Celler Ausbildungsverein in Nöten

Als am vergangenen Wochenende die Deutschen Meistertitel im Hallenhockey verteilt wurden, durfte beim MTV Eintracht Celle zumindest ein bisschen mitgejubelt werden. Immerhin stand mit Nele Aring beim neuen Meister, dem Damenteam des Club an der Alster, eine Spielerin im Kader, die in Celle den Umgang mit Ball und Schläger erlernt hatte. Mit dem Herrenteam der Hamburger stand ebenfalls ein ehemaliger MTVE-Spieler im Finale: Für Carl Moritz Alt reichte es immerhin zum Vizetitel.

Celle. In ihrem Celler Heimatverein hingegen läuft es dieser Tage überhaupt nicht rund: Das Damenteam steigt abgeschlagen als Tabellenletzter aus der Oberliga ab. Die Herren wurden sogar aufgrund zweimaligen Nichtantretens aus der Oberliga ausgeschlossen.

Aring und Alt sind nur zwei von vielen talentierten Hockeyspielern, die in der Vergangenheit dem MTV Eintracht den Rücken gekehrt haben. Studienbedingt oder eben einfach, weil sie in höherklassigen Mannschaften ihr Glück versuchten. Dass die Basis für diese Erfolge an der Aller gelegt wurden, darauf können die Celler schon ein bisschen stolz sein. Nur selbst davon profitieren konnten sie nie wirklich. „Schön ist das natürlich nicht. Aber das ist eine altbekannte Geschichte. Es war von jeher schwierig für uns“, sagt MTVE-Abteilungsleiter Ronald Bahr über das Abwandern junger Hockeytalente.

Trotz der Abgänge konnte der Klub an der Nienburger Straße immer irgendwie mit der Situation umgehen: Für den Erwachsenenbereich gab es stets genügend Spieler, um schlagkräftige Truppen aufzubieten. Doch in dieser Hallen-Saison hat sich die Entwicklung drastisch ins Negative verkehrt. Dass der sportliche Niedergang der beiden Aushängeschilder des Klubs keinen Jubel zulässt, versteht sich von selbst. „Wir überprüfen uns ständig selbst und überlegen, wie wir es besser machen können“, sagt Bahr und kommt zu der Erkenntnis: „Wir müssen in allen Bereichen nachlegen.“

Acht Spielerinnen waren es allein im Damenteam, die seit dem Sommer des vergangenen Jahres die Mannschaft verlassen haben. Allerdings will Trainer Martin Winterhoff personelle Probleme allein für die sportlichen Misserfolge nicht gelten lassen. „Wir hatten manchmal schon eine mangelhafte Trainingsbeteiligung“, sagt er. Dadurch seien taktische Dinge zu kurz gekommen. „Aber es fehlte auch die Fitness“, so der Coach, der dennoch optimistisch in die Zukunft sieht. „Wir werden darüber sprechen und das schon hinkriegen“, sagt er, zumal auch junge Spielerinnen nachrücken würden.

Bei den Männern sieht es düsterer aus. Mehrfach war in dieser Saison gerade so ein spielfähiges Team zusammen gekommen. Als zum Jahresende drei altgediente Spieler auf aufgrund des für sie zu hohen Mitgliederbeitrages aus dem Verein austraten, verschärfte sich die Problematik. Als die Celler zum zweiten Mal aufgrund personeller Probleme ein Ligaspiel absagen mussten, wurde das Team vom Verband ausgeschlossen. Folge: Abstieg in die Verbandsliga.

In zwei Monaten beginnt die Feldsaison. Wie bis dahin die Situation in den Griff zu bekommen ist, darüber herrscht Unklarheit. Derzeit umfasst der Kader nur elf Spieler. „Das wird für eine Saison nicht reichen“, so Spielertrainer Winterhoff, der hofft, dass bis Ende Februar sechs neue Spieler hinzukommen. „Gespräche laufen.“

Aufgeben ist für die Verantwortlichen beim MTV Eintracht allerdings keine Option. Der eingeschlagene Weg, weiter auf die Jugendarbeit zu setzen, wird fortgeführt. Genügend Interessenten gibt es zwar, Bahr muss allerdings eingestehen, dass man in Sachen Mitgliederentwicklung noch nicht da ist, wo man hin will. Vor knapp zwei Jahren hatten die Celler Hockeyer begonnen, dass Nachwuchsspieler von A-Lizenztrainer Jörg Wehrmeister ausgebildet werden. „Im sportlichen Bereich macht das weiterhin Sinn. Er macht eine gute Arbeit“, meint der Abteilungsleiter. Finanziell sei man allerdings an der Grenze des Machbaren. Daher müssten die Mitgliederzahlen gesteigert werden.

Neue talentierte Hockeyspieler herauszubringen bleibe das Ziel. Und vielleicht bleiben irgendwann genügend Spieler in Celle, um im Erwachsenenbereich die Kräfte bündeln zu können. Zuversicht, dass das gelingt, herrscht beim MTVE durchaus. In einem Punkt ist sich Bahr allerdings sicher: „Bundesliga-Hockey werden wir so schnell nicht mehr in Celle erleben.“

Uwe Meier Autor: Uwe Meier, am 07.02.2018 um 17:07 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Rückenwind aus gesamter Union für Kramp-Karrenbauer

Berlin (dpa) - Die künftige CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer kann mit Rückenwind der gesamten Union ins neue Amt starten. ...mehr

US-Sonderermittler Mueller klagt 13 Russen an

Washington (dpa) - US-Sonderermittler Robert Mueller hat 13 Russen wegen des Versuchs angeklagt, die Präsidentschaftswahl 2016 in den Vereinigten Staaten beeinflusst zu haben. ...mehr

Stars feiern 60. Geburtstag mit Ellen DeGeneres

Los Angeles (dpa) - Mit einem großen Staraufgebot hat Moderatorin Ellen DeGeneres ihren 60. Geburtstag nachgefeiert. Bei der Party am Samstag in Beverly Hills ließen sich zahlreiche Prominente in einer eigens dafür aufgestellten Fotobox ablichten, wie US-Medien übereinstimmend berichteten. ...mehr

Merkel geht in die Offensive: Regiere volle vier Jahre

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will bei einer Zustimmung der SPD-Mitglieder zu einer großen Koalition volle vier Jahre im Amt bleiben. ...mehr

Unterlüßer Rheinmetall-Mitarbeiter zum Whistleblowing aufgerufen

Illegale Rüstungsexporte, Aufbau von Standorten in Krisen- und Kriegsgebieten sowie Korruption bei der Geschäftsanbahnung: Es sind schwerwiegende Vorwürfe, die Hermann Theisen aus Hirschberg an der Bergstraße (Baden-Württemberg) gegen Rheinmetall erhebt. Er hat alle Mitarbeiter des Rüstungskonzerns… ...mehr

Event-Cooking in Celle: Fein ausgehen in den Einkaufsmarkt

Koch Marcel Weiland hat am Mittwochabend die Gäste bei "real" begeistert. Ob Salat-Variation an Himbeer-Vinaigrette und Ziegenkäse-Taler oder heiße Ananas an Erdbeer-Fruchtsecco-Creme, er erklärte in für jeden verständlicher Weise. ...mehr

Bewaffneter Räuber lauert Koch vom MTV Eintracht auf

Es war kurz vor Mitternacht. Die letzten Gäste des Vereinsheims des MTV Eintracht Celle an der Nienburger Straße hatten am Dienstag die Sportsbar bereits verlassen. Nur der Koch erledigte noch ein paar Dinge, als er plötzlich in den Lauf einer Schusswaffe blickte. ...mehr

Polizei Celle kontrolliert Autofahrer auf Drogen

Drogen sind eine große Gefahr, nicht nur für die Konsumenten. Das gilt insbesondere im Straßenverkehr. Um dieser Gefahr verstärkt entgegenzuwirken, führte die Polizei Celle am Dienstag zwischen 13.30 und 19 Uhr eine Schwerpunktkontrolle direkt an der Hauptwache durch. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
21.02.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Eskalation in Syrien: UN und USA sind beunruhigt

Damaskus (dpa) - Wegen der Eskalation der Kämpfe in Syrien wächst international die Besorgnis. UN-Generalsekretär…   ...mehr

Nordkoreaner zeigten Pence kalte Schulter

Pyeongchang/Washington (dpa) - In letzter Minute hat Nordkorea ein geplantes Geheimtreffen der Schwester…   ...mehr

Bundesregierung verstärkt Schutz gegen Schweinepest

Düsseldorf (dpa) - Die Bundesregierung verstärkt die Vorkehrungen gegen eine Ausbreitung der Afrikanischen…   ...mehr

Saudi-Arabien bleibt über deutsche Regierung verärgert

München/Berlin (dpa) - Auch drei Monate nach einem diplomatischen Eklat zwischen Deutschland und Saudi-Arabien…   ...mehr

Trump trifft nach Schulmassaker Schüler und Lehrer

Washington (dpa) - Eine Woche nach dem Massaker an einer Schule in Florida mit 17 Toten will sich US-Präsident…   ...mehr

Weil: SPD setzt zu oft auf falsche Themen

Berlin (dpa) - Niedersachsens SPD-Ministerpräsident Stephan Weil sieht die Schwäche seiner Partei…   ...mehr

Viele Deutsche trauen Kramp-Karrenbauer Kanzleramt nicht zu

Berlin (dpa) - Die Unionsanhänger stecken große Hoffnung in die designierte CDU-Generalsekretärin…   ...mehr

Sylvester Stallone stellt klar: Ich lebe

Los Angeles (dpa) - Hollywoodstar Sylvester Stallone (71) hat als Reaktion auf einen bösen Internet-Scherz Gerüchte…   ...mehr

Erster Akt: Silberpfeil vs. Rote Göttin, die Enthüllung

Leipzig (dpa) - Silberpfeil vs. Rote Göttin, Teil eins: Weltmeister Mercedes und Ferrari lüften das…   ...mehr

Die Clooneys spenden für die Anti-Waffen-Bewegung

Los Angeles (dpa) - Die jugendlichen Anti-Waffen-Aktivisten in den USA erhalten prominente Unterstützung.…   ...mehr
SPOT(T) »

Wiedervereinigung

Klaus Meine spitzt die Lippen – und wie ein junger Gott pfeift er den Wind… ...mehr

Plattschnacker

Horst Seehofer können die Einwohner von Becklingen locker in die Tasche stecken.… ...mehr

Zivilcourage

Meine Zivilcourage hat durchaus ihre Grenzen. Als vor einiger Zeit ein paar… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG