Ein starker Abend mit wenig Publikum

Braunschweig ist für Kulturmacher ein schwieriges Pflaster. Für klassische Konzerte gibt es einen akustisch guten Saal mit dem Charme einer Turnhalle. Das Schauspiel hat ein Domizil, das zu klein ist. Darum bespielt es bei größeren Produktionen das für Sprechtheater zu große alte Staatstheater, das zumeist von dem Musiktheater genutzt wird.

BRAUNSCHWEIG. Die Oper im Hauptgebäude des Staatstheaters muss wiederum mit einem Orchestergraben auskommen, der für viele Werke zu klein ist. Da das Braunschweiger Bevölkerungsinteresse am Theater aber begrenzt ist, gibt es keine Diskussion über solche Unzulänglichkeiten. „Die Braunschweiger merken gar nicht, wenn es hier tolle Aufführungen gibt. Das macht auf Dauer keinen Spaß“, sagte vor ein paar Jahren ein führender Mann dieses Theaters. Wenn man erlebt, mit wie wenig Anteilnahme beachtliche Opernproduktionen in Braunschweig aufgenommen werden, versteht man diese Aussage. So war es auch bei der zweiten Aufführung eines der interessantesten Werke aktuellen Musiktheaters, Salvatore Sciarrinos „La Porta della Legge“ nach Franz Kafka. Vorsichtshalber hat man diesen Einakter noch mit dem vermeintlich publikumsnäheren Stück „Die sieben Todsünden“ von Kurt Weill ergänzt. Der Saal bei der zweiten Aufführung war trotzdem erschreckend leer.

Die eigenständige Musiksprache Sciarrinos kann im Idealfall einen ungemeinen Sog auf das Publikum ausüben. In Braunschweig hat das zwar nur teilweise geklappt, weil man schon merkte, wie wenig vertraut das dortige Orchester mit einer solche avancierten Musiksprache ist, aber insgesamt geriet die Ausführung des Stückes doch durchaus eindrucksvoll.

Im Gegensatz zum glasklaren Uraufführungsregiekonzept Johannes Weigands in Wuppertal beziehungsweise Mannheim zog es die Braunschweiger Regisseurin Aniara Amos vor, einen eigenen szenischen Kosmos zu entwickeln, bei dessen Optik sofort klar wurde, dass Amos Schülerin von Achim Freyer war. Das war optisch faszinierend, führte aber dazu, dass die suggestive Handlung kaum verständlich vermittelt wurde.

Grandios gelang der zweite Teil des Abends mit dem Weill-Stück, das in einem ähnlichen Raum aus drei Wänden spielte wie der Sciarrino, aber nun mit einem stilisierten szenischen Spiel die im Text angedeutete Handlung wunderbar transportierte und gleichzeitig ironisch verfremdete. Dazu ließ Dirigent Ivan Lopez Reynoso Weills Musik so lustvoll spielen, dass das Zuhören wie das Zuschauen nicht nur wegen der hervorragenden Gesangssolistin Carolin Löffler ein Genuss war.

Reinald Hanke Autor: Reinald Hanke, am 24.01.2018 um 13:41 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

US-Sonderermittler Mueller klagt 13 Russen an

Washington (dpa) - US-Sonderermittler Robert Mueller hat 13 Russen wegen des Versuchs angeklagt, die Präsidentschaftswahl 2016 in den Vereinigten Staaten beeinflusst zu haben. ...mehr

Stars feiern 60. Geburtstag mit Ellen DeGeneres

Los Angeles (dpa) - Mit einem großen Staraufgebot hat Moderatorin Ellen DeGeneres ihren 60. Geburtstag nachgefeiert. Bei der Party am Samstag in Beverly Hills ließen sich zahlreiche Prominente in einer eigens dafür aufgestellten Fotobox ablichten, wie US-Medien übereinstimmend berichteten. ...mehr

Merkel geht in die Offensive: Regiere volle vier Jahre

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will bei einer Zustimmung der SPD-Mitglieder zu einer großen Koalition volle vier Jahre im Amt bleiben. ...mehr

Unterlüßer Rheinmetall-Mitarbeiter zum Whistleblowing aufgerufen

Illegale Rüstungsexporte, Aufbau von Standorten in Krisen- und Kriegsgebieten sowie Korruption bei der Geschäftsanbahnung: Es sind schwerwiegende Vorwürfe, die Hermann Theisen aus Hirschberg an der Bergstraße (Baden-Württemberg) gegen Rheinmetall erhebt. Er hat alle Mitarbeiter des Rüstungskonzerns… ...mehr

Event-Cooking in Celle: Fein ausgehen in den Einkaufsmarkt

Koch Marcel Weiland hat am Mittwochabend die Gäste bei "real" begeistert. Ob Salat-Variation an Himbeer-Vinaigrette und Ziegenkäse-Taler oder heiße Ananas an Erdbeer-Fruchtsecco-Creme, er erklärte in für jeden verständlicher Weise. ...mehr

Bewaffneter Räuber lauert Koch vom MTV Eintracht auf

Es war kurz vor Mitternacht. Die letzten Gäste des Vereinsheims des MTV Eintracht Celle an der Nienburger Straße hatten am Dienstag die Sportsbar bereits verlassen. Nur der Koch erledigte noch ein paar Dinge, als er plötzlich in den Lauf einer Schusswaffe blickte. ...mehr

Polizei Celle kontrolliert Autofahrer auf Drogen

Drogen sind eine große Gefahr, nicht nur für die Konsumenten. Das gilt insbesondere im Straßenverkehr. Um dieser Gefahr verstärkt entgegenzuwirken, führte die Polizei Celle am Dienstag zwischen 13.30 und 19 Uhr eine Schwerpunktkontrolle direkt an der Hauptwache durch. ...mehr

Wolf auf der Straße? – "Bremsen, nicht ausweichen"

Seit Anfang des Jahres sind bereits vier Wölfe auf Niedersachsens Straßen überfahren worden, in den vergangenen drei Jahren kamen zwischen Harz und Meer insgesamt 24 Wölfe bei Verkehrsunfällen ums Leben – davon vier im Landkreis Celle. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
17.02.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

BVB mit Schwung aus Europa gegen Gladbach

Mönchengladbach (dpa) – Mit dem Schwung aus der Europa League will Borussia Dortmund auch in der…   ...mehr

Nur Biathlon-Männer am Sonntag mit deutscher Medaillenchance

Pyeongchang (dpa) - Realistisch gesehen haben nur die Biathleten am Sonntag bei den Olympischen Winterspielen…   ...mehr

SPD-Spitze startet Werbetour für Koalition

Hamburg (dpa) - Die SPD-Spitze hat ihre Werbeoffensive an der Parteibasis für ein Ja zu einer neuen…   ...mehr

Schalke untermauert Europacup-Ambitionen: 2:1 Heimsieg

Gelsenkirchen (dpa) - Der FC Schalke 04 hat seine Mini-Krise überwunden und lässt sich im Kampf um…   ...mehr

HSV verliert erneut - Bayern mit Last-Minute-Sieg

Berlin (dpa) - Der Hamburger SV hat einen weiteren Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt in der…   ...mehr

FC-Fans wütend nach nicht gegebenem 2:1 - «Leider bitter»

Köln (dpa) - Die Fans des 1. FC Köln waren wütend wie selten und beschimpften Schiedsrichter Markus…   ...mehr

1:2-Heimpleite gegen Leverkusen sorgt für Wut bei HSV-Fans

Hamburg (dpa) - Die 1:2-Heimpleite des Hamburger SV gegen Bayer Leverkusen löste auf der Nordtribüne…   ...mehr

Yücel geißelt Türkei als Willkürstaat

Berlin/Istanbul (dpa) - Der nach einem Jahr aus türkischer Haft entlassene Journalist Deniz Yücel…   ...mehr

Traumfinale um BBL-Pokal: Berlin fordert Bayern-Basketballer

Neu-Ulm (dpa) - Der FC Bayern München kann den ersten Pokalsieg seit 50 Jahren perfekt machen, ALBA…   ...mehr

Rechter «Frauenmarsch» in Berlin nach Blockaden beendet

Berlin (dpa) - Rund 900 Menschen haben in Berlin gegen einen rechten «Frauenmarsch zum Bundeskanzleramt»…   ...mehr
SPOT(T) »

Smartphone?

Als die ersten Smartphones auf den Markt kamen, priesen Technik-Enthusiasten… ...mehr

Voll kalt

Brrrrrrrrr – ja hoppala, ist das eine Kälte, was? Haben Sie heute Morgen… ...mehr

Kamikazeeinkauf

Es ist ein festes Ritual: der Wochenendeinkauf. Was sich schon so allein am… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG