Lange Haftstrafe droht: Cellerin Uca will dennoch zurück in die Türkei

Soll sich am 13. März vor einem türkischen Gericht verantworten: Feleknas Uca. Foto: David Borghoff

Monatelang hat sie dafür gekämpft, am vergangenen Freitag bekam Feleknas Uca nun die offizielle Bestätigung: Die aus Celle stammende Abgeordnete der pro-kurdischen HDP darf die Türkei verlassen und nach Deutschland ausreisen. „Das war eine große Überraschung für mich“, sagt die 40-Jährige, die sich derzeit in der Residenzstadt aufhält. Dennoch will Uca in die Türkei zurückkehren. Am 13. März soll sie sich in Diyarbakir vor Gericht verantworten. Der Vorwurf: Mitgliedschaft in einer bewaffneten terroristischen Organisation. Der Kurdin mit deutschem und türkischem Pass drohen bis zu 15 Jahre Haft.

CELLE. Uca sieht es als ihre Verpflichtung an, an dem Prozess teilzunehmen. Das sei sie den gut sechs Millionen HDP-Wählern und ihren Parteifreunden schuldig. „Auch auf die Gefahr hin, dass ich ins Gefängnis muss.“

Sie habe viel Unterstützung und Solidarität über alle Parteigrenzen hinweg erfahren, bedankt sich Uca bei der Celler Bevölkerung. „Das hat mir sehr viel Kraft gegeben.“ Die 40-Jährige gibt die Hoffnung nicht auf, dass die Türkei eines Tages wieder einen Kurs hin zu mehr Demokratie und Rechtsstaatlichkeit einschlägt. „Dafür müssen wir kämpfen und daran müssen wir glauben“, betont sie.

Die Tage in Celle verbringt Uca bei ihrer Familie. Sie führt Gespräche mit Lokalpolitikern und lässt sich medizinisch untersuchen. Am Wochenende fliegt sie voraussichtlich nach Straßburg, um als Abgeordnete des türkischen Parlaments an einer Sitzung des Europarats teilzunehmen. Mitte kommender Woche dürfte es dann zurück in die Türkei gehen. Dort will Uca an der Vorbereitung des HDP-Parteitages am 11. Februar mitwirken.

Ziel der türkischen Regierung sei es, die HDP-Abgeordneten aus den parlamentarischen Gremien in Ankara zu entfernen, meint Uca. Viele ihrer Parteifreunde säßen im Gefängnis. Es sei offensichtlich, dass der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan die HDP mit Blick auf die nächste Parlamentswahl 2019 schwächen wolle.

Auch bei Uca fährt die türkische Justiz mittlerweile schwerere Geschütze auf: Der Vorwurf in der Anklageschrift lautet nicht mehr nur „Propaganda für eine Terrororganisation“, sondern „Mitgliedschaft in einer bewaffneten terroristischen Organisation“. Im Mittelpunkt der Vorwürfe stehen Ucas Reden in kurdischer Sprache im Parlament in Ankara. Da noch nicht alle Übersetzungen dem Gericht vorlägen, sei der Prozess gegen sie immer wieder verschoben worden, erklärt Uca. Die Aufhebung ihrer Immunität als Abgeordnete betrachtet sie als rechtswidrig.

„Die Situation eskaliert in diesem Land“, mahnt Uca. „Hunderttausende Menschen in der Türkei dürfen nicht ausreisen.“ Europa dürfe davor die Augen nicht verschließen aus Rücksicht auf Militärdeals und das Flüchtlingsabkommen mit Ankara. Uca fordert eine klarere Haltung der EU und Deutschlands. „Die EU muss verhindern, dass die Türkei in den Ruin getrieben wird.“

Oliver Gatz Autor: Oliver Gatz, am 17.01.2018 um 18:11 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

US-Sonderermittler Mueller klagt 13 Russen an

Washington (dpa) - US-Sonderermittler Robert Mueller hat 13 Russen wegen des Versuchs angeklagt, die Präsidentschaftswahl 2016 in den Vereinigten Staaten beeinflusst zu haben. ...mehr

Stars feiern 60. Geburtstag mit Ellen DeGeneres

Los Angeles (dpa) - Mit einem großen Staraufgebot hat Moderatorin Ellen DeGeneres ihren 60. Geburtstag nachgefeiert. Bei der Party am Samstag in Beverly Hills ließen sich zahlreiche Prominente in einer eigens dafür aufgestellten Fotobox ablichten, wie US-Medien übereinstimmend berichteten. ...mehr

Merkel geht in die Offensive: Regiere volle vier Jahre

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will bei einer Zustimmung der SPD-Mitglieder zu einer großen Koalition volle vier Jahre im Amt bleiben. ...mehr

Unterlüßer Rheinmetall-Mitarbeiter zum Whistleblowing aufgerufen

Illegale Rüstungsexporte, Aufbau von Standorten in Krisen- und Kriegsgebieten sowie Korruption bei der Geschäftsanbahnung: Es sind schwerwiegende Vorwürfe, die Hermann Theisen aus Hirschberg an der Bergstraße (Baden-Württemberg) gegen Rheinmetall erhebt. Er hat alle Mitarbeiter des Rüstungskonzerns… ...mehr

Event-Cooking in Celle: Fein ausgehen in den Einkaufsmarkt

Koch Marcel Weiland hat am Mittwochabend die Gäste bei "real" begeistert. Ob Salat-Variation an Himbeer-Vinaigrette und Ziegenkäse-Taler oder heiße Ananas an Erdbeer-Fruchtsecco-Creme, er erklärte in für jeden verständlicher Weise. ...mehr

Bewaffneter Räuber lauert Koch vom MTV Eintracht auf

Es war kurz vor Mitternacht. Die letzten Gäste des Vereinsheims des MTV Eintracht Celle an der Nienburger Straße hatten am Dienstag die Sportsbar bereits verlassen. Nur der Koch erledigte noch ein paar Dinge, als er plötzlich in den Lauf einer Schusswaffe blickte. ...mehr

Polizei Celle kontrolliert Autofahrer auf Drogen

Drogen sind eine große Gefahr, nicht nur für die Konsumenten. Das gilt insbesondere im Straßenverkehr. Um dieser Gefahr verstärkt entgegenzuwirken, führte die Polizei Celle am Dienstag zwischen 13.30 und 19 Uhr eine Schwerpunktkontrolle direkt an der Hauptwache durch. ...mehr

Wolf auf der Straße? – "Bremsen, nicht ausweichen"

Seit Anfang des Jahres sind bereits vier Wölfe auf Niedersachsens Straßen überfahren worden, in den vergangenen drei Jahren kamen zwischen Harz und Meer insgesamt 24 Wölfe bei Verkehrsunfällen ums Leben – davon vier im Landkreis Celle. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
17.02.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Viele Krisen, keine Lösungen: Tage der ratlosen Diplomaten

München (dpa) - Rufe nach mehr Europa in der Welt und die Angst vor neuen bewaffneten Konflikten haben…   ...mehr

Türkei will mit deutscher Hilfe Panzer bauen

München (dpa) - Nach der Freilassung des Journalisten Deniz Yücel hofft die türkische Regierung auf…   ...mehr

Silber für Biathlet Schempp - Norwegen überholt Deutschland

Pyeongchang (dpa) - Auf die Biathleten ist im deutschen Team bei den Olympischen Winterspielen weiter…   ...mehr

SPD-Spitze von «GroKo»-Ja überzeugt

Kamen/Berlin (dpa) - Nach den ersten Basiskonferenzen über den Koalitionsvertrag mit der Union glaubt…   ...mehr

Mit Satire und Sozialkritik geht Rios Karneval zu Ende

Rio de Janeiro (dpa) - Mit einer Parade der besten sechs Sambaschulen ist der weltberühmte Karneval…   ...mehr

Entwicklungsminister Müller: «Ich kämpfe um den Job»

Berlin (dpa) - Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) möchte in einer neuen großen Koalition sein…   ...mehr

Trump nutzt Schulmassaker für Kritik an Russland-Ermittlung

Washington/München (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat das Schulmassaker von Florida mit 17 Toten…   ...mehr

«Terrorist» Özdemir? Polizeischutz für Grünen in München

München/Berlin (dpa) - Weil ihn türkische Sicherheitskräfte angeblich als «Terroristen» eingestuft…   ...mehr

Topspiel wird Nebensache: Fanprotest gegen Montag-Termin

Frankfurt/Main (dpa) - Eigentlich hätte sich die Fußball-Bundesliga kaum ein spannenderes Spiel wünschen…   ...mehr

Sonderpreis für Deniz Yücel und #FreeDeniz

Berlin (dpa) - Der «Welt»-Journalist Deniz Yücel und sein Unterstützerkreis #FreeDeniz erhalten…   ...mehr
SPOT(T) »

Smartphone?

Als die ersten Smartphones auf den Markt kamen, priesen Technik-Enthusiasten… ...mehr

Voll kalt

Brrrrrrrrr – ja hoppala, ist das eine Kälte, was? Haben Sie heute Morgen… ...mehr

Kamikazeeinkauf

Es ist ein festes Ritual: der Wochenendeinkauf. Was sich schon so allein am… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG