Angelique Kerber beißt sich in Australien durch

Angelique Kerber jubelt nach dem gegen Su-Wei Hsieh gewonnenen Match. Foto: Joe Castro Foto: Joe Castro

Melbourne (dpa) - Angelique Kerber klopfte sich mit der Faust aufs Herz und lächelte. Es war kein triumphierendes Lächeln, wie nach ihrer Machtdemonstration gegen Maria Scharapowa in der Runde zuvor.

Es war ein Lächeln der Erleichterung und Erlösung, als sie sich nach einem Hase-und-Igel-Tennis-Match gegen die Taiwanesin Su-Wei Hsieh in das Viertelfinale der Australian Open gekämpft hatte. 4:6, 7:5, 6:2 hieß es am Montag nach mehr als zwei spektakulären und höchst unterhaltsamen Stunden in der Rod-Laver-Arena von Melbourne.

Im Kampf um den Einzug in die Vorschlussrunde wartet nun am Mittwoch eine komplett konträre Herausforderung auf die letzte im Feld verbliebene Deutsche: die knallhart zuschlagende Amerikanerin Madison Keys, im vergangenen Jahr Endspiel-Teilnehmerin bei den US Open und bislang eine der dominantesten Spielerinnen Down Under. «Das wird ein ganz anderes Match. Ich weiß, was mich erwartet», sagte Kerber.

Erst einmal aber wollte sie ihren 13. Sieg nacheinander genießen, der auf seine ganz eigene Art ein weiterer Nachweis war für das reanimierte Selbstvertrauen der Angelique Kerber des Jahres 2018. «Die Kerber von 2017 hätte diese Partie verloren, die Kerber von 2016 gewonnen. Es ist ein gutes Gefühl, dass sie ihre alte Stärke zurückgewinnt», analysierte Boris Becker im TV-Sender Eurosport.

Im zweiten Satz lag die 30 Jahre alte Kielerin 4:5, 0:15 zurück, sie wurde von ihrer zwei Jahre älteren Kontrahentin von einer Ecke des Platzes in die andere gescheucht. Es war wie bei der Erzählung vom Hase und vom Igel. «Sie stand immer schon da, wo ich den Ball hingespielt habe», sagte Kerber nach dem nervenraubenden und kräftezehrenden Duell mit der Nummer 88 der Weltrangliste.

Hsieh hat zwei Grand-Slam-Titel im Doppel gewonnen, stand vor fünf Jahren auf Platz 23 der Branchenwertung und hatte Down Under bereits die Wimbledonsiegerin Garbiñe Muguruza und die Polin Agnieszka Radwanska aus dem Turnier befördert. Sie spielt Vor- und Rückhand beidhändig, schlug permanent Bälle gegen Kerbers Laufrichtung oder streute fast schon provozierende Stoppbälle über die Netzkante ein.

«Was soll ich denn machen?», rief Kerber, als sie im zweiten Durchgang 4:5 in Rückstand geriet und blickte etwas ratlos in Richtung ihres neuen Trainers Wim Fissette. Doch anstatt zu hadern oder zu zweifeln, wie sie es im Vorjahr noch getan hätte, biss sich Kerber durch und befreite sich aus der kniffligen Bedrohungslage.

«Ich stand mit dem Rücken an der Wand, sie hat mich an den Rand der Verzweiflung gebracht», räumte Kerber später ein. Doch weil wir das Jahr 2018 schreiben und nicht mehr 2017, sagte sie auch: «Ich habe die ganze Zeit daran geglaubt, dass ich dieses Match noch gewinnen kann. Kopf, Körper und Herz haben heute zusammengespielt.»

Beim Hopman Cup in Perth hat Kerber alle ihre Einzel gewonnen, beim Vorbereitungsturnier in Sydney ihren ersten Titel seit den US Open 2016 geholt. Und schon jetzt ist klar: Sollte Kerber im achten Vergleich mit Keys ihren siebten Erfolg feiern, kehrt sie in einer Woche in den illustren Kreis der Top Ten der Weltrangliste zurück.

Wolfgang Müller, dpa Autor: Wolfgang Müller, dpa, am 22.01.2018 um 21:16 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Rückenwind aus gesamter Union für Kramp-Karrenbauer

Berlin (dpa) - Die künftige CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer kann mit Rückenwind der gesamten Union ins neue Amt starten. ...mehr

US-Sonderermittler Mueller klagt 13 Russen an

Washington (dpa) - US-Sonderermittler Robert Mueller hat 13 Russen wegen des Versuchs angeklagt, die Präsidentschaftswahl 2016 in den Vereinigten Staaten beeinflusst zu haben. ...mehr

Stars feiern 60. Geburtstag mit Ellen DeGeneres

Los Angeles (dpa) - Mit einem großen Staraufgebot hat Moderatorin Ellen DeGeneres ihren 60. Geburtstag nachgefeiert. Bei der Party am Samstag in Beverly Hills ließen sich zahlreiche Prominente in einer eigens dafür aufgestellten Fotobox ablichten, wie US-Medien übereinstimmend berichteten. ...mehr

Merkel geht in die Offensive: Regiere volle vier Jahre

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will bei einer Zustimmung der SPD-Mitglieder zu einer großen Koalition volle vier Jahre im Amt bleiben. ...mehr

Unterlüßer Rheinmetall-Mitarbeiter zum Whistleblowing aufgerufen

Illegale Rüstungsexporte, Aufbau von Standorten in Krisen- und Kriegsgebieten sowie Korruption bei der Geschäftsanbahnung: Es sind schwerwiegende Vorwürfe, die Hermann Theisen aus Hirschberg an der Bergstraße (Baden-Württemberg) gegen Rheinmetall erhebt. Er hat alle Mitarbeiter des Rüstungskonzerns… ...mehr

Event-Cooking in Celle: Fein ausgehen in den Einkaufsmarkt

Koch Marcel Weiland hat am Mittwochabend die Gäste bei "real" begeistert. Ob Salat-Variation an Himbeer-Vinaigrette und Ziegenkäse-Taler oder heiße Ananas an Erdbeer-Fruchtsecco-Creme, er erklärte in für jeden verständlicher Weise. ...mehr

Bewaffneter Räuber lauert Koch vom MTV Eintracht auf

Es war kurz vor Mitternacht. Die letzten Gäste des Vereinsheims des MTV Eintracht Celle an der Nienburger Straße hatten am Dienstag die Sportsbar bereits verlassen. Nur der Koch erledigte noch ein paar Dinge, als er plötzlich in den Lauf einer Schusswaffe blickte. ...mehr

Polizei Celle kontrolliert Autofahrer auf Drogen

Drogen sind eine große Gefahr, nicht nur für die Konsumenten. Das gilt insbesondere im Straßenverkehr. Um dieser Gefahr verstärkt entgegenzuwirken, führte die Polizei Celle am Dienstag zwischen 13.30 und 19 Uhr eine Schwerpunktkontrolle direkt an der Hauptwache durch. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
21.02.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Gold-Chancen für Biathletinnen und Team der Kombinierer

Pyeongchang (dpa)- Gibt es am Donnerstag weitere Goldmedaillen für die deutsche Olympia-Mannschaft?…   ...mehr

Donezk gewinnt gegen Rom - ManUnited Remis in Sevilla

Sevilla/Charkiw (dpa) - Sieben Jahre nach dem ersten Viertelfinaleinzug in der Champions League kann…   ...mehr

1. FC Kaiserslautern gewinnt Kellerduell in Darmstadt

Darmstadt (dpa) - Der 1. FC Kaiserslautern darf weiter auf den Klassenverbleib hoffen, der SV Darmstadt…   ...mehr

Bulgaren erleben mehr Korruption als Menschen in Ruanda

Berlin (dpa) - Die Bürger der EU-Staaten Rumänien und Bulgarien leiden stärker unter staatlicher…   ...mehr

Großbritannien hofft auf längere Brexit-Übergangsphase

London/Brüssel (dpa) - Die britische Regierung hofft auf eine Verlängerung der Übergangsphase nach…   ...mehr

Leipzig will sich auf Neapel-Hinspiel nicht ausruhen

Leipzig (dpa) - Ein 1:1 wie vor fast 30 Jahren gegen den SSC Neapel mit Diego Maradona würde locker…   ...mehr

Deutsche Fußball Liga unterliegt im Kostenstreit mit Bremen

Bremen/Frankfurt (dpa) - Auf den Profifußball in Deutschland kommen möglicherweise Millionenforderungen…   ...mehr

Berlinale: Dritter deutscher Film - Soderbergh mit Thriller

Berlin (dpa) - Der dritte deutsche Film ist im Berlinale-Wettbewerb gestartet, und Steven Soderberg…   ...mehr

«Titanic»-Aktion: «Bild» wegen SPD-Story unter Druck

Berlin (dpa) - Die «Bild»-Zeitung ist wegen einer Titelgeschichte über eine angebliche «Schmutzkampagne…   ...mehr

AfD-Chefs nennen Bedingungen für Kooperation mit Pegida

Hamburg/Berlin (dpa) - Die AfD-Vorsitzenden Alexander Gauland und Jörg Meuthen haben sich für eine…   ...mehr
SPOT(T) »

Wiedervereinigung

Klaus Meine spitzt die Lippen – und wie ein junger Gott pfeift er den Wind… ...mehr

Plattschnacker

Horst Seehofer können die Einwohner von Becklingen locker in die Tasche stecken.… ...mehr

Zivilcourage

Meine Zivilcourage hat durchaus ihre Grenzen. Als vor einiger Zeit ein paar… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG