Beachsoccer Open: Am Celler Hafen wird's sandig

690 Tonnen Sand werden im Sommer am Celler Hafenbecken aufgeschüttet. Für drei Tage trifft sich Deutschlands Strandfußball-Elite auf der Allerinsel. Foto: Stefan Schurr / Montage cz

In diesem Sommer wird der Hafen zur Party-Sandkiste: Auf der Allerinsel steigen vom 1. bis 3. Juni die ersten Celler Beachsoccer Open. Da trifft sich in fast schon maritimer Atmosphäre die Elite des deutschen Strandfußballs am Celler Hafenbecken – und auch ein paar Lokalmatadore dürfen auf ungewohntem Untergrund mitkicken. 690 Tonnen feinster Sand sind schon bestellt.

CELLE. „Unserer Stadt mangelt es inzwischen an Sport-Highlights – vor allem für Jüngere. Wir wollen beweisen, dass man so ein Event nicht nur an den Stränden von Timmendorf oder Cuxhaven etablieren kann, sondern auch bei uns – fernab der Küste“, sagt Daniel Herzog. Der 28-Jährige aus Wietze organisiert das dreitägige Spektakel auf der Brachfläche an der Hafenstraße, wo dereinst Wohnhäuser entstehen sollen.

16 Beachsoccer-Teams sind dabei, darunter mit den Rostocker Robben der amtierende Deutsche Meister. Auch die Düsseldorfer Royals mit dem Kapitän der deutschen Strandfußball-Nationalmannschaft, Oliver Romrig, haben zugesagt. Hinzu kommen Teams von Hertha BSC aus Berlin, vom Hamburger SV bis hin zu den Bavaria Beach Bazis aus München. „Beachsoccer ist an den Stränden von Brasilien schon länger eine große Nummer, hierzulande aber im Vergleich zum Beachvolleyball noch nicht so populär. Das wollen wir ändern“, erklärt Herzog, der sich in der hiesigen Kickerszene mit seiner Facebookseite „Fußballportal Kreis Celle“ einen Namen gemacht hat. Neben den Granden der jungen Branche sind mit Oberligist MTV Eintracht sowie Bezirksligist TuS FC auch zwei Celler Teams eingeladen.

Die werden sich umstellen müssen, denn mit „normalem“ Fußball hat Beachsoccer wenig gemein: Auf dem engen Spielfeld (35 mal 26 Meter) wird mit vier Feldspielern und einem Torwart drei mal zwölf Minuten lang gespielt – barfuß und ohne Schienbeinschoner. Bekannte Namen ehemaliger Bundesliga-Profis sucht man auf Sand vergeblich. „Es gibt weniger Körperkontakt als auf dem Rasen und der Ball wird auf dem tiefen Untergrund viel gelupft“, erklärt Herzog. „Dadurch werden den Zuschauern mehr spektakuläre Aktionen wie Fallrückzieher geboten.“ Und das Publikum soll bei der „Ball-Buddelei“ ganz nah am Geschehen sein. Dazu werden an drei Seiten des Spielfelds Tribünen mit insgesamt 2000 Sitzen errichtet. Während die Plätze hinter den beiden Toren frei zugänglich sind, kostet der Eintritt auf der Haupttribüne zwischen 10 und 30 Euro – freier Blick auf das Celler Hafenbecken inklusive.

Wie man es vom Beachvolleyball her kennt, kommt auch bei der Strandvariante des Fußballs der Eventcharakter nicht zu kurz. Ein DJ reißt die Fans während der Spiele mit. Es gibt eine Partymeile mit Streetfood und auf einer Bühne soll eine Band spielen. Auf einer kleinen Sandfläche können sich Besucher selbst in der Aufbruchsportart Beachsoccer ausprobieren. Und Herzog, der seit kurzem beim TuS Celle FC im Tor spielt, hat noch eine Idee im Hinterkopf: „Neben der Beach-Arena ist noch Platz – da könnte man ein Riesenrad aufstellen.“

Heiko Hartung Autor: Heiko Hartung, am 06.02.2018 um 21:20 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Ermittlungen gegen Heckler & Koch wegen Bestechung

Stuttgart (dpa) - Die seit Jahren geführten Ermittlungen gegen den Waffenhersteller Heckler & Koch wegen möglicher Bestechung von Politikern ziehen sich hin. Es sei nicht davon auszugehen, dass sie «in absehbarer Zeit» abgeschlossen würden, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Stuttgart. ...mehr

Sahra Wagenknecht kocht bei «Grill den Profi»

Köln (dpa) - Die Linke-Fraktionsvorsitzende Sahra Wagenknecht kommt in die Kochshow «Grill den Profi». In der Vox-Sendung seien schon Weltmeister, Olympiasieger und Gäste aus dem Hochadel am Herd zu sehen gewesen, aber noch nie eine aktive Bundespolitikerin, teilte der Sender am Mittwoch mit. ...mehr

Älteste Feuerwehr der Gemeinde Südheide feiert Jubiläum

Mit Musik untermalt steigen die Wasserfontänen im Örtzepark in Hermannsburg leuchtend empor. So startete die Freiwillige Feuerwehr Hermannsburg am vergangenen Wochenende in ihr 125-jähriges Jubiläum. Sie ist damit die älteste Feuerwehr der Gemeinde Südheide und zählt zu den ältesten Wehren im… ...mehr

Ruhrfestspiele mit Dürrenmatt-Klassiker eröffnet

Recklinghausen (dpa) - Zum Abschied von den Ruhrfestspielen hat Intendant Frank Hoffmann nochmal eine solide Inszenierung abgeliefert. ...mehr

Bernhard und Ruth Koch gestorben: Großes Engagement für Eversen

Eversen trauert um das Lehrerehepaar Ruth und Bernhard Koch, das infolge eines schweren Verkehrsunfalles am 9. April in Celle ums Leben gekommen ist. Am Mittwoch wurden die beiden beigesetzt. ...mehr

Amy Schumer spricht über gewalttätigen Ex-Freund

Los Angeles (dpa) - Die Erinnerungen an einen gewalttätigen Ex-Freund sind für US-Schauspielerin Amy Schumer (36) immer noch sehr präsent. ...mehr

Schüler lernen am Zukunftstag im Celler Fürstenhof das Kochen

Edel, luxuriös und schick: Ein Besuch des Althoff-Hotels Fürstenhof in Celle lässt einen aus dem Staunen nicht mehr herauskommen. Stilvolle Möbel säumen den Weg zur Küche. Bereits morgens herrscht dort schon emsiges Treiben. Doch nicht nur Profis verrichteten gestern dort ihr Werk. Im Rahmen des… ...mehr

Den Schulen sei dank: Celler erringen wieder mehr Sportabzeichen

Da behaupte noch einer, die Gesellschaft werde immer bewegungsfauler. Die aktuellen Zahlen des Kreissportbund (KSB) Celle besagen etwas anderes: In der Region legen immer mehr Menschen die Prüfung zum Deutschen Sportabzeichen ab. Sind es 2016 noch 2437 Sportbegeisterte gewesen, die sich die bekannten… ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
22.05.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Ermittlungen in Bamf-Affäre gegen Behördenchefin Jutta Cordt

Nürnberg (dpa) - In der Affäre um Unregelmäßigkeiten beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge…   ...mehr

Harry und Meghan bei erstem offiziellen Termin

London (dpa) - Drei Tage nach ihrer Hochzeit sind Prinz Harry (33) und Meghan (36) schon ihren ersten…   ...mehr

Maas beschwört enge Bindung zu USA trotz Differenzen

Washington (dpa) - Zum Auftakt seines Antrittsbesuchs in Washington hat Bundesaußenminister Heiko Maas…   ...mehr

Aue dank Bertram-Dreierpack gegen KSC weiter Zweitligist

Aue (dpa) - Der Trainer weinte vor Glück und Erleichterung, der Matchwinner sicherte sich unverzüglich…   ...mehr

Gipfel zwischen Trump und Kim gerät in Gefahr

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat den Termin für sein mit Hochspannung erwartetes Gipfeltreffen…   ...mehr

Tony Martin im Zeitfahren Zweiter - Yates behauptet Spitze

Rovereto (dpa) - Nur 14 Sekunden haben Tony Martin zum ersten Tagessieg eines deutschen Rennfahrers…   ...mehr

FIFA entlastet Russland von Doping-Verdacht

Frankfurt/Main (dpa) - Die FIFA hat WM-Gastgeber Russland von den Doping-Verdächtigungen gegen Fußballer…   ...mehr

Druck auf Italiens «Schreckgespenster»-Koalition

Rom (dpa) - Noch vor der Amtseinführung einer neuen italienischen Regierung steht die populistische…   ...mehr

Ungerechte Relegation? Kiel klagt - Wolfsburg will vergessen

Hamburg (dpa) - Die Trauer über den verpassten Aufstieg in die Fußball-Bundesliga schlug beim Zweitligisten…   ...mehr

Prediger hielt Einladung zur Hochzeit für Aprilscherz

London (dpa) - US-Bischof Michael Curry hat an einen Aprilscherz geglaubt, als er eine Einladung als…   ...mehr
SPOT(T) »

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

Paradiesisch

"Schreiben Sie doch nächste Woche mal, was Ihnen in Celle auffällt, wie Sie… ...mehr

Früh nach Celle

Früh aufstehen ist toll. Vor allem um 4 Uhr. Gut, das ist natürlich ein Scherz.… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG