Chefvolkswirt rät Cellern: Aktienmarkt bietet weiterhin Chancen

Der Chefvolkswirt der Deutschen Vermögensberatung (DVAG), Ralf-Joachim Götz, warnt Privatanleger davor, nach den massiven Kursverlusten an der Wall Street in Panik zu verfallen. Foto: Christian Link

Nach den jüngsten massiven Kursverlusten an der Wall Street und anderen internationalen Börsen warnt der Chefvolkswirt der Deutschen Vermögensberatung (DVAG), Ralf-Joachim Götz, Privatanleger davor, in Panik zu verfallen. Die wirtschaftlichen Rahmendaten seien erfreulich wie lange nicht mehr, sagt der promovierte Wirtschaftsexperte im Gespräch mit der Celleschen Zeitung. Es sei weiterhin sinnvoll, in Aktienfonds zu investieren – allerdings nicht „für die nächste Urlaubsreise“, sondern für ein langfristiges Anlageziel in 10 bis 15 Jahren.

CELLE. „Die Börse ist keine Einbahnstraße“, betont Götz mit Blick auf den Kurseinbruch an der New Yorker Börse. Dahinter stecke unter anderem die Angst, dass die Zinsen in den USA schneller steigen könnten als bisher angenommen. Festverzinsliche Papiere und Staatsanleihen würden dadurch für Anleger wieder attraktiver. Dennoch: „Ein gut gemanagter Aktienfonds hat in 15 Jahren nie negativ abgeschnitten“, betont Götz. Am Ende seien die Renditen trotz Kursschwankungen deutlich höher, als wenn man das Geld auf dem Sparbuch geparkt hätte. Götz rechnet vor: Wer seit 1960 umgerechnet zehn Euro monatlich unter das Kopfkissen gepackt hätte, hätte heute knapp 7000 Euro. Auf dem Sparbuch wären es 18.000 Euro und bei einer Investition in einen Aktienfonds 150.000 Euro. „Das verdeutlicht die enorme Überlegenheit der Aktienfonds“, sagt der 57-Jährige.

Bedauerlich findet es Götz, dass etwa zehn Prozent des privaten Geldvermögens in Deutschland auf Sparbüchern liegt. „Die Deutschen sind eher sicherheitsorientiert“, sagt er. Im Vergleich zu anderen Ländern seien sichere Einlagen in Deutschland stärker gefragt als Aktien. Mit Blick auf die Nullzins-Politik der Europäischen Zentralbank (EZB) und einer Teuerung von knapp unter zwei Prozent sprach der Wirtschaftsexperte von einer „realen Enteignung“. Sparer hätten das Nachsehen, die Inflation würde die schmalen Gewinne auffressen. Auf der anderen Seite würden insbesondere die hoch verschuldeten EU-Staaten von der Geldpolitik der EZB profitieren. Denn für ihre Schulden müssten sie weniger zahlen. Das gelte natürlich auch für Deutschland.

Die Bewertung der EZB-Zinspolitik hänge immer von der jeweiligen Sichtweise ab, sagt Götz: Während sich Häuslebauer freuen, ärgern sich Sparer und Finanzunternehmen, die Produkte wie die Riester-Rente anbieten. Etliche Anbieter hätten sich angesichts geringer Renditen aus dem Markt zurückgezogen, erläutert der Chefvolkswirt.

Götz geht davon aus, dass die Zinsentwicklung in den USA in ein paar Jahren auch Deutschland erreichen werde. „Wir können uns nicht auf Dauer davon loslösen“, sagt er. Allerdings rechnet der Wirtschaftsexperte nicht vor 2019 mit einer Kursänderung in der Geldpolitik von EZB-Präsident Mario Draghi.

Götz empfiehlt Anlegern, auf Aktienfonds statt auf Einzelwerte zu setzen. Das sei weniger riskant. Darüber hinaus sollte das Kapital mit Blick auf das geplante Anlageziel rechtzeitig in eine sichere Geldanlage umgeschichtet werden.

Die Deutsche Vermögensberatung hat nach Götz‘ Angaben sechs Millionen Kunden in der Bundesrepublik, in Österreich und in der Schweiz. Im Celler und Uelzener Raum sind es rund 20.000 Kunden, um die sich 50 hauptberufliche Vermögensberater kümmern. Das Thema Baufinanzierung sei in der Region stark vertreten, sagt Götz. Weniger interessierten sich die Kunden für Aktien und andere Geldanlagen.

Oliver Gatz Autor: Oliver Gatz, am 09.02.2018 um 06:10 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Ein New Yorker futtert sich durch den Central Park

New York (dpa) - Steve Brill ist mal wieder auf Nahrungssuche, und heute ist er an einem Baumstumpf vor dem New Yorker Central Park fündig geworden. ...mehr

Französischer Starkoch Joël Robuchon gestorben

Paris (dpa) - Frankreich trauert um den international renommierten Spitzenkoch Joël Robuchon. Der Chef einer weltweiten Gastronomiegruppe starb am Montag im Alter von 73 Jahren in Genf, wie sein Pressebüro der Deutschen Presse-Agentur in Paris bestätigte. Erst im Januar war Frankreichs Gastronomiepapst… ...mehr

Heintz gewinnt EM-Silber - Hentke verpasst Medaille

Glasgow (dpa) - Lagenschwimmer Philip Heintz gab sich auch ohne den ersehnten ersten internationalen Langbahn-Titel zufrieden. ...mehr

Außenseiter hoffen auf Überraschung bei Celler Kreispokal-Quali

Neben drei Spielen in der Fußball-Kreisliga stehen auch fünf Spiele in der Qualifikationsrunde des Kreispokals auf dem Plan. Bis auf die ligainterne Begegnung der 1. Kreisklasse zwischen dem SV Eintracht Bleckmar und dem SV Hambühren, duellieren sich ausnahmslos Teams unterschiedlicher Spielklassen. ...mehr

Die deutschen Favoriten bei den European Championships

Berlin (dpa) - Große Namen von Olympiasiegern und Weltmeistern schmücken die deutschen Aufgebote für die sieben zeitgleich ablaufenden Europameisterschaften im Rahmen der European Championships vom 2. bis 12. August in Glasgow und Berlin. ...mehr

Celler Aidshilfe in Not

Da die Beratungsstelle "Infoline" umziehen musste, hat sich die Miete erhöht. Das bringt die Celler Aidshilfe finanziell in Bedrängnis. ...mehr

SV Nienhagen schwimmt mit der Elite

Ein neuer Deutscher Meister, der nicht zur EM nach Glasgow fährt, und eine 32 Jahre alte Bestmarke, die geknackt wird: die Deutsche Meisterschafte im Schwimmen schreibt ihre eigenen Geschichten – und mittendrin der SV Nienhagen, der Maike Höner als einzige Einzelsportlerin und zwei Damen-Staffeln… ...mehr

Donnersmarck-Film im Wettbewerb von Venedig

Venedig (dpa) - Der neue Film des deutschen Oscarpreisträgers Florian Henckel von Donnersmarck, «Werk ohne Autor», geht ins Rennen um den Goldenen Löwen beim Filmfest in Venedig. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
18.08.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Frust statt Euphorie: Eintracht nach Pokal-Aus unter Druck

Ulm (dpa) - 13 Wochen nach dem Pokalsieg ist die Euphorie bei Eintracht Frankfurt endgültig weg und…   ...mehr

Nahles bringt deutsche Hilfe für die Türkei ins Gespräch

Berlin (dpa) - SPD-Chefin Andrea Nahles hat deutsche Hilfe für die wirtschaftlich in Bedrängnis geratene…   ...mehr

In Stroboskopgewittern: Ulrich Rasche inszeniert in Salzburg

Salzburg (dpa) - Ulrich Rasche ist so etwas wie der Rockstar unter den deutschen Theaterregisseuren.…   ...mehr

Kovac froh über verhinderte Bayern-Blamage in Drochtersen

Drochtersen (dpa) - Nach der Beinahe-Blamage des großen FC Bayern beim Dorfclub SV Drochtersen/Assel…   ...mehr

«Genie»: Alle liegen Messi nach Tor Nummer 6000 zu Füßen

Barcelona (dpa) - Nach der verkorksten Fußball-WM mit Argentinien ist Lionel Messi beim FC Barcelona…   ...mehr

Union weist Scholz-Forderung nach Rentengarantie zurück

Berlin (dpa) - Die Unionsfraktion hat den Vorstoß von Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) scharf zurückgewiesen,…   ...mehr

Pergamonaltar im Dornröschenschlaf

Berlin (dpa) - Seit vier Jahren liegt der weltberühmte Pergamonaltar in einem Dornröschenschlaf. Versteckt…   ...mehr

Show-Giganten treffen in neuer Quiz-Sendung aufeinander

Köln (dpa) - Hier sind die großen Showmänner des deutschen Fernsehens in einer Sendung vereint: Bei…   ...mehr

Podiumsdiskussion: Kunstfreiheit contra Boykott

Bochum (dpa) - Mit einer Hausaufgabe entließ Ex-Bundestagspräsident Norbert Lammert am Samstag als…   ...mehr

Lance Armstrong besucht Jan Ullrich

Berlin (dpa) - Ex-Radprofi Jan Ullrich (44) hat Unterstützung von seinem früheren Rivalen Lance Armstrong…   ...mehr
SPOT(T) »

Gardofflsubbe

Nanu, was ist denn hier passiert? Keine Sorge, mit meiner Tastatur ist alles… ...mehr

Schlau

Sie kriegen einfach alles raus: Forscher. Zum Beispiel, dass am Herzen operierte… ...mehr

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG