Reichhaltiger Rundumschlag mit Tieren

Karikaturen mit Tieren aus mehr als 200 Jahren zeigt das Museum Wilhelm Busch in der Ausstellung „Zahme Viecher & wilde Bestien“ – hier zu sehen das Bild „La Pieuvre Russe“ (Die russische Krake, 1877/1878), Tomi Ungerers Werk ohne Titel von 1966 (kleines Bild oben) und „Für Marianne“ von Günter Kunert von 1971(kleines Bild unten). Foto: Julian Stratenschulte

Das Wilhelm-Busch-Museum in Hannover hat einen Zoo aufgemacht: Der Ausstellungstitel „Zahme Viecher & wilde Bestien: Tiere im Fokus der Karikatur“ macht unmissverständlich klar, wer hier durch beide Etagen des Hauses tobt beziehungsweise schleicht.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

HANNOVER. Rund 220 Exponate sind zu sehen, die Tour geht im 18. Jahrhundert los und endet in der Gegenwart. Manches hat sich im Laufe der Zeit nicht wesentlich geändert, zum Beispiel menschliche Eitelkeit und der spöttische Blick darauf: Um 1820 gestaltete ein anonymer Grafiker den „Hagestolz“ als Pfau – und stellte ihm auch gleich noch ein nicht minder blasiert dreinschauendes Hündchen an die Seite –, 1966 ließ Tomi Ungerer ein geschminktes Wesen mit hochhackigen Schuhen wohlgefällig in den Spiegel schauen, ein Wesen wohlgemerkt, das verdächtige Ähnlichkeit mit einem Mandrill hat.

Auch F. K. Waechter, dessen Nachlass das Busch-Museum besitzt, hat sich gern der Tiere angenommen. Der Klassiker „Wahrscheinlich guckt wieder kein Schwein“ fehlt nicht („Der musste einfach sein“, sagt Museumsdirektorin Gisela Vetter-Liebenow), und auch die Bilderfolge „Der König möcht kegeln“ wird mancher Fan kennen: Wenn ihre Majestät zum Spiel schreitet, kommt bei den Untertanen Missmut auf – weil sie als Kegel fungieren müssen. Selbstverständlich ist der Namenspatron des Hauses ebenfalls vertreten, und wer mit Wilhelm Busch diesbezüglich nur Fips, den Affen, in Verbindung bringt, wird durch diese variable Auswahl eines Besseren belehrt.

Eine Abteilung im Obergeschoss widmet sich den Wappentieren, zeigt den gallischen Hahn, den englischen Löwen oder den preußischen Adler. Hier gibt es zudem einen reichhaltigen Rundumschlag zum Thema „Politische Allegorie“: Eine Grafik von 1877/78 stellt Russland als gierige Krake dar, und aus heutiger Sicht etwas bizarr mutet angesichts der jüngeren Entwicklung ein Blatt aus den 60er Jahren an, thematisiert es doch den ausdrücklichen Wunsch Großbritanniens, der EWG beizutreten – de Gaulle stand solchen Plänen zumindest anfangs ablehnend gegenüber.

Walter Hanel wiederum nahm 1995 SPD-Persönlichkeiten aufs Korn: „Das waren noch Kampfhunde!“, seufzt da jemand vor Gemälden von Herbert Wehner und Helmut Schmidt, derweil als schmächtige Schoßhündchen Oskar Lafontaine und Rudolf Scharping die Szenerie betrachten.

Es ist schon toll, was die hauseigene Sammlung so zu bieten hat, und nicht zuletzt präsentiert das Museum in dieser Ausstellung stolz einige Neuerwerbungen, etwa Blätter aus der skurrilen Welt des Bernd Pfarr – auf einem davon steht „Heinzis Brief-Kurier“ vor einem im wahrsten Sinne des Wortes großen Problem: Wie soll der Postbote nur den in luftiger Höhe am Baum angebrachten Briefkasten für die Giraffen erreichen?

Die Ausstellung wird bis zum 21. Mai gezeigt im Wilhelm Busch – Deutsches Museum für Karikatur und Zeichenkunst, Georgengarten 1, in Hannover. Öffnungszeiten: dienstags bis sonntags sowie an Feiertagen, 11 bis 18 Uhr.
Jörg Worat Autor: Jörg Worat, am 13.02.2018 um 04:22 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Rizin-Fund: «Sehr wahrscheinlich» Terroranschlag vereitelt

Köln (dpa) - Drei Tage nach Sicherstellung des Bio-Giftes Rizin in einer Kölner Hochhauswohnung haben Ermittler bei einer neuen Durchsuchung offenbar keine weiteren brisanten Funde gemacht. ...mehr

Kinder sollen besser vor Dickmacher-Werbung geschützt werden

Saarbrücken (dpa) - Fast Food, Limonaden, Süßwaren: Die Bundesländer wollen Kinder und Jugendliche besser vor gezielter Werbung für Dickmacher schützen. Das haben die Verbraucherschutzminister der Länder in Saarbrücken beschlossen. ...mehr

Tunesier soll Bio-Waffen hergestellt haben

Köln (dpa) - Der in Köln gefasste 29-Jährige soll bereits seit mehreren Wochen biologische Waffen in seiner Wohnung hergestellt haben und bei der Produktion seines tödlichen Gifts weit fortgeschritten sein. ...mehr

Substanz in Kölner Hochhaus enthielt hochgiftiges Rizin

Köln (dpa) - Nach dem Fund von hochgiftigem Rizin in einer Kölner Hochhaus-Wohnung hat der Bundesgerichtshof Haftbefehl gegen den 29-jährigen Wohnungsinhaber erlassen. Es bestehe der dringende Verdacht des Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz, sagte ein Sprecher des Generalbundesanwaltes. ...mehr

Gesundheitsfest des Kreissportbundes im Französischen Garten

Trotz Freibadwetter fanden am vergangenen Freitag mehr als 100 weiteren Kinder ihren Weg zum Französischen Garten in Celle. Bei Temperaturen von fast 30 Grad standen Sport, Spiel und Spaß an diesem Nachmittag im Vordergrund. In Kooperation mit der Stadt Celle richtete der Kreissportbund (KSB) erstmalig… ...mehr

Samuel Koch in Hermannsburg: "Weiter wach und neugierig sein"

Leistungsturnen, zwölf Trainingseinheiten in der Woche, Abitur, Wehrdienst, Schauspiel­studium: Samuel Koch führt ein im wahrsten Sinne des Wortes bewegtes Leben – bis sein Unfall im Dezem­ber 2010 in der Fern­sehshow „Wetten, dass ..?“ alles von einer Sekunde auf die andere verändert.… ...mehr

Rekordverdächtige Ernte im Celler Land: Erdbeeren so billig wie lange nicht

Auf den Feldern im Celler Land herrscht Alarmstufe Rot: Die Erdbeersaison ist so früh und schnell gestartet wie lange nicht mehr. „Die Bestände sind im Mai sehr schnell gereift und jetzt kommt alles zugleich“, sagt Ralf Lienau vom Erdbeer- und Spargelhof Lienau aus Nienhagen. ...mehr

HIV-Selbsttests sollen bald leichter erhältlich sein

Berlin (dpa) - Für ein früheres Erkennen von Aids-Erkrankungen sollen Selbsttests auf eine HIV-Infektion voraussichtlich ab Herbst leichter erhältlich sein. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
19.06.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Merkel: Ziel bleibt europäische Antwort in Asylpolitik

Meseberg (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Bedeutung einer europäischen Lösung in der…   ...mehr

Merkel und Macron wollen Investitionsoffensive für Europa

Meseberg (dpa) - Deutschland und Frankreich wollen eine milliardenschwere Investitionsoffensive in Europa…   ...mehr

Trauriger Rekord: Nie gab es weltweit so viele Flüchtlinge

Genf (dpa) - Die Zahl der Flüchtlinge weltweit ist auf einem neuen Rekordstand. Kriege und Konflikte…   ...mehr

Steinmeier eröffnet Thomas-Mann-Haus

Los Angeles (dpa) - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat bei der Eröffnung des Thomas-Mann-Hauses…   ...mehr

Kolumbien verliert in Unterzahl - Kagawa und Osako treffen

Saransk (dpa) - Japans Bundesliga-Profis Shinji Kagawa und Yuya Osako haben Kolumbien um Bayern-Star…   ...mehr

Neuer nimmt Mitspieler vor Schweden-Spiel in die Pflicht

Watutinki (dpa) - Die Nerven sind angespannt, der Appell des Kapitäns ist deutlich: Trotz einer schonungslosen…   ...mehr

EU-Ratspräsident will Sammelpunkte für gerettete Flüchtlinge

Brüssel (dpa) - Bootsflüchtlinge sollen nach einem Vorschlag von EU-Ratschef Donald Tusk künftig…   ...mehr

Locarno Festival ehrt Paolo und Vittorio Taviani

Locarno (dpa) - Das Filmfestival im schweizerischen Locarno würdigt in seiner 71. Ausgabe das Lebenswerk…   ...mehr

Ex-Champions Mayer und Kohlschreiber erreichen Achtelfinale

Halle/Westfalen (dpa) - Die Ex-Champions Florian Mayer und Philipp Kohlschreiber haben beim Rasen-Tennisturnier…   ...mehr

Angeklagter gesteht Angriff auf Kippa tragenden Israeli

Berlin (dpa) - Zwei Monate nach dem Angriff auf einen Kippa tragenden Israeli in Berlin hat ein 19-jähriger…   ...mehr
SPOT(T) »

Gardofflsubbe

Nanu, was ist denn hier passiert? Keine Sorge, mit meiner Tastatur ist alles… ...mehr

Schlau

Sie kriegen einfach alles raus: Forscher. Zum Beispiel, dass am Herzen operierte… ...mehr

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG