Federer gewinnt Australian Open - «Das Märchen geht weiter»

Roger Federer (r) wischt sich bei der Siegerehrung die Tränen aus dem Gesicht. Foto: Lukas Coch Foto: Lukas Coch

Melbourne (dpa) - Als Roger Federer mit dem Norman Brooks Challenge Cup in der Hand zu seiner Siegeransprache ansetzte, musste er doch stark mit den Augen blinzeln und seine Stimme kontrollieren.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie
«Das Märchen geht weiter, ein Traum ist wahr geworden», sagte der neue und alte Australian-Open-Champion nach seinem 20. Grand-Slam-Titel. Doch nur wenige Augenblicke später konnte der 36 Jahre alte Schweizer nach dem finalen Fünf-Satz-Krimi gegen Marin Cilic bei den Dankesworten an seine Familie und sein Team die Emotionen nicht mehr zurückhalten. Die Tränen schossen Federer in die Augen, Gattin Mirka hielt auf der Tribüne den Moment für die Tennis-Ewigkeit mit ihrem Handy fest.

Zum sechsten Mal hat Federer die Australian Open gewonnen. Nach dem 6:2, 6:7 (5:7), 6:3, 3:6, 6:1 in seinem 30. Grand-Slam-Finale ist er nun nach seinen Melbourne-Titeln 2004, 2006, 2007, 2010 und 2017 gemeinsam mit Novak Djokovic und Roy Emerson Rekordsieger in Down Under. Mit der «unglaublichen Zahl» 20, wie Federer die magische Marke genannt hatte, dringt er zudem als erster männlicher Profi in eine erlesene Auswahl an Champions ein. 20 oder mehr Titel bei den vier großen Turnieren haben nur Margaret Court (24), Serena Williams (23) und Steffi Graf (22) geholt. «Ich bin so glücklich, es ist unglaublich», sagte Federer, als er um 22.54 Uhr den Pokal küsste und seine erfolgreiche Titelverteidigung mit den Fans zelebrierte.

Cilic dagegen verpasste seinen zweiten Grand-Slam-Titel nach den US Open 2014, verbessert sich aber auf Platz drei der Weltrangliste hinter Federer und dem Führenden Rafael Nadal. Der Spanier, im Vorjahr Federers Finalgegner, hatte im Viertelfinale gegen Cilic verletzt aufgegeben. An seine starke Form vom bisherigen Turnier konnte der 29 Jahre alte Kroate im Endspiel zunächst nicht anknüpfen.

Der eigentlich so aufschlagstarke Cilic kassierte gleich im ersten Spiel ein Break und brachte auch sein zweites Aufschlagsspiel nicht durch, so dass es schnell 4:0 für Federer stand. Wegen der extrem hohen Temperaturen hatten sich die Organisatoren unter Anwendung der Hitzeregel entschlossen, das Dach der Rod-Laver-Arena zu schließen.

Mit den äußeren Bedingungen hatten beide Spieler daher keine Probleme. Nach 24 Minuten sicherte sich Federer nach einem souveränen Auftritt den ersten Satz. Danach aber steigerte sich Cilic. Beim Stand von 5:4 im zweiten Durchgang vergab der 1,98 Meter große Profi seinen ersten Satzball, die Entscheidung fiel im Tiebreak.

Federer kassierte seinen ersten Satzverlust im Turnier, für Cilic lief es damit schon einmal besser als im vergangenen Jahr im Wimbledon-Finale, als er von Blasen am Fuß geschwächt klar in drei Sätzen verlor. Von bislang neun Partien hatte Cilic nur eine für sich entscheiden können: 2014 im Halbfinale der US Open, als er anschließend im Endspiel gegen den Japaner Kei Nishikori gewann.

Diesmal war Cilic physisch fit und legte seine passiv-verhaltene Spielweise vom ersten Durchgang ab. Die Partie war zwar nur selten hochklassig mit wenigen spektakulären Ballwechseln, lebte aber von ihrer Spannung. Im dritten Satz nahm Federer seinem Kontrahenten das Aufschlagspiel zum 4:2 ab und holte sich mit einem Ass Durchgang drei. Als Federer anschließend das Break zum 1:0 gelang, schien es nur noch eine Frage der Zeit bis zum Melbourne-Titel Nummer sechs.

Doch Cilic wehrte sich nach Kräften, nahm Federer das Service zum 3:3 und 5:3 ab und machte den 2:2-Satzausgleich perfekt. Im fünften Durchgang hielt es Federers Gattin Mirka nur noch selten auf ihrem Sitz. Nach exakt drei Stunden gelang Federer das zweite Break zum 5:1, kurz darauf machte er seinen historischen Triumph perfekt.

Wolfgang Müller, dpa Autor: Wolfgang Müller, dpa, am 28.01.2018 um 13:31 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Film- und TV-Branche feiert Goldene Kamera

Hamburg (dpa) - Ein wenig Glanz aus Hollywood, viel Prominenz aus Deutschland: Bei einer Gala in Hamburg hat die Film- und Fernsehbranche am Donnerstagabend die Verleihung der Goldenen Kamera gefeiert. ...mehr

DFB: Vorerst keine Strafen nach Protesten bei Montagsspiel

Frankfurt/Main (dpa) - Nach den massiven Fanprotesten beim Montagabendspiel zwischen Eintracht Frankfurt und RB Leipzig wird der Deutsche Fußball-Bund vorerst keine Ermittlungen einleiten oder Strafen verhängen. Das betonte DFB-Vizepräsident Rainer Koch in einer Erklärung. ...mehr

Rückenwind aus gesamter Union für Kramp-Karrenbauer

Berlin (dpa) - Die künftige CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer kann mit Rückenwind der gesamten Union ins neue Amt starten. ...mehr

US-Sonderermittler Mueller klagt 13 Russen an

Washington (dpa) - US-Sonderermittler Robert Mueller hat 13 Russen wegen des Versuchs angeklagt, die Präsidentschaftswahl 2016 in den Vereinigten Staaten beeinflusst zu haben. ...mehr

Stars feiern 60. Geburtstag mit Ellen DeGeneres

Los Angeles (dpa) - Mit einem großen Staraufgebot hat Moderatorin Ellen DeGeneres ihren 60. Geburtstag nachgefeiert. Bei der Party am Samstag in Beverly Hills ließen sich zahlreiche Prominente in einer eigens dafür aufgestellten Fotobox ablichten, wie US-Medien übereinstimmend berichteten. ...mehr

Merkel geht in die Offensive: Regiere volle vier Jahre

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will bei einer Zustimmung der SPD-Mitglieder zu einer großen Koalition volle vier Jahre im Amt bleiben. ...mehr

Unterlüßer Rheinmetall-Mitarbeiter zum Whistleblowing aufgerufen

Illegale Rüstungsexporte, Aufbau von Standorten in Krisen- und Kriegsgebieten sowie Korruption bei der Geschäftsanbahnung: Es sind schwerwiegende Vorwürfe, die Hermann Theisen aus Hirschberg an der Bergstraße (Baden-Württemberg) gegen Rheinmetall erhebt. Er hat alle Mitarbeiter des Rüstungskonzerns… ...mehr

Event-Cooking in Celle: Fein ausgehen in den Einkaufsmarkt

Koch Marcel Weiland hat am Mittwochabend die Gäste bei "real" begeistert. Ob Salat-Variation an Himbeer-Vinaigrette und Ziegenkäse-Taler oder heiße Ananas an Erdbeer-Fruchtsecco-Creme, er erklärte in für jeden verständlicher Weise. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
24.02.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Sex in the Kino: Goldener Bär für Rumänien

Berlin (dpa) - Tom Tykwer, Jurychef der Berlinale, hatte sich schon zum Auftakt des Festivals «wilde…   ...mehr

Glücklicher Sieg im Abstiegskampf: Werder bezwingt den HSV

Bremen (dpa) - Mit einem glücklichen Sieg im 108. Nordderby hat Werder Bremen die Krise beim Hamburger…   ...mehr

Berlinale: Schauspiel-Preise für Anthony Bajon und Ana Brun

Berlin (dpa) - Der französische Schauspieler Anthony Bajon (23) ist bei der Berlinale als bester Darsteller…   ...mehr

Nahles setzt bei SPD-Votum auf ein Ja zur großen Koalition

Potsdam/Jena (dpa) - Wenige Tage vor Ende des SPD-Mitgliedervotums ist die SPD-Spitze zuversichtlich,…   ...mehr

Stuttgart siegt unter Korkut weiter - 1:0 gegen Frankfurt

Stuttgart (dpa) - Dem VfB Stuttgart reichen auch weniger gute Leistungen, um dem Klassenverbleib in…   ...mehr

Petersen beschert Freiburg wichtigen Punkt in Hoffenheim

Sinsheim (dpa) - Freude beim SC Freiburg, Frust bei 1899 Hoffenheim: Nach dem 1:1 (0:0) im 16. Baden-Derby…   ...mehr

Kleines Heynckes-Jubiläum: Bayern nur mit 0:0 gegen Hertha

München (dpa) - Jupp Heynckes mochte sich nicht groß über das Ende seiner Siegesserie zum kleinen Jubiläum…   ...mehr

Kramer schießt Mönchengladbach in Hannover aus der Krise

Hannover (dpa) – Alle stürzten sich auf den Matchwinner. Nach dem erlösenden Treffer von Christoph…   ...mehr

Erneute Angriffe auf syrisches Ost-Ghuta

Damaskus (dpa) - Vor dem erneuten Anlauf des UN-Sicherheitsrates für eine Waffenruhe in Syrien haben…   ...mehr

Bayern nur 0:0 gegen Hertha - Gladbach beendet Negativserie

Berlin (dpa) - Der FC Bayern München konnte seine Siegesserie nicht fortsetzen, Eintracht Frankfurt…   ...mehr
SPOT(T) »

Zufallsfund

Sehr geehrte Türkei! Heute haben wir bei uns in der Redaktion die alten Bücherregale… ...mehr

Lima-Faktor

Erst musste ich lachen – aber dann hat es mich eigentlich gar nicht so sehr… ...mehr

Interna

Vordergrund macht Bild gesund. Niemals zu lange Bandwurmsätze schreiben. Es… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG