Eishockey-Spieler in der…   ...mehr

Gitarre von Bob Dylan für für 490.000 Dollar versteigert

New York (dpa) - Eine von Bob Dylan gespielte Gitarre hat für 490.000 Dollar einen neuen Besitzer gefunden.…   ...mehr

Ein Monster, das Mitgefühl weckt - «Frankenstein» als Oper

Hamburg (dpa) - Mary Shelleys berühmten Roman «Frankenstein» braucht man nicht gelesen zu haben,…   ...mehr
SPOT(T) »

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

Paradiesisch

"Schreiben Sie doch nächste Woche mal, was Ihnen in Celle auffällt, wie Sie… ...mehr

Früh nach Celle

Früh aufstehen ist toll. Vor allem um 4 Uhr. Gut, das ist natürlich ein Scherz.… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG