Lange Haftstrafe droht: Cellerin Uca will dennoch zurück in die Türkei

Soll sich am 13. März vor einem türkischen Gericht verantworten: Feleknas Uca. Foto: David Borghoff

Monatelang hat sie dafür gekämpft, am vergangenen Freitag bekam Feleknas Uca nun die offizielle Bestätigung: Die aus Celle stammende Abgeordnete der pro-kurdischen HDP darf die Türkei verlassen und nach Deutschland ausreisen. „Das war eine große Überraschung für mich“, sagt die 40-Jährige, die sich derzeit in der Residenzstadt aufhält. Dennoch will Uca in die Türkei zurückkehren. Am 13. März soll sie sich in Diyarbakir vor Gericht verantworten. Der Vorwurf: Mitgliedschaft in einer bewaffneten terroristischen Organisation. Der Kurdin mit deutschem und türkischem Pass drohen bis zu 15 Jahre Haft.

CELLE. Uca sieht es als ihre Verpflichtung an, an dem Prozess teilzunehmen. Das sei sie den gut sechs Millionen HDP-Wählern und ihren Parteifreunden schuldig. „Auch auf die Gefahr hin, dass ich ins Gefängnis muss.“

Sie habe viel Unterstützung und Solidarität über alle Parteigrenzen hinweg erfahren, bedankt sich Uca bei der Celler Bevölkerung. „Das hat mir sehr viel Kraft gegeben.“ Die 40-Jährige gibt die Hoffnung nicht auf, dass die Türkei eines Tages wieder einen Kurs hin zu mehr Demokratie und Rechtsstaatlichkeit einschlägt. „Dafür müssen wir kämpfen und daran müssen wir glauben“, betont sie.

Die Tage in Celle verbringt Uca bei ihrer Familie. Sie führt Gespräche mit Lokalpolitikern und lässt sich medizinisch untersuchen. Am Wochenende fliegt sie voraussichtlich nach Straßburg, um als Abgeordnete des türkischen Parlaments an einer Sitzung des Europarats teilzunehmen. Mitte kommender Woche dürfte es dann zurück in die Türkei gehen. Dort will Uca an der Vorbereitung des HDP-Parteitages am 11. Februar mitwirken.

Ziel der türkischen Regierung sei es, die HDP-Abgeordneten aus den parlamentarischen Gremien in Ankara zu entfernen, meint Uca. Viele ihrer Parteifreunde säßen im Gefängnis. Es sei offensichtlich, dass der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan die HDP mit Blick auf die nächste Parlamentswahl 2019 schwächen wolle.

Auch bei Uca fährt die türkische Justiz mittlerweile schwerere Geschütze auf: Der Vorwurf in der Anklageschrift lautet nicht mehr nur „Propaganda für eine Terrororganisation“, sondern „Mitgliedschaft in einer bewaffneten terroristischen Organisation“. Im Mittelpunkt der Vorwürfe stehen Ucas Reden in kurdischer Sprache im Parlament in Ankara. Da noch nicht alle Übersetzungen dem Gericht vorlägen, sei der Prozess gegen sie immer wieder verschoben worden, erklärt Uca. Die Aufhebung ihrer Immunität als Abgeordnete betrachtet sie als rechtswidrig.

„Die Situation eskaliert in diesem Land“, mahnt Uca. „Hunderttausende Menschen in der Türkei dürfen nicht ausreisen.“ Europa dürfe davor die Augen nicht verschließen aus Rücksicht auf Militärdeals und das Flüchtlingsabkommen mit Ankara. Uca fordert eine klarere Haltung der EU und Deutschlands. „Die EU muss verhindern, dass die Türkei in den Ruin getrieben wird.“

Oliver Gatz Autor: Oliver Gatz, am 17.01.2018 um 18:11 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Film- und TV-Branche feiert Goldene Kamera

Hamburg (dpa) - Ein wenig Glanz aus Hollywood, viel Prominenz aus Deutschland: Bei einer Gala in Hamburg hat die Film- und Fernsehbranche am Donnerstagabend die Verleihung der Goldenen Kamera gefeiert. ...mehr

DFB: Vorerst keine Strafen nach Protesten bei Montagsspiel

Frankfurt/Main (dpa) - Nach den massiven Fanprotesten beim Montagabendspiel zwischen Eintracht Frankfurt und RB Leipzig wird der Deutsche Fußball-Bund vorerst keine Ermittlungen einleiten oder Strafen verhängen. Das betonte DFB-Vizepräsident Rainer Koch in einer Erklärung. ...mehr

Rückenwind aus gesamter Union für Kramp-Karrenbauer

Berlin (dpa) - Die künftige CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer kann mit Rückenwind der gesamten Union ins neue Amt starten. ...mehr

US-Sonderermittler Mueller klagt 13 Russen an

Washington (dpa) - US-Sonderermittler Robert Mueller hat 13 Russen wegen des Versuchs angeklagt, die Präsidentschaftswahl 2016 in den Vereinigten Staaten beeinflusst zu haben. ...mehr

Stars feiern 60. Geburtstag mit Ellen DeGeneres

Los Angeles (dpa) - Mit einem großen Staraufgebot hat Moderatorin Ellen DeGeneres ihren 60. Geburtstag nachgefeiert. Bei der Party am Samstag in Beverly Hills ließen sich zahlreiche Prominente in einer eigens dafür aufgestellten Fotobox ablichten, wie US-Medien übereinstimmend berichteten. ...mehr

Merkel geht in die Offensive: Regiere volle vier Jahre

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will bei einer Zustimmung der SPD-Mitglieder zu einer großen Koalition volle vier Jahre im Amt bleiben. ...mehr

Unterlüßer Rheinmetall-Mitarbeiter zum Whistleblowing aufgerufen

Illegale Rüstungsexporte, Aufbau von Standorten in Krisen- und Kriegsgebieten sowie Korruption bei der Geschäftsanbahnung: Es sind schwerwiegende Vorwürfe, die Hermann Theisen aus Hirschberg an der Bergstraße (Baden-Württemberg) gegen Rheinmetall erhebt. Er hat alle Mitarbeiter des Rüstungskonzerns… ...mehr

Event-Cooking in Celle: Fein ausgehen in den Einkaufsmarkt

Koch Marcel Weiland hat am Mittwochabend die Gäste bei "real" begeistert. Ob Salat-Variation an Himbeer-Vinaigrette und Ziegenkäse-Taler oder heiße Ananas an Erdbeer-Fruchtsecco-Creme, er erklärte in für jeden verständlicher Weise. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
24.02.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Nürnberg 0:0 in Bochum - Kiel verliert

Düsseldorf (dpa) - Der 1. FC Nürnberg kommt der Rückkehr in die Fußball-Bundesliga Schritt für…   ...mehr

Deutsches Eishockey-Team verpasst das Olympia-Wunder

Pyeongchang (dpa) - Erst nach dem Partybefehl von Marco Sturm verflog beim deutschen Olympia-Wunderteam…   ...mehr

Archäologen entdecken antike Totenstadt

Kairo (dpa) - Ägyptische Archäologen haben am Nil eine antike Totenstadt mit Dutzenden Sarkophagen…   ...mehr

Olympische Winterspiele in Pyeongchang beendet

Pyeongchang (dpa) - Die XXIII. Olympischen Winterspiele in Pyeongchang sind beendet. IOC-Präsident…   ...mehr

Beamtenbund fordert bessere Gehälter im öffentlichen Dienst

Berlin (dpa) - Vor dem Start der Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst pocht der Beamtenbund…   ...mehr

Tausende erinnern an ermordeten russischen Oppositionellen

Moskau (dpa) - Mehrere tausend Regierungskritiker in Russland haben an diesem Sonntag an den vor drei…   ...mehr

Wie weit rückt Italien nach rechts?

Mailand/Pioltello (dpa) - «Hoffnungsträger für Italien» nennen ihn seine Anhänger. Matteo Salvini,…   ...mehr

Nordkorea angeblich zu Gesprächen mit den USA bereit

Pyeongchang (dpa) - Trotz der neuen Sanktionen ist Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un nach südkoreanischen…   ...mehr

Kühnert: Bei Nein zur GroKo Minderheitsregierung möglich

Erfurt (dpa) - Der Juso-Bundesvorsitzende Kevin Kühnert rechnet bei einem möglichen Scheitern der…   ...mehr

Die Trends der Mailänder Modewoche

Mailand (dpa) – Mailands Mode steht seit Längerem in der Kritik. Man erwartet sich von hier mehr…   ...mehr
SPOT(T) »

Zufallsfund

Sehr geehrte Türkei! Heute haben wir bei uns in der Redaktion die alten Bücherregale… ...mehr

Lima-Faktor

Erst musste ich lachen – aber dann hat es mich eigentlich gar nicht so sehr… ...mehr

Interna

Vordergrund macht Bild gesund. Niemals zu lange Bandwurmsätze schreiben. Es… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG