Celle Allstars triumphieren bei Charity-Cup

Foto: Oliver Knoblich

Die Ältesten waren die Besten: Die Celle Allstars um Kais Manai, Fahed Dermech und Eike Mach haben den Charity-Cup gewonnen. Beim Hallenfußballturnier des MTV Eintracht Celle zu Gunsten der CZ-Hilfsaktion "Mitmenschen in Not" triumphierten die Oldies gegen Bezirksligist TuS Eschede.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

CELLE. Selten hatte der legendäre Satz der Trainer-Ikone Otto Rehhagel so viel Gültigkeit wie beim Charity-Cup 2017/2018. „Es gibt keine alten und junge Spieler, es gibt nur gute und schlechte.“ Es waren nämlich vor allem die alten, guten Spieler aus guten alten Celler Fußball-Zeiten, die für die Glanzlichter beim Hallenturnier des MTV Eintracht Celle zu Gunsten der CZ-Hilfsaktion „Mitmenschen in Not“ sorgten. Die Celle Allstars zeigten in der HBG-Halle Zauberfußball und sicherten sich im Finale gegen Bezirksligist TuS Eschede den Titel. „Wir wollten hier nicht nur als Showact auftreten, sondern das Turnier gewinnen“, meinte Eike Mach (49), der diese Mannschaft mit einem Durchschnittsalter von 39 Jahren zusammengestellt hatte.

Dass sie dies ernst meinten, zeigten die Allstars von Beginn an. Nach dem Auftaktsieg in der Vorrunde gegen Kreisligist SV Dicle Celle (2:1) schossen sie die zweite Vertretung des Gastgebers mit 5:0 ab. Für Frank Weber (48) war diese Partie von besonderer Brisanz, da er das Team aus der 1. Kreisklasse coacht und nun gegen seine eigene Truppe kicken musste. „Jetzt muss ich mir beim Training wenigstens keine blöden Kommentare anhören. Ist doch schön, wenn die Jungs auf diese Weise was lernen“, kommentierte Weber die „Lehr-Viertelstunde“ für seine Schützlinge schmunzelnd.

Anschließend gab es aber auch für die Super-Oldies einen kleinen Dämpfer. Im Gruppenspiel gegen Eschede verzockten sie gleich dreimal einen Zwei-Tore-Vorsprung und verloren am Ende mit 4:5. Ging den Altstars etwa schon die Puste aus? Zudem verletzte sich auch noch Fahed Dermech. Bezeichnenderweise, als er gekonnt den Torwart umkurvt hatte und aus spitzem Winkel ins Tor getroffen hatte, „machte der Muskel zu“. Der 51-Jährige humpelte vom Feld, hätte allerdings eh nicht weiterspielen können. Der Tunesier betreute am Nachmittag die U15 des VfL Westercelle bei einem Hallenturnier – das diese auch gewann. Somit triumphierte Dermech an einem Tag gleich doppelt.

Für Dermech rückte im letzten Gruppenspiel „Teamküken“ Tjark Klindworth (25) vom Tor ins Feld – und trug sich beim 5:1-Erfolg gegen den SSV Scheuen gleich in die Torschützenliste ein.

Damit war auch die Frage nach anscheinend nachlassenden Kräften beantwortet. Die Allstars hielten den eigenen läuferischen Aufwand in Grenzen und ließen stattdessen Ball und Gegner laufen.

Dies bekam im Halbfinale der FC Firat Bergen zu spüren, der beim 2:5 keine Chance hatte. Der überragende Kais Manai (45), der von den Trainern zum besten Spieler des Turniers gekürt wurde, traf gegen den besten Torwart der Veranstaltung, Erdal Yavsan, doppelt. Klindworth, Michael Kiefer (28) und Weber besorgten den Rest, für Firat war zweimal Fatih Yavsan erfolgreich.

Im Endspiel wartete erneut TuS Eschede, der im anderen Halbfinale den stark aufspielenden Kreisligisten TuS Hermannsburg durch einen Doppelpack des exzellenten Hallenspezialisten Dennis Runge (mit 14 Toren bester Scorer des Turneris) mit 2:0 bezwungen hatte, auf die Allstars. Auch dieses Mal gingen die Ball-Zauberer um Alex de Andrade (37) und Marc Kohls (37) schnell in Führung. Oliver Bornemann (45) verwertete einen gekonnten Kiefer-Lupfer über die Abwehr hinweg per Kopf zum 1:0, Manai erhöhte auf 2:0, Nico Mühter (33) stellte gar auf 3:0. Doch wieder kam Eschede zurück. Marcel Döhrmann sowie David Schlawer überwanden Keeper Mach und verkürzten auf 2:3, doch mit Geschick und Routine retteten die Allstars den Sieg über die Zeit.

Nach getaner Arbeit gönnten sich die (G-)Oldies ein Siegerbierchen, um „den Vorratsspeicher wieder aufzufüllen“, wie Mach lachend betonte. „Wir haben das Turnier verdient gewonnen. Die Mischung bei unserer Mannschaft stimmte einfach. Wir haben die Kugel laufen lassen und uns nicht in unnötige Zweikämpfe verstrickt. Den Jungs war anzumerken, dass sie das Ding hier unbedingt ziehen wollten. Das liegt einfach im Blut, alle haben einfach Bock zu kicken“, erklärte Mach, der kurzfristig auf Regionalligaspieler Marvin Stieler (28) verzichten musste, der nach der Absage des tags darauf angesetzten Punktspiels gegen den Hamburger SV II zeitgleich zum Charity-Cup einen Testkick für seinen Klub 1. FC Germania Egestorf-Langreder bestreiten musste.

Die Verantwortlichen zogen ein positives Fazit. „Großes Lob an alle Mannschaften. Wie haben hier wirklich schönen Fußball gesehen, vor allem lief alles fair ab. Und am Ende gab es auch einen verdienten Sieger“, befand Organisator Jörg Klindworth, sportlicher Leiter bei Eintracht. Die Zuschauer sahen bei diesem Turnier viele gute Spieler – aber die alten waren die besten.

Oliver Schreiber Autor: Oliver Schreiber, am 28.01.2018 um 15:34 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Ein New Yorker futtert sich durch den Central Park

New York (dpa) - Steve Brill ist mal wieder auf Nahrungssuche, und heute ist er an einem Baumstumpf vor dem New Yorker Central Park fündig geworden. ...mehr

Französischer Starkoch Joël Robuchon gestorben

Paris (dpa) - Frankreich trauert um den international renommierten Spitzenkoch Joël Robuchon. Der Chef einer weltweiten Gastronomiegruppe starb am Montag im Alter von 73 Jahren in Genf, wie sein Pressebüro der Deutschen Presse-Agentur in Paris bestätigte. Erst im Januar war Frankreichs Gastronomiepapst… ...mehr

Heintz gewinnt EM-Silber - Hentke verpasst Medaille

Glasgow (dpa) - Lagenschwimmer Philip Heintz gab sich auch ohne den ersehnten ersten internationalen Langbahn-Titel zufrieden. ...mehr

Außenseiter hoffen auf Überraschung bei Celler Kreispokal-Quali

Neben drei Spielen in der Fußball-Kreisliga stehen auch fünf Spiele in der Qualifikationsrunde des Kreispokals auf dem Plan. Bis auf die ligainterne Begegnung der 1. Kreisklasse zwischen dem SV Eintracht Bleckmar und dem SV Hambühren, duellieren sich ausnahmslos Teams unterschiedlicher Spielklassen. ...mehr

Die deutschen Favoriten bei den European Championships

Berlin (dpa) - Große Namen von Olympiasiegern und Weltmeistern schmücken die deutschen Aufgebote für die sieben zeitgleich ablaufenden Europameisterschaften im Rahmen der European Championships vom 2. bis 12. August in Glasgow und Berlin. ...mehr

Celler Aidshilfe in Not

Da die Beratungsstelle "Infoline" umziehen musste, hat sich die Miete erhöht. Das bringt die Celler Aidshilfe finanziell in Bedrängnis. ...mehr

SV Nienhagen schwimmt mit der Elite

Ein neuer Deutscher Meister, der nicht zur EM nach Glasgow fährt, und eine 32 Jahre alte Bestmarke, die geknackt wird: die Deutsche Meisterschafte im Schwimmen schreibt ihre eigenen Geschichten – und mittendrin der SV Nienhagen, der Maike Höner als einzige Einzelsportlerin und zwei Damen-Staffeln… ...mehr

Donnersmarck-Film im Wettbewerb von Venedig

Venedig (dpa) - Der neue Film des deutschen Oscarpreisträgers Florian Henckel von Donnersmarck, «Werk ohne Autor», geht ins Rennen um den Goldenen Löwen beim Filmfest in Venedig. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
20.08.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

DFB-Pokal am Montag: Wo drohen den Favoriten Stolpersteine?

Berlin (dpa) - Mit Borussia Dortmund steigt heute der letzte Favorit in den DFB-Pokal ein. Für die…   ...mehr

Schlimmster Pädagogenmangel seit Jahrzehnten

Berlin (dpa) - An Deutschlands Schulen fehlen nach Darstellung des Deutschen Lehrerverbands fast 40.000…   ...mehr

Aufbruch zur Familienzusammenführung in Nordkorea

Seoul (dpa) - 89 Südkoreaner sind am Morgen vom Küstenort Sokcho nach Nordkorea aufgebrochen, um dort…   ...mehr

Gabriel: Türkei unbedingt im Westen halten

Berlin (dpa) - Die Türkei-Krise birgt nach Einschätzung des früheren Außenministers Sigmar Gabriel…   ...mehr

Djokovic schlägt Federer im Finale von Cincinnati

Cincinnati (dpa) - Wimbledonsieger Novak Djokovic hat zum ersten Mal in seiner Karriere das Masters-Tennis-Turnier…   ...mehr

Parteigremien tagen nach politischer Sommerpause wieder

Berlin (dpa) - Nach der politischen Sommerpause treten heute in Berlin wieder die Führungsgremien der…   ...mehr

Außenminister Maas besucht KZ-Gedenkstätte Auschwitz

Berlin/Oswiecim (dpa) - Vor einem Besuch des Außenministers Heiko Maas in der KZ-Gedenkstätte Auschwitz…   ...mehr

US-Golfer Snedeker siegt bei PGA-Turnier in Greensboro

Greensboro (dpa) - Golfprofi Brandt Snedeker hat in Greensboro das letzte Turnier der regulären PGA-Saison…   ...mehr

Real mit Pflichtsieg zum Saisonauftakt: 2:0 gegen Getafe

Madrid (dpa) - Real Madrid hat zum Saisonauftakt in der Primera Division einen souveränen Pflichtsieg…   ...mehr

Julia Görges erreicht zweite Runde in New Haven

New Haven (dpa) - Tennisspielerin Julia Görges hat beim WTA-Turnier in New Haven problemlos die zweite…   ...mehr
SPOT(T) »

Gardofflsubbe

Nanu, was ist denn hier passiert? Keine Sorge, mit meiner Tastatur ist alles… ...mehr

Schlau

Sie kriegen einfach alles raus: Forscher. Zum Beispiel, dass am Herzen operierte… ...mehr

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG