Celle in den 70ern: Schnee und Eis haben Landkreis Celle im Januar 1970 fest im Griff

Foto: Repro: Andreas Babel

Hiermit beginnen wir einen Rückblick ins Jahr 1970. Im Januar herrscht nicht nur wirklich eisige Kälte in Deutschland, sondern auch in den Beziehungen der beiden deutschen Staaten, der DDR und der Bundesrepublik Deutschland.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

Überregional:

1.1. Nördlich von Mellrichstadt rettet eine Streife des Bundesgrenzschutzes einen 17-jährigen DDR-Flüchtling, dem durch eine explodierende Mine im Grenzstreifen der DDR ein Fuß abgerissen wurde und bringt ihn aufs Bundesgebiet. Sein Bein wird amputiert.

2.1. Im Richtungsstreit der FDP spricht sich Bundesinnenminister Hans-Diedrich Genscher dafür aus, dass Walter Scheel FDP-Vorsitzender und Bundesaußenminister bleiben solle.

3.1. Die DDR fordert von der Bundesrepublik volle Anerkennung. Das "Neue Deutschland" schreibt, dass die alte, verfehlte Politik der Nichtanerkennung der DDR von der Bundesregierung versteckt weitergeführt werde.

8.1. Hollands katholische Kirche stellt sich gegen den Papst: Priester sollen heiraten dürfen, so die Forderung. Der Dominikanerpater Dr. Bertrand Kauffmann (42), bisheriger Leiter der "Offenen Tür" in der Hamburger Innenstadt, will eine Journalistin heiraten, die 39-jährige Redakteurin der in Hamburg erscheinenden Frauenzeitschrift "Brigitte", Inge Rameken.

9.1. Bundeskanzler Willy Brandt (SPD) kündigt für den Februar neue Gespräch mit Polen an. Es werde aber keine neue Ostpolitik geben, meinte er in einem Gespräch mit dem tunesischen Ministerpräsidenten Badi Ladgham.

10.1. Bundesverteidigungsminister Helmut Schmidt stellt sich unneingeschränkt vor den Heeresinspekteur General Schnez. Dieser hatte eine Studie über die "innere Ordnung des Heeres" vorgelegt. Schmidt meint, dass es keinen Anlass gebe, an der Loyalität der Heeresführung zur rechtsstaatliche demokratischen Ordnung zu zweifeln. Die Schnez-Studie kommt zu dem Schluss, dass die Kampfkraft des Heeres vor allem im Jahr 1968 abgesunken sei. Das habe mit finanziellen Kürzungen und mit der zunehmenden Zahl an Kriegsdienstverweigerern zu tun.

14.1. Der Bürgerkrieg in Nigeria ist offiziell für beendet erklärt worden. Der nigerianische Botschafter in Bonn, Adedokun Haustrup, stellt sich der internationalen Presse.

15.1. Bundeskanzler Willy Brandt (SPD) attackiert "führende Kräfte" in der DDR. In seinem Bericht zur Lage der Nation fordert er Verhandlungen über einen gegenseitigen Gewaltverzicht und einen umfassenden Meinungsaustausch, der zu praktischen Regelungen zwischen den beiden Teilen Deutschlands führen soll.

16.1. Im Bundestag kommt es zu heftigen Zusammenstößen über den "Bericht zur Lage der Nation", den Bundeskanzler Willy Brandt (SPD) am Vortage vorgetragen hatte. CSU-Vorsitzender Franz-Josef Strauß wirft Brandt "Geschichtslosigkeit" vor, CDU-Vorsitzender Kiesinger wirft Brandt vor, dass er von zwei Staaten auf deutschem Boden spreche. Der SPD-Fraktionsvorsitzende Herbert Wehner wird in seiner temperamentvollen Rede oft unterbrochen. Er warnte davor, die deutsche Frage nationalistisch lösen zu wollen. Im Öffentlichen Dienst und bei der Bahn erhalten insgesamt etwa 1,4 Millionen Beschäftige acht Prozent mehr Lohn und Gehalt. Das ist das Ergebnis der Tarifeinigung.

17.1. Die deutschen Großbanken Deutsche Bank, Dresdner Bank und Commerzbank erhöhen die Sparzinsen: Bis zu sieben Prozent erhält man, wenn man sich auf vier Jahre bindet, bei einjähriger Kündigungsfrist immerhin noch sechs Prozent Zinsen (vorher fünf Prozent).

Franz Beckenbauer streitet sich mit dem ZDF, weil ihm in den Mund gelegt worden sei, dass er Willy Brandt für ein nationales Unglück halte, Franz-Josef Strauß hingegen sein politisches Vorbild sei.

21.1. Der Vermittlungsausschuss von Bundestag und Bundestag lehnt den Vorschlag des Bundesrates ab, die Renten für die 2,6 Millionen Kriegsopfer nicht um 16, sondern um 18 Prozent zu erhöhen, an.

21.1. Mit Stand vom 20.1. gibt die Bundeswehr bekannt, dass sie bislang 113 Starfighter "verloren" hat. Das sind 12 mehr als bisher angegeben. Die seit Mitte Dezember 1969 in Niedersachsen grassierende Grippe hat bislang 70 Todesopfer gefordert.

22.1. Bundeswissenschaftsminister Leussink erläutert seine bildungspolitischen Vorstellungen. Der Bundestag sagt dem numerus clausus, der Zulassungsbeschränkung an den Hochschulen, den Kampf an.

26.1. Bei der Baufach-Ausstellung "Constructa 70", die am Wochenende in Hannover eröffnet wird, ist erstmals in Deutschland ein Kunststoffhaus im "Astronautenlook" zu sehen. Das Haus der Zukunft ist für sieben Personen ausgelegt, hat einen sternförmigen Grundriss und soll etwa 50.000 Mark kosten.

27. und 28.1.: Die DDR-Behörden behindern den Verkehr auf den Interzonenstraßen derart, dass sich stets 300 bis 500 Lkw an den Kontrollpunkten stauen.

29.1. Moskau greift in Prag weiter durch: der tschechische Ministerpräsident Oldrich Cernik muss von seinem Amt zurücktreten. Sein Nachfolger ist der orthodoxe Kommunist Lubomir Strougal. Der Niedersächsische Landtag beschließt die Senkung des Wahlalters auf 18 Jahre und die Erhöhung der Abgeordneten-Diäten um 40 Prozent (von 1170 auf 1700 Mark).

31.1. Die Grüne Woche in Berlin wird eröffnet. Politiker fordern eine besser abgestimmte Währungs- und Wirtschaftspolitik innerhalb der EWG.

Lokal:

1.1. Auf der Bundesstraße 191 gibt es bei Eisglätte den ersten Verkehrstoten des Jahres. Ein 33-jähriger Celler fährt mit seinem Auto gegen einen Straßenbaum und stirbt im Krankenhaus. Die Temperaturen liegen am Neujahrstag bei minus 12 Grad Celsius. In den Kammer-Lichtspielen Celle läuft der Film "Luftschlacht um England". Er wird folgendermaßen beworben: "Ein großes Kapitel der Geschichte! Deutsche und englische Fliegerasse im erbitterten Ringen zwischen Himmel und Erde." Der 18-Millionen-Dollar Film soll aber auch der Jugend zum Verständnis und zur Mahnung dienen, heißt es in der CZ-Anzeige. Außerdem läuft "Vom Winde verweht" und "Auf die Knie, Django!"

2.1. Seit 30 Tagen Schnee und kein Ende in Sicht in Celle (am Winteranfang 21.12. war es minus 19,2 Grad Celsius kalt) Die am 30. Dezember 1969 von den Außenarbeitsstellen der Straf- und Sicherungsanstalt Celle entwichenen Strafgefangenen Alfred Meyer und Helmut Kalweit konnten in Göttingen bzw. in Celle festgenommen werden.Im Jahr 1969 wurden in der Stadt Celle 117 Wohngebäude mit 287 Wohnungen fertiggestellt. Damit hat sich Zahl der Wohnungen von 1948 (10.425 Wohnungen) auf 21.442 Wohnungen mehr als verdoppelt. Das Möbelhaus Kruse in Hermannsburg hat eine neue Schaufensterfront geschaffen. Der Trainer des Fußball-Regionalligisten TuS Celle, Fritz Schollmeyer quittierte seinen Dienst und geht nach Worms, weil die Aggressivität der Mannschaft sich seit Wochen häufiger nach innen als auf dem Spielfeld entlud.

5.1. Bei Karstadt kosten Büstenhalter aus Perlon 4 Mark genauso wie Krawatten aus Dralon-Ultrapan. Mocassin-Halbschuhe sind für den Herrn zum Preis von 15 DM erhältlich. Damenpullover aus Acryl gibt es für 10 DM.

6.1. Die vom DRK eingerichteten Unfallhilfsstellen sind vorbildlich. An der Bundesstraße 3 in Groß Hehlen ist eine Unfallmeldesäule vorhanden. Der ASV Faßberg scheitert erst im Achtelfinale des DFB-Pokals. Mit 1:4 unterliegt der ASV auf schneebedecktem Geläuf dem ranghöheren Verbandsligisten SC Uelzen.

7.1. Das Celler Bomann-Museum hat im Jahr 1969 weit über 30.000 Besucher gezählt. Wathlingen erhält eine neue Telefon-Ortsvermittlungsstelle. Damit sind dort nun 4000 Fernsprechanschlussmöglichkeiten vorhanden. Vorher war das Netz so überlastet, dass 100 Personen keinen Anschluss erhalten konnten. Der Kraftverkehr Celle bietet am 14.1. eine Rundfahrt in Hannover mit Besuch des Hausfrauennachmittags in den Maschseegaststätten an. Kosten: Einschließlich Gedeck 8,30 Mark. Uwe Seeler ist mal wieder in Celle. Der 33-jährige HSV-Mittelstürmer berät als langjähriger Mitarbeiter der Sportschuhfabrik Adidas den Fußball-Regionalligisten TuS Celle in Ausrüstungsfragen. Für Schnee empfiehlt Seeler 12-Millimeter-Lederstollen unterm Schuh.

8.1. Claus Dobberkau wird zum Vizepräsidenten der Industrie- und Handelskammer (IHK) für den Regierungsbezirk Lüneburg gewählt. Die 1934 eingerichtete Außenstelle des Celler Zuchthauses in Lührsbockel (Kreis Soltau) wird aufgelöst und nach Lichtenhorst bzw. Lichtenmoor bei Nienburg verlegt. Dort werden 86 Häftlinge übernommen. Am Vormittag des 8.1. brennt es im Hermann-Billung-Gymnasium. Ein Schüler bringt durch Feuerwerkskörper das Gebäude in Gefahr. Die Freiwillige Feuerwehr hatte ihren zweiten Einsatz in diesem Jahr. Sieben Fahrzeuge sind im Einsatz. "Bei der gegenwärtigen Kälte war es äußerst schwierig, die Hydranten aufzufinden und sie von Schnee und Eis mittels Eispickeln zu befreien. Auch mußten die neugierigen Zuschauer - meist Schüler des Gymnasiums - erst mit Lautsprechern vom Schulhof entfernt werden, um der unter Hauptbrandmeister Schele operierenden Feuerwehr ihre Arbeit nicht noch mehr zu erschweren", stand in der CZ. In einem Klassenraum im Dachgeschoss spielte ein Schüler mit einem Feuerwerkskörper, den er anschließend in einen Hohlraum der Gipsplatten-Verkleidung steckt. Darin entzündet sich das Gebälk. Ein Oberstudienrat bemerkt den kaum wahrnehmbaren Brand und versucht zunächst, ihn mit einem Handlöscher zu bekämpfen. Die Feuerwehr wird alarmiert, die einen Teil des Daches abtragen musste. Am Nachmittag ist der Einsatz beendet.

10.1. Der Celler Hafen verfällt zusehends. Den "Handelshafen Celle" gibt es nicht mehr, ist die traurige Erkenntnis. Die Transportraten sinken, die Aller versandet. Die 70.000 Tonnen Dünger, die Celle noch jährlich noch in Celle umgeschlagen werden, verlassen die Stadt auf der Schiene oder auf der Straße. Das Baugeschäft Cewe bietet in Altencelle den Bau eines Atrium-Bungalows in Altencelle zum Festpreis von 95.800 DM an. Darin ist das Grundstück enthalten. Das Cewe-Haus Modell "Wien" mit 90 Quadratmetern Wohnfläche, ebenfalls ein Bungalow, kostet an der Burgstraße 79.618 Mark. Die Winser Besenbinder binden auf der Pastorenkoppel wieder traditionell ihre Reisigbesen.

11.1. TuS Celle schlägt in der Fußball-Regionalliga vor 3000 Zuschauern im heimischen Stadion den Tabellendritten Göttingen 05 mit 3:2 und Viertletzter in der Tabelle. Die TuS-Elf Spielt mit Behrens im Tor, Hense (ab 69. Hansen), Zielinski, Bode (ab 46. Börner), Baldauf, Vogeler, Berg, Mumme, Perau, Halbe und Henning.

12.1. Der Sängerkreis Celle mit der Untergruppe Soltau zählt rund 1330 fördernde und über 1750 singende Mitglieder in seinen 50 Chorgemeinschaften, davon sind 817 Männer, 728 Frauen und 108 Kinder. Die "Lebensberatung (ehemalige Mütterschule) bietet am 13,1, einen Kursus im Haltungsturnen für vier- bis Sechsjährige an. Mitzubringen sind Springseil, Kinderball und Spielkeulen. Die Schulden der Stadt Celle wachsen weiter: Die Pro-Kopf-Verschuldung wird im Jahr 1970 auf 755 Mark (gegenüber 1969 mit 644 Mark) steigen. Der Haushalt der Stadt Celle sieht einen ausgeglichenen 48,9-Millionen-Mark-Etat vor. Steuererhöhungen wird es nicht geben.

13.1. Am Morgen des 12.1. gibt es am Schalter des Celler Hauptbahnhofs wieder die ersten Reisespaß-Pässe der Deutschen Bahn. Damit werden verbilligte Reisemöglichkeiten für alte Leute angeboten. Der Pass kostet zehn Mark und man über 65-jährige Männer beziehungsweise über 60-jährige Frauen können damit an allen Tagen für den halben Preis in der 2. Klasse reisen. Weil sein Bullterrier auf dem Nato-Übungsplatz Bergen-Hohne erschossen worden ist, hat sich sein Besitzer, ein Major der britischen Truppen, bei den Innenministern von Land und Bund sowie bei Bergens Bürgermeister darüber beschwert.

14.1. Der Bahn-Streckenabschnitt Langlingen-Flettmar ist seit zwei Jahren unterbrochen. Es verkehrt ein Pendelbus auf der fünf Kilometer langen Strecke. Man spekuliert darüber, ob die Schienenstrecke wieder fahrbereit gemacht wird. Am 14.1. wird der ferngesteuerte Bahnübergang an der Petersburgstraße in Betrieb genommen. Die OHE-Strecke Celle-Soltau ist die damit längste eingleisige, ferngesteuerte Bahnstrecke in der Bundesrepublik. Das Bahnwärterhäuschen wird abgerissen. Der Nebel löst den Frost ab: Acht Fahrzeuge krachen am 14.1. bei dichtem Nebel auf der Südtangente zusammen.

15.1. Am 15.1. titelt die CZ auf Seite 5 "Ein Negerballett gastierte in Celle". Tänzer, Sänger und Musiker aus dem Senegal bauen sich der CZ zuliebe auf dem Parkplatz der Städtischen Union auf und geben ein Beispiel ihrer Musikalität. Am 15.1. empfängt der pensionierte Oberstudiendirektor Hermann Gade drei Schülerinnen und vier Schüler aus Chile am Celler Bahnhof. Die jungen Chilenen sollen am Unterricht am HBG und am KAV teilnehmen. Seit 1953 besuchen junge Chilenen etwa alle fünf Jahre die Herzogstadt. Gade war von 1942 bis 1953 als Lehrer in Chile an einer deutschen Schule tätig. Dieses Mal bleibt die Gruppe 26 Tage lang.

16.1. Am 16.1. läuft der Roy-Black-Film "Hilfe, ich liebe Zwillinge" in den Kammer-Lichtspielen" in Celle an. In den weiteren Hauptrollen agieren Uschi Glas in einer Doppelrolle, Georg Thomalla und Eddi Arent. In der Celler Stadtbücherei können 54 Neuerwerbungen vorgemerkt werden. Diese Bücher können in der Ausstellungsvitrine vom 19. bis 31. Januar besichtigt und unentgeltlich zur ersten Entleihung vorgemerkt werden. Unter anderem ist das Werk von Winston Churchill "Marlborough, Band 2" als auch das von Erhard Gorys "Von Apfel-Leber bis Zungen-Ragout. Feinschmeckergerichte aus Innereien" im Angebot. Der Landkreis Celle lehnt Eingemeindungen in die Stadt Celle ab. Die CZ schreibt: "Der Landkreis hält in seiner wohlfundierten Erläuterung die Eingemeindung von Altencelle, Altenhagen,. Bostel, Garßen und Westercelle in die Stadt Celle für nicht erforderlich." Wir wir wissen, kommt es aber später doch dazu. Pollhöfen, Hahnenhorn und Ummern sollen weiterhin zum Gebiet des Landkreises Celle gehören, meint man in der Kreisverwaltung und Kreispolitik. Bundesinnenminister Hans-Dietrich Genscher überreicht Dr. Otto Stumpf für seine Erfolge im Slalom- und Wildwasserfahren mit dem Silberlorbeer. Neben Otto Stumpf tragen diese höchste Sportauszeichnung auch seine Frau Kirsten, sein Bruder Heiner sowie Hermann Schridde (Meißendorf) und die Schwimmerin Angelika Kraus (Celle).

17.1. Auf dem Celler Wochenmarkt kostet ein Pfund Kartoffeln 16 bis 20 Pfennig, ein Pfund Weintrauben zwischen 100 und 400, ein Pfund Bananen zwischen 50 und 75 Pfennig. Bei der Ratssitzung der Gemeinde Müden wird bekanntgegeben, dass der Ort den Status des Luftkurortes erlangen möchte. Viele Zuhörer kommen zu dieser Sitzung. Voraussetzung dafür ist, dass da im Bau befindliche Schwimmbad im Mai eröffnet werden kann. Im Frühjahr sollen die Bauarbeiten für das "Punkthaus" mit 32 Eigentumswohnungen am Waldsee in Klein Hehlen beginnen. Der Grundstücksvermittler Wilhelm Frohms bietet dazu Zwei- und Drei-Zimmer-Wohnungen von 61,7 bis 84 Quadratmetern an. Es wird mit dem niemals verbaubaren Blick geworben, den die Bewohner aus dem Hochhaus haben, das auf einem vier Meter hohen Hügel erreichte werden soll, mit viertelstündigem Omnibusverkehr sowie dem im Entstehen begriffenen modernen Einkaufs- und Handwerkerzentrum. Der Westerceller Vertragshändler Marhenke hat das Sportcoupe Simca 1200 S für 9690 DM im Angebot. Der Flitzer fährt 180 Spitze. Ebenfalls in Westercelle bietet die Hermann Müller KG den Peugeot 304 an. Der Viertürer mit Liegesitzen soll 7550 Mark kosten. In Garßen ist wieder Bälleholen angesagt. Das ganze Dorf ist auf den Beinen. Die Lachendorfer Band "Kubby" spielt auf.

19.1. In Vorwerk wir eine hochmoderne Blinklichtanlage am OHE-Bahnübergang in Betrieb genommen. Die Baukosten betragen 60.000 Mark. Die Gewichtheber des SV Beckedorf werden ungeschlagen Landesmeister.

Der Verfasser des General-Verkehrsplans aus den Jahren 1962/63, Dr. Schubert, stellt dem Celler Rat seine Überlegungen zum Fortschreiben dieses Plans vor. Die Gretchenfrage sei die Trassierung der Ostumgehung. "Wenn der Bau nicht sofort begonnen wird, wird der Bau um Jahre verhindert!", heißt es.

21.1. Ein neues Arzneikostengesetz bringt auch in Celles Apotheken Verteuerungen und längere Wartezeiten mit sich. Das Gesetz sieht eine Selbstbeteiligung der Patienten in Höhe von 20 Prozent bis zu einem Höchstbetrag von 2,50 Mark je Rezept vor. Apotheker müssen jetzt jedes Rezept genau prüfen und den Eigenanteil des Kunden berechnen. Im Fernsehen läuft heute im 3. Fernsehen ein Beitrag über die Kultur des christlichen Abendlandes und anschließend eine Doku über einen ostafrikanischen Jägerstamm. Im Schlosstheater wird die Komödie von Jean Anouilh "Der Herr Ornifle" gezeigt. Das Fernsehprogramm startet im Ersten um 16.35 Uhr und endet mit der Tagesschau um 23.20 Uhr, im Zweiten um 16.55 Uhr und endet mit dem "Super-Fight", dem "Computer-Boxkampf zwischen Rocky Marciano und Cassius Clay", dessen Übertragung um 23.05 Uhr beginnt. Samstags beginnt das Programm schon um 14.15 Uhr, sonntags um 11 hr beziehungsweise um 11.30 Uhr. Das Dritte hat weitaus kürzere Sendezeiten.

22.1. "Das kühne Schwimmerlein ist doppelt abgesichert worden", steht in der CZ zu einem Bild eines Kindes im Celler Hallenbad, das anlässlich des Warmbadetages am 21.1. geschossen wurde. Bei 28 Grad Wassertemperatur gefällt es Jung und Alt. Das Kleinkinderbecken ist sogar auf 30 Grad beheizt. Seit Jahresbeginn gibt es diese Warmbadetage im Hallenbad: immer mittwochs. Am ersten Warmbadetag (7.1.) gab es den Rekordbesuch von 1500 Badegästen. An normalen Badetagen beträgt die Temperatur 25 Grad (im Kleinkindbecken 27 Grad)und die Besucherzahl schwankt zwischen 600 und 800 Gästen. Am 21.1. wird die neue Sporthalle der Volksschule Wietzenbruch eingeweiht. Bisher mussten die Kinder einen etwa 25-minütigen Fußmarsch zur nächsten Halle (Heese-Süd) auf sich nehmen. Eine moderne Faltwand kann den Raum in zwei Teile gliedern. Beim Spar-Markt kosten sechs Eier 63 Pfennig, 250 Gramm Butter 1,39 Mark.

23.1. In den Gemeinderäumen der Paulusgemeinde werden bei der "Offenen-Tür"-Arbeit auch Autorennen gefahren.

24.1. In der Gaststätte "Zur Alten Stadtmauer" zeigen die drei jungen Celler (von links) Jürgen Seidel, Kurt KLauk und Claus-Eberhard Ueberhagen ihre künstlerischen Arbeiten. Die Ausstellung soll bis 6. Februar laufen. Celler Hits sind "Rub a dob dob" von The Equals und "Mademoiselle Ninette" von The Soulful Dynamics sowie "Dein schönstes Geschenk" von Roy Black. Hartmut Kern gewinnt mit seinem Foto eines sich küssenden Paares des CZ-Fotowettbewerb "Jugend fotografiert Jugend"

26.1. Kinder tanzen beim Tag der offenen Tür des Pfarrvikarseminars in Klein Hehlen. Discjockey Werner legt heiße Platten im Audimax auf. 24 Landbauingenieure der Celle Ingenieurakademie für Landbau werden graduiert. Der Altherrenverband der Albrecht-Thaer-Schule zählt mit ihnen nun 2000 Mitglieder. Die Scheuener Kaserne erhält den Namen "Freiherr-von-Fritsch-Kaserne". TuS Celle besiegt in der Fußball-Regionalliga Concordia Hamburg von 3800 Zuschauern mit 3:0. Die Sportschau berichtet in einer Aufzeichnung am 26.1. in Ausschnitten von dem Spiel. Der Handball-Regionalligist MTC Celle schlägt TV Grambke vor 400 Zuschauern mit 16:15.

28.1. Ein Experte katalogisiert und inventarisiert die Uniform-Bestände des Bomann-Museums. Kino: In Celle gibt es neben den Kammer-Lichtspielen, das Studio, das Capitol und dem Palast-Kino auch noch das Capitol, das Corso (Neustadt 64)und das Studio.

29.1. Die Unterkunft im Jugenddorf Celle "Die Insel" ist umgebaut und erneuert worden. Jetzt gibt es dort "Anhalteräume", in denen nachts von der Polizei aufgegriffenen Jugendliche untergebracht und betreut werden können. Der Große Saal der Union, der heutige Europasaal, reicht nicht aus, um die Teilnehmerinnen des Kreislandfrauentreffens zu fassen. Die Jugend muss auf der Empore platz nehmen. Ein Professor aus Hannover meint, dass "bei der momentan grassierenden Sexwelle" es Mutter und Vater "die Verantwortung durch ein vernünftiges Gespräch nicht erspart" bleibe.

30.1. Der größte Filmerfolg seit Jahren läuft in den Kammer-Lichtspielen an: "Im Geheimdienst ihrer Majestät" mit James-Bond-Darsteller George Lazenby. Am 30.1. eröffnet das Opel-Autohaus Heinz Ohlhoff seine neuen Automobil-Verkaufsräume an der Celler Straße in Bergen.

31.1. Die Celler SPD-Ratsherrin Lisa Korspeter feiert ihren 70. Geburtstag. Als Frau der ersten Stunde gehörte sie seit 1949 dem Deutschen Bundestag 20 Jahre lang an. "Daß Celle seinerzeit von der Belegung mit Düsenjägern verschont blieb, ist mit ihrer Einflußnahme an zuständiger Stelle zu danken", hieß es an ihrem Ehrentag in der CZ.

Andreas Babel Autor: Andreas Babel, am 24.01.2018 um 17:17 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Ermittlungen gegen Heckler & Koch wegen Bestechung

Stuttgart (dpa) - Die seit Jahren geführten Ermittlungen gegen den Waffenhersteller Heckler & Koch wegen möglicher Bestechung von Politikern ziehen sich hin. Es sei nicht davon auszugehen, dass sie «in absehbarer Zeit» abgeschlossen würden, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Stuttgart. ...mehr

Sahra Wagenknecht kocht bei «Grill den Profi»

Köln (dpa) - Die Linke-Fraktionsvorsitzende Sahra Wagenknecht kommt in die Kochshow «Grill den Profi». In der Vox-Sendung seien schon Weltmeister, Olympiasieger und Gäste aus dem Hochadel am Herd zu sehen gewesen, aber noch nie eine aktive Bundespolitikerin, teilte der Sender am Mittwoch mit. ...mehr

Älteste Feuerwehr der Gemeinde Südheide feiert Jubiläum

Mit Musik untermalt steigen die Wasserfontänen im Örtzepark in Hermannsburg leuchtend empor. So startete die Freiwillige Feuerwehr Hermannsburg am vergangenen Wochenende in ihr 125-jähriges Jubiläum. Sie ist damit die älteste Feuerwehr der Gemeinde Südheide und zählt zu den ältesten Wehren im… ...mehr

Ruhrfestspiele mit Dürrenmatt-Klassiker eröffnet

Recklinghausen (dpa) - Zum Abschied von den Ruhrfestspielen hat Intendant Frank Hoffmann nochmal eine solide Inszenierung abgeliefert. ...mehr

Bernhard und Ruth Koch gestorben: Großes Engagement für Eversen

Eversen trauert um das Lehrerehepaar Ruth und Bernhard Koch, das infolge eines schweren Verkehrsunfalles am 9. April in Celle ums Leben gekommen ist. Am Mittwoch wurden die beiden beigesetzt. ...mehr

Amy Schumer spricht über gewalttätigen Ex-Freund

Los Angeles (dpa) - Die Erinnerungen an einen gewalttätigen Ex-Freund sind für US-Schauspielerin Amy Schumer (36) immer noch sehr präsent. ...mehr

Schüler lernen am Zukunftstag im Celler Fürstenhof das Kochen

Edel, luxuriös und schick: Ein Besuch des Althoff-Hotels Fürstenhof in Celle lässt einen aus dem Staunen nicht mehr herauskommen. Stilvolle Möbel säumen den Weg zur Küche. Bereits morgens herrscht dort schon emsiges Treiben. Doch nicht nur Profis verrichteten gestern dort ihr Werk. Im Rahmen des… ...mehr

Den Schulen sei dank: Celler erringen wieder mehr Sportabzeichen

Da behaupte noch einer, die Gesellschaft werde immer bewegungsfauler. Die aktuellen Zahlen des Kreissportbund (KSB) Celle besagen etwas anderes: In der Region legen immer mehr Menschen die Prüfung zum Deutschen Sportabzeichen ab. Sind es 2016 noch 2437 Sportbegeisterte gewesen, die sich die bekannten… ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
23.05.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Asylentscheidungs-Verbot für Bremer Bamf-Außenstelle

Berlin (dpa) - Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat als Konsequenz aus der Affäre um unrechtmäßige…   ...mehr

Hat Giuseppe Conte seinen Lebenslauf geschönt?

Rom/Washington (dpa) - Die Ernennung einer neuen italienischen Regierung aus Fünf-Sterne-Bewegung und…   ...mehr

Keeper Karius lebt in Liverpool seinen «Traum»

Kiew (dpa) - Die ständigen Schlagzeilen um seine Person rufen bei Loris Karius inzwischen nur noch…   ...mehr

Viel Arbeit im Urlaub: Favre soll BVB-Umbruch vorantreiben

Dortmund (dpa) - Am Mittwoch brach Lucien Favre in den wohlverdienten Urlaub auf, doch an Entspannung…   ...mehr

Zuckerberg-Anhörung in Brüssel als «Farce» kritisiert

Brüssel (dpa) - Eigentlich hätten sich die Fraktionsspitzen im Europaparlament ihre Fragen an Mark…   ...mehr

Rekordzahl an Briten lässt sich einbürgern

Wiesbaden (dpa) - Während in Großbritannien die Vorbereitungen für den Ausstieg aus der Europäischen…   ...mehr

Schmadte deutet Wolfsburger Neuaufbau mit Labbadia an

Wolfsburg (dpa) - Wolfsburgs neuer Sport-Geschäftsführer Jörg Schmadtke hat angedeutet, dass er den…   ...mehr

Hradecky-Transfer nach Leverkusen perfekt

Leverkusen (dpa) - Bayer Leverkusen hat schon vor der endgültigen Klärung der Zukunft von Nationaltorhüter…   ...mehr

Unai Emery neuer Trainer beim FC Arsenal

London (dpa) - Der Spanier Unai Emery tritt beim FC Arsenal die Nachfolge von Trainer Arsène Wenger…   ...mehr

Merkel zwischen den Fronten: Keine leichte Reise nach Peking

Peking/Berlin (dpa) - Es ist eine Charmeoffensive mit Haken. In den Spannungen zwischen China und den…   ...mehr
SPOT(T) »

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

Paradiesisch

"Schreiben Sie doch nächste Woche mal, was Ihnen in Celle auffällt, wie Sie… ...mehr

Früh nach Celle

Früh aufstehen ist toll. Vor allem um 4 Uhr. Gut, das ist natürlich ein Scherz.… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG