Eine prächtige Party: Der 62. Wiener Opernball

Die US-amerikanische Schauspielerin Melanie Griffith und Richard Lugner. Foto: Herbert P. Oczeret, APA Foto: Herbert P. Oczeret

Wien (dpa) - Zwei junge Regierungschefs im Publikum, eine halbnackte Demonstrantin und ein zufriedener Hollywood-Star: Der 62. Wiener Opernball war eine prunkvolle Party mit dezenten oder derben politischen Signalen.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie
Für Aufsehen sorgte eine Femen-Aktivistin. Mit schwarzem Rock und langen Handschuhen, aber vom Kinn bis zum Bauchnabel textilfrei enterte die 25-Jährige den roten Teppich vor der Oper. Ihre Forderung: Der ukrainische Staatschef Petro Poroschenko solle verschwinden. Mehrere Polizisten griffen ein. Die Dame muss sich wegen Anstandsverletzung verantworten. Poroschenko gehörte zu den Polit-Promis, die auf dem diesjährigen Opernball auffallend präsent waren.

Der 52-jährige Poroschenko war Gast von Österreichs Staatsoberhaupt Alexander Van der Bellen. Mit besonderem Interesse wurde auch das Ball-Debüt von Neu-Kanzler Sebastian Kurz verfolgt. Der hatte mit dem irischen Ministerpräsidenten Leo Varadkar nicht nur einen schwulen Mann in seine Loge eingeladen, sondern auch einen Vertreter der neuen Polit-Generation. Kurz ist 31, Varadkar 39 Jahre alt.

Susanne Thier, die Freundin von Sebastian Kurz, musste auf einen Tanz mit ihrem Lebensgefährten verzichten. «Ich bin kein großer Ballgeher und ich bin vor allem ein schlechter Tänzer», meinte Kurz. Sein Wunsch: Der Ball mit seinem prächtigen Ambiente solle ein «tolle Visitenkarte» für das Land sein.

In der Kanzler-Loge saß auch - in einem Traum in Rot - die Menschenrechtsaktivistin Waris Dirie («Wüstenblume»). Sie warb erneut für eine bessere Bildung afrikanischer Frauen, damit sie sich gegen die brutale Tradition der Genitalverstümmelung besser wehren können. Außer Kurz kamen noch weitere Kabinettsmitglieder der neuen ÖVP-FPÖ-Regierung, Vizekanzler und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache zog den Skiurlaub vor.

«Es ist wunderschön» - Melanie Griffith, die Begleiterin von Unternehmer Richard «Mörtel» Lugner war bezaubert vom Wiener Glanz. Der 60 Jahre alte Hollywood-Star («Die Waffen der Frauen») trug ein hochgeschlossenes, schlichtes schwarzes Kleid des 2017 gestorbenen tunesischen Modeschöpfers Azzedin Alaia. Das Kleid sei schon 20 Jahre alt, aber sie trage es zu Ehren des toten Designers, verriet Griffith. Ein Statement in der #MeToo-Debatte wie beim Golden Globe, als viele Frauen Schwarz trugen, sei das aber nicht.

«Sie ist eine der wundervollsten Begleitungen, die ich je hatte. Ein Traum von einen Gast», lobte der 85-jährige Lugner, der ausgerechnet zum Ball erkältet war. So pünktlich, so unkompliziert und immer gut gelaunt, staunte der von oft zickigen Gästen traumatisierte Lugner über Griffith. Zum gemeinsamen Tanz reichte es aber nicht.

Seine «Ex» war auch da. Cathy Lugner kam, um sich zu amüsieren und um ihren ehemaligen Mann zu interviewen. Ein Privatsender hatte die 28-Jährige für den späteren Abend als Reporterin engagiert. Im Medientrubel stellte sie ihren Mann schließlich und musste sich anhören, dass Griffith deutlich pflegeleichter sei als sie. Die beiden hatten sich in einem Rosenkrieg vor einem Jahr getrennt. Inzwischen lebt Cathy wieder in Düsseldorf. Den Namen ihres Ehemanns werde sie erst dann ablegen, wenn es ihr passe. «Richard wollte mich drängen, aber dann sage ich: Jetzt erst recht nicht.»

Wer angesichts der neuen rechtskonservativen Regierung neuen Schwung für alte Opernball-Demonstrationen gegen das Establishment erwartet hatte, wurde enttäuscht. Der von der Kommunistischen Jugend Österreichs (KJÖ) unter dem leicht kannibalistischen Motto «Eat the Rich» («Iss die Reichen») organisierte Zug durch die Innenstadt war ein lauer Protest. Gerade einmal 100 Demonstranten zählte die Polizei.

Unter den 5150 Gästen waren auch US-Schauspielerin Lily James («Cinderella», «Die dunkelste Stunde»), Schauspieler Heiner Lauterbach, DJ Ötzi, der neue Trainer von Österreichs Fußballnationalelf, Franco Foda, und Modedesigner Harald Glööckler. Glööckler fiel vor allem durch seine Sturmfrisur à la voluminöser Irokesenschnitt auf. Das Geheimnis: Er habe sich seinen Kopf rasiert und trage nun nur noch wechselnde Haarteile, verriet der 52-Jährige im ORF. «Morgen früh bin ich wieder blond.»

Matthias Röder, dpa Autor: Matthias Röder, dpa, am 09.02.2018 um 12:43 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Film- und TV-Branche feiert Goldene Kamera

Hamburg (dpa) - Ein wenig Glanz aus Hollywood, viel Prominenz aus Deutschland: Bei einer Gala in Hamburg hat die Film- und Fernsehbranche am Donnerstagabend die Verleihung der Goldenen Kamera gefeiert. ...mehr

DFB: Vorerst keine Strafen nach Protesten bei Montagsspiel

Frankfurt/Main (dpa) - Nach den massiven Fanprotesten beim Montagabendspiel zwischen Eintracht Frankfurt und RB Leipzig wird der Deutsche Fußball-Bund vorerst keine Ermittlungen einleiten oder Strafen verhängen. Das betonte DFB-Vizepräsident Rainer Koch in einer Erklärung. ...mehr

Rückenwind aus gesamter Union für Kramp-Karrenbauer

Berlin (dpa) - Die künftige CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer kann mit Rückenwind der gesamten Union ins neue Amt starten. ...mehr

US-Sonderermittler Mueller klagt 13 Russen an

Washington (dpa) - US-Sonderermittler Robert Mueller hat 13 Russen wegen des Versuchs angeklagt, die Präsidentschaftswahl 2016 in den Vereinigten Staaten beeinflusst zu haben. ...mehr

Stars feiern 60. Geburtstag mit Ellen DeGeneres

Los Angeles (dpa) - Mit einem großen Staraufgebot hat Moderatorin Ellen DeGeneres ihren 60. Geburtstag nachgefeiert. Bei der Party am Samstag in Beverly Hills ließen sich zahlreiche Prominente in einer eigens dafür aufgestellten Fotobox ablichten, wie US-Medien übereinstimmend berichteten. ...mehr

Merkel geht in die Offensive: Regiere volle vier Jahre

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will bei einer Zustimmung der SPD-Mitglieder zu einer großen Koalition volle vier Jahre im Amt bleiben. ...mehr

Unterlüßer Rheinmetall-Mitarbeiter zum Whistleblowing aufgerufen

Illegale Rüstungsexporte, Aufbau von Standorten in Krisen- und Kriegsgebieten sowie Korruption bei der Geschäftsanbahnung: Es sind schwerwiegende Vorwürfe, die Hermann Theisen aus Hirschberg an der Bergstraße (Baden-Württemberg) gegen Rheinmetall erhebt. Er hat alle Mitarbeiter des Rüstungskonzerns… ...mehr

Event-Cooking in Celle: Fein ausgehen in den Einkaufsmarkt

Koch Marcel Weiland hat am Mittwochabend die Gäste bei "real" begeistert. Ob Salat-Variation an Himbeer-Vinaigrette und Ziegenkäse-Taler oder heiße Ananas an Erdbeer-Fruchtsecco-Creme, er erklärte in für jeden verständlicher Weise. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
24.02.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

«Reißt die Hütte ab»: Wunderteam feiert Eishockey-Silber

Pyeongchang (dpa) - Die stürmische Silberparty von Deutschlands Eishockey-Wunderteam war selbst für…   ...mehr

Merkel bindet Kritiker Spahn ins Kabinett ein

Berlin (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel will die Riege der CDU-Minister in ihrem Kabinett deutlich verjüngen…   ...mehr

Schalke bezwingt Leverkusen im Verfolger-Duell und klettert

Leverkusen (dpa) - Königsblau träumt wieder von der Königsklasse: Schalke 04 hat im Kampf um den Einzug…   ...mehr

Kämpfe in Syrien gehen trotz UN-Resolution weiter

Damaskus (dpa) - Trotz der Forderung des UN-Sicherheitsrats nach einer Waffenruhe in Syrien gehen die…   ...mehr

Deutsche Basketballer auf dem Weg zur WM

Tiflis (dpa) - Die deutschen Basketballer sind der Weltmeisterschaft 2019 in China einen großen Schritt…   ...mehr

Ernst August und Ekaterina von Hannover sind Eltern

Hannover (dpa) - Nachwuchs bei den Welfen: Ernst August und Ekaterina von Hannover sind Eltern eines…   ...mehr

Neue Anklage gegen Trumps Ex-Berater

Washington (dpa) - Die US-Demokraten haben in einem Memorandum republikanischen Vorwürfen widersprochen,…   ...mehr

Bollywood-Superstar Sridevi Kapoor gestorben

Neu Delhi (dpa) - Mit ihrer mitreißenden Leinwandpräsenz stellte sie oft genug ihre männlichen Filmpartner…   ...mehr

Grabeskirche in Jerusalem aus Protest geschlossen

Jerusalem (dpa) - Aus Protest gegen ein Gesetzesvorhaben und Steuerforderungen Israels haben Kirchenoberhäupter…   ...mehr

Nürnberg 0:0 in Bochum - Kiel verliert

Düsseldorf (dpa) - Der 1. FC Nürnberg kommt der Rückkehr in die Erstklassigkeit Schritt für Schritt…   ...mehr
SPOT(T) »

Zufallsfund

Sehr geehrte Türkei! Heute haben wir bei uns in der Redaktion die alten Bücherregale… ...mehr

Lima-Faktor

Erst musste ich lachen – aber dann hat es mich eigentlich gar nicht so sehr… ...mehr

Interna

Vordergrund macht Bild gesund. Niemals zu lange Bandwurmsätze schreiben. Es… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG