Bestsellerautorin in Celle: Ausstaffiertes Mittelalter

Sabine Ebert hatte mit dem Signieren ihres aktuellen Buches "Der junge Falke" allerhand zu tun. Foto: David Borghoff

Sabine Ebert hat am Donnerstagabend bei der Buchhandlung Decius gelesen. Dabei sprach sie auch über die Reihe „Game of Thrones“ von George Martin.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

ALTSTADT. Das Etikett „Spiegelbestseller“ prangt auf den anlässlich der Lesung am Donnerstagabend ausgelegten Büchern von Sabine Ebert in der Buchhandlung Decius. „Schwert und Krone“, „Das Geheimnis…“ oder „Der Traum der Hebamme“ lauten die Titel, die Cover der Reihe rund um das Leben der Hebamme Marthe im 12. Jahrhundert deuten auf reine Unterhaltungsliteratur.

Das Mittelalter als Schauplatz für Geschichten hat Konjunktur, und auch darüber hinaus liegt es im Trend: „Ich bin Mitglied in einer Mittelalter-Gruppe, zum Beispiel kochen wir nur mit Zutaten, die es damals schon gab. Die Männer trainieren Schwertkampf, und wir üben uns in höfischem Tanz“, berichtet die Autorin ihren zahlreich erschienenen Gästen.

Ihr ging schon vor dem Start der Veranstaltung das Herz auf beim Anblick der ausgelegten Bücher aus der Reihe „Game of Thrones“ von George Martin. „Er ist mit seiner Fantasy mehr am Mittelalter dran als etliche Historienromane“, sagt sie, und die durchscheinende Bewunderung lässt Vorbildcharakter vermuten.

Martin diente das Machtgerangel der Herrschergeschlechter in Europa als Inspiration, und deren Spuren folgt auch Ebert in ihrem neuen Buch „Der junge Falke“. Alle Figuren sind historisch belegt. „Ich habe mich dieses Mal nicht den einfachen Leuten gewidmet, sondern die Perspektive der Fürsten gewählt“, erläutert Ebert, die bei der Recherche für ihre Romane eng mit Historikern zusammenarbeitet. „Ich werde mehr erzählen als vorlesen, die Leute wollen erfahrungsgemäß etwas vom Drumherum wissen“, sagt sie zum Auftakt, und so entpuppen sich die zwei Stunden in der Buchhandlung eher als Historienvortrag denn als Lesung.

Die Autorin offenbart sehr großen Kenntnisreichtum. Die wenigen Sequenzen, die sie liest, deuten auf eine einfache Sprache ihrer Werke: „Wir Jungen werden die Welt verändern“, mangelt es den Herzögen Friedrich und Heinrich nicht an Selbstbewusstsein, das ihnen wohl die Abstammung in die Wiege gelegt hat. „Du bist von ebenso edlem Geblüt“, hieß es wenige Zeilen zuvor.

Sabine Ebert unterhält ihr Publikum sowohl mit Auszügen aus ihrem aktuellen Buch als auch mit historischen Fakten sehr gut, was allein angesichts der Namensgleichheit in den Herrscherdynastien eine Leistung ist. Die Schriftstellerin entschuldigt sich vorsorglich für den Fall, dass es ein wenig unübersichtlich werden sollte: „Die hießen damals alle Konrad, Friedrich und Heinrich. Heinrich war der ‚Kevin‘ des Mittelalters.“

Anke Schlicht Autor: Anke Schlicht, am 10.02.2018 um 04:16 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Celler feiert Triathlon-Fest - Brenneckes Siegertaktik geht voll auf

Ein echtes Triathlon-Fest haben Athleten und Zuschauer am Sonntag beim 31. Celler-BKK-Mobil Oil-Triathlon gefeiert. Bei allerbesten Sommerwetter hätten die äußeren Bedingungen für Celles traditionelles Triathlonevent nicht besser sein können. Die große Faszination des Triathlonsports kam sowohl… ...mehr

Ein New Yorker futtert sich durch den Central Park

New York (dpa) - Steve Brill ist mal wieder auf Nahrungssuche, und heute ist er an einem Baumstumpf vor dem New Yorker Central Park fündig geworden. ...mehr

Französischer Starkoch Joël Robuchon gestorben

Paris (dpa) - Frankreich trauert um den international renommierten Spitzenkoch Joël Robuchon. Der Chef einer weltweiten Gastronomiegruppe starb am Montag im Alter von 73 Jahren in Genf, wie sein Pressebüro der Deutschen Presse-Agentur in Paris bestätigte. Erst im Januar war Frankreichs Gastronomiepapst… ...mehr

Heintz gewinnt EM-Silber - Hentke verpasst Medaille

Glasgow (dpa) - Lagenschwimmer Philip Heintz gab sich auch ohne den ersehnten ersten internationalen Langbahn-Titel zufrieden. ...mehr

Außenseiter hoffen auf Überraschung bei Celler Kreispokal-Quali

Neben drei Spielen in der Fußball-Kreisliga stehen auch fünf Spiele in der Qualifikationsrunde des Kreispokals auf dem Plan. Bis auf die ligainterne Begegnung der 1. Kreisklasse zwischen dem SV Eintracht Bleckmar und dem SV Hambühren, duellieren sich ausnahmslos Teams unterschiedlicher Spielklassen. ...mehr

Die deutschen Favoriten bei den European Championships

Berlin (dpa) - Große Namen von Olympiasiegern und Weltmeistern schmücken die deutschen Aufgebote für die sieben zeitgleich ablaufenden Europameisterschaften im Rahmen der European Championships vom 2. bis 12. August in Glasgow und Berlin. ...mehr

Celler Aidshilfe in Not

Da die Beratungsstelle "Infoline" umziehen musste, hat sich die Miete erhöht. Das bringt die Celler Aidshilfe finanziell in Bedrängnis. ...mehr

SV Nienhagen schwimmt mit der Elite

Ein neuer Deutscher Meister, der nicht zur EM nach Glasgow fährt, und eine 32 Jahre alte Bestmarke, die geknackt wird: die Deutsche Meisterschafte im Schwimmen schreibt ihre eigenen Geschichten – und mittendrin der SV Nienhagen, der Maike Höner als einzige Einzelsportlerin und zwei Damen-Staffeln… ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
20.08.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

CDU-Spitze gegen Asyl-«Spurwechsel»

Berlin (dpa) - Die CDU-Spitze hat versucht, bei den heftig umstrittenen Sommerthemen im Asylrecht und…   ...mehr

Merkel zurückhaltend bei Scholz-Vorstoß zur Rente

Berlin (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat zurückhaltend auf den Vorstoß von Vizekanzler Olaf…   ...mehr

Nur wenige Flüchtlinge haben Bleiberecht erschlichen

Berlin (dpa) - Bei der Überprüfung von Asylentscheidungen des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge…   ...mehr

Freudentränen und Geschenke: Koreaner feiern Wiedersehen

Seoul (dpa) - Die Szenen sind herzzerreißend: Zum ersten Mal seit fast sieben Jahrzehnten sehen sich…   ...mehr

Außenminister Maas besucht KZ-Gedenkstätte Auschwitz

Oswiecim (dpa) - Als erster deutscher Außenminister seit 26 Jahren hat Heiko Maas das ehemalige deutsche…   ...mehr

Trotz Sturz in Hamburg: Ackermann heiß auf Deutschland Tour

Hamburg (dpa) - Am Montag saß Pascal Ackermann schon wieder auf dem Rad und gab nach einer Trainingsrunde…   ...mehr

Bale weckt königliche Hoffnungen: «Anspruch auf den Thron»

Madrid (dpa) - Die Fans im Santiago Bernabéu verabschiedeten Gareth Bale mit Standing Ovations, die…   ...mehr

Bundesligisten vor Saisonstart zwischen Lust und Frust

Frankfurt/Main (dpa) - Rekord-Champion Bayern München schwächelte, auch Vizemeister Schalke 04 verbreitete…   ...mehr

Historischer Triumph: Djokovic als Favorit nach New York

Cincinnati (dpa) - Vor einem Jahr befand sich Novak Djokovic noch in einer tiefen Sinnkrise. Von Verletzungen…   ...mehr

DFB und DFL laden zum Gipfel mit Löw und Bierhoff

Frankfurt/Main (dpa) - Für Bundestrainer Joachim Löw beginnen die Wochen der Wahrheit. Auf einem Gipfeltreffen…   ...mehr
SPOT(T) »

Gardofflsubbe

Nanu, was ist denn hier passiert? Keine Sorge, mit meiner Tastatur ist alles… ...mehr

Schlau

Sie kriegen einfach alles raus: Forscher. Zum Beispiel, dass am Herzen operierte… ...mehr

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG