V.A. - Coming Home by Pantha du Prince

Foto: Stephan Abry

Hin und wieder dürfte sich Hendrik Weber zuhause als Tourist fühlen, so rastlos wie er unter seinem Namen Pantha du Prince um den Globus tigert. Zwischen den Reisen gilt es dann unterschiedliche Zustände zu genießen bzw. durchzustehen: das posteuphorische High, die Jet-Lag-Verpeiltheit, die allgemeine Ermattung. Musik hilft dabei und heilt. Die neue „Coming Home“-Ausgabe ist ein musikalisches Tagebuch, das Webers sanfte und kontemplative Temperamente zwischen den Reisen durch die Songs anderer zum Ausdruck bringt. Es handelt sich um Lieblingsmusik, die Hendrik Weber nach eigenen Worten geholfen hat, sich nicht selbst zu verlieren, um Mittel gegen die Zerstreuung und Lifesaver-Lieder im besten Sinne also.

– Veröffentlichung Doppel-CD Album: 1. Dezember 2017 –

Das Spektrum dieses musical diary ist so breit wie die Einflüsse auf Pantha du Prince-Platten, es reicht von Pop-Klassizismus (The Clientele) über Psychedelia (The United States of America) bis hin zu Post Punk (This Heat) und Krautrock (La Düsseldorf). Premiere: Weil Hendrik Weber ganz weit ausholen musste, erscheint eine „Coming Home“-Ausgabe erstmalig als Doppel-CD. Wiederkehrende Begleiter durch die zwei Stunden sind ausgewählte Preziosen aus E-Musik und moderner Klassik, beides langjährige Referenzpunkte von Pantha du Prince. Selbst der nerdige Experte kann dabei Ungehörtes entdecken, beispielsweise die schrulligen Avantgarde-Eskapaden von Ellen Fullman, die ihr selbstgebautes Streichinstrument mit harzbedeckten Fingern spielt, oder ein leuchtendes Minimal-Stück des Berliner Klangkünstlers Jörg Hiller alias Konrad Sprenger. Als exklusive Dreingabe findet sich ein neuer Track von Webers allererstem Projekt Glühen 4, das er jetzt endlich reaktiviert hat.

Weber gilt vielen als Spätromantiker, der es schafft, mit seinen Techno- und House-Entwürfen Vehemenz und Intimität in Eins zu bringen. Auf „Coming Home“ sind physisch fordernde Beats nicht zu finden, passend zum tagebuchartigen Ansatz zelebriert Weber seine Freude an der kleinen Geste. Die zurückhaltende Raschelmusik von Autechre und die entwaffnende Schüchternheit von Arthur Russell setzen hier gleich zu Beginn Maßstäbe, das berührende „Adolescence“ von Kai Althoffs Band Workshop bekräftigt diese Grundhaltung ganz zum Schluss. Selbst da, wo wie in Marvin Gayes hochaktueller Zeitdiagnose „What’s Going On“ die gesellschaftlichen Verhältnisse direkt adressiert werden, bleibt die Haltung fragend und zweifelnd. Immer wieder werden zarte Saiten aufgezogen, an mehreren Stellen sorgen Streicher für eine monochrome bis meditative Anmutung.

Weber selbst sagt, dass diese Songs für ihn eine temporäre Heimat schaffen. Als Hörer fühlt man sich selbst dann gut aufgehoben, wenn man sich „lost in music“ wähnt, was in den repetitiven (William Basinski) oder erratisch ausfransenden (La Düsseldorf) Passagen leicht passieren kann.

Das Heimatgefühl ist nicht das einer bürgerlichen Komfortzone, die Stimmungslage driftet oft ins Unbestimmte und Unheimliche, und das nicht nur in den verwunschenen Hauntology-Sounds von Broadcast. Es geht Weber beim daheim Musikhören offenbar um eine Ausweitung der inneren Geografie, nicht um eine sichere Verortung in den schöner bewohnten vier Wänden.

In langsam tastenden Suchbewegungen ergeben sich in dieser musikalischen Erzählung Verbindungen und Resonanzen, ein quasi filmischer Raum tut sich auf. Clusters imaginärer Roadtrip „Hollywood“ bringt das „So nah und doch so fern“-Gefühl wunderbar zur Sprache. Apropos Hollywood: Während eines längeren Aufenthalts an der Villa Aurora in Los Angeles begab sich Weber vor einigen Jahren auf die Spuren alternativer Lebensgemeinschaften. Diese wichtige Inspirationsquelle wird auf seinem „Coming Home“-Mix durch The West Coast Pop Art Experimental Band und den gitarrenlosen Psychedelic Rock von The United States of America angetriggert. Der The United States of America-Song „Stranded In Time“ erzählt vom Horror der bürgerlichen Kleinfamilie überhaupt spielen viele Lieder jenseits geschlossener Gemeinschaften, Ornette Colemans „Science Fiction“ (mit Babygeräuschen) oder der kosmische Minimalismus von La Düsseldorf bringen die irdischen Filterblasen gnadenlos zum Platzen. In den besten Momenten auf dieser Compilation werden wir Zeugen magischer Stimmungstransfers und unwahrscheinlicher Begegnungen - wenn etwa unverhofft der Elektronika-Virtuose Squarepusher und der Elektroakustik-Komponist Dresher ins Gespräch kommen. This Heat reimen dazu in “Sleep” lakonisch und wahr: “It doesn't cost much to keep in touch.” In diesem Sinne erzählt Pantha du Prince in seinem Journal von der utopischen Zwischenmenschlichkeit, die Musik innewohnen kann. Ganz entspannt und ohne belehrend zu sein. Was braucht man mehr in diesen Zeiten?

Tracklisting CD 1:

01. Autechre - Yulquen
02. Arthur Russell - See-Through
03. Cluster - Hollywood
04. Simon Fisher Turner - Hope Swims
05. Paul Dresher - Channels Passing
06. Squarepusher - My Sound
07. Marvin Gaye - What's Going On
08. Lifetones - Good Side
09. Wu-Tang Clan - Can It Be All So Simple
10. Fennesz - Rivers Of Sand
11. Susumu Yokota - Secret Garden
12. Wim Mertens - A Visiting Card
13. William Basinski - Melancholia I
14. Ornette Coleman - Sience Fiction

Tracklisting CD 2:

01. Gavin Bryars - Prologue
02. Broadcast - Tears In The Typing Pool
03. La Düsseldorf - Düsseldorf
04. Glühen4 - Montgolfiere.wav
05. The West Coast Pop Art Experimental Band - Smell Of Incense
06. Konrad Sprenger - Opening
07. The United States Of America - Stranded In Time
08. The Clientele - I Had to Say This
09. Ellen Fullman & Monique Buzzarté - Fluctuations 1
10. This Heat - Sleep
11. Michael Jon Fink - I Hear It In The Rain
12. Workshop - Adolescence

Label: Stereo Deluxe
Format: 2 CD im Digipack, Download & Stream
Vertrieb: Warner
Release Date: 1. Dezember 2017
Artikelnummer: 5054197897924
Fotocredit: (c) Stephan Abry

Aram Lintzel Autor: Aram Lintzel, am 17.01.2018 um 16:39 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Ermittlungen gegen Heckler & Koch wegen Bestechung

Stuttgart (dpa) - Die seit Jahren geführten Ermittlungen gegen den Waffenhersteller Heckler & Koch wegen möglicher Bestechung von Politikern ziehen sich hin. Es sei nicht davon auszugehen, dass sie «in absehbarer Zeit» abgeschlossen würden, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Stuttgart. ...mehr

Sahra Wagenknecht kocht bei «Grill den Profi»

Köln (dpa) - Die Linke-Fraktionsvorsitzende Sahra Wagenknecht kommt in die Kochshow «Grill den Profi». In der Vox-Sendung seien schon Weltmeister, Olympiasieger und Gäste aus dem Hochadel am Herd zu sehen gewesen, aber noch nie eine aktive Bundespolitikerin, teilte der Sender am Mittwoch mit. ...mehr

Älteste Feuerwehr der Gemeinde Südheide feiert Jubiläum

Mit Musik untermalt steigen die Wasserfontänen im Örtzepark in Hermannsburg leuchtend empor. So startete die Freiwillige Feuerwehr Hermannsburg am vergangenen Wochenende in ihr 125-jähriges Jubiläum. Sie ist damit die älteste Feuerwehr der Gemeinde Südheide und zählt zu den ältesten Wehren im… ...mehr

Ruhrfestspiele mit Dürrenmatt-Klassiker eröffnet

Recklinghausen (dpa) - Zum Abschied von den Ruhrfestspielen hat Intendant Frank Hoffmann nochmal eine solide Inszenierung abgeliefert. ...mehr

Bernhard und Ruth Koch gestorben: Großes Engagement für Eversen

Eversen trauert um das Lehrerehepaar Ruth und Bernhard Koch, das infolge eines schweren Verkehrsunfalles am 9. April in Celle ums Leben gekommen ist. Am Mittwoch wurden die beiden beigesetzt. ...mehr

Amy Schumer spricht über gewalttätigen Ex-Freund

Los Angeles (dpa) - Die Erinnerungen an einen gewalttätigen Ex-Freund sind für US-Schauspielerin Amy Schumer (36) immer noch sehr präsent. ...mehr

Schüler lernen am Zukunftstag im Celler Fürstenhof das Kochen

Edel, luxuriös und schick: Ein Besuch des Althoff-Hotels Fürstenhof in Celle lässt einen aus dem Staunen nicht mehr herauskommen. Stilvolle Möbel säumen den Weg zur Küche. Bereits morgens herrscht dort schon emsiges Treiben. Doch nicht nur Profis verrichteten gestern dort ihr Werk. Im Rahmen des… ...mehr

Den Schulen sei dank: Celler erringen wieder mehr Sportabzeichen

Da behaupte noch einer, die Gesellschaft werde immer bewegungsfauler. Die aktuellen Zahlen des Kreissportbund (KSB) Celle besagen etwas anderes: In der Region legen immer mehr Menschen die Prüfung zum Deutschen Sportabzeichen ab. Sind es 2016 noch 2437 Sportbegeisterte gewesen, die sich die bekannten… ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
24.05.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Trump sagt Nordkorea-Gipfel ab und droht mit Atomwaffen

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat das für den 12. Juni geplante Gipfeltreffen mit Nordkoreas…   ...mehr

Bamf-Affäre: Innenministerium hält an Behördenchefin fest

Berlin (dpa) - Das Bundesinnenministerium hat in der Affäre um unrechtmäßige Asylbescheide Forderungen…   ...mehr

Schachmann feiert Etappensieg beim Giro d'Italia

Prato Nevoso (dpa) - In beeindruckender Manier hat der Berliner Maximilian Schachmann den ersten Etappensieg…   ...mehr

Pleite gegen Lyon: Wolfsburg verpasst zweites Triple

Kiew (dpa) - Entkräftet und mit Tränen in den Augen sanken die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg zu…   ...mehr

Erneut israelischer Angriff auf Militärflughafen in Syrien

Damaskus (dpa) - Israelische Flugzeuge haben im Zentrum Syriens einen Militärflughafen der Regierung…   ...mehr

Ramadan stellt Klopp vor Probleme: Salah kraftlos?

Kiew (dpa) - Als ob die Aufgabe gegen das Starensemble von Real Madrid nicht schon schwer genug wäre,…   ...mehr

Rhein-Neckar Löwen verlieren - Flensburg auf Titelkurs

Mannheim (dpa) - Die Rhein-Neckar Löwen haben im Kampf um die deutsche Handball-Meisterschaft einen…   ...mehr

RB Leipzig weiter auf Trainersuche

Leipzig (dpa) - RB Leipzig steht bei den Planungen für die kommende Saison weiterhin unter hohem Zeitdruck.…   ...mehr

Ein «Euro-Schreck» in Italiens Finanzministerium?

Rom (dpa) - Auf der Suche nach einer Regierungsmannschaft in Italien ist nun auch Ärger um die Besetzung…   ...mehr

Ermittler: Flug MH17 von russischer Rakete abgeschossen

Bunnik (dpa) - Vier Jahre nach dem Abschuss des Passagierflugs MH17 über der Ostukraine konzentrieren…   ...mehr
SPOT(T) »

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

Paradiesisch

"Schreiben Sie doch nächste Woche mal, was Ihnen in Celle auffällt, wie Sie… ...mehr

Früh nach Celle

Früh aufstehen ist toll. Vor allem um 4 Uhr. Gut, das ist natürlich ein Scherz.… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG