OLG-Vizepräsident fordert Saal für Staatsschutzverfahren in Celle

Über aktuelle Herausforderungen sprachen beim Neujahrsempfang des OLG: Antje Pommerien, Andreas Scholz, Frank Lüttig und Michael Bartels. Foto: Oliver Knoblich

Klare Worte beim Neujahrsempfang des Oberlandesgerichts Celle (OLG): Vizepräsident Andreas Scholz stellte fest, dass wie schon im Jahr 2016 auch im Jahr 2018 die sichere und zügige Durchführung von Staatsschutzverfahren eine der großen Herausforderungen ist. Seit Herbst 2017 und in mittlerweile 22 Verhandlungstagen wird beim Gericht ein Verfahren gegen fünf Angeklagte verhandelt, dessen Ende nicht absehbar ist. Ein weiteres Staatsschutzverfahren startet in der nächsten Woche am 17. Januar

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

CELLE. „Diese Verfahren betreffen nicht nur die beteiligten Richter, sondern wegen der Sicherheitsvorkehrungen, die sich an vielen Stellen auswirken, alle Kollegen des Gerichts“, resümierte Scholz. „Mein Ziel für 2018 ist es deshalb, die Wachtmeisterei des Gerichts personell zu verstärken.“ Außerdem wünschte sich der Vizepräsident einen weiteren Verhandlungssaal für Staatsschutzverfahren – am besten in einem extra Gebäude außerhalb der Celler Altstadt, um so auch die Verkehrsbehinderungen zu reduzieren.

Antje Pommerien, Vorsitzende des Richterrates, sprach über die räumlichen Veränderungen im OLG: wegen einer energetischen Sanierung des Hochhauses, die noch bis Ende des Jahres andauert, mussten Ende 2017 Ersatzräume für 60 Kollegen an zwei Standorten in Celle angemietet und viele Umzüge durchgeführt werden. Pommerien bedankte sich bei allen vom Umzug Betroffenen für die konstruktive Bewältigung der damit verbundenen organisatorischen Herausforderungen.

„Bei den Staatsanwaltschaften besteht Personalmehrbedarf“

Auch Generalstaatsanwalt Frank Lüttig wünscht sich mehr Unterstützung von der Landesregierung. Er würdigte die Arbeit der Mitarbeiter im vergangenen „ausgesprochen arbeitsintensiven Jahr“, so Lüttig. So hätte eine Vielzahl neuer gesetzlicher Regelungen „einen überobligatorischen Einsatz über alle Dienste hinweg“ erforderlich gemacht. Dies gelte in besonderem Maße für die Reform der strafrechtlichen Vermögensabschöpfung. Deren Umsetzung werde auch zukünftig einen „Personalmehrbedarf“ vor allem auf der Ebene der Rechtspfleger erfordern. Weiterer Personalbedarf bestünde angesichts Arbeitsbelastung in der bei der Generalstaatsanwaltschaft Celle neu eingerichteten Zentralstelle Terrorismus.

Auch ansonsten könne im Hinblick auf die Arbeitsbelastung für 2018 leider keine Entwarnung gegeben werden, betonte Lüttig. „Die Verfahren haben nicht nur quantitativ zugenommen, sondern sind auch qualitativ aufwendiger geworden.“ Angesichts der vorgesehenen umfassenden Personalaufstockung im Bereich der Polizei sei damit zu rechnen, dass sich der „Flaschenhals, der ohnehin schon an der Schnittstelle Polizei und Justiz besteht, weiter verengt“. Auch die im Koalitionsvertrag vorgesehene Schaffung von Sonderdezernaten für Einbruchskriminalität sowie von „Häusern des Jugendrechts“ werde zu einer weiteren Erhöhung der Arbeitsbelastung bei den Staatsanwaltschaften führen.
Lüttig hoffe deshalb sehr, „dass wir nicht nur im Nachtragshaushalt 2018, sondern auch im Haushalt 2019 eine deutliche Stellenmehrung sehen werden.“ Gleichzeitig gibt der Generalstaatsanwalt zu bedenken: „Selbst wenn die bundesdeutsche Justiz die 2000 geforderten Stellen allein für Richter und Staatsanwälte bekäme, könnten wir sie nicht besetzen. Uns fehlt die Menge geeigneter Bewerber.“ (dag)

Dagny Siebke Autor: Dagny Siebke, am 12.01.2018 um 17:32 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Sahra Wagenknecht kocht bei «Grill den Profi»

Köln (dpa) - Die Linke-Fraktionsvorsitzende Sahra Wagenknecht kommt in die Kochshow «Grill den Profi». In der Vox-Sendung seien schon Weltmeister, Olympiasieger und Gäste aus dem Hochadel am Herd zu sehen gewesen, aber noch nie eine aktive Bundespolitikerin, teilte der Sender am Mittwoch mit. ...mehr

Älteste Feuerwehr der Gemeinde Südheide feiert Jubiläum

Mit Musik untermalt steigen die Wasserfontänen im Örtzepark in Hermannsburg leuchtend empor. So startete die Freiwillige Feuerwehr Hermannsburg am vergangenen Wochenende in ihr 125-jähriges Jubiläum. Sie ist damit die älteste Feuerwehr der Gemeinde Südheide und zählt zu den ältesten Wehren im… ...mehr

Ruhrfestspiele mit Dürrenmatt-Klassiker eröffnet

Recklinghausen (dpa) - Zum Abschied von den Ruhrfestspielen hat Intendant Frank Hoffmann nochmal eine solide Inszenierung abgeliefert. ...mehr

Bernhard und Ruth Koch gestorben: Großes Engagement für Eversen

Eversen trauert um das Lehrerehepaar Ruth und Bernhard Koch, das infolge eines schweren Verkehrsunfalles am 9. April in Celle ums Leben gekommen ist. Am Mittwoch wurden die beiden beigesetzt. ...mehr

Amy Schumer spricht über gewalttätigen Ex-Freund

Los Angeles (dpa) - Die Erinnerungen an einen gewalttätigen Ex-Freund sind für US-Schauspielerin Amy Schumer (36) immer noch sehr präsent. ...mehr

Schüler lernen am Zukunftstag im Celler Fürstenhof das Kochen

Edel, luxuriös und schick: Ein Besuch des Althoff-Hotels Fürstenhof in Celle lässt einen aus dem Staunen nicht mehr herauskommen. Stilvolle Möbel säumen den Weg zur Küche. Bereits morgens herrscht dort schon emsiges Treiben. Doch nicht nur Profis verrichteten gestern dort ihr Werk. Im Rahmen des… ...mehr

Den Schulen sei dank: Celler erringen wieder mehr Sportabzeichen

Da behaupte noch einer, die Gesellschaft werde immer bewegungsfauler. Die aktuellen Zahlen des Kreissportbund (KSB) Celle besagen etwas anderes: In der Region legen immer mehr Menschen die Prüfung zum Deutschen Sportabzeichen ab. Sind es 2016 noch 2437 Sportbegeisterte gewesen, die sich die bekannten… ...mehr

CeBus sucht wieder Busfahrerinnen

„Wenn man etwas mit Menschen machen möchte, wird einem niemand als erstes Busfahrerin vorschlagen.“ Das musste auch Nicola Koch feststellen, als sie nach der Insolvenz ihrer Kneipe „Gegen den Strich“ auf der Suche nach einem neuen Job war. „Das ist kein Job, den man einfach so über die Arbeitsagentur… ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
19.05.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

«Epochal»: Cup-Coup eröffnet Eintracht neue Möglichkeiten

Berlin (dpa) - Es war schon lange hell, als die Pokal-Helden von Eintracht Frankfurt den ersten Teil…   ...mehr

Royale Hochzeit: Momente zum Schmunzeln und Schniefen

Windsor (dpa) - Eine herausgestreckte Zunge, Pantoffeln für gequälte Damenfüße und ein Ring, der…   ...mehr

Flüchtlingsamt überprüft zehn Außenstellen

Berlin (dpa) - Nach den Unregelmäßigkeiten bei Asylbescheiden in Bremen überprüft das Bundesflüchtlingsamt…   ...mehr

Scholz dämpft Hoffnungen auf deutlich höheren Wehretat

Berlin (dpa) - Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) hat Hoffnungen gedämpft, dass der Wehretat von…   ...mehr

Bericht: Golfmonarchien wollten Trump bei Wahl 2016 helfen

Washington (dpa) - Donald Trumps ältester Sohn hat sich einem Bericht zufolge im Jahr 2016 mit einem…   ...mehr

Venezuela wählt neuen Präsidenten: Kritik an Maduro

Caracas (dpa) - Inmitten der politischen und wirtschaftlichen Krise hat in Venezuela die umstrittene…   ...mehr

Alden Ehrenreich bekam Hilfe von Harrison Ford

Cannes (dpa) - Alden Ehrenreich, der im neuen «Star Wars»-Film die Hauptrolle des Han Solo spielt,…   ...mehr

Ärger über Zwayer - Referee bei WM wieder im Video-Fokus

Berlin (dpa) – Nach dem Bayern-Ärger über den versagten Elfmeter steht Schiedsrichter Felix Zwayer bei…   ...mehr

Lockerheit statt Anspannung: Wolfsburg und Kiel gelassen

Kiel (dpa) - Es geht um den letzten freien Startplatz in der Fußball-Bundesliga, aber die beiden Kandidaten…   ...mehr

Ankerzentren: CSU will Widerstand der Länder nicht hinnehmen

Berlin (dpa) - Trotz des massiven Widerstands in den Ländern pocht die CSU auf die bundesweite Einrichtung…   ...mehr
SPOT(T) »

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

Paradiesisch

"Schreiben Sie doch nächste Woche mal, was Ihnen in Celle auffällt, wie Sie… ...mehr

Früh nach Celle

Früh aufstehen ist toll. Vor allem um 4 Uhr. Gut, das ist natürlich ein Scherz.… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG