„Neurosige Zeiten“ für Hambührener Ensemble

Foto: Christina Matthies

Im Pfarrheim der katholischen Kirche in Hambühren herrscht an diesem Dienstagabend Hochbetrieb. „Ist die auch richtig herum drauf?“, fragt Laienschauspielerin Susanne Michels und zupft an der schwarzen Kurzhaarperücke, die sie sich soeben auf das eigentlich blonde Haar gedrückt hat. Schauspielkollegin Katharina Reimer mustert derweil kritisch den knappen Kimono von „Agnes“, alias AngeIa Wehrmaker. „Den müssen wir aber vor der Premiere nochmal aufbügeln“, findet sie.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

HAMBÜHREN. Die Theatergruppe „Lampenfieber“ probt gerade ihr aktuelles Stück – seit mittlerweile sechs Jahren unterhält die Laienspielgruppe das Publikum mit witzigen Komödien. „Die Leute kommen zu unseren Aufführungen, weil sie was zum Lachen haben wollen“, sagt Michels, die das inzwischen elfköpfige Ensemble 2012 gegründet hat. „Ursprünglich waren wir eine reine Frauentruppe“, erzählt sie, „was die Auswahl der passende Stücke nicht immer einfach gemacht hat. In diesem Jahr haben wir zum ersten Mal einen Mann dabei.“

„Hahn im Korb“ ist Michael Weinrich, der auf der Bühne gerade „Rolf“, einen etwas unbedarften Beschäftigungstherapeuten, mimt – und an der Rolle sichtlich Spaß hat. „Ich find‘s toll, hier dabei zu sein“, sagt er. „Die Gruppe ist auf der einen Seite total aufeinander eingespielt, auf der anderen Seite aber auch total offen.“

Neuling Katharina Reimer fühlt sich ebenfalls gut von ihren Mitspielerinnen aufgenommen. Und apropos Lampenfieber: Das habe sich bei ihr bis jetzt eigentlich noch gar nicht so richtig eingestellt, verrät sie. Vielmehr erlebe sie immer wieder etwas Neues. „Als ich das erste Mal meinen Text bekommen habe, dachte ich: ‚Das schaffst Du nie“, berichtet sie und lacht.

In diesem Jahr zeigt die Theatergruppe „Lampenfieber“ die Komödie „Neurosige Zeiten“ von Winnie Abel. Wie empfängt man Besuch in einer Nervenheilanstalt, ohne dass der Besuch merkt, dass er sich in einer solchen befindet? Diese Frage stellt sich Agnes Adolon, Spross einer reichen Hoteldynastie. Agnes‘ Mutter meldet spontan ihren Besuch an, geht dabei aber davon aus, dass Agnes in einer Villa residiert. Kurzerhand sollen die Mitbewohner aus Agnes‘ skurriler Psychiatrie-Wohngruppe nun versuchen, wie ganz normale Menschen zu wirken. Und so nimmt das wahnwitzige Verwechslungsspiel seinen Lauf.

„Vorhang auf zur Premiere“ heißt es am Samstag, 10. Februar, um 19.30 Uhr im Pfarrheim der katholischen Kirche, Eichendorffstraße 11 in Hambühren. Weitere Aufführungen finden am Sonntag, 11. Februar, sowie am Samstag, 17. Februar, und Sonntag, 18. Februar, jeweils um 15.30 Uhr statt. Der Eintritt beträgt acht Euro für Erwachsene, Kinder zahlen fünf Euro. Karten sind in den Pfarrbüros St. Ludwig Celle und Heilige Schutzengel in Hambühren sowie bei der „Pusteblume“ in Winsen erhältlich. Kartenreservierungen werden unter Telefon (05084) 4000131 sowie auf der Internetseite www.hl-schutzengel-hambuehren.de entgegen genommen.

Christina Matthies Autor: Christina Matthies, am 07.02.2018 um 16:36 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Ermittlungen gegen Heckler & Koch wegen Bestechung

Stuttgart (dpa) - Die seit Jahren geführten Ermittlungen gegen den Waffenhersteller Heckler & Koch wegen möglicher Bestechung von Politikern ziehen sich hin. Es sei nicht davon auszugehen, dass sie «in absehbarer Zeit» abgeschlossen würden, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Stuttgart. ...mehr

Sahra Wagenknecht kocht bei «Grill den Profi»

Köln (dpa) - Die Linke-Fraktionsvorsitzende Sahra Wagenknecht kommt in die Kochshow «Grill den Profi». In der Vox-Sendung seien schon Weltmeister, Olympiasieger und Gäste aus dem Hochadel am Herd zu sehen gewesen, aber noch nie eine aktive Bundespolitikerin, teilte der Sender am Mittwoch mit. ...mehr

Älteste Feuerwehr der Gemeinde Südheide feiert Jubiläum

Mit Musik untermalt steigen die Wasserfontänen im Örtzepark in Hermannsburg leuchtend empor. So startete die Freiwillige Feuerwehr Hermannsburg am vergangenen Wochenende in ihr 125-jähriges Jubiläum. Sie ist damit die älteste Feuerwehr der Gemeinde Südheide und zählt zu den ältesten Wehren im… ...mehr

Ruhrfestspiele mit Dürrenmatt-Klassiker eröffnet

Recklinghausen (dpa) - Zum Abschied von den Ruhrfestspielen hat Intendant Frank Hoffmann nochmal eine solide Inszenierung abgeliefert. ...mehr

Bernhard und Ruth Koch gestorben: Großes Engagement für Eversen

Eversen trauert um das Lehrerehepaar Ruth und Bernhard Koch, das infolge eines schweren Verkehrsunfalles am 9. April in Celle ums Leben gekommen ist. Am Mittwoch wurden die beiden beigesetzt. ...mehr

Amy Schumer spricht über gewalttätigen Ex-Freund

Los Angeles (dpa) - Die Erinnerungen an einen gewalttätigen Ex-Freund sind für US-Schauspielerin Amy Schumer (36) immer noch sehr präsent. ...mehr

Schüler lernen am Zukunftstag im Celler Fürstenhof das Kochen

Edel, luxuriös und schick: Ein Besuch des Althoff-Hotels Fürstenhof in Celle lässt einen aus dem Staunen nicht mehr herauskommen. Stilvolle Möbel säumen den Weg zur Küche. Bereits morgens herrscht dort schon emsiges Treiben. Doch nicht nur Profis verrichteten gestern dort ihr Werk. Im Rahmen des… ...mehr

Den Schulen sei dank: Celler erringen wieder mehr Sportabzeichen

Da behaupte noch einer, die Gesellschaft werde immer bewegungsfauler. Die aktuellen Zahlen des Kreissportbund (KSB) Celle besagen etwas anderes: In der Region legen immer mehr Menschen die Prüfung zum Deutschen Sportabzeichen ab. Sind es 2016 noch 2437 Sportbegeisterte gewesen, die sich die bekannten… ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
24.05.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Real vs. Liverpool - Finale der Gegensätze

Kiew (dpa) - Zinédine Zidane gegen Jürgen Klopp, Weltfußballer Cristiano Ronaldo gegen Top-Torjäger…   ...mehr

Wolfsburger Final-K.o. nach Blackout von Popp

Kiew (dpa) - Alexandra Popp hatte ein schlechtes Gewissen.   ...mehr

Darüber wird auch geredet im Formel-1-Fahrerlager von Monaco

Monte Carlo (dpa) - Das Formel-1-Rennen von Monaco liefert mitunter auch bizarre Stories. Ein Einblick…   ...mehr

«Neue Ära des Datenschutzes»: Ab sofort gelten die EU-Regeln

Brüssel (dpa) - Nach zweijähriger Übergangsfrist gelten in Europa ab sofort einheitliche Datenschutzregeln.…   ...mehr

Merkel besucht Innovations-Hochburg in Südchina

Shenzhen (dpa) - Nach Abschluss ihrer politischen Gespräche in Peking ist Bundeskanzlerin Angela Merkel…   ...mehr

Trump sagt Nordkorea-Gipfel ab und droht mit Atomwaffen

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat das für den 12. Juni geplante Gipfeltreffen mit Nordkoreas…   ...mehr

Bamf-Affäre: Innenministerium hält an Behördenchefin fest

Berlin (dpa) - Das Bundesinnenministerium hat in der Affäre um unrechtmäßige Asylbescheide Forderungen…   ...mehr

Schachmann feiert Etappensieg beim Giro d'Italia

Prato Nevoso (dpa) - In beeindruckender Manier hat der Berliner Maximilian Schachmann den ersten Etappensieg…   ...mehr

Pleite gegen Lyon: Wolfsburg verpasst zweites Triple

Kiew (dpa) - Entkräftet und mit Tränen in den Augen sanken die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg zu…   ...mehr

Erneut israelischer Angriff auf Militärflughafen in Syrien

Damaskus (dpa) - Israelische Flugzeuge haben im Zentrum Syriens einen Militärflughafen der Regierung…   ...mehr
SPOT(T) »

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

Paradiesisch

"Schreiben Sie doch nächste Woche mal, was Ihnen in Celle auffällt, wie Sie… ...mehr

Früh nach Celle

Früh aufstehen ist toll. Vor allem um 4 Uhr. Gut, das ist natürlich ein Scherz.… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG