Oscar-Kostprobe beim «Lunch der Nominierten»

Das traditionelle «Klassenfoto» mit lauter Oscar-Anwärtern beim «Lunch der Nominierten». Foto: Danny Moloshok/Invision Foto: Danny Moloshok

Los Angeles (dpa) - Steven Spielberg schäkert mit der Regisseurin Greta Gerwig, Meryl Streep grinst neben einer Oscar-Statue, Timothée Chalamet - mit 22 Jahren der jüngste Nominierte - schießt ein Selfie mitten im Starrummel.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie
Es waren nicht die Oscars, aber der traditionelle «Lunch der Nominierten» am Montag in Beverly Hills gab schon einen Vorgeschmack auf die Trophäengala. In knapp vier Wochen wird es im Dolby-Theatre in Hollywood ernst - lockerer ging es beim Probelauf im Ballsaal des Beverly Hilton Hotel mit gut 170 Nominierten zu.

Für ein paar Stunden kein Wettkampf, keine Konkurrenz: Die deutschen Regisseure Jan Lachauer und Jakob Schuh sind schon zum zweiten Mal dabei. «Profis sind wir damit nicht», scherzt Lachauer. «Aber wir konnten es entspannter angehen und uns auf das Essen und das lustige Zusammensein konzentrieren». Die gebürtigen Münchner sind mit ihrem Trickfilm «Revolting Rhymes» («Es war einmal...nach Roald Dahl») für einen Oscar in der Sparte «Animierter Kurzfilm» nominiert. Beide waren schon früher für Kurzfilm-Oscars im Rennen.

Kaum ein Star lässt sich den «Oscar Luncheon» entgehen. Willem Dafoe, Octavia Spencer, Guillermo del Toro, Daniel Kaluuya, Saoirse Ronan, Margot Robbie laufen über den roten Teppich, neben den weniger bekannten Gesichtern: Bühnenbildner sind dabei, Kameraleute, Spezialeffekte-Macher und Kurzfilmer. Auch die Hamburg-Media-School-Absolventin Katja Benrath feiert mit. Mit ihrem in Kenia gedrehten Film «Watu Wote/All Of Us» ist sie in der Kategorie «Live-Action-Kurzfilm» nominiert.

«Es ist auf jeden Fall locker», versichern Schuh und Lachauer. So seien sie einfach auf Gary Oldman («Darkest Hour») zugegangen und hätten sich vorgestellt und ein Foto gemacht.

Man stärkt sich beim Lunch mit Seebarsch, Spargel, edlen Desserts und Champagner, und erhält Ratschläge für die Oscar-Gala, wie Lachauer erzählt. Der Komiker Patton Oswalt habe ihnen scherzhaft eingeschärft, man sollte bei der Dankesrede auf der Oscar-Bühne auf keinen Fall sagen, dass man überrascht sei.

Akademie-Chef John Bailey schlägt einen ernsteren Ton an. Die Oscar-Akademie sei derzeit in einem riesigen Wandel, sagt er mit Blick auf die #MeToo-Debatte. Man sei gerade dabei, die verknöcherten Strukturen von Hollywoods schlimmsten Missbrauch aus der Welt zu schaffen. Die Organisation bemüht sich um mehr Vielfalt und hat schärfere Richtlinien gegen Sexismus und Diskriminierung geschaffen.

Die Krönung des Mittagessens ist das traditionelle «Klassenfoto», sechs Reihen, bunt gemischt. Promis und weniger bekannte Anwärter, darunter Maskenbildner, Cutter und Kameraleute, stehen dabei Schulter an Schulter, in der Mitte eine riesige Oscar-Statue.

Eine längere Prozedur, erklärt Jakob Schuh. «Das wird einer nach dem anderen namentlich auf diese riesige Bühne gerufen, jeder wird mit Applaus vorgestellt».

Bis zur Oscar-Verleihung am 4. März werden die beiden Kurzfilmer noch häufig im Rampenlicht stehen. Erst einmal geht es nach Berlin zurück, doch ab Mitte Februar werden sie ihren Trickfilm in San Francisco und Los Angeles in Studios und einem möglichst breiten Publikum zeigen. Schließlich stimmen die Akademie-Mitglieder noch eine knappe Woche vor der Oscar-Gala über die Gewinner ab.

In dem von der britischen Firma Magic Light Pictures produzierten Animationsfilm «Revolting Rhymes» treffen bekannte Märchenfiguren wie Schneewittchen, Rotkäppchen und der böse Wolf aufeinander. «Wir haben den Film mit viel Herz, ohne Zynismus, aber auch mit viel Herzblut gemacht», sagt Schuh über das in Hollywood bereits preisgekrönte Werk. Am Wochenende haben die beiden bei der Vergabe der Annie-Animationspreise schon eine Trophäe gewonnen.

Barbara Munker, dpa Autor: Barbara Munker, dpa, am 06.02.2018 um 08:39 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Rückenwind aus gesamter Union für Kramp-Karrenbauer

Berlin (dpa) - Die künftige CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer kann mit Rückenwind der gesamten Union ins neue Amt starten. ...mehr

US-Sonderermittler Mueller klagt 13 Russen an

Washington (dpa) - US-Sonderermittler Robert Mueller hat 13 Russen wegen des Versuchs angeklagt, die Präsidentschaftswahl 2016 in den Vereinigten Staaten beeinflusst zu haben. ...mehr

Stars feiern 60. Geburtstag mit Ellen DeGeneres

Los Angeles (dpa) - Mit einem großen Staraufgebot hat Moderatorin Ellen DeGeneres ihren 60. Geburtstag nachgefeiert. Bei der Party am Samstag in Beverly Hills ließen sich zahlreiche Prominente in einer eigens dafür aufgestellten Fotobox ablichten, wie US-Medien übereinstimmend berichteten. ...mehr

Merkel geht in die Offensive: Regiere volle vier Jahre

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will bei einer Zustimmung der SPD-Mitglieder zu einer großen Koalition volle vier Jahre im Amt bleiben. ...mehr

Unterlüßer Rheinmetall-Mitarbeiter zum Whistleblowing aufgerufen

Illegale Rüstungsexporte, Aufbau von Standorten in Krisen- und Kriegsgebieten sowie Korruption bei der Geschäftsanbahnung: Es sind schwerwiegende Vorwürfe, die Hermann Theisen aus Hirschberg an der Bergstraße (Baden-Württemberg) gegen Rheinmetall erhebt. Er hat alle Mitarbeiter des Rüstungskonzerns… ...mehr

Event-Cooking in Celle: Fein ausgehen in den Einkaufsmarkt

Koch Marcel Weiland hat am Mittwochabend die Gäste bei "real" begeistert. Ob Salat-Variation an Himbeer-Vinaigrette und Ziegenkäse-Taler oder heiße Ananas an Erdbeer-Fruchtsecco-Creme, er erklärte in für jeden verständlicher Weise. ...mehr

Bewaffneter Räuber lauert Koch vom MTV Eintracht auf

Es war kurz vor Mitternacht. Die letzten Gäste des Vereinsheims des MTV Eintracht Celle an der Nienburger Straße hatten am Dienstag die Sportsbar bereits verlassen. Nur der Koch erledigte noch ein paar Dinge, als er plötzlich in den Lauf einer Schusswaffe blickte. ...mehr

Polizei Celle kontrolliert Autofahrer auf Drogen

Drogen sind eine große Gefahr, nicht nur für die Konsumenten. Das gilt insbesondere im Straßenverkehr. Um dieser Gefahr verstärkt entgegenzuwirken, führte die Polizei Celle am Dienstag zwischen 13.30 und 19 Uhr eine Schwerpunktkontrolle direkt an der Hauptwache durch. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
20.02.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Deutsche Gold-Chance im Zweierbob der Frauen

Pyeongchang (dpa)- Das deutsche Olympia-Team hat heute bei den Winterspielen in Pyeongchang nur eine…   ...mehr

Bayern fast durch: Müller und Lewandowski mit Doppelpacks

München (dpa) - Die Bayern sind in Europa auf Kurs. Mit dem Vorteil einer langen Überzahl hat der…   ...mehr

Trump will Schnellschuss-Vorrichtungen verbieten lassen

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat das Justizministerium zu einem Verbot spezieller Vorrichtungen…   ...mehr

FC Bayern beginnt ohne Robben und Ribéry gegen Besiktas

München (dpa) - Der FC Bayern München beginnt am Abend im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League…   ...mehr

Wehrbeauftragter prangert Misere in der Bundeswehr an

Berlin (dpa) - Trotz milliardenteurer Reformanstrengungen hat sich die Ausrüstung der Bundeswehr nach…   ...mehr

Magazin: Weiteres Nazi-Liederbuch in Burschenschaft entdeckt

Wien (dpa) - In Österreich ist nach Darstellung des Magazins «Falter» ein weiteres antisemitisches…   ...mehr

Messis Premieren-Tor - Barça schafft Remis beim FC Chelsea

London (dpa) - Lionel Messi hat mit seinem ersten Tor gegen den FC Chelsea dem FC Barcelona eine gute…   ...mehr

Weit mehr als 200 Tote in syrischem Rebellengebiet

Damaskus (dpa) - Das syrische Rebellengebiet Ost-Ghuta nahe Damaskus hat eine der blutigsten Angriffswellen…   ...mehr

Eine Million Babys sterben am Tag ihrer Geburt

New York (dpa) - Babys in Pakistan, der Zentralafrikanischen Republik und Afghanistan haben nach Angaben…   ...mehr

Maas weist AfD-Kritik an Stolperstein-Aktionen scharf zurück

Berlin (dpa) - Der geschäftsführende Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat die Kritik des AfD-Politikers…   ...mehr
SPOT(T) »

Wiedervereinigung

Klaus Meine spitzt die Lippen – und wie ein junger Gott pfeift er den Wind… ...mehr

Plattschnacker

Horst Seehofer können die Einwohner von Becklingen locker in die Tasche stecken.… ...mehr

Zivilcourage

Meine Zivilcourage hat durchaus ihre Grenzen. Als vor einiger Zeit ein paar… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG