Amtlich festgestellt: Wolf für Risse in Bargfeld verantwortlich

Foto: Anne Friesenborg

Der Wolf hat am Sonntag in Bargfeld mehrere Kamerunschafe und Heidschnucken gerissen – das Wolfsbüro hat gestern auf CZ-Nachfrage bestätigt, dass ein Lupus als Verursacher festgestellt worden ist. "Es ist nicht zwangsläufig das Ergebnis einer DNA-Probe für die amtliche Feststellung nötig", erklärt die Pressesprecherin des Wolfsbüros, Bettina S. Dörr, die ungewohnt schnelle Klarheit. "Es werden immer auch Foto-Protokolle gefertigt und Spuren vor Ort wie Losungen genommen." In Bargfeld habe ein Veterinär des Wolfsbüros zweifelsfrei festgestellt, dass ein Wolf Verursacher der Risse war.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

BARGFELD. Von dieser Erkenntnis wird Schäfer Matthias Schäfer allerdings nichts haben. Seine Zäune entsprechen nicht der "Richtlinie Wolf". Er wird also vom Land kein Geld für den erlittenen Schaden erhalten. Dabei sei der Litzenzaun durch das Wolfsbüro gefördert worden, wie der Schäfer erzählt. Doch durch den unebenen Boden ist der Elektrozaun an einigen Stellen nicht wie vorgeschrieben 90 Zentimeter hoch. An anderen Stellen beträgt der Bodenabstand einer Litze mehr als die erlaubten 20 Zentimeter. "Wenn ich die Litze hier runterdrücke, berührt sie den Boden", klagt der Schäfer. Durch die Erdung ist die Funktion des Elektrozauns dann außer Kraft gesetzt.

"Ich kann doch nicht permanent einen neuen Zaun bauen", sagt Müller und weist auf ein anderes Problem hin. An einer Stelle entspricht der Zaun den Vorgaben der Richtlinie Wolf, doch der Bereich außerhalb seines Grundstücks liegt ein Stück höher. "Ein Wolf kann von da also problemlos über den Zaun springen", sagt Müller.

Auch seine kleine Herde von Kamerunschafen, die drei Kilometer entfernt steht, hat am Sonntag Besuch vom Wolf bekommen. Übrig geblieben ist nur noch ein verschrecktes Tier. Hier hat der Schäfer einen anderen Zaun errichtet. Dieser besteht aus Knotengeflecht und muss nach den Vorgaben mindestens 1,20 Meter hoch sein sowie einen Untergrabschutz haben. Doch auch hier gibt es ein Problem: Ein Baum, der außerhalb des Zauns steht, kann als Absprungsmöglichkeit für den Wolf dienen.

Eins ist offensichtlich: Der Schäfer kann seine Tiere nicht so schützen, wie es die "Richtlinie Wolf" vorgibt. "Was soll man machen?", fragt sich Müller daher. "20 Schafe nur für den Wolf züchten oder warten bis die Herde weg ist?"

Für den Moment gibt es aber zumindest einen Funken Hoffnung: "Ich gehe davon aus, dass meine Tiere von durchziehenden Wölfen gerissen worden sind", sagt Müller. Wenn er Glück hat, gibt es in den nächsten zwei Wochen keinen Riss mehr – dann beginnt die Lammzeit und die Muttertiere kommen in den Stall.

Christopher Menge Autor: Christopher Menge, am 18.01.2018 um 17:20 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Sahra Wagenknecht kocht bei «Grill den Profi»

Köln (dpa) - Die Linke-Fraktionsvorsitzende Sahra Wagenknecht kommt in die Kochshow «Grill den Profi». In der Vox-Sendung seien schon Weltmeister, Olympiasieger und Gäste aus dem Hochadel am Herd zu sehen gewesen, aber noch nie eine aktive Bundespolitikerin, teilte der Sender am Mittwoch mit. ...mehr

Älteste Feuerwehr der Gemeinde Südheide feiert Jubiläum

Mit Musik untermalt steigen die Wasserfontänen im Örtzepark in Hermannsburg leuchtend empor. So startete die Freiwillige Feuerwehr Hermannsburg am vergangenen Wochenende in ihr 125-jähriges Jubiläum. Sie ist damit die älteste Feuerwehr der Gemeinde Südheide und zählt zu den ältesten Wehren im… ...mehr

Ruhrfestspiele mit Dürrenmatt-Klassiker eröffnet

Recklinghausen (dpa) - Zum Abschied von den Ruhrfestspielen hat Intendant Frank Hoffmann nochmal eine solide Inszenierung abgeliefert. ...mehr

Bernhard und Ruth Koch gestorben: Großes Engagement für Eversen

Eversen trauert um das Lehrerehepaar Ruth und Bernhard Koch, das infolge eines schweren Verkehrsunfalles am 9. April in Celle ums Leben gekommen ist. Am Mittwoch wurden die beiden beigesetzt. ...mehr

Amy Schumer spricht über gewalttätigen Ex-Freund

Los Angeles (dpa) - Die Erinnerungen an einen gewalttätigen Ex-Freund sind für US-Schauspielerin Amy Schumer (36) immer noch sehr präsent. ...mehr

Schüler lernen am Zukunftstag im Celler Fürstenhof das Kochen

Edel, luxuriös und schick: Ein Besuch des Althoff-Hotels Fürstenhof in Celle lässt einen aus dem Staunen nicht mehr herauskommen. Stilvolle Möbel säumen den Weg zur Küche. Bereits morgens herrscht dort schon emsiges Treiben. Doch nicht nur Profis verrichteten gestern dort ihr Werk. Im Rahmen des… ...mehr

Den Schulen sei dank: Celler erringen wieder mehr Sportabzeichen

Da behaupte noch einer, die Gesellschaft werde immer bewegungsfauler. Die aktuellen Zahlen des Kreissportbund (KSB) Celle besagen etwas anderes: In der Region legen immer mehr Menschen die Prüfung zum Deutschen Sportabzeichen ab. Sind es 2016 noch 2437 Sportbegeisterte gewesen, die sich die bekannten… ...mehr

CeBus sucht wieder Busfahrerinnen

„Wenn man etwas mit Menschen machen möchte, wird einem niemand als erstes Busfahrerin vorschlagen.“ Das musste auch Nicola Koch feststellen, als sie nach der Insolvenz ihrer Kneipe „Gegen den Strich“ auf der Suche nach einem neuen Job war. „Das ist kein Job, den man einfach so über die Arbeitsagentur… ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
19.05.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Preise in Cannes: Den Schwachen eine Stimme geben

Cannes (dpa) - Der Abend begann mit einer Kampfansage. Die italienische Schauspielerin Asia Argento…   ...mehr

Prinz Harry und Meghan feiern Hochzeitsparty

Windsor (dpa) - Prinz Harry und Meghan Markle haben ihre Hochzeit am Samstagabend im kleineren Kreis…   ...mehr

FA-Cup-Sieg mit Chelsea: Der große Abend des Antonio Rüdiger

London (dpa) - Antonio Rüdiger tanzte während der Siegerehrung und tanzte wild in der Kabine: Der…   ...mehr

Venezuela wählt neuen Präsidenten: Kritik an Maduro

Caracas (dpa) - Inmitten der politischen und wirtschaftlichen Krise hat in Venezuela die umstrittene…   ...mehr

Lockerheit statt Anspannung: Wolfsburg und Kiel gelassen

Kiel (dpa) - Es geht um den letzten freien Startplatz in der Fußball-Bundesliga, aber die beiden Kandidaten…   ...mehr

Bayern-Tristesse: Kein Double für Triplecoach Heynckes

Berlin (dpa) – Zu den Klängen von «Time To Say Goodbye» hielten die Edelfans beim nächtlichen Bayern-Bankett…   ...mehr

Streit in Katalonien: Inhaftierte zu Ministern ernannt

Barcelona (dpa) - Der Streit zwischen der spanischen Zentralregierung und den Separatisten in Katalonien…   ...mehr

Minister Heil: Koalition darf sich nicht verrennen

Berlin (dpa) - Angesichts jüngster Querelen in der Koalition hat Arbeitsminister Hubertus Heil die…   ...mehr

Titelverteidiger Zverev wieder im Finale von Rom

Rom (dpa) - Titelverteidiger Alexander Zverev steht wie im Vorjahr beim Masters-Turnier von Rom im Endspiel.…   ...mehr

«L'Italiana in Algeri»: Einwanderungspolitik leicht gemacht

Salzburg (dpa) - Die laute Stimme eines Muezzin über den Dächern der Salzburger Altstadt, das wäre…   ...mehr
SPOT(T) »

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

Paradiesisch

"Schreiben Sie doch nächste Woche mal, was Ihnen in Celle auffällt, wie Sie… ...mehr

Früh nach Celle

Früh aufstehen ist toll. Vor allem um 4 Uhr. Gut, das ist natürlich ein Scherz.… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG