Lachendorfer fordern Bürgerforum zu Bauplänen

Wollen das geplante Baugebiet an der Wiesenstraße nicht hinnehmen (von links): Henning Homann, Uwe-Jens Machlitt, Hans Buchbinder und Holger Fischer-Weise. Foto: Oliver Knoblich

Der Ort Lachendorf wächst unaufhörlich. Von dem im vergangenen Jahr erschlossenen Neubaugebiet am Immanuel-Kant-Gymnasium sind bereits fast alle 80 Grundstücke verkauft. Ein Ende der großen Nachfrage nach Bauland ist noch lange nicht in Sicht. Als neues Baugebiet ist ein Teil des Waldes zwischen Wiesenstraße und dem Neubaugebiet „Am Südhang“ im Gespräch. Das trifft bei einigen Bürgern einen besonderen Nerv.

LACHENDORF. Das etwa 24 Hektar große Waldstück mit Wanderwegen ist für viele Lachendorfer ein Ort der Erholung. "Neben Anwohnern gehen dort vor allem Schüler, Kindergartenkinder und Bewohner des Altersheims spazieren", erzählt der Lachendorfer Hans Buchbinder. Hinzu kommt, dass es zumindest im Ostbereich der Gemeinde das einzige Stück Wald sei, das als Naherholungsgebiet genutzt werden kann. "Wenn dort nun ein Baugebiet entsteht, müssen wir für den Waldspaziergang an die Sprache fahren. Das ist eine Strecke von etwa zwei Kilometern und nicht zumutbar", macht Henning Homann seinem Ärger Luft.

Homann hat in der Vergangenheit bereits zusammen mit Buchbinder sowie den Lachendorfern Uwe-Jens Machlitt und Holger Fischer-Weiser dreimal versucht ein Bürgerbegehren zu dem Baugebiet zu initiieren. Ohne Erfolg. Doch aufgeben kam für die vier nicht in Betracht. "Es gibt alternative Waldstücke, die für ein Baugebiet in Frage kommen", so Homann. Eine Möglichkeit sei der Wirtschaftswald direkt neben dem Baugebiet am Immanuel-Kant-Gymnasium. Allerdings gehört betreffendes Gebiet bereits zu Ahnsbeck. Zwar könnten die beiden Orte grundsätzlich zwei Gebiete miteinander tauschen – wenn Ahnsbeck einer Ausgliederung zustimmt –, allerdings sei das sehr kompliziert, so Samtgemeindebürgermeister Jörg Warncke. "Eine Fläche, die als Baugebiet in Frage kommt, ist immer hochwertiger. Lachendorf hätte im Tausch nur Feuchtwiesen und Ackerflächen anzubieten", so Warncke weiter. Ein Tausch sei daher nicht gerecht und zudem nicht realistisch.

Auch auf das Argument der vier Männer, dass Lachendorf das Bauen aussetzen und sich stattdessen um die Infrastruktur kümmern solle, hat Warncke etwas entgegen zu setzen. Bereits Mitte der 90er habe man "so einen Lauf" unterbrochen und keine weiteren Baugebiete angeboten. "Die Folge waren sofort sinkende Einwohnerzahlen, die zwar mit weniger Auslastung der Infrastruktur, aber dafür auch mit einem sinkenden Angebot einhergingen", sagt der Samtgemeindebürgermeister und hat dabei den Einzelhandel im Blick.

Der Versuch, eine Diskussionsrunde auf die Beine zu stellen, schlug bisher fehl. Den Antrag der vier Lachendorfer, den Gemeindesaal für ein "freies Bürgerforum zur Meinungsfindung" zu mieten, bügelte die Verwaltung ab. Als Grund habe man sich hinter formalen juristischen Sachen zurückgezogen, kritisiert Homann. "Wir fühlten uns in unserem Recht auf freie Meinungsäußerung beschnitten", so Machlitt. Nun wird der Bürgeraustausch im Frühjahr in einem von der Kirche Arche Noah gestellten Raum stattfinden. "Wenn dort die Mehrheit das Baugebiet befürwortet, ist für uns ein weiteres Bürgerbegehren ganz klar gelaufen", sagt Fischer-Weiser. "Das ist schließlich Demokratie", ergänzt Machlitt. (als)

Audrey-Lynn Struck Autor: Audrey-Lynn Struck, am 23.01.2018 um 14:32 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

US-Sonderermittler Mueller klagt 13 Russen an

Washington (dpa) - US-Sonderermittler Robert Mueller hat 13 Russen wegen des Versuchs angeklagt, die Präsidentschaftswahl 2016 in den Vereinigten Staaten beeinflusst zu haben. ...mehr

Stars feiern 60. Geburtstag mit Ellen DeGeneres

Los Angeles (dpa) - Mit einem großen Staraufgebot hat Moderatorin Ellen DeGeneres ihren 60. Geburtstag nachgefeiert. Bei der Party am Samstag in Beverly Hills ließen sich zahlreiche Prominente in einer eigens dafür aufgestellten Fotobox ablichten, wie US-Medien übereinstimmend berichteten. ...mehr

Merkel geht in die Offensive: Regiere volle vier Jahre

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will bei einer Zustimmung der SPD-Mitglieder zu einer großen Koalition volle vier Jahre im Amt bleiben. ...mehr

Unterlüßer Rheinmetall-Mitarbeiter zum Whistleblowing aufgerufen

Illegale Rüstungsexporte, Aufbau von Standorten in Krisen- und Kriegsgebieten sowie Korruption bei der Geschäftsanbahnung: Es sind schwerwiegende Vorwürfe, die Hermann Theisen aus Hirschberg an der Bergstraße (Baden-Württemberg) gegen Rheinmetall erhebt. Er hat alle Mitarbeiter des Rüstungskonzerns… ...mehr

Event-Cooking in Celle: Fein ausgehen in den Einkaufsmarkt

Koch Marcel Weiland hat am Mittwochabend die Gäste bei "real" begeistert. Ob Salat-Variation an Himbeer-Vinaigrette und Ziegenkäse-Taler oder heiße Ananas an Erdbeer-Fruchtsecco-Creme, er erklärte in für jeden verständlicher Weise. ...mehr

Bewaffneter Räuber lauert Koch vom MTV Eintracht auf

Es war kurz vor Mitternacht. Die letzten Gäste des Vereinsheims des MTV Eintracht Celle an der Nienburger Straße hatten am Dienstag die Sportsbar bereits verlassen. Nur der Koch erledigte noch ein paar Dinge, als er plötzlich in den Lauf einer Schusswaffe blickte. ...mehr

Polizei Celle kontrolliert Autofahrer auf Drogen

Drogen sind eine große Gefahr, nicht nur für die Konsumenten. Das gilt insbesondere im Straßenverkehr. Um dieser Gefahr verstärkt entgegenzuwirken, führte die Polizei Celle am Dienstag zwischen 13.30 und 19 Uhr eine Schwerpunktkontrolle direkt an der Hauptwache durch. ...mehr

Wolf auf der Straße? – "Bremsen, nicht ausweichen"

Seit Anfang des Jahres sind bereits vier Wölfe auf Niedersachsens Straßen überfahren worden, in den vergangenen drei Jahren kamen zwischen Harz und Meer insgesamt 24 Wölfe bei Verkehrsunfällen ums Leben – davon vier im Landkreis Celle. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
17.02.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

FC-Fans wütend nach nicht gegebenem 2:1 - «Leider bitter»

Köln (dpa) - Die Fans des 1. FC Köln waren wütend wie selten und beschimpften Schiedsrichter Markus…   ...mehr

1:2-Heimpleite gegen Leverkusen sorgt für Wut bei HSV-Fans

Hamburg (dpa) - Die 1:2-Heimpleite des Hamburger SV gegen Bayer Leverkusen löste auf der Nordtribüne…   ...mehr

Yücel geißelt Türkei als Willkürstaat

Berlin/Istanbul (dpa) - Der nach einem Jahr aus türkischer Haft entlassene Journalist Deniz Yücel…   ...mehr

Freiburg siegt dank Petersens Jubiläumstor: 1:0 gegen Werder

Freiburg (dpa) - Nach der nächsten Energieleistung und drei wichtigen Punkten im Abstiegskampf war…   ...mehr

Spätes Tor reicht den Bayern - VfL-Coach Schmidt unter Druck

Wolfsburg (dpa) – Nach dem späten Bayern-Glück stand Martin Schmidt fassungslos am Spielfeldrand.…   ...mehr

Nicht weltpolitikfähig? EU will sich von Trump emanzipieren

München (dpa) - Die Europäische Union will auf der internationalen Bühne in die von US-Präsident…   ...mehr

HSV verliert erneut - Bayern mit Last-Minute-Sieg

Berlin (dpa) - Der Hamburger SV hat einen weiteren Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt in der…   ...mehr

SPD-Spitze startet Werbetour für Koalition

Hamburg (dpa) - Die SPD-Spitze hat ihre Werbeoffensive an der Parteibasis für ein Ja zu einer neuen…   ...mehr

Bayern-Basketballer nach Sieg gegen Ulm im Pokal-Endspiel

Neu-Ulm (dpa) - Die Basketballer des FC Bayern München sind nur noch einen Schritt vom ersten Pokalsieg…   ...mehr

Trump-Berater: Russische Wahleinmischung jetzt unbestreitbar

Washington/München (dpa) - Donald Trumps nationaler Sicherheitsberater Herbert Raymond McMaster hält…   ...mehr
SPOT(T) »

Smartphone?

Als die ersten Smartphones auf den Markt kamen, priesen Technik-Enthusiasten… ...mehr

Voll kalt

Brrrrrrrrr – ja hoppala, ist das eine Kälte, was? Haben Sie heute Morgen… ...mehr

Kamikazeeinkauf

Es ist ein festes Ritual: der Wochenendeinkauf. Was sich schon so allein am… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG