Unsichtbares Gift: So gefährlich ist Shisha-Rauch

Foto: dpa (Symbolfoto)

Wegen des Verdachts auf Kohlenmonoxidvergiftungen sind am vergangenen Wochenende in Bremerhaven 16 Gäste einer Shishabar ins Krankenhaus gebracht worden. Seitdem ist eine politische Diskussion entstanden über die Läden, in denen die besonders bei jungen Leuten beliebte arabische Wasserpfeife angeboten wird. Drei davon gibt es in Celle.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

CELLE. Thomas Adasch und Jörn Schepelmann (beide CDU) sprechen sich jetzt für verbindliche Regeln für die Leistungsfähigkeit von Belüftungsanlagen in den Shishabars aus. „Wir werden dieses Thema mit in den Landtag nehmen“, sagen die beiden Landtagsabgeordneten. "Kohlenmonoxid ist geruchlos und hochgiftig und besonders in geschlossenen Räumen gefährlich."

In der neuen Shishabar in der Marktpassage in Celle liegt ein süßer Geruch in der Luft. Ein blubberndes Geräusch ist zu hören, wenn die Gäste an der Wasserpfeife ziehen. Wassermelone und Zitrone sind als Geschmacksrichtungen besonders gefragt. Nachdem der Qualm den Mund eines jungen Mannes verlassen hat, verschwindet er auch wieder. „Wir haben großen Wert auf eine gute Abluftanlage gelegt“, sagt Bayram Sömö, der Inhaber der Lounge Mevan. Das klassische Bild von dichten Rauchschwaden in Shishabars gibt es hier nicht.

Die neue Shishabar ist eine von dreien in Celle. Beanstandungen von Feuerwehr und Ordnungsamt gab es bislang nicht. Das ist nicht in allen Städten so. Zuletzt häuften sich Meldungen über Kohlenmonoxidvergiftungen bei Besuchern. In anderen Städten wurden Bars wegen zu hoher Werte des hochgiftigen Gases geschlossen.

Der Tabak wird in der Wasserpfeife nicht direkt verbrannt, sondern bei niedrigen Temperaturen mit Hilfe der Wasserpfeifenkohle erhitzt. Bei der Verbrennung der Kohle entsteht das unsichtbare und hochgiftige Kohlenmonoxid. In geschlossenen Räumen mit geringer Luftzufuhr kann es schnell passieren, dass der Organismus nicht mehr genug Sauerstoff erhält.

Kohlenmonoxid kann den Transport von Sauerstoff im Blut blockieren. Bei einer Vergiftung kommt es zu Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit und Bewusstlosigkeit – und im schlimmsten Fall zum Erstickungstod.

Sömö ist die Gesundheit seiner Gäste und Mitarbeiter wichtig. „Ich habe eine große Verantwortung. Alles muss absolut sicher sein“, sagt er. Die großen Rohre der Abluftanlage sind an der Decke der Lounge deutlich zu sehen. Auch die Öffnungen, aus denen permanent frische Luft in den ganzen Raum geführt wird. „Jeder soll sehen, wie wichtig uns die Lüftungsanlage ist“, sagt der Betreiber. Hinzu kommt die frische Luft aus der Passage, die nicht nur für Gäste offen ist.

Gewerberechtlich werde kein Unterschied zwischen Gaststätten mit Raucherraum und Shishabars gemacht, sagt Myriam Meißner. Wie die Stadtsprecherin erklärt, sei die Shishabar als eigene Betriebsart noch nicht eingeführt. „Eine geeignete Lüftung“ müsse laut Meißner sichergestellt werden. Am Ende komme es wie bei jedem anderen Betrieb auf die Gewissenhaftigkeit des Inhabers an, sagt Meißner.

Die Fälle von Kohlenmonoxidvergiftungen bedauert Sömö. „Es ist schrecklich, was passiert ist“, sagt der Betreiber, der zuletzt drei Jahre eine Shishabar in der Schuhstraße hatte. Für ihn gibt es zwei mögliche Erklärungen für Vergiftungen. „Entweder ist die Lüftungsanlage nicht ausreichend oder die Kohle war vor dem Servieren nicht richtig durchgebrannt.“ Der Raum, in dem die Kohle vorbereitet wird, ist durch eine abgeschlossene Tür vom Gastraum getrennt. Direkt über dem Herd ist ein großer Abzug. Dass das Rauchen einer Wasserpfeife nicht gesund ist, weiß der verheiratete Mann und Vater von zwei Kindern. „Wasserpfeifen sind schädlicher als Zigaretten. Das sage ich meinen Kunden auch.“

Der Rauch enthalte die gleichen Schadstoffe wie der Rauch von Zigaretten, erklärt die Wissenschaftlerin Katrin Schaller. „Das ist ein Gemisch aus Tausenden Substanzen.“ Einige dieser Substanzen können schwere Krankheiten auslösen, Krebs etwa. Außerdem steckt Nikotin darin, dieser Stoff macht abhängig. Gefährlich ist der Rauch nicht nur, weil er Krebs auslösen kann. In ihm stecken auch Stoffe, die winzige Härchen in der Lunge verkleben. Die Härchen sollen eigentlich Schleim oder zum Beispiel Staub nach draußen transportieren. Verkleben sie, geht das nicht mehr. Das belastet die Lunge.

Christoph Zimmer Autor: Christoph Zimmer, am 14.01.2018 um 22:25 Uhr
Druckansicht

Info-Box

Besonders bei jungen Leuten beliebt

In Deutschland hat jeder zweite Zehntklässler schon einmal Tabak aus einer Shisha geraucht. 15 Prozent der Zehntklässler greifen regelmäßig zur Wasserpfeife. Das zeigt eine Studie der Krankenkasse DAK. Von den Schülern der Klassen fünf bis zehn haben 22 Prozent schon einmal Shishas geraucht. Sechs Prozent konsumieren dies demnach regelmäßig, also mindestens einmal im Monat. Die Kasse sieht einen Grund für den verbreiteten Konsum darin, dass süßfruchtige Aromastoffe, die dem Tabak beigemengt sind, Shishas harmlos wirken ließen.

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Den Schulen sei dank: Celler erringen wieder mehr Sportabzeichen

Da behaupte noch einer, die Gesellschaft werde immer bewegungsfauler. Die aktuellen Zahlen des Kreissportbund (KSB) Celle besagen etwas anderes: In der Region legen immer mehr Menschen die Prüfung zum Deutschen Sportabzeichen ab. Sind es 2016 noch 2437 Sportbegeisterte gewesen, die sich die bekannten… ...mehr

20 Jahre Festspielhaus Baden-Baden

Baden-Baden (dpa) - Die Berliner Philharmoniker unter Leitung von Sir Simon Rattle waren gerade bei den Osterfestspielen zu Gast, als nächste kommen Bob Dylan und das Leipziger Gewandhausorchester. ...mehr

CeBus sucht wieder Busfahrerinnen

„Wenn man etwas mit Menschen machen möchte, wird einem niemand als erstes Busfahrerin vorschlagen.“ Das musste auch Nicola Koch feststellen, als sie nach der Insolvenz ihrer Kneipe „Gegen den Strich“ auf der Suche nach einem neuen Job war. „Das ist kein Job, den man einfach so über die Arbeitsagentur… ...mehr

Labbadia holt in Freiburg ersten Sieg mit VfL Wolfsburg

Freiburg (dpa) - 69 Tage nach dem letzten Sieg hat der VfL Wolfsburg wieder ein Spiel in der Fußball-Bundesliga gewonnen und drei wichtige Punkte im Abstiegskampf geholt. ...mehr

„Rausch“ zerfällt in Einzelteile

Große Namen garantieren noch keinen großen Theaterabend. Das bestätigte sich einmal mehr bei einem Gastspiel im Schauspielhaus, einer Koproduktion der Ruhrfestspiele Recklinghausen mit dem Théâtre National du Luxembourg und dem Schauspiel Hannover. Auf dem Programm stand August Strindbergs „Rausch“. ...mehr

Ausstellung in der Galerie Koch zeigt „Vom Stadel zum Wolkenkratzer“

Der Ausstellungstitel ist ein wenig sperrig, die Schau selbst hingegen nicht: „Vom Stadel zum Wolkenkratzer“ nennt die Galerie Koch eine Auswahl von Architekturdarstellungen und mischt dabei nach bewährter Manier Stars der Klassischen Moderne mit Geheimtipps. ...mehr

125 Jahre Freiwillige Feuerwehr Hermannsburg

Bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Hermannsburg konnte Ortsbrandmeister Ulf Sowinski rund 60 Feuerwehrleute, Mitglieder des Fördervereins und Gäste begrüßen. ...mehr

Grippewelle erreicht das Celler AKH

Die Grippewelle hat jetzt auch das Allgemeine Krankenhaus erfasst. Und damit sind nicht die Patienten gemeint, die unter der Influenza leiden. Zunehmend werden auch Ärzte und Pflegekräfte von dem Virus erfasst. Patienten berichten von längeren Wartezeiten zum Beispiel in der Notaufnahme, weil nicht… ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
23.04.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Macron wirbt vor Besuch bei Trump für den Iran-Deal

Washington/Paris (dpa) - Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat die USA vor seinem Besuch bei Präsident…   ...mehr

Kölns Fans feiern tapfere Absteiger

Köln (dpa) - Rund eine Minute herrschte im Kölner Stadion Abstiegstrauer. Dann standen die ersten…   ...mehr

Mainz richtet Fokus auf Leipzig - Augsburg feiert

Augsburg (dpa) - Beim «Glückwunsch» an den Augsburger Trainerkollegen Manuel Baum dachte Sandro Schwarz…   ...mehr

Verteidigungsministerium plant große Rüstungsaufträge

Berlin (dpa) - Die unter Ausrüstungsmängeln leidende Bundeswehr soll nach Medienberichten neue Waffen…   ...mehr

Südkorea stoppt Lautsprecherpropaganda an der Grenze

Seoul (dpa) - Kurz vor dem Gipfeltreffen der beiden verfeindeten koreanischen Nachbarstaaten hat Südkoreas…   ...mehr

Frankreich billigt schärfere Asylgesetze

Paris (dpa) - Nach einer 61-stündigen Marathondebatte hat die französische Nationalversammlung ein…   ...mehr

Urteil gegen mutmaßlichen Paris-Attentäter Abdeslam erwartet

Brüssel (dpa) - Gegen den mutmaßlichen Paris-Attentäter und IS-Terroristen Salah Abdeslam soll heute…   ...mehr

Berufungsverfahren über Karadzic startet vor UN-Tribunal

Den Haag (dpa) - Der Prozess um den Völkermord in Srebrenica gegen den Ex-Serbenführer Radovan Karadzic…   ...mehr

Erdogan will Wahlkampf im Ausland machen

Istanbul/Toronto (dpa) - Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan will vor den Parlaments-…   ...mehr

Aserbaidschan-Affäre im Europarat:Ermittler erheben Vorwürfe

Straßburg (dpa) - Externe Ermittler sehen starke Hinweise auf Korruption bei mehreren aktiven und ehemaligen…   ...mehr
SPOT(T) »

Osmose

Neulich war ich mal wieder auf Schnäppchenjagd. Gerade wenn Süßigkeiten… ...mehr

Werbung

Was früher die Viva-Moderatoren waren, sind heute die Influencer. Vorbilder… ...mehr

Das Bügeleisen

Als Hausmann von Welt hat man keine Wahl: Ab und an muss man das Bügeleisen… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG