Auf Tradition folgt Neuausrichtung in Westercelle

Das alte Hauptgebäude des Schützenhaus´ wurde bereits im Jahre 1882 als Gastwirtschaft genutzt. Foto: Michael Schäfer

Das letzte Kapitel des „Altes Schützenhauses“ ist geschrieben: Im April wird die Traditionsgastwirtschaft schließen und abgerissen. „Wir haben uns die Entscheidung nicht leichtgemacht“, sagt Frauke Betz, Mitinhaberin der Carl-Betz-Brauerei. Doch nachdem Pächter Detlef Günther seine Kündigung gegen Ende 2016 aussprach, „musste eine Lösung her“, so Betz, deren Familie die Eigentümerin der Immobilie ist – und die hieß Verkauf.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

WESTERCELLE. Detlef Günther habe mit seiner Arbeit das alte Schützenhaus weit vorangebracht. „Er ist sehr rührig.“ Doch gleichzeitig ist sich die Eigentümer-Familie bewusst, wie schwer es wird – bei der Größe und Ausrichtung – einen neuen Pächter für die Gaststätte zu finden.

Auf einer Fläche von etwa 3500 Quadratmetern befinden sich im Altbau drei Clubräume mit Platz für bis zu 120 Personen. In der Gaststätte können 60 Gäste bewirtet werden. Besonders die vier Doppelkegelbahnen seien ein Knackpunkt, berichtet Betz. Dem stimmt der bisherige Pächter Detlef Günther zu. „Kegeln ist nicht mehr angesagt.“ Doch auch qualifiziertes Personal zu finden, sei zunehmend schwerer geworden, sagt Günther. Gleichzeitig nehme die Arbeitsbelastung zu, denn „Gastronomie ist ein Rund-um-die-Uhr-Job“, so das Fazit des Gastronoms.

15 Jahre, die Detlef Günther das traditionelle Gasthaus im Westerceller Ortskern betrieben hat, enden nun für ihn. Doch während Detlef Günther geht, kommt sein Bruder Stefan Günther, der die Immobilie von der Familie Betz gekauft hat. „Eigentlich wollte ich schon eher Schluss machen“, sagt Detlef Günther. Bereits Ende 2016 habe er seinen Pachtvertrag bei der Familie Betz gekündigt, den Betrieb wollte er gemäß Vereinbarung noch bis in den Sommer 2017 weiterführen. „Das Gebäude sollte nicht leer stehen“, sagt der scheidende Pächter im Hinblick auf den Weiterbetrieb.

Mit den vorherigen Eigentümern habe er stets mit offenen Karten gespielt, gibt der neue Eigentümer Stefan Günther an. „Ich hab gesagt, dass ich das Objekt nicht erhalten will“, sagt der Neubesitzer. Das rund 137 Jahre alte Gebäude müsse langfristig saniert werden, erklärt Frauke Betz. Zudem stehe das Haus nicht unter Denkmalschutz. Der neue Eigentümer ist sich des hohen Stellenwertes des Lokals für Westercelle bewusst. „Es soll wieder ein Ort der Begegnung entstehen“, sagt Stefan Günther. Bislang befinde man sich noch in der Entwurfsplanung. Eine wohnliche und geschäftliche Nutzung werde angestrebt. Stefan Günther möchte mit seiner Versicherungsagentur in die neue Immobilie einziehen und auch ein gastronomischer Bereich werde angedacht. Über die konkrete Planung möchte Günther noch nichts sagen. „Das ist alles noch Zukunftsmusik.“

Fest steht jedoch, dass der Abriss der Gaststätte im Mai oder Juni erfolgen soll. Bevor die Bagger anrücken, können sich die Westerceller vom „Alten Schützenhaus“ bei einer Abrissparty verabschieden und bei einem Flohmarkt Erinnerungsstücke bis hin zu den Dachziegeln kaufen. Ab Ostern wird dann ein neues Kapitel in Westercelles Dorfmitte geschrieben.

Katharina Baumgartner Autor: Katharina Baumgartner, am 12.01.2018 um 18:36 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Den Schulen sei dank: Celler erringen wieder mehr Sportabzeichen

Da behaupte noch einer, die Gesellschaft werde immer bewegungsfauler. Die aktuellen Zahlen des Kreissportbund (KSB) Celle besagen etwas anderes: In der Region legen immer mehr Menschen die Prüfung zum Deutschen Sportabzeichen ab. Sind es 2016 noch 2437 Sportbegeisterte gewesen, die sich die bekannten… ...mehr

20 Jahre Festspielhaus Baden-Baden

Baden-Baden (dpa) - Die Berliner Philharmoniker unter Leitung von Sir Simon Rattle waren gerade bei den Osterfestspielen zu Gast, als nächste kommen Bob Dylan und das Leipziger Gewandhausorchester. ...mehr

CeBus sucht wieder Busfahrerinnen

„Wenn man etwas mit Menschen machen möchte, wird einem niemand als erstes Busfahrerin vorschlagen.“ Das musste auch Nicola Koch feststellen, als sie nach der Insolvenz ihrer Kneipe „Gegen den Strich“ auf der Suche nach einem neuen Job war. „Das ist kein Job, den man einfach so über die Arbeitsagentur… ...mehr

Labbadia holt in Freiburg ersten Sieg mit VfL Wolfsburg

Freiburg (dpa) - 69 Tage nach dem letzten Sieg hat der VfL Wolfsburg wieder ein Spiel in der Fußball-Bundesliga gewonnen und drei wichtige Punkte im Abstiegskampf geholt. ...mehr

„Rausch“ zerfällt in Einzelteile

Große Namen garantieren noch keinen großen Theaterabend. Das bestätigte sich einmal mehr bei einem Gastspiel im Schauspielhaus, einer Koproduktion der Ruhrfestspiele Recklinghausen mit dem Théâtre National du Luxembourg und dem Schauspiel Hannover. Auf dem Programm stand August Strindbergs „Rausch“. ...mehr

Ausstellung in der Galerie Koch zeigt „Vom Stadel zum Wolkenkratzer“

Der Ausstellungstitel ist ein wenig sperrig, die Schau selbst hingegen nicht: „Vom Stadel zum Wolkenkratzer“ nennt die Galerie Koch eine Auswahl von Architekturdarstellungen und mischt dabei nach bewährter Manier Stars der Klassischen Moderne mit Geheimtipps. ...mehr

125 Jahre Freiwillige Feuerwehr Hermannsburg

Bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Hermannsburg konnte Ortsbrandmeister Ulf Sowinski rund 60 Feuerwehrleute, Mitglieder des Fördervereins und Gäste begrüßen. ...mehr

Grippewelle erreicht das Celler AKH

Die Grippewelle hat jetzt auch das Allgemeine Krankenhaus erfasst. Und damit sind nicht die Patienten gemeint, die unter der Influenza leiden. Zunehmend werden auch Ärzte und Pflegekräfte von dem Virus erfasst. Patienten berichten von längeren Wartezeiten zum Beispiel in der Notaufnahme, weil nicht… ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
21.04.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Punkt der Moral gegen Schalke - Köln trotzdem vor Abstieg

Köln (dpa) - Auch wenn der Kölner Abstieg nun praktisch besiegelt ist, erhoben sich die Zuschauer…   ...mehr

Nahles mit schwerem Dämpfer zur ersten SPD-Chefin gewählt

Wiesbaden (dpa) - Schwerer Dämpfer beim geplanten Neustart: Die SPD hat Andrea Nahles mit einem Ergebnis…   ...mehr

Hamburger SV glaubt wieder an das Fußball-Wunder

Hamburg (dpa) - Der Emotions-Leader des Hamburger SV schickte im Überlebenskampf der Fußball-Bundesliga…   ...mehr

Mainz zittert weiter - Baum erteilt Feier-Befehl

Augsburg (dpa) - Die Mainzer Fußball-Profis hatten längst frustriert den Platz verlassen, als die…   ...mehr

Berlin vermasselt Münchner DEL-Meisterparty

München (dpa) - Nach einem Eishockey-Drama mit Video-Beweis in der Verlängerung fiel die Münchner…   ...mehr

Erdogan will Wahlkampf im Ausland machen

Istanbul/Toronto (dpa) - Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan will vor den Parlaments-…   ...mehr

Aserbaidschan-Affäre im Europarat:Ermittler erheben Vorwürfe

Straßburg (dpa) - Externe Ermittler sehen starke Hinweise auf Korruption bei mehreren aktiven und ehemaligen…   ...mehr

Maas erteilt Rückkehr Russlands in G7 eine klare Absage

Toronto (dpa) - Außenminister Heiko Maas hat einer Rückkehr Russlands in die G7-Gruppe der führenden…   ...mehr

Favre, Ancelotti oder Mr. X? - Wenger-Nachfolger gesucht

London (dpa) - Julian Nagelsmann, Lucien Favre, Carlo Ancelotti oder doch noch Thomas Tuchel? Die Liste…   ...mehr

11. Titel für Nadal in Monte Carlo

Monte Carlo (dpa) - Rafael Nadal hat zum Auftakt der europäischen Sandplatz-Saison gleich seine Ausnahmestellung…   ...mehr
SPOT(T) »

Osmose

Neulich war ich mal wieder auf Schnäppchenjagd. Gerade wenn Süßigkeiten… ...mehr

Werbung

Was früher die Viva-Moderatoren waren, sind heute die Influencer. Vorbilder… ...mehr

Das Bügeleisen

Als Hausmann von Welt hat man keine Wahl: Ab und an muss man das Bügeleisen… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG