Bayern bleiben nach Sieg in Mainz souverän auf Meisterkurs

Kollektiver Jubel: Bayerns Spieler freuen sich mit Franck Ribery über seinen Treffer zum 1:0. Foto: Torsten Silz Foto: Torsten Silz

Mainz (dpa) - Nach dem achten Sieg in Serie und den Patzern der Konkurrenz dreht sich beim FC Bayern München alles nur noch um die Frage, wann der Rekordmeister seinen 28. Titel perfekt macht.

«Bei dem großen Vorsprung und der fehlenden Konstanz der anderen Mannschaften wäre es wirklich ein mittelgroßes Wunder, wenn wir noch etwas anbrennen lassen würden», sagte Abwehrspieler Mats Hummels nach dem ungefährdeten 2:0 (2:0) beim FSV Mainz 05.

Die Bayern thronen als souveräner Tabellenführer der Fußball-Bundesliga weiter mit großem Abstand über der gesamten Konkurrenz und gehen zuversichtlich in die heiße Saisonphase. «Wir haben im Kopf, dass wir viel reißen können in diesem Jahr», sagte Offensivspieler Thomas Müller.

Vor 34 000 Zuschauern in der ausverkauften Mainzer Arena erzielten Franck Ribery in der 32. Minute und James Rodriguez (44.) die Treffer für die Münchener. Trainer Jupp Heynckes war mit der Torausbeute und dem Auftritt seiner Mannschaft trotz der drei Punkte aber nicht vollends zufrieden. «Der Sieg ist insgesamt verdient. Aber Mainz hat das kämpferisch sehr gut gemacht und uns nach der Pause teilweise unter Druck gesetzt. Und wir waren im Angriff zu nachlässig», monierte Heynckes.

Der Bayern-Trainer, der vor der Partie zum wiederholten Male eine Verlängerung seines Engagements über die Saison hinaus ausgeschlossen hatte, rotierte zu Beginn der Englischen Woche mit dem folgenden Pokal-Viertelfinale beim Drittliga-Tabellenführer SC Paderborn und dem Liga-Knüller gegen Schalke 04 kräftig.

Gegenüber dem 5:2-Sieg gegen Hoffenheim veränderte Heynckes auf sieben Positionen die Anfangsformation, in der unter anderen Nationalspieler Joshua Kimmich, Flügel-Ass Arjen Robben und Torjäger Robert Lewandowski fehlten. Für den Polen feierte Winter-Neuzugang Sandro Wagner sein Startelfdebüt. Der Nationalstürmer konnte aber kaum Akzente setzen. Wagner musste seinen Platz nach gut einer Stunde für Lewandowski wieder räumen.

Doch auch Mainz-Coach Sandro Schwarz mischte das Startpersonal nach dem 0:2 in Leverkusen kräftig durch und brachte vier Neue. Dies erwies sich zunächst als wirksame Maßnahme. Dank unermüdlicher Laufarbeit wurden die Räume geschickt verengt, so dass die Bayern kaum zu gefährlichen Aktionen kamen.

Der Favorit tat sich lange schwer, profitierte dann aber von seiner brutalen Effektivität. Nach einem zu kurz abgewehrten Eckball hielt Ribery von der Strafraumgrenze einfach mal drauf traf mit dem ersten Torschuss zur Gästeführung.

Der Treffer spielte den Bayern prächtig in die Karten. Abgezockt warteten sie auf weitere Chancen - und die kamen. Nachdem Müller nach feinem Doppelpass mit Wagner zunächst das 2:0 verpasste, machte es James kurz darauf besser. Beim Schuss des Kolumbianers war FSV-Keeper Robin Zentner machtlos.

Nach dem Wechsel starteten die Münchener schwungvoller. Wagner scheiterte an Zentner, der wenig später auch gegen James und den frei durchgebrochenen Ribery Sieger blieb. «Da müssen wir das 3:0 oder sogar 4:0 machen», kritisierte Heynckes.

Auf der Gegenseite glänzte Bayern-Torwart Sven Ulreich mit einem tollen Reflex gegen den eingewechselten Robin Quaison, der Mitte der zweiten Halbzeit noch einmal nur um Zentimeter den Anschlusstreffer verpasste. «Die Leistung war sehr gut, aber gegen so einen Gegner musst du alles perfekt machen», stellte FSV-Trainer Sandro Schwarz fest.

Eric Dobias, dpa Autor: Eric Dobias, dpa, am 03.02.2018 um 18:45 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Rückenwind aus gesamter Union für Kramp-Karrenbauer

Berlin (dpa) - Die künftige CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer kann mit Rückenwind der gesamten Union ins neue Amt starten. ...mehr

US-Sonderermittler Mueller klagt 13 Russen an

Washington (dpa) - US-Sonderermittler Robert Mueller hat 13 Russen wegen des Versuchs angeklagt, die Präsidentschaftswahl 2016 in den Vereinigten Staaten beeinflusst zu haben. ...mehr

Stars feiern 60. Geburtstag mit Ellen DeGeneres

Los Angeles (dpa) - Mit einem großen Staraufgebot hat Moderatorin Ellen DeGeneres ihren 60. Geburtstag nachgefeiert. Bei der Party am Samstag in Beverly Hills ließen sich zahlreiche Prominente in einer eigens dafür aufgestellten Fotobox ablichten, wie US-Medien übereinstimmend berichteten. ...mehr

Merkel geht in die Offensive: Regiere volle vier Jahre

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will bei einer Zustimmung der SPD-Mitglieder zu einer großen Koalition volle vier Jahre im Amt bleiben. ...mehr

Unterlüßer Rheinmetall-Mitarbeiter zum Whistleblowing aufgerufen

Illegale Rüstungsexporte, Aufbau von Standorten in Krisen- und Kriegsgebieten sowie Korruption bei der Geschäftsanbahnung: Es sind schwerwiegende Vorwürfe, die Hermann Theisen aus Hirschberg an der Bergstraße (Baden-Württemberg) gegen Rheinmetall erhebt. Er hat alle Mitarbeiter des Rüstungskonzerns… ...mehr

Event-Cooking in Celle: Fein ausgehen in den Einkaufsmarkt

Koch Marcel Weiland hat am Mittwochabend die Gäste bei "real" begeistert. Ob Salat-Variation an Himbeer-Vinaigrette und Ziegenkäse-Taler oder heiße Ananas an Erdbeer-Fruchtsecco-Creme, er erklärte in für jeden verständlicher Weise. ...mehr

Bewaffneter Räuber lauert Koch vom MTV Eintracht auf

Es war kurz vor Mitternacht. Die letzten Gäste des Vereinsheims des MTV Eintracht Celle an der Nienburger Straße hatten am Dienstag die Sportsbar bereits verlassen. Nur der Koch erledigte noch ein paar Dinge, als er plötzlich in den Lauf einer Schusswaffe blickte. ...mehr

Polizei Celle kontrolliert Autofahrer auf Drogen

Drogen sind eine große Gefahr, nicht nur für die Konsumenten. Das gilt insbesondere im Straßenverkehr. Um dieser Gefahr verstärkt entgegenzuwirken, führte die Polizei Celle am Dienstag zwischen 13.30 und 19 Uhr eine Schwerpunktkontrolle direkt an der Hauptwache durch. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
21.02.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

DFL: Revision gegen Urteil im Kostenstreit mit Bremen

Frankfurt/Main (dpa) - Die Deutsche Fußball Liga will weiter gegen eine Beteiligung an Mehrkosten für…   ...mehr

Eskalation in Syrien: UN und USA sind beunruhigt

Damaskus (dpa) - Wegen der Eskalation der Kämpfe in Syrien wächst international die Besorgnis. UN-Generalsekretär…   ...mehr

Trump trifft nach Schulmassaker Schüler und Lehrer

Washington (dpa) - Eine Woche nach dem Massaker an einer Schule in Florida mit 17 Toten will sich US-Präsident…   ...mehr

Nordkorea zeigt Pence kalte Schulter

Pyeongchang/Washington (dpa) - In letzter Minute hat Nordkorea ein geplantes Geheimtreffen der Schwester…   ...mehr

Bundesregierung verstärkt Schutz gegen Schweinepest

Düsseldorf (dpa) - Die Bundesregierung verstärkt die Vorkehrungen gegen eine Ausbreitung der Afrikanischen…   ...mehr

Frankreichs Regierung legt umstrittenes Asyl-Gesetz vor

Paris (dpa) - Mit einem neuen Gesetz will Frankreichs Regierung die Bearbeitung von Asylanträgen beschleunigen…   ...mehr

Saudi-Arabien bleibt über deutsche Regierung verärgert

München/Berlin (dpa) - Auch drei Monate nach einem diplomatischen Eklat zwischen Deutschland und Saudi-Arabien…   ...mehr

Weil: SPD setzt zu oft auf falsche Themen

Berlin (dpa) - Niedersachsens SPD-Ministerpräsident Stephan Weil sieht die Schwäche seiner Partei…   ...mehr

Viele Deutsche trauen Kramp-Karrenbauer Kanzleramt nicht zu

Berlin (dpa) - Die Unionsanhänger stecken große Hoffnung in die designierte CDU-Generalsekretärin…   ...mehr

Sylvester Stallone stellt klar: Ich lebe

Los Angeles (dpa) - Hollywoodstar Sylvester Stallone (71) hat als Reaktion auf einen bösen Internet-Scherz Gerüchte…   ...mehr
SPOT(T) »

Wiedervereinigung

Klaus Meine spitzt die Lippen – und wie ein junger Gott pfeift er den Wind… ...mehr

Plattschnacker

Horst Seehofer können die Einwohner von Becklingen locker in die Tasche stecken.… ...mehr

Zivilcourage

Meine Zivilcourage hat durchaus ihre Grenzen. Als vor einiger Zeit ein paar… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG