Gefährliche Keime: BI Wietze fordert Konsequenzen

Die Wietzer Bürgerinitiative mit ihrer Vorsitzenden Uschi Helmers hatte schon vor Jahren vor gefährlichen Keimen gewarnt. Der Schlachthof leitet Wasser aus seiner Kläranlage in die Aller. Foto: Oliver Knoblich

Die Wietzer Bürgerinitiative gegen den Schlachthof fühlt sich bestätigt. „Wir sind uns der Gefahr durch die Verbreitung von multiresistenten Keimen bewusst. Es ist bekannt, dass gerade in der Hühnermast das Reserveantibiotikum Colistin eingesetzt wird“, sagt die BI-Vorsitzende Uschi Helmers.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

WIETZE. Täglich würden in Wietze 200.000 Hühner aus diesen Ställen angeliefert. Die BI habe sich bereits im Jahr 2010 an die zuständigen niedersächsischen und bundesdeutschen Behörden gewandt und auf eine amerikanische Studie hingewiesen. Die Antworten seien ähnlich wie jetzt gewesen. „Unsere Forderung nach einer Studie in Deutschland wurde entweder für nicht nötig gehalten oder mit fehlenden Mitteln für eine Studie begründet“, kritisiert Helmers.

Der NDR hatte in der Sendung „Panorama – Die Reporter“ am Dienstagabend die vielbeachtete Reportage „Auf der Spur der Superkeime“ gezeigt. Bei stichprobenartigen Untersuchungen von Gewässern waren Antibiotika-resistente Keime gefunden worden. Reporter des NDR hatten an insgesamt zwölf Stellen Proben genommen und testen lassen – unter anderem an Badeseen, Flüssen und Bächen. An allen untersuchten Orten waren sogenannte multiresistente Erreger nachweisbar.

Eine der Proben hatten die Reporter an der Aller in Wietze genommen – und zwar an der Stelle, an der das Abwasser des Hähnchenschlachthofs eingeleitet wird. Die Messergebnisse aus Wietze lagen im Hinblick auf die gefährlichen Keime im oberen Bereich aller zwölf Proben. Festgestellt wurden „zehn Mal so hohe Werte wie an den beiden Badeseen, die wir getestet haben“, sagte Christian Baars, einer der beiden Autoren des Films, der CZ. In der Aller wurden 44 multiresistente Keime pro 100 Milliliter nachgewiesen. „Für einen Fluss ist das nicht wenig. Damit hatten wir in der Form nicht gerechnet“, so Baars. Zudem wurden sogenannte Carbapenemasen gefunden. „Das sind Resistenzgene, die dazu führen, dass wichtige Reserve-Antibiotika nicht mehr wirken“, erläuterte der NDR-Journalist.

Ob die in der Aller nachgewiesenen multiresistenten Keime aus dem Schlachthof stammen, lässt sich nicht mit Sicherheit sagen. Es könnte auch verschiedene Quellen geben. Bekannt ist, dass in der Hähnchenmast Antibiotika eingesetzt wird. Der Betreiber des Schlachthofes „Celler Land Frischgeflügel“ ließ eine Anfrage der Celleschen Zeitung unbeantwortet. In der Fernsehreportage wird indes erwähnt, dass der Rothkötter-Konzern seine Schlachthof-Kläranlage nachrüsten will, um die Zahl der Keime zu reduzieren.

Die Wietzer Bürgerinitiative fordert unterdessen, dass der Antibiotikaeinsatz sowohl in der Human- als auch in der Veterinärmedizin reduziert wird. „In der Tierhaltung müssen die anfälligen Zuchtlinien durch robuste Rassen ersetzt werden und die Ställe müssen an die Tiere angepasst werden, nicht umgekehrt“, sagt Helmers. Jetzt sei die Politik am Zug: Der Einsatz von Reserveantibiotika in der Tiermast müsse verboten und Kläranlagen nachgerüstet werden. Außerdem müssten die Gesundheits- und Gewerbeaufsichtsämter bei Gewässer- und Bodenuntersuchungen Keime miteinbeziehen.

Multiresistente Erreger sind deshalb so problematisch, weil ihnen einige Antibiotika nichts mehr anhaben können, daran Erkrankte sind besonders schwer zu behandeln. Experten hatten sich nach der TV-Reportage besorgt geäußert. Das Landesgesundheitsamt versuchte gestern zu beruhigen. Resistenzgene seien in der Natur vorhanden, das sei völlig normal, sagte der Abteilungsleiter für Umwelthygiene im niedersächsischen Gesundheitsamt, Roland Suchenwirth. „Das ist für den Normalbürger mit gesunder Haut, mit gesundem Immunsystem erst mal kein Problem“, betonte er. „Kritisch wird das Ganze dann, wenn Patienten im Krankenhaus diese Keime haben.“ Betroffen seien dort vor allem stark immungeschwächte Menschen. Der Mediziner sagte, je mehr Antibiotika eingesetzt würden, umso größer werde das Problem der Gewässerbelastung.

Simon Ziegler Autor: Simon Ziegler, am 07.02.2018 um 17:52 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Ermittlungen gegen Heckler & Koch wegen Bestechung

Stuttgart (dpa) - Die seit Jahren geführten Ermittlungen gegen den Waffenhersteller Heckler & Koch wegen möglicher Bestechung von Politikern ziehen sich hin. Es sei nicht davon auszugehen, dass sie «in absehbarer Zeit» abgeschlossen würden, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Stuttgart. ...mehr

Sahra Wagenknecht kocht bei «Grill den Profi»

Köln (dpa) - Die Linke-Fraktionsvorsitzende Sahra Wagenknecht kommt in die Kochshow «Grill den Profi». In der Vox-Sendung seien schon Weltmeister, Olympiasieger und Gäste aus dem Hochadel am Herd zu sehen gewesen, aber noch nie eine aktive Bundespolitikerin, teilte der Sender am Mittwoch mit. ...mehr

Älteste Feuerwehr der Gemeinde Südheide feiert Jubiläum

Mit Musik untermalt steigen die Wasserfontänen im Örtzepark in Hermannsburg leuchtend empor. So startete die Freiwillige Feuerwehr Hermannsburg am vergangenen Wochenende in ihr 125-jähriges Jubiläum. Sie ist damit die älteste Feuerwehr der Gemeinde Südheide und zählt zu den ältesten Wehren im… ...mehr

Ruhrfestspiele mit Dürrenmatt-Klassiker eröffnet

Recklinghausen (dpa) - Zum Abschied von den Ruhrfestspielen hat Intendant Frank Hoffmann nochmal eine solide Inszenierung abgeliefert. ...mehr

Bernhard und Ruth Koch gestorben: Großes Engagement für Eversen

Eversen trauert um das Lehrerehepaar Ruth und Bernhard Koch, das infolge eines schweren Verkehrsunfalles am 9. April in Celle ums Leben gekommen ist. Am Mittwoch wurden die beiden beigesetzt. ...mehr

Amy Schumer spricht über gewalttätigen Ex-Freund

Los Angeles (dpa) - Die Erinnerungen an einen gewalttätigen Ex-Freund sind für US-Schauspielerin Amy Schumer (36) immer noch sehr präsent. ...mehr

Schüler lernen am Zukunftstag im Celler Fürstenhof das Kochen

Edel, luxuriös und schick: Ein Besuch des Althoff-Hotels Fürstenhof in Celle lässt einen aus dem Staunen nicht mehr herauskommen. Stilvolle Möbel säumen den Weg zur Küche. Bereits morgens herrscht dort schon emsiges Treiben. Doch nicht nur Profis verrichteten gestern dort ihr Werk. Im Rahmen des… ...mehr

Den Schulen sei dank: Celler erringen wieder mehr Sportabzeichen

Da behaupte noch einer, die Gesellschaft werde immer bewegungsfauler. Die aktuellen Zahlen des Kreissportbund (KSB) Celle besagen etwas anderes: In der Region legen immer mehr Menschen die Prüfung zum Deutschen Sportabzeichen ab. Sind es 2016 noch 2437 Sportbegeisterte gewesen, die sich die bekannten… ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
23.05.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Zwanziger in WM-Affäre wegen Steuerhinterziehung angeklagt

Frankfurt/Main (dpa) - In der Affäre um die Fußball-WM 2006 hat die Staatsanwaltschaft Frankfurt Anklage…   ...mehr

«Kein Zirkus» in Südtirol: Löw braucht Topniveau

Eppan (dpa) - Das Tor zum Teamhotel schloss sich sofort wieder. Ein Blick auf Deutschlands Fußballstars…   ...mehr

Koalition schnürt Milliardenpaket für die Pflege

Berlin (dpa) - Ein Milliardenpaket für mehr neue Stellen und bessere Arbeitsbedingungen soll die Personalnot…   ...mehr

Asylentscheidungs-Verbot für Bremer Bamf-Außenstelle

Berlin (dpa) - Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat als Konsequenz aus der Affäre um unrechtmäßige…   ...mehr

Internationaler Man-Booker-Preis für Olga Tokarczuk

London (dpa) - Erstmals geht der renommierte internationale Man-Booker-Literaturpreis nach Polen. Die…   ...mehr

US-Schriftsteller Philip Roth gestorben

New York (dpa) - «Reine Ausgelassenheit und tödlicher Ernst sind meine besten Freunde.» Misst man…   ...mehr

Vettel unsicher vor Monaco: Probleme von Spanien gelöst?

Monte Carlo (dpa) - Nach seinem problematischen Formel-1-Rennen in Spanien ist Sebastian Vettel unsicher,…   ...mehr

Niederländisches Königspaar in Luxemburg zu Gast

Luxemburg (dpa) - Das niederländische Königspaar ist zu einem dreitägigen Staatsbesuch in Luxemburg…   ...mehr

Zuckerberg-Anhörung in Brüssel als «Farce» kritisiert

Brüssel (dpa) - Eigentlich hätten sich die Fraktionsspitzen im Europaparlament ihre Fragen an Mark…   ...mehr

Sachsen-Anhalt: Linksextremismus-Kommission tagt erstmals

Magdeburg (dpa) - Die umstrittene Enquete-Kommission zur Untersuchung von Linksextremismus in Sachsen-Anhalt…   ...mehr
SPOT(T) »

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

Paradiesisch

"Schreiben Sie doch nächste Woche mal, was Ihnen in Celle auffällt, wie Sie… ...mehr

Früh nach Celle

Früh aufstehen ist toll. Vor allem um 4 Uhr. Gut, das ist natürlich ein Scherz.… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG