„Foxfinder“-Premiere im Celler Schlosstheater

Verleumderische Nachbarschaft: Verena Saake (vorn) und Johanna Marx in der Schlosstheater-Aufführung „Foxfinder“. Foto: Alex Sorokin

Es ist das stark vereinfachte Konstrukt eines totalitären Staats – ein fiktives England –, das die Basis für das Stück „Foxfinder“ der britischen Autorin Dawn King bildet, das am Wochenende am Celler Schlosstheater Premiere hatte. Auf nur einige wesentliche Komponenten reduzierte Faktoren und Bilder erschaffen die gelungen dargestellte Geschichte des Landwirtehepaars Judith (Verena Saake) und Samuel Covey (Dirk Böther), das sich in diesem ideologisch geprägten und damit gefährlich labilen Gesellschaftsmodell behaupten muss

Das Paar ist seiner kollektiven Verpflichtung einer geplanten und erwarteten Ertragserwirtschaftung in diesem Jahr nicht nachgekommen. Deshalb wird der junge Ermittler William Bloor (zwischen Sendungsbewusstsein und Unsicherheit hin- und hergerissen, überzeugend von Marius Lamprecht gespielt) auf den Hof geschickt. Er soll die Ursache für dieses Versagen untersuchen. Logische Begründungen für die knappe Ernte gebe es genügend: der Dauerregen, der Unfalltod des kleinen Sohns, die Erkrankung des Familienvaters.

Leider geht es in der Ermittlung eines „Foxfinders“ nicht nur um rationale Zusammenhänge, denn er ist auch dem imaginären, ja dämonischen Verursacher allen Übels, dem Rotfuchs, auf der Spur – dem ideologischen Feindbild schlechthin. Ein „Foxfinder“ wird in einer weltfremden, klösterlichen Umgebung erzogen und dort auf seine Aufgabe vorbereitet – stets den Fokus auf den Feind gerichtet und dessen schädlich-schändliche, ja boshafte Raffinesse. Während sich Judith um Ausgleich und Freundlichkeit bemüht, reagiert ihr Mann zunehmend gereizt.

Die Konstellationen im Spiel sind deutlich gesetzt – und sie funktionieren in altbekannter Weise (oder eben nicht): William ist mit Eifer dabei. Seine Befugnisse erlauben die persönlichsten Fragen und selbst das Herumschnüffeln auf dem Nachbarhof. Damit sticht er auch in das Wespennetz einer Verschwörung. Die entdeckten Flugblätter, die den Fuchs-Kult ad absurdum erklären, führen zu einem verleumderischen Deal mit der Nachbarin Sahra (realistisch und unprätentiös gespielt von Johanna Marx). „Der Fuchs ist schlau“ und William zunehmend verwirrt – wer und was ist möglicherweise fuchsmäßig kontaminiert, wo lauert der Feind? Als Samuel, geplagt von Schuldgefühlen, plötzlich auf die ideologische Lösung umschlägt, gerät alles außer Kontrolle.

Das Stück bietet viel Stoff zum Nachdenken und zahlreiche Denkansätze und Parallelen zu vergangenen und aktuellen Realitäten. Ein bisschen Reflexion über das Gezeigte und Hintergründige braucht es allerdings. Darstellerisch gibt es – bis auf wenige Momente leicht übertriebener Theatralik – nichts auszusetzen. Die vier Darsteller werden ihren Figuren durchaus gerecht. Ein Extralob gebührt der Bühnenbildnerin Anike Sedello für ihre puristisch-funktionale Ausstattung.

Doris Hennies Autor: Doris Hennies, am 14.01.2018 um 22:05 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Ermittlungen gegen Heckler & Koch wegen Bestechung

Stuttgart (dpa) - Die seit Jahren geführten Ermittlungen gegen den Waffenhersteller Heckler & Koch wegen möglicher Bestechung von Politikern ziehen sich hin. Es sei nicht davon auszugehen, dass sie «in absehbarer Zeit» abgeschlossen würden, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Stuttgart. ...mehr

Sahra Wagenknecht kocht bei «Grill den Profi»

Köln (dpa) - Die Linke-Fraktionsvorsitzende Sahra Wagenknecht kommt in die Kochshow «Grill den Profi». In der Vox-Sendung seien schon Weltmeister, Olympiasieger und Gäste aus dem Hochadel am Herd zu sehen gewesen, aber noch nie eine aktive Bundespolitikerin, teilte der Sender am Mittwoch mit. ...mehr

Älteste Feuerwehr der Gemeinde Südheide feiert Jubiläum

Mit Musik untermalt steigen die Wasserfontänen im Örtzepark in Hermannsburg leuchtend empor. So startete die Freiwillige Feuerwehr Hermannsburg am vergangenen Wochenende in ihr 125-jähriges Jubiläum. Sie ist damit die älteste Feuerwehr der Gemeinde Südheide und zählt zu den ältesten Wehren im… ...mehr

Ruhrfestspiele mit Dürrenmatt-Klassiker eröffnet

Recklinghausen (dpa) - Zum Abschied von den Ruhrfestspielen hat Intendant Frank Hoffmann nochmal eine solide Inszenierung abgeliefert. ...mehr

Bernhard und Ruth Koch gestorben: Großes Engagement für Eversen

Eversen trauert um das Lehrerehepaar Ruth und Bernhard Koch, das infolge eines schweren Verkehrsunfalles am 9. April in Celle ums Leben gekommen ist. Am Mittwoch wurden die beiden beigesetzt. ...mehr

Amy Schumer spricht über gewalttätigen Ex-Freund

Los Angeles (dpa) - Die Erinnerungen an einen gewalttätigen Ex-Freund sind für US-Schauspielerin Amy Schumer (36) immer noch sehr präsent. ...mehr

Schüler lernen am Zukunftstag im Celler Fürstenhof das Kochen

Edel, luxuriös und schick: Ein Besuch des Althoff-Hotels Fürstenhof in Celle lässt einen aus dem Staunen nicht mehr herauskommen. Stilvolle Möbel säumen den Weg zur Küche. Bereits morgens herrscht dort schon emsiges Treiben. Doch nicht nur Profis verrichteten gestern dort ihr Werk. Im Rahmen des… ...mehr

Den Schulen sei dank: Celler erringen wieder mehr Sportabzeichen

Da behaupte noch einer, die Gesellschaft werde immer bewegungsfauler. Die aktuellen Zahlen des Kreissportbund (KSB) Celle besagen etwas anderes: In der Region legen immer mehr Menschen die Prüfung zum Deutschen Sportabzeichen ab. Sind es 2016 noch 2437 Sportbegeisterte gewesen, die sich die bekannten… ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
24.05.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Real vs. Liverpool - Finale der Gegensätze

Kiew (dpa) - Zinédine Zidane gegen Jürgen Klopp, Weltfußballer Cristiano Ronaldo gegen Top-Torjäger…   ...mehr

Wolfsburger Final-K.o. nach Blackout von Popp

Kiew (dpa) - Alexandra Popp hatte ein schlechtes Gewissen.   ...mehr

Darüber wird auch geredet im Formel-1-Fahrerlager von Monaco

Monte Carlo (dpa) - Das Formel-1-Rennen von Monaco liefert mitunter auch bizarre Stories. Ein Einblick…   ...mehr

Merkel beendet China-Besuch in Innovations-Hochburg Shenzhen

Peking/Shenzhen (dpa) - Mit einem Besuch der High-Tech-Metropole Shenzhen beendet Kanzlerin Angela Merkel…   ...mehr

Trump sagt Nordkorea-Gipfel ab und droht mit Atomwaffen

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat das für den 12. Juni geplante Gipfeltreffen mit Nordkoreas…   ...mehr

Bamf-Affäre: Innenministerium hält an Behördenchefin fest

Berlin (dpa) - Das Bundesinnenministerium hat in der Affäre um unrechtmäßige Asylbescheide Forderungen…   ...mehr

Schachmann feiert Etappensieg beim Giro d'Italia

Prato Nevoso (dpa) - In beeindruckender Manier hat der Berliner Maximilian Schachmann den ersten Etappensieg…   ...mehr

Pleite gegen Lyon: Wolfsburg verpasst zweites Triple

Kiew (dpa) - Entkräftet und mit Tränen in den Augen sanken die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg zu…   ...mehr

Erneut israelischer Angriff auf Militärflughafen in Syrien

Damaskus (dpa) - Israelische Flugzeuge haben im Zentrum Syriens einen Militärflughafen der Regierung…   ...mehr

Ramadan stellt Klopp vor Probleme: Salah kraftlos?

Kiew (dpa) - Als ob die Aufgabe gegen das Starensemble von Real Madrid nicht schon schwer genug wäre,…   ...mehr
SPOT(T) »

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

Paradiesisch

"Schreiben Sie doch nächste Woche mal, was Ihnen in Celle auffällt, wie Sie… ...mehr

Früh nach Celle

Früh aufstehen ist toll. Vor allem um 4 Uhr. Gut, das ist natürlich ein Scherz.… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG