Amtlich festgestellt: Wolf für Risse in Bargfeld verantwortlich

Foto: Anne Friesenborg

Der Wolf hat am Sonntag in Bargfeld mehrere Kamerunschafe und Heidschnucken gerissen – das Wolfsbüro hat gestern auf CZ-Nachfrage bestätigt, dass ein Lupus als Verursacher festgestellt worden ist. "Es ist nicht zwangsläufig das Ergebnis einer DNA-Probe für die amtliche Feststellung nötig", erklärt die Pressesprecherin des Wolfsbüros, Bettina S. Dörr, die ungewohnt schnelle Klarheit. "Es werden immer auch Foto-Protokolle gefertigt und Spuren vor Ort wie Losungen genommen." In Bargfeld habe ein Veterinär des Wolfsbüros zweifelsfrei festgestellt, dass ein Wolf Verursacher der Risse war.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

BARGFELD. Von dieser Erkenntnis wird Schäfer Matthias Schäfer allerdings nichts haben. Seine Zäune entsprechen nicht der "Richtlinie Wolf". Er wird also vom Land kein Geld für den erlittenen Schaden erhalten. Dabei sei der Litzenzaun durch das Wolfsbüro gefördert worden, wie der Schäfer erzählt. Doch durch den unebenen Boden ist der Elektrozaun an einigen Stellen nicht wie vorgeschrieben 90 Zentimeter hoch. An anderen Stellen beträgt der Bodenabstand einer Litze mehr als die erlaubten 20 Zentimeter. "Wenn ich die Litze hier runterdrücke, berührt sie den Boden", klagt der Schäfer. Durch die Erdung ist die Funktion des Elektrozauns dann außer Kraft gesetzt.

"Ich kann doch nicht permanent einen neuen Zaun bauen", sagt Müller und weist auf ein anderes Problem hin. An einer Stelle entspricht der Zaun den Vorgaben der Richtlinie Wolf, doch der Bereich außerhalb seines Grundstücks liegt ein Stück höher. "Ein Wolf kann von da also problemlos über den Zaun springen", sagt Müller.

Auch seine kleine Herde von Kamerunschafen, die drei Kilometer entfernt steht, hat am Sonntag Besuch vom Wolf bekommen. Übrig geblieben ist nur noch ein verschrecktes Tier. Hier hat der Schäfer einen anderen Zaun errichtet. Dieser besteht aus Knotengeflecht und muss nach den Vorgaben mindestens 1,20 Meter hoch sein sowie einen Untergrabschutz haben. Doch auch hier gibt es ein Problem: Ein Baum, der außerhalb des Zauns steht, kann als Absprungsmöglichkeit für den Wolf dienen.

Eins ist offensichtlich: Der Schäfer kann seine Tiere nicht so schützen, wie es die "Richtlinie Wolf" vorgibt. "Was soll man machen?", fragt sich Müller daher. "20 Schafe nur für den Wolf züchten oder warten bis die Herde weg ist?"

Für den Moment gibt es aber zumindest einen Funken Hoffnung: "Ich gehe davon aus, dass meine Tiere von durchziehenden Wölfen gerissen worden sind", sagt Müller. Wenn er Glück hat, gibt es in den nächsten zwei Wochen keinen Riss mehr – dann beginnt die Lammzeit und die Muttertiere kommen in den Stall.

Christopher Menge Autor: Christopher Menge, am 18.01.2018 um 17:20 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Film- und TV-Branche feiert Goldene Kamera

Hamburg (dpa) - Ein wenig Glanz aus Hollywood, viel Prominenz aus Deutschland: Bei einer Gala in Hamburg hat die Film- und Fernsehbranche am Donnerstagabend die Verleihung der Goldenen Kamera gefeiert. ...mehr

DFB: Vorerst keine Strafen nach Protesten bei Montagsspiel

Frankfurt/Main (dpa) - Nach den massiven Fanprotesten beim Montagabendspiel zwischen Eintracht Frankfurt und RB Leipzig wird der Deutsche Fußball-Bund vorerst keine Ermittlungen einleiten oder Strafen verhängen. Das betonte DFB-Vizepräsident Rainer Koch in einer Erklärung. ...mehr

Rückenwind aus gesamter Union für Kramp-Karrenbauer

Berlin (dpa) - Die künftige CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer kann mit Rückenwind der gesamten Union ins neue Amt starten. ...mehr

US-Sonderermittler Mueller klagt 13 Russen an

Washington (dpa) - US-Sonderermittler Robert Mueller hat 13 Russen wegen des Versuchs angeklagt, die Präsidentschaftswahl 2016 in den Vereinigten Staaten beeinflusst zu haben. ...mehr

Stars feiern 60. Geburtstag mit Ellen DeGeneres

Los Angeles (dpa) - Mit einem großen Staraufgebot hat Moderatorin Ellen DeGeneres ihren 60. Geburtstag nachgefeiert. Bei der Party am Samstag in Beverly Hills ließen sich zahlreiche Prominente in einer eigens dafür aufgestellten Fotobox ablichten, wie US-Medien übereinstimmend berichteten. ...mehr

Merkel geht in die Offensive: Regiere volle vier Jahre

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will bei einer Zustimmung der SPD-Mitglieder zu einer großen Koalition volle vier Jahre im Amt bleiben. ...mehr

Unterlüßer Rheinmetall-Mitarbeiter zum Whistleblowing aufgerufen

Illegale Rüstungsexporte, Aufbau von Standorten in Krisen- und Kriegsgebieten sowie Korruption bei der Geschäftsanbahnung: Es sind schwerwiegende Vorwürfe, die Hermann Theisen aus Hirschberg an der Bergstraße (Baden-Württemberg) gegen Rheinmetall erhebt. Er hat alle Mitarbeiter des Rüstungskonzerns… ...mehr

Event-Cooking in Celle: Fein ausgehen in den Einkaufsmarkt

Koch Marcel Weiland hat am Mittwochabend die Gäste bei "real" begeistert. Ob Salat-Variation an Himbeer-Vinaigrette und Ziegenkäse-Taler oder heiße Ananas an Erdbeer-Fruchtsecco-Creme, er erklärte in für jeden verständlicher Weise. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
24.02.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Union diskutiert über ihr Profil

Berlin (dpa) - Vor dem am Montag beginnenden CDU-Parteitag versucht die CSU verstärkt, die Union auf…   ...mehr

Vor Olympia-Finale: Deutsches Eishockey-Team bangt um Wolf

Pyeongchang (dpa) - Deutschlands Eishockey-Nationalteam bangt vor dem Olympia-Finale gegen die Olympischen…   ...mehr

Deutsche Snowboarderinnen holen Silber und Bronze

Pyeongchang (dpa) - Die Snowboarderinnen Selina Jörg und Ramona Hofmeister haben bei den Olympischen…   ...mehr

UN-Abstimmung über Waffenruhe in Syrien verschoben

New York (dpa) - Der UN-Sicherheitsrat hat eine Abstimmung über eine mögliche Waffenruhe in Syrien…   ...mehr

Blutige Angriffe auf Sicherheitskräfte in Afghanistan

Kabul (dpa) - Bei vier Anschlägen von Aufständischen auf Sicherheitskräfte sind in Afghanistan mindestens…   ...mehr

Konflikt mit Nordkorea: Trump deutet «Phase zwei» an

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat eine mögliche Eskalation im Konflikt mit Nordkorea…   ...mehr

Woods klettert in Florida auf Rang 14 - Cejka schafft Cut

Palm Beach Gardens (dpa) - Golf-Superstar Tiger Woods kommt bei seinem Comeback immer besser in Schwung.…   ...mehr

Nowitzki und Dallas verlieren erneut

Los Angeles (dpa) - Basketball-Superstar Dirk Nowitzki hat mit den Dallas Mavericks in der nordamerikanischen…   ...mehr

Nordderby im Fokus - Gladbach will Negativtrend stoppen

Berlin (dpa) - Im Blickpunkt des 24. Bundeslig-Spieltages steht das Nordderby zwischen dem SV Werder…   ...mehr

Die große Frage: Wer zahlt bei Gratis-Nahverkehr?

Bonn (dpa) - An diesem Montag findet erstmals ein Treffen zwischen dem Bund und den Bürgermeistern…   ...mehr
SPOT(T) »

Zufallsfund

Sehr geehrte Türkei! Heute haben wir bei uns in der Redaktion die alten Bücherregale… ...mehr

Lima-Faktor

Erst musste ich lachen – aber dann hat es mich eigentlich gar nicht so sehr… ...mehr

Interna

Vordergrund macht Bild gesund. Niemals zu lange Bandwurmsätze schreiben. Es… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG