Anleitung zum Glücklichwerden

Eine gute Stunde Gedankenfutter – in mehr als einem Sinn – und ein gelungenes Konzept bekamen die Gäste beim jüngsten „Live-Hörspiel – Ich habe einen Traum“ im Celler Kunstmuseum mit Sammlung Robert Simon geboten.

Das schon bekannte Veranstaltungsformat ist aus einer Kooperation des Museums mit dem Celler Schlosstheater entstanden. Ganz nah orientiert an der aktuellen Ausstellung „Otto Piene – A Better World“ hatte Dramaturg Ralph Blase Texte und Gedanken voller luftiger Leichtigkeit und mit unterschiedlichen philosophischen Ansätzen von Menschen zusammengetragen, die hinsahen und sich Gedanken machten über das, was Leben ausmacht. Wie der vor allem als Lichtkünstler bekannt gewordene Otto Piene haben sie große Ideen entwickelt samt den Vorstellungen, wie man sie verwirklichen könnte: jeder auf seine Weise ein Weltverbesserer, für den die Aussage „Ich habe einen Traum“ ganz zutrifft.

Ralph Blase und die beiden Mitglieder des Schlosstheater-Ensembles Johanna von Gutzeit und Alex Friedland nahmen ihre Zuhörer mit auf eine inspirierende Wanderschaft durch die Räume des Kunstmuseums und die Gedankenwelten von Piene und so unterschiedlichen Träumern wie Rainer Maria Rilke und Harald Welzer, von Beuys bis Ovid. Mit Klappstühlen ausgerüstet wurde von Saal zu Saal, von Exponat zu Exponat gepilgert und Halt gemacht für geschickt ergänzende Lesungen und Inspirationen. Das Celler Publikum ließ sich ganz offensichtlich gerne auf die persönliche Faszination ein, die diese Autoren in ihren Texten zur Sprache brachten.

„Ja, ich träume von einer besseren Welt“, hat Otto Piene gesagt – „sollte ich von einer schlechteren träumen?“ Und Piene beließ es nicht nur in dieser wenig fassbaren Höhe von Weltanschauung, Idealismus und Utopie, sondern versuchte mit Worten und Taten – seinem Verständnis und seinem Ausdruck von Kunst – seine Träume von einem besseren, altruistischen, glücklichen Leben zu verwirklichen und andere davon zu überzeugen: Ob fliegende Ballons als „Symbol für die Intensität des Moments“, Flugreisen als „Karawanen der Zukunft“ mit dem Zeug zu „Luftevents“ oder durch mehr Farbe und Form, auch abseits von Reklame, um mehr Dekoratives in die Innenstädte zu bringen: Stets ging es diesem Künstler auch um Lebenslust und Spaß – um Glücksmomente und das Gücklichsein.

Die Aufmerksamkeit und das gezeigte große Interesse an dem Vortrag war auch ein Verdienst der beiden Schauspieler und Rezitatoren des Abends: Johanna von Gutzeit und Alex Friedland gelang es, die Auswahl und Ausschnitte der Werke sowohl gefühlvoll wie eindringlich zu Gehör zu bringen. So wurde Bedeutsames, Schweres in luftigleicht-durchlässige Gedankenwolken verpackt, vor Selbstüberschätzung und Übermut gewarnt, von neuen Bewusstseinsebenen und Veränderungen, die passieren und anderen, die nötig wären, erzählt. Ein sanfter, aber nicht weniger eindringlicher Appell für „praktiziertes Nichteinverstandensein“, für Kultivierung statt Wachstum durch proklamierten Konsum. Zum Abschluss gab es Welzers „12 Regeln für den Widerstand“ – eine Anleitung zum Glücklichwerden – mit auf den Weg.

Doris Hennies Autor: Doris Hennies, am 04.02.2018 um 22:09 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Ermittlungen gegen Heckler & Koch wegen Bestechung

Stuttgart (dpa) - Die seit Jahren geführten Ermittlungen gegen den Waffenhersteller Heckler & Koch wegen möglicher Bestechung von Politikern ziehen sich hin. Es sei nicht davon auszugehen, dass sie «in absehbarer Zeit» abgeschlossen würden, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Stuttgart. ...mehr

Sahra Wagenknecht kocht bei «Grill den Profi»

Köln (dpa) - Die Linke-Fraktionsvorsitzende Sahra Wagenknecht kommt in die Kochshow «Grill den Profi». In der Vox-Sendung seien schon Weltmeister, Olympiasieger und Gäste aus dem Hochadel am Herd zu sehen gewesen, aber noch nie eine aktive Bundespolitikerin, teilte der Sender am Mittwoch mit. ...mehr

Älteste Feuerwehr der Gemeinde Südheide feiert Jubiläum

Mit Musik untermalt steigen die Wasserfontänen im Örtzepark in Hermannsburg leuchtend empor. So startete die Freiwillige Feuerwehr Hermannsburg am vergangenen Wochenende in ihr 125-jähriges Jubiläum. Sie ist damit die älteste Feuerwehr der Gemeinde Südheide und zählt zu den ältesten Wehren im… ...mehr

Ruhrfestspiele mit Dürrenmatt-Klassiker eröffnet

Recklinghausen (dpa) - Zum Abschied von den Ruhrfestspielen hat Intendant Frank Hoffmann nochmal eine solide Inszenierung abgeliefert. ...mehr

Bernhard und Ruth Koch gestorben: Großes Engagement für Eversen

Eversen trauert um das Lehrerehepaar Ruth und Bernhard Koch, das infolge eines schweren Verkehrsunfalles am 9. April in Celle ums Leben gekommen ist. Am Mittwoch wurden die beiden beigesetzt. ...mehr

Amy Schumer spricht über gewalttätigen Ex-Freund

Los Angeles (dpa) - Die Erinnerungen an einen gewalttätigen Ex-Freund sind für US-Schauspielerin Amy Schumer (36) immer noch sehr präsent. ...mehr

Schüler lernen am Zukunftstag im Celler Fürstenhof das Kochen

Edel, luxuriös und schick: Ein Besuch des Althoff-Hotels Fürstenhof in Celle lässt einen aus dem Staunen nicht mehr herauskommen. Stilvolle Möbel säumen den Weg zur Küche. Bereits morgens herrscht dort schon emsiges Treiben. Doch nicht nur Profis verrichteten gestern dort ihr Werk. Im Rahmen des… ...mehr

Den Schulen sei dank: Celler erringen wieder mehr Sportabzeichen

Da behaupte noch einer, die Gesellschaft werde immer bewegungsfauler. Die aktuellen Zahlen des Kreissportbund (KSB) Celle besagen etwas anderes: In der Region legen immer mehr Menschen die Prüfung zum Deutschen Sportabzeichen ab. Sind es 2016 noch 2437 Sportbegeisterte gewesen, die sich die bekannten… ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
26.05.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Klopp und Liverpool wollen Madrid entthronen

Kiew (dpa) - Trainer Jürgen Klopp will mit dem FC Liverpool im Champions-League-Finale Titelverteidiger…   ...mehr

DFB-Team startet nächste Woche WM-Feinschliff

Eppan (dpa) - Joachim Löw will in der kommenden Woche in der WM-Vorbereitung mit dem taktischen Feinschliff…   ...mehr

Garantie für Neuer - Löw: Wenn er zur WM geht, spielt er

Eppan (dpa) - Manuel Neuer wird bei der WM in Russland die Nummer eins sein, falls Joachim Löw den…   ...mehr

Südkoreas Präsident trifft überraschend Kim Jong Un

Seoul/Panmunjom (dpa) - Nach ihrem Gipfeltreffen im April haben sich der südkoreanische Präsident…   ...mehr

Kohl stufte «blühende Landschaften» als Fehler ein

Berlin (dpa) - Ex-Bundeskanzler Helmut Kohl hat nach dem Ende seiner Amtszeit laut einem «Spiegel»-Bericht…   ...mehr

Geschönte Berichte zu Mängeln bei der Bundeswehr?

Berlin (dpa) - Um die Einsatzbereitschaft der Bundeswehr ist es laut einer Prüfung des Bundesrechnungshofes…   ...mehr

Kiew berichtet vor Champions-League-Finale von Bombenalarm

Kiew (dpa) - Wenige Stunden vor dem Champions-League-Finale in Kiew hat die Stadt mehrere Metrohaltestellen…   ...mehr

Zverev gleich zum Start gefordert

Paris (dpa) - Gleich am ersten Turniertag wird es für Alexander Zverev bei den French Open ernst. Der…   ...mehr

Kopf-an-Kopf-Rennen im Abendprogramm

Berlin (dpa) - Im deutschen Fernsehen hat es am Freitagabend ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen drei Sendern…   ...mehr

EU-Kommissar Oettinger warnt Italien vor Euro-Krise

Brüssel (dpa) - EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger hat die künftige italienische Regierung davor…   ...mehr
SPOT(T) »

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

Paradiesisch

"Schreiben Sie doch nächste Woche mal, was Ihnen in Celle auffällt, wie Sie… ...mehr

Früh nach Celle

Früh aufstehen ist toll. Vor allem um 4 Uhr. Gut, das ist natürlich ein Scherz.… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG