Lachendorfer fordern Bürgerforum zu Bauplänen

Wollen das geplante Baugebiet an der Wiesenstraße nicht hinnehmen (von links): Henning Homann, Uwe-Jens Machlitt, Hans Buchbinder und Holger Fischer-Weise. Foto: Oliver Knoblich

Der Ort Lachendorf wächst unaufhörlich. Von dem im vergangenen Jahr erschlossenen Neubaugebiet am Immanuel-Kant-Gymnasium sind bereits fast alle 80 Grundstücke verkauft. Ein Ende der großen Nachfrage nach Bauland ist noch lange nicht in Sicht. Als neues Baugebiet ist ein Teil des Waldes zwischen Wiesenstraße und dem Neubaugebiet „Am Südhang“ im Gespräch. Das trifft bei einigen Bürgern einen besonderen Nerv.

LACHENDORF. Das etwa 24 Hektar große Waldstück mit Wanderwegen ist für viele Lachendorfer ein Ort der Erholung. "Neben Anwohnern gehen dort vor allem Schüler, Kindergartenkinder und Bewohner des Altersheims spazieren", erzählt der Lachendorfer Hans Buchbinder. Hinzu kommt, dass es zumindest im Ostbereich der Gemeinde das einzige Stück Wald sei, das als Naherholungsgebiet genutzt werden kann. "Wenn dort nun ein Baugebiet entsteht, müssen wir für den Waldspaziergang an die Sprache fahren. Das ist eine Strecke von etwa zwei Kilometern und nicht zumutbar", macht Henning Homann seinem Ärger Luft.

Homann hat in der Vergangenheit bereits zusammen mit Buchbinder sowie den Lachendorfern Uwe-Jens Machlitt und Holger Fischer-Weiser dreimal versucht ein Bürgerbegehren zu dem Baugebiet zu initiieren. Ohne Erfolg. Doch aufgeben kam für die vier nicht in Betracht. "Es gibt alternative Waldstücke, die für ein Baugebiet in Frage kommen", so Homann. Eine Möglichkeit sei der Wirtschaftswald direkt neben dem Baugebiet am Immanuel-Kant-Gymnasium. Allerdings gehört betreffendes Gebiet bereits zu Ahnsbeck. Zwar könnten die beiden Orte grundsätzlich zwei Gebiete miteinander tauschen – wenn Ahnsbeck einer Ausgliederung zustimmt –, allerdings sei das sehr kompliziert, so Samtgemeindebürgermeister Jörg Warncke. "Eine Fläche, die als Baugebiet in Frage kommt, ist immer hochwertiger. Lachendorf hätte im Tausch nur Feuchtwiesen und Ackerflächen anzubieten", so Warncke weiter. Ein Tausch sei daher nicht gerecht und zudem nicht realistisch.

Auch auf das Argument der vier Männer, dass Lachendorf das Bauen aussetzen und sich stattdessen um die Infrastruktur kümmern solle, hat Warncke etwas entgegen zu setzen. Bereits Mitte der 90er habe man "so einen Lauf" unterbrochen und keine weiteren Baugebiete angeboten. "Die Folge waren sofort sinkende Einwohnerzahlen, die zwar mit weniger Auslastung der Infrastruktur, aber dafür auch mit einem sinkenden Angebot einhergingen", sagt der Samtgemeindebürgermeister und hat dabei den Einzelhandel im Blick.

Der Versuch, eine Diskussionsrunde auf die Beine zu stellen, schlug bisher fehl. Den Antrag der vier Lachendorfer, den Gemeindesaal für ein "freies Bürgerforum zur Meinungsfindung" zu mieten, bügelte die Verwaltung ab. Als Grund habe man sich hinter formalen juristischen Sachen zurückgezogen, kritisiert Homann. "Wir fühlten uns in unserem Recht auf freie Meinungsäußerung beschnitten", so Machlitt. Nun wird der Bürgeraustausch im Frühjahr in einem von der Kirche Arche Noah gestellten Raum stattfinden. "Wenn dort die Mehrheit das Baugebiet befürwortet, ist für uns ein weiteres Bürgerbegehren ganz klar gelaufen", sagt Fischer-Weiser. "Das ist schließlich Demokratie", ergänzt Machlitt. (als)

Audrey-Lynn Struck Autor: Audrey-Lynn Struck, am 23.01.2018 um 14:32 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Film- und TV-Branche feiert Goldene Kamera

Hamburg (dpa) - Ein wenig Glanz aus Hollywood, viel Prominenz aus Deutschland: Bei einer Gala in Hamburg hat die Film- und Fernsehbranche am Donnerstagabend die Verleihung der Goldenen Kamera gefeiert. ...mehr

DFB: Vorerst keine Strafen nach Protesten bei Montagsspiel

Frankfurt/Main (dpa) - Nach den massiven Fanprotesten beim Montagabendspiel zwischen Eintracht Frankfurt und RB Leipzig wird der Deutsche Fußball-Bund vorerst keine Ermittlungen einleiten oder Strafen verhängen. Das betonte DFB-Vizepräsident Rainer Koch in einer Erklärung. ...mehr

Rückenwind aus gesamter Union für Kramp-Karrenbauer

Berlin (dpa) - Die künftige CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer kann mit Rückenwind der gesamten Union ins neue Amt starten. ...mehr

US-Sonderermittler Mueller klagt 13 Russen an

Washington (dpa) - US-Sonderermittler Robert Mueller hat 13 Russen wegen des Versuchs angeklagt, die Präsidentschaftswahl 2016 in den Vereinigten Staaten beeinflusst zu haben. ...mehr

Stars feiern 60. Geburtstag mit Ellen DeGeneres

Los Angeles (dpa) - Mit einem großen Staraufgebot hat Moderatorin Ellen DeGeneres ihren 60. Geburtstag nachgefeiert. Bei der Party am Samstag in Beverly Hills ließen sich zahlreiche Prominente in einer eigens dafür aufgestellten Fotobox ablichten, wie US-Medien übereinstimmend berichteten. ...mehr

Merkel geht in die Offensive: Regiere volle vier Jahre

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will bei einer Zustimmung der SPD-Mitglieder zu einer großen Koalition volle vier Jahre im Amt bleiben. ...mehr

Unterlüßer Rheinmetall-Mitarbeiter zum Whistleblowing aufgerufen

Illegale Rüstungsexporte, Aufbau von Standorten in Krisen- und Kriegsgebieten sowie Korruption bei der Geschäftsanbahnung: Es sind schwerwiegende Vorwürfe, die Hermann Theisen aus Hirschberg an der Bergstraße (Baden-Württemberg) gegen Rheinmetall erhebt. Er hat alle Mitarbeiter des Rüstungskonzerns… ...mehr

Event-Cooking in Celle: Fein ausgehen in den Einkaufsmarkt

Koch Marcel Weiland hat am Mittwochabend die Gäste bei "real" begeistert. Ob Salat-Variation an Himbeer-Vinaigrette und Ziegenkäse-Taler oder heiße Ananas an Erdbeer-Fruchtsecco-Creme, er erklärte in für jeden verständlicher Weise. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
24.02.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

«Reißt die Hütte ab»: Wunderteam feiert Eishockey-Silber

Pyeongchang (dpa) - Die stürmische Silberparty von Deutschlands Eishockey-Wunderteam war selbst für…   ...mehr

Merkel bindet Kritiker Spahn ins Kabinett ein

Berlin (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel will die Riege der CDU-Minister in ihrem Kabinett deutlich verjüngen…   ...mehr

Schalke bezwingt Leverkusen im Verfolger-Duell und klettert

Leverkusen (dpa) - Königsblau träumt wieder von der Königsklasse: Schalke 04 hat im Kampf um den Einzug…   ...mehr

Kämpfe in Syrien gehen trotz UN-Resolution weiter

Damaskus (dpa) - Trotz der Forderung des UN-Sicherheitsrats nach einer Waffenruhe in Syrien gehen die…   ...mehr

Deutsche Basketballer auf dem Weg zur WM

Tiflis (dpa) - Die deutschen Basketballer sind der Weltmeisterschaft 2019 in China einen großen Schritt…   ...mehr

Ernst August und Ekaterina von Hannover sind Eltern

Hannover (dpa) - Nachwuchs bei den Welfen: Ernst August und Ekaterina von Hannover sind Eltern eines…   ...mehr

Neue Anklage gegen Trumps Ex-Berater

Washington (dpa) - Die US-Demokraten haben in einem Memorandum republikanischen Vorwürfen widersprochen,…   ...mehr

Bollywood-Superstar Sridevi Kapoor gestorben

Neu Delhi (dpa) - Mit ihrer mitreißenden Leinwandpräsenz stellte sie oft genug ihre männlichen Filmpartner…   ...mehr

Grabeskirche in Jerusalem aus Protest geschlossen

Jerusalem (dpa) - Aus Protest gegen ein Gesetzesvorhaben und Steuerforderungen Israels haben Kirchenoberhäupter…   ...mehr

Nürnberg 0:0 in Bochum - Kiel verliert

Düsseldorf (dpa) - Der 1. FC Nürnberg kommt der Rückkehr in die Erstklassigkeit Schritt für Schritt…   ...mehr
SPOT(T) »

Zufallsfund

Sehr geehrte Türkei! Heute haben wir bei uns in der Redaktion die alten Bücherregale… ...mehr

Lima-Faktor

Erst musste ich lachen – aber dann hat es mich eigentlich gar nicht so sehr… ...mehr

Interna

Vordergrund macht Bild gesund. Niemals zu lange Bandwurmsätze schreiben. Es… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG