Baumeister fordern in Celle Mut zu Veränderungen

Sind zum Jahresempfang zusammengekommen: (von links) Christoph Schild, Jörg Nigge, Kirsten Lühmann, Uwe Mill und Hans-Dietrich Hagen. Foto: Michael Schäfer

Der Neujahresempfang der Bezirksgruppe Celle und Uelzen vom Bund Deutscher Baumeister (BDB) ist bereits eine "liebgewonnene Tradition", wie Bezirksgruppenvorsitzender Hans-Dietrich Hagen sagt. Als Organisator freute sich Hagen, dass er auch beim 22. Jahresempfang so großen Zuspruch erhalte und „Gäste von Schleswig-Holstein bis Bayern und Rheinland-Pfalz bis Mecklenburg-Vorpommern" in das Celler Schloss am Samstag gelockt habe. Weit über die Bezirksgrenzen hinaus sind der Einladung rund 250 Gäste gefolgt.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

CELLE. Es wurde ein vergnüglich-kultureller Abend, der ähnlich wie die Bühnendarbietung des Musicals "Cabaret", das im Rahmen des Empfangs aufgeführt wurde, auch nachdenkliche Momente bot. "Es gibt natürlich aus der Sicht des BDB als Verband von Architekten und Ingenieuren viele Situationen und Entwicklungen, die so ganz und gar nicht gut sind", sagte eingangs der Landesvorsitzende und BDB-Vizepräsident Christoph Schild.

Deutschland habe es immer noch nicht geschafft, seine Infrastruktur für die kommenden Herausforderungen fit zu machen. "Wir leben sozusagen von der Substanz", erhebt Schild sein Wort. Die positiven wirtschaftlichen Zuwächse gründen jedoch auf Ideen, Planungen, Anlagen und Konzepten "von gestern und vorgestern", so der Landesvorsitzende. Dies gelte für Datenkabel genauso wie für Stromnetze, Straßen, Brücken, Schulen, Bahnhöfe und auch für Flughäfen – "ohne dabei speziell nach Berlin blicken zu wollen", fügte Schild scherzend hinzu. "Wenn wir jetzt nur an das Verdienen von heute denken, werden wir die Verlierer von Morgen sein." In der Politik wie in der Wirtschaft brauche es mehr Mut und Leidenschaft zu Veränderungen.

Auch die Entwicklung im Baubereich, ist laut dem Landesvorsitzenden besorgniserregend. "Wohnungsnot ist zu einer sozialen Wirklichkeit geworden, die natürlich auch zu gesellschaftlichen Konflikten führen kann." Deutschland brauche in den kommenden Jahren 400.000 neue Wohnungen jährlich, von denen mindestens 80.000 Sozialwohnungen sein müssen, fordert Schild. Die Politik habe dies erkannt und die aktuellen Sondierungsergebnisse in Berlin hätten auch die BDB-Forderungen nach einem längeren Engagement des Bundes beim Wohnungsbau und steuerlichen Erleichterungen für den privaten Wohnungsbau aufgenommen. "Was wir aber auch brauchen, ist ein verlässliches Handeln, ein Machen, ein Tun." Die Architekten und Ingenieure des BDB stehen hierfür bereit, gibt sich Schild überzeugt.

Wohnen sei auch für die Stadt Celle ein zukunftsgerichtetes Thema, sagte Celles Oberbürgermeister Jörg Nigge. Bauland sei angekauft und es sei in den Miet- und Wohnungsbau investiert worden. "Wir hoffen, den Ausbau des Nordwalls weiter voranzutreiben", so Nigge. Optimistisch blicke man auch auf das Projekt auf der Allerinsel.

Katharina Baumgartner Autor: Katharina Baumgartner, am 14.01.2018 um 17:40 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Ermittlungen gegen Heckler & Koch wegen Bestechung

Stuttgart (dpa) - Die seit Jahren geführten Ermittlungen gegen den Waffenhersteller Heckler & Koch wegen möglicher Bestechung von Politikern ziehen sich hin. Es sei nicht davon auszugehen, dass sie «in absehbarer Zeit» abgeschlossen würden, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Stuttgart. ...mehr

Sahra Wagenknecht kocht bei «Grill den Profi»

Köln (dpa) - Die Linke-Fraktionsvorsitzende Sahra Wagenknecht kommt in die Kochshow «Grill den Profi». In der Vox-Sendung seien schon Weltmeister, Olympiasieger und Gäste aus dem Hochadel am Herd zu sehen gewesen, aber noch nie eine aktive Bundespolitikerin, teilte der Sender am Mittwoch mit. ...mehr

Älteste Feuerwehr der Gemeinde Südheide feiert Jubiläum

Mit Musik untermalt steigen die Wasserfontänen im Örtzepark in Hermannsburg leuchtend empor. So startete die Freiwillige Feuerwehr Hermannsburg am vergangenen Wochenende in ihr 125-jähriges Jubiläum. Sie ist damit die älteste Feuerwehr der Gemeinde Südheide und zählt zu den ältesten Wehren im… ...mehr

Ruhrfestspiele mit Dürrenmatt-Klassiker eröffnet

Recklinghausen (dpa) - Zum Abschied von den Ruhrfestspielen hat Intendant Frank Hoffmann nochmal eine solide Inszenierung abgeliefert. ...mehr

Bernhard und Ruth Koch gestorben: Großes Engagement für Eversen

Eversen trauert um das Lehrerehepaar Ruth und Bernhard Koch, das infolge eines schweren Verkehrsunfalles am 9. April in Celle ums Leben gekommen ist. Am Mittwoch wurden die beiden beigesetzt. ...mehr

Amy Schumer spricht über gewalttätigen Ex-Freund

Los Angeles (dpa) - Die Erinnerungen an einen gewalttätigen Ex-Freund sind für US-Schauspielerin Amy Schumer (36) immer noch sehr präsent. ...mehr

Schüler lernen am Zukunftstag im Celler Fürstenhof das Kochen

Edel, luxuriös und schick: Ein Besuch des Althoff-Hotels Fürstenhof in Celle lässt einen aus dem Staunen nicht mehr herauskommen. Stilvolle Möbel säumen den Weg zur Küche. Bereits morgens herrscht dort schon emsiges Treiben. Doch nicht nur Profis verrichteten gestern dort ihr Werk. Im Rahmen des… ...mehr

Den Schulen sei dank: Celler erringen wieder mehr Sportabzeichen

Da behaupte noch einer, die Gesellschaft werde immer bewegungsfauler. Die aktuellen Zahlen des Kreissportbund (KSB) Celle besagen etwas anderes: In der Region legen immer mehr Menschen die Prüfung zum Deutschen Sportabzeichen ab. Sind es 2016 noch 2437 Sportbegeisterte gewesen, die sich die bekannten… ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
23.05.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

DFB-Team in Eppan empfangen - Touristen sehen nur den Bus

Eppan (dpa) - Das deutsche Fußball-Nationalteam hat in Südtirol sein WM-Trainingslager bezogen. Die…   ...mehr

Italien vor Lösung der Regierungskrise

Rom (dpa) - Der Politik-Quereinsteiger Giuseppe Conte steht vor der Ernennung zum Ministerpräsidenten…   ...mehr

US-Schriftsteller Philip Roth gestorben

New York (dpa) - «Reine Ausgelassenheit und tödlicher Ernst sind meine besten Freunde.» Misst man…   ...mehr

Asylentscheidungs-Verbot für Bremer Bamf-Außenstelle

Berlin (dpa) - Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat als Konsequenz aus der Affäre um unrechtmäßige…   ...mehr

Zuckerberg-Anhörung in Brüssel als «Farce» kritisiert

Brüssel (dpa) - Eigentlich hätten sich die Fraktionsspitzen im Europaparlament ihre Fragen an Mark…   ...mehr

Keeper Karius lebt in Liverpool seinen «Traum»

Kiew (dpa) - Die ständigen Schlagzeilen um seine Person rufen bei Loris Karius inzwischen nur noch…   ...mehr

Viel Arbeit im Urlaub: Favre soll BVB-Umbruch vorantreiben

Dortmund (dpa) - Am Mittwoch brach Lucien Favre in den wohlverdienten Urlaub auf, doch an Entspannung…   ...mehr

Schmadte deutet Wolfsburger Neuaufbau mit Labbadia an

Wolfsburg (dpa) - Wolfsburgs neuer Sport-Geschäftsführer Jörg Schmadtke hat angedeutet, dass er den…   ...mehr

Hradecky-Transfer nach Leverkusen perfekt

Leverkusen (dpa) - Bayer Leverkusen hat schon vor der endgültigen Klärung der Zukunft von Nationaltorhüter…   ...mehr

Merkel zwischen den Fronten: Keine leichte Reise nach Peking

Peking/Berlin (dpa) - Es ist eine Charmeoffensive mit Haken. In den Spannungen zwischen China und den…   ...mehr
SPOT(T) »

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

Paradiesisch

"Schreiben Sie doch nächste Woche mal, was Ihnen in Celle auffällt, wie Sie… ...mehr

Früh nach Celle

Früh aufstehen ist toll. Vor allem um 4 Uhr. Gut, das ist natürlich ein Scherz.… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG