Staatsorchester in Hochform

Das Braunschweiger Staatsorchester spielte unter der Leitung von Martin Weller in der Celler Congress Union sein Neujahrskonzert. Als Sängerinnen traten Sängerinnen Jelena Bankowicz und Vero Miller (Foto links/von rechts) auf. Foto: Oliver Knoblich

Das Staatsorchester Braunschweig widmet seine Neujahrskonzerte seit neuestem der Musik eines Landes, dieses Mal war es Großbritannien, nächstes Jahr wird es Italien sein. Ein zweigeteiltes Programm hatten die Braunschweiger mit nach Celle gebracht. In der ersten Hälfte gab es Musik des Barock, in der zweiten Hälfte Musik vom ausgehenden 19. bis zum ausgehenden 20. Jahrhundert.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

CELLE. Drei Komponisten prägten die barocke Programmhälfte, allen voran der Briten liebster „George Frederic“, der deutscher Herkunft war, am treffendsten als musikalischer Kosmopolit bezeichnet werden kann und seine längsten Aufenthaltszeiten in London hatte, Georg Friedrich Händel. Die Ausschnitte aus dessen Werk von der Ouvertüre zur „Feuerwerksmusik“, bis hin zum „Ombra mai fu“ aus „Xerxes“ gelangen dem Orchester bestens. Christopher Lichtenstein am Dirigentenpult ließ genauso pointiert wie bestens ausbalanciert musizieren und begleitete die guten Sängerinnen Jelena Bankowicz und Vero Miller trefflich. Quasi en passant bewies Lichtenstein, dass es entgegen der Meinung vieler „Alte-Musik-Erneuerer“ sehr wohl möglich ist, die Musik dieser Zeit in großer Besetzung und ohne Originalklang so zu musizieren, dass sie in sich schlüssig wirkt und vor allem auch in ihrer Struktur erlebbar ist. Das war Barockkultur wie vor vierzig Jahren, nur besser, weil erweitert durch die Erkenntnisse unserer Zeit. Da machte das Zuhören Spaß. Auch bei zwei Ausschnitten aus Werken Henry Purcells, wohingegen bei der eindimensionalen Musik von William Boyce klar wurde, warum so viele britische Komponisten auf dem Festland vergessen sind.

Ähnliches könnte man für einige Komponisten des zweiten Programmteils behaupten. Der Krönungsmarsch zur Amtseinführung von Königin Elisabeth II aus dem Jahr 1953 klang sicher schon damals wie Musik aus der Vergangenheit, aber wenn eine solche funktionsgebundene Musik von einer derart schlackenlosen und gekonnten Wiedergabe wie derjenigen an diesem Abend profitieren kann, dann wird sie doch auf eine historische Art hörenswert. Ähnliches gilt für die danach gespielten banalen Folksong-Arrangements, die durch die noble Art ihrer Interpretation unter Lichtenstein geradezu veredelt wurden. Es folgten eine effektvoll gemachte Musicalnummer und zwei eher lyrische Stücke, bei denen es den Mitwirkenden gelang, das Kitschige so geschickt zu unterlaufen, dass man gerne zuhörte. Dass Edward Elgars berühmter Marsch den gut gefüllten Saal zu „Standing Ovations“ motivierte, markierte noch nicht das Ende des Konzerts. Es folgten drei Zugaben, darunter leider keine von den Beatles, deren Musik doch so viel mehr Substanz und Originalität aufweist, als fast alles im zweiten Teil des Abends. Und es muss noch erwähnt werden, dass Tausendsassa Martin Weller, seines Zeichens sowohl Orchesterdirektor als auch Solotrompeter und Moderator einen bewundernswerten Job machte. Hier mal ein brillantes Trompetensolo und im nächsten Moment unterhaltsame Anekdoten zum Programm erzählen, das können die Wenigsten.

Reinald Hanke Autor: Reinald Hanke, am 24.01.2018 um 13:39 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Ermittlungen gegen Heckler & Koch wegen Bestechung

Stuttgart (dpa) - Die seit Jahren geführten Ermittlungen gegen den Waffenhersteller Heckler & Koch wegen möglicher Bestechung von Politikern ziehen sich hin. Es sei nicht davon auszugehen, dass sie «in absehbarer Zeit» abgeschlossen würden, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Stuttgart. ...mehr

Sahra Wagenknecht kocht bei «Grill den Profi»

Köln (dpa) - Die Linke-Fraktionsvorsitzende Sahra Wagenknecht kommt in die Kochshow «Grill den Profi». In der Vox-Sendung seien schon Weltmeister, Olympiasieger und Gäste aus dem Hochadel am Herd zu sehen gewesen, aber noch nie eine aktive Bundespolitikerin, teilte der Sender am Mittwoch mit. ...mehr

Älteste Feuerwehr der Gemeinde Südheide feiert Jubiläum

Mit Musik untermalt steigen die Wasserfontänen im Örtzepark in Hermannsburg leuchtend empor. So startete die Freiwillige Feuerwehr Hermannsburg am vergangenen Wochenende in ihr 125-jähriges Jubiläum. Sie ist damit die älteste Feuerwehr der Gemeinde Südheide und zählt zu den ältesten Wehren im… ...mehr

Ruhrfestspiele mit Dürrenmatt-Klassiker eröffnet

Recklinghausen (dpa) - Zum Abschied von den Ruhrfestspielen hat Intendant Frank Hoffmann nochmal eine solide Inszenierung abgeliefert. ...mehr

Bernhard und Ruth Koch gestorben: Großes Engagement für Eversen

Eversen trauert um das Lehrerehepaar Ruth und Bernhard Koch, das infolge eines schweren Verkehrsunfalles am 9. April in Celle ums Leben gekommen ist. Am Mittwoch wurden die beiden beigesetzt. ...mehr

Amy Schumer spricht über gewalttätigen Ex-Freund

Los Angeles (dpa) - Die Erinnerungen an einen gewalttätigen Ex-Freund sind für US-Schauspielerin Amy Schumer (36) immer noch sehr präsent. ...mehr

Schüler lernen am Zukunftstag im Celler Fürstenhof das Kochen

Edel, luxuriös und schick: Ein Besuch des Althoff-Hotels Fürstenhof in Celle lässt einen aus dem Staunen nicht mehr herauskommen. Stilvolle Möbel säumen den Weg zur Küche. Bereits morgens herrscht dort schon emsiges Treiben. Doch nicht nur Profis verrichteten gestern dort ihr Werk. Im Rahmen des… ...mehr

Den Schulen sei dank: Celler erringen wieder mehr Sportabzeichen

Da behaupte noch einer, die Gesellschaft werde immer bewegungsfauler. Die aktuellen Zahlen des Kreissportbund (KSB) Celle besagen etwas anderes: In der Region legen immer mehr Menschen die Prüfung zum Deutschen Sportabzeichen ab. Sind es 2016 noch 2437 Sportbegeisterte gewesen, die sich die bekannten… ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
26.05.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Klopp und Liverpool wollen Madrid entthronen

Kiew (dpa) - Trainer Jürgen Klopp will mit dem FC Liverpool im Champions-League-Finale Titelverteidiger…   ...mehr

DFB-Team startet nächste Woche WM-Feinschliff

Eppan (dpa) - Joachim Löw will in der kommenden Woche in der WM-Vorbereitung mit dem taktischen Feinschliff…   ...mehr

Garantie für Neuer - Löw: Wenn er zur WM geht, spielt er

Eppan (dpa) - Manuel Neuer wird bei der WM in Russland die Nummer eins sein, falls Joachim Löw den…   ...mehr

Südkoreas Präsident trifft überraschend Kim Jong Un

Seoul/Panmunjom (dpa) - Nach ihrem Gipfeltreffen im April haben sich der südkoreanische Präsident…   ...mehr

Kiew berichtet vor Champions-League-Finale von Bombenalarm

Kiew (dpa) - Wenige Stunden vor dem Champions-League-Finale in Kiew hat die Stadt mehrere Metrohaltestellen…   ...mehr

Zverev gleich zum Start gefordert

Paris (dpa) - Gleich am ersten Turniertag wird es für Alexander Zverev bei den French Open ernst. Der…   ...mehr

Kopf-an-Kopf-Rennen im Abendprogramm

Berlin (dpa) - Im deutschen Fernsehen hat es am Freitagabend ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen drei Sendern…   ...mehr

Kritik an Seehofers geplanten Ankerzentren wächst

Berlin (dpa) - Während Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) mit der Aufklärung der Missstände…   ...mehr

Red Bull auch im Abschlusstraining vorn

Monte Carlo (dpa) - Red Bull hat auch das Abschlusstraining zum Formel-1-Grand-Prix von Monaco bestimmt.   ...mehr

EU-Kommissar Oettinger warnt Italien vor Euro-Krise

Brüssel (dpa) - EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger hat die künftige italienische Regierung davor…   ...mehr
SPOT(T) »

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

Paradiesisch

"Schreiben Sie doch nächste Woche mal, was Ihnen in Celle auffällt, wie Sie… ...mehr

Früh nach Celle

Früh aufstehen ist toll. Vor allem um 4 Uhr. Gut, das ist natürlich ein Scherz.… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG