„Jugend forscht“ zeigt ab Dienstag Celler Projekte

Lisa (links) und India vom Gymnasium Ernestinum erforschen Verhaltensweisen von Fischen. Foto: Oliver Knoblich

Insgesamt 48 Projekte gehen im Celler Regionalwettbewerb von „Jugend Forscht“ an den Start. Am Dienstag können sich Celler in der Alten Exerzierhalle selbst ein Bild davon machen.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

Celle. Ein Messer, einen Eierbecher, Gummibänder, Heißkleber, diverse Legosteine und -motoren und natürlich ein Ei – mehr brauchen Johann Brüns und Ole Mirete nicht für ihre selbst gebaute Ei-Schäl-Maschine. Der Eierbecher dreht sich auf einem Legomotor, das Messer ist mit Gummibändern an einigen Legosteinen befestigt und zerschneidet so die Schale des sich drehenden Eis.

Das Projekt der beiden 13-Jährigen ist nur eines von insgesamt 48, die in der kommenden Woche am 13. und 14. Februar im Celler Regionalwettbewerb von „Jugend Forscht“ gegeneinander antreten. Interessierte können sich alle Projekte am Dienstag zwischen 14 und 17 Uhr und am Mittwoch von 9.30 bis 13.30 Uhr in der Alten Exerzierhalle ansehen. Die Preisverleihung folgt am Mittwoch ab 15 Uhr.

Aquarium erforscht: Gemeinsam mit Johann und Ole nehmen 16 Schüler des Gymnasiums Ernestinum mit acht Projekten am Wettbewerb teil. Die Projekte sind weit gefächert. Während Simon Schurian (13) seinen Lego-Roboter dazu programmiert hat „Zweimal-zwei-Zauberwürfel“ zu lösen, kümmern sich India Brückner und Lisa Müller (beide 14) um das Schulaquarium und erforschen die Verhaltensweise von Fischen. Eine der bisherigen Erkenntnisse: Zebrabärblinge zeigen an roten Legosteinen größeres Interesse als an blauen.

Staubsauger gebaut: Auch hergestellt und gebaut haben die Schüler des Gymnasiums so einiges: Aus einer Plastikflasche, zwei Kartoffelsalatboxen, einigen Flaschendeckeln und einem Motor entstand der Staubsauger von Sonja Klameth (14) und Hailie-Jade Pirie (15). Angetrieben wird er von Solarzellen aus Pflanzenfarbstoffen, ebenfalls aus Eigenproduktion.

Nagellack kreiert: Kathy Christ und Annika Vogel (beide 14) haben ihr Interesse für Nagellack in ihren Versuch mit einfließen lassen und kurzerhand ihren eigenen hergestellt. „Ursprünglich sollte er umweltfreundlich werden“, erläutert Kathy, „aber das war bei den vielen Chemikalien die da immer drin sind einfach nicht möglich.“

Knete hergestellt: Besser lief es da bei Charlotte Knoop und Colin Hornbostel. Die beiden Zwölfjährigen haben mithilfe von Mehl, Wasser, Zitronensäure, Öl und Salz ihre eigene Knete hergestellt. „Die, die wir mit Lebensmittelfarbe gefärbt haben, könnte man eigentlich sogar essen“, berichtet Colin stolz. Aktuell arbeiten die Beiden daran, dass ihre Knete weniger schnell hart wird, danach haben sie Spezialeffekte wie leuchtende oder springende Knete geplant. Auch bei Aurelius Zand (14) und Julius Bruns (15) spielt Farbe eine Rolle. Sie forschen an einem Feststoff, der ähnlich wie Tinte bei Wärme seine Farbe verliert.

Bälle untersucht: Das einzige Physikprojekt des Ernestinums stammt von Jan-Phillip Radecke (13), Ruben Gröticke (13) und Eric Piening (15). Mithilfe einer selbst gebauten Wurfmaschine erforschen die drei Jungen Flugeigenschaften verschiedener Bälle.

„Es ist wirklich schade, dass es so ein Projekt bei uns früher nicht gab“, bedauert Lehrerin Annika Debus. „Die Arbeit an den Projekten macht sowohl den Kindern als auch uns Betreuern großen Spaß und es ist schön zu sehen, wie das Interesse stetig wächst.“

Sollte eines der Ernestinum-Projekte beim Regionalwettbewerb gewinnen, ginge es für die Siegreichen beim Landeswettbewerb weiter – entweder vom 12. bis 14. März in Clausthal-Zellerfeld (15- bis-21-Jährige) oder vom 5. bis 7. April in Oldenburg (bis einschließlich 14 Jahre). Der Bundeswettbewerb „Jugend forscht“ folgt dann vom 24. bis 27. Mai in Darmstadt.

Lea Kraft Autor: Lea Kraft, am 10.02.2018 um 05:17 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Sahra Wagenknecht kocht bei «Grill den Profi»

Köln (dpa) - Die Linke-Fraktionsvorsitzende Sahra Wagenknecht kommt in die Kochshow «Grill den Profi». In der Vox-Sendung seien schon Weltmeister, Olympiasieger und Gäste aus dem Hochadel am Herd zu sehen gewesen, aber noch nie eine aktive Bundespolitikerin, teilte der Sender am Mittwoch mit. ...mehr

Älteste Feuerwehr der Gemeinde Südheide feiert Jubiläum

Mit Musik untermalt steigen die Wasserfontänen im Örtzepark in Hermannsburg leuchtend empor. So startete die Freiwillige Feuerwehr Hermannsburg am vergangenen Wochenende in ihr 125-jähriges Jubiläum. Sie ist damit die älteste Feuerwehr der Gemeinde Südheide und zählt zu den ältesten Wehren im… ...mehr

Ruhrfestspiele mit Dürrenmatt-Klassiker eröffnet

Recklinghausen (dpa) - Zum Abschied von den Ruhrfestspielen hat Intendant Frank Hoffmann nochmal eine solide Inszenierung abgeliefert. ...mehr

Bernhard und Ruth Koch gestorben: Großes Engagement für Eversen

Eversen trauert um das Lehrerehepaar Ruth und Bernhard Koch, das infolge eines schweren Verkehrsunfalles am 9. April in Celle ums Leben gekommen ist. Am Mittwoch wurden die beiden beigesetzt. ...mehr

Amy Schumer spricht über gewalttätigen Ex-Freund

Los Angeles (dpa) - Die Erinnerungen an einen gewalttätigen Ex-Freund sind für US-Schauspielerin Amy Schumer (36) immer noch sehr präsent. ...mehr

Schüler lernen am Zukunftstag im Celler Fürstenhof das Kochen

Edel, luxuriös und schick: Ein Besuch des Althoff-Hotels Fürstenhof in Celle lässt einen aus dem Staunen nicht mehr herauskommen. Stilvolle Möbel säumen den Weg zur Küche. Bereits morgens herrscht dort schon emsiges Treiben. Doch nicht nur Profis verrichteten gestern dort ihr Werk. Im Rahmen des… ...mehr

Den Schulen sei dank: Celler erringen wieder mehr Sportabzeichen

Da behaupte noch einer, die Gesellschaft werde immer bewegungsfauler. Die aktuellen Zahlen des Kreissportbund (KSB) Celle besagen etwas anderes: In der Region legen immer mehr Menschen die Prüfung zum Deutschen Sportabzeichen ab. Sind es 2016 noch 2437 Sportbegeisterte gewesen, die sich die bekannten… ...mehr

CeBus sucht wieder Busfahrerinnen

„Wenn man etwas mit Menschen machen möchte, wird einem niemand als erstes Busfahrerin vorschlagen.“ Das musste auch Nicola Koch feststellen, als sie nach der Insolvenz ihrer Kneipe „Gegen den Strich“ auf der Suche nach einem neuen Job war. „Das ist kein Job, den man einfach so über die Arbeitsagentur… ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
19.05.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Eintracht feiert mit Zehntausenden Fans Pokal-Coup

Frankfurt/Main (dpa) - Eine Stadt im Ausnahmezustand: Nach der Rückkehr aus Berlin genossen die Pokal-Helden…   ...mehr

Traumhochzeit in Windsor: Beginn einer neuen Ära?

Windsor (dpa) - Einen Tag nach ihrer Traumhochzeit haben Prinz Harry (33) und Meghan (36) britischen…   ...mehr

Erste Hinweise auf manipulierte Asylbescheide Anfang 2016

Berlin (dpa) - In der Affäre um mutmaßlich manipulierte Asylentscheidungen in Bremen sind dem Bundesamt…   ...mehr

Nadal stoppt Siegesserie von Zverev und ist wieder Nummer 1

Rom (dpa) - Tennisprofi Rafael Nadal hat die imposante Siegesserie von Alexander Zverev gestoppt und…   ...mehr

«Deadpool 2» dominiert Kinocharts in Nordamerika

New York (dpa) - Der ungewöhnliche Comic-Held Deadpool hat sich auch mit seinem zweiten Film an die…   ...mehr

Venezuela wählt neuen Präsidenten: Kritik an Maduro

Caracas (dpa) - Inmitten der politischen und wirtschaftlichen Krise hat in Venezuela die umstrittene…   ...mehr

USA gewinnen im Prestigeduell mit Kanada Bronze

Kopenhagen (dpa) - Die USA haben sich im Prestigeduell mit Kanada die Bronzemedaille bei der Eishockey-Weltmeisterschaft…   ...mehr

Superstarker Yates baut Führung aus - Froome bricht ein

Sappada (dpa) - Vor dem Zeitfahren am Dienstag hat der überragende Simon Yates seinen Vorsprung an…   ...mehr

Gentrifizierungsgegner dringen in leerstehende Häuser ein

Berlin (dpa) - Hausbesetzer sind aus Protest gegen die prekäre Lage am Wohnungsmarkt in Berlin in mehrere…   ...mehr

Berlin holt EHF-Pokal - Torhüter Heinevetter überragend

Magdeburg (dpa) - Zum zweiten Mal nach 2015 haben die Füchse Berlin den EHF-Pokal gewonnen und damit…   ...mehr
SPOT(T) »

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

Paradiesisch

"Schreiben Sie doch nächste Woche mal, was Ihnen in Celle auffällt, wie Sie… ...mehr

Früh nach Celle

Früh aufstehen ist toll. Vor allem um 4 Uhr. Gut, das ist natürlich ein Scherz.… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG